Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Blair Witch 2 Trailer abspielen

Blair Witch 2

Das Grauen kehrt zurück.

USA 2000


Joe Berlinger


Tony Tsang, Peggy K. Chang, Erik Jensen, mehr »


Horror, 18+ Spielfilm

2,5
280 Stimmen

Freigegeben ab 16 JahrenFreigegeben ab 18 Jahren

Abbildung kann abweichen
FSK-16-Fassung
FSK 16
DVD  /  ca. 85 Minuten
Verleihpaket erforderlich
Nur diese Woche!
Regulär 2,49 €
Du sparst 20%
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Highlight
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,78:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 2.0 / 5.1 / DTS 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Hinter den Kulissen, Interviews, Musik-Video, Featurette, Trailer, DVD-Rom Part
Erschienen am:10.05.2001
Abbildung kann abweichen
FSK-18-Fassung
FSK 18
DVD  /  ca. 86 Minuten
Verleihpaket erforderlich
Nur diese Woche!
Regulär 2,49 €
Du sparst 20%
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Highlight
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,78:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 2.0 / 5.1 / DTS 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Hinter den Kulissen, Interviews, Musik-Video, Featurette, Trailer, DVD-Rom Part
Erschienen am:10.05.2001
Blair Witch 2
Blair Witch 2 (Blu-ray)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Blair Witch 2
Blair Witch 2 (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Blair Witch 2
Blair Witch 2
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Blair Witch 2
Blair Witch 2 (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Blair Witch 2
Blair Witch 2 (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Blair Witch 2

Weitere Teile der Filmreihe "Blair Witch"


Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Blair Witch 2

Burkittsville in unseren Tagen. Sechs Jahre sind seit dem unerklärlichen Verschwinden der Filmstudenten Heather Donahue, Joshua Leonard und Michael Williams in den Wäldern der Black Hills vergangen. Doch zur makabren Touristenattraktion wurde das kleine Städtchen im Bundesstaat Maryland erst seit dem vergangenen Sommer, als die Dokumentation 'Blair Witch Project' weltweit in die Kinos kam und zum Überraschungserfolg avancierte. Einer der wenigen in Burkittsville, die sofort eine Chance sahen, Geld aus der neugewonnenen Popularität des Fluches der 'Blair Witch' zu schlagen, ist der skrupellose Geschäftsmann Jeff Patterson. Pattersons jüngste Idee ist es, Touren in die Black Hills zu organisieren. Über das Internet versucht er, Interessenten für seine 'Blair Witch Hunt' zu finden.

Film Details


Blair Witch 2: Book of Shadows


USA 2000



Horror, 18+ Spielfilm


Sequel, Fluch, Internet, Hexen



09.11.2000


545 Tausend



Blair Witch

The Blair Witch Project
Blair Witch 2
Blair Witch

Darsteller von Blair Witch 2

Trailer zu Blair Witch 2

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu Blair Witch 2

Das soziale Netzwerk: Binäre Filmwelten im Online-Verleih

Das soziale Netzwerk

Binäre Filmwelten im Online-Verleih

Die endlos erscheinenden Möglichkeiten der digitalen Vernetzung faszinieren und erschrecken zugleich. Jetzt da Sie online sind, hier einige Filmvorschläge rund um den PC...

Bilder von Blair Witch 2 © Highlight

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Blair Witch 2

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Blair Witch 2":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Nachdem ich mir mit Begeisterung The Blair Witch Project angeschaut habe, dachte ich mir, jetzt muss die Fortsetzung her, denn dieser kann nicht viel schlechter sein! Doch der erste Dämpfer kam sofort zu Anfang, denn die Story in Blair Witch 2 dreht sich zwar wieder um die Hexe von Blair, allerdings hat sie rein gar nichts mit der Story des ersten Teils gemein, und wurde durch ein komplett neues Charakterfeld ersetzt. Zur Story: Eine Gruppe junger Jugendlicher wandelt auf den Spuren der ersten Blair Witch Opfer, und verbringen die Nacht auf dem ehemaligen Anwesen des Blair Witch Mörders. Am nächsten Morgen fehlen ihnen die letzten Stunden der Nacht in ihrem Gedächtnis, und der Horror beginnt, als sie nach und nach dem Grauen, dass sie in diesen Stunden begangen haben auf die Spur kommen, und sich hinterher, durch den Einluß der Hexe von Blair einzeln anfangen auf grausamste Art und Weise umzubringen. Also, an und für sich handelt es sich bei Blair Witch 2 um einen soliden Horrorshocker, der für Verwirrung und Shockmomente satt sorgt, und auch düstere Umgebung, und stimmige Musik mit sich bringt. Aber, und dass ist der Hauptkritikpunkt, haben sich sicherlich viele den Film ausschließlich gekauft, weil sie dachten, die packende Atmosphäre, und die STORY des ersten Teils wird wieder aufgegriffen, und fortgesetzt, und man wird nicht mehr im Dunkeln gelassen, wohin die ersten Blair Witch Opfer nun verschwunden sind, und wem sie zum Opfer gefallen sind. Darauf wird nämlich bei Blair Witch 2, abgesehen auf die überflüssigen Interviews am Anfang mit den Dorfbewohnern gar nicht eingegangen: Deshalb meine Empfehlung: Toller Horroshocker, der leider das Thema verfehlt!

am
naja
Kommt nich im entferntesten an die Klasse von »Blair Witch Projekt« heran, hat noch nichtmal wirklich was mit dem ersten Teil zu tun.
Ein ziemlicher Abklatsch der ehemals tollen Story und wahrscheinlich nur zum erneuten Abkassieren gedacht. 3 Sterne für die recht gute Schauspielereische Leistung der weiblichen Hauptrollen.

am
Erwartungsgemäß ist dieser Teil nicht der Brüller in der Blair Witch Story. Es geht rein um die Zeit nach dem Projekt, und so gut wie völlig gelöst von dem 1. Teil. Ein richtiges zweiter Teil ist das nicht.
So ganz grausam schlecht ist er aber auch nicht, irgendwie hat es in sich, daher von mir 3*. Wahrscheinlich wollte man in die 85Min, so viel wie möglich Story rein packen, daher stellenweise wirkt das ganze ein wenig "holzern"

Fazit: aus meiner Sicht, will man die ganze Blair Witch Story ein wenig greifen können, bleibt nichts anderes wie sich diesen Film anzuschauen.

am
Angesichts der Tatsache, daß "Blair Witch Project" in der Tat ein einmaliges Filmprojekt war, habe ich mir keine großen Hoffungen bezüglich Teil 2 gemacht. Um so überraschender, daß Teil 2 nüchtern betrachtet ein wesentlich besserer Film ist. Denn obwohl der erste Teil seit langer Zeit der erste Film war, der mich mit einem mulmigen Gefühl zurückließ, ist nicht zu bestreiten, daß er über alles Maß anstrengend war.
Teil 2 dagegen ist ein gut gemachter und spannender Psychotrip, bei dem am Schluß kaum Fragen offen bleiben, außer der, was nun Realität war und was Einbildung. Im besten Sinne des Wortes ein Gruselfilm, aber ganz ohne billige Splattereffekte oder computergenerierte Geister.
Ist übrigens die FSK18-Version, obwohl der Film eigentlich recht harmlos ist. Lediglich in den Flashbacks wird etwas gemetzelt, aber so undeutlich und schnell, daß man sich schon fragen kann, was da denn nun geschnitten wurde.

am
Psychothriller
Blair Witch 2 ist wie schon viele gesagt haben nur von der Thematik her mit Teil 1 verwandt, daher sollte man den Film auch losgelöst von Teil 1 betrachten.

Der Film kommt etwas langsam in Gang, baut jedoch nach und nach eine schaurige Atmosphäre auf...denn er setzt weniger aus Schockeffekte, sondern mehr auf Psychologie. Der Film baut auf Wahnvorstellungen auf und lässt den Zuschauer ständig überlegen, was er nun glauben soll und was nicht.

Mir hats ganz gut gefallen. Sicher gibt es besseres Material, aber für einen Psychotrip in der Nacht, am besten mit wuchtiger Surroundanlage, ist er recht gut geeignet.

am
Nach einer knappen halben Stunde fiel mir auf, dass ich den Möchtegern-Schocker schon einmal gesehen hatte. Nicht unbedingt ein Kompliment für einen Film, wenn im Oberstübchen keine nennenswerte Erinnerung zurückbleibt. Pluspunkt: Kein absolut lächerlicher B-Movie wie so viele Produktionen in diesem Genre, und auch die Schauspieler agieren solide. Was die Story oder die Gruselstimmung betrifft, kann Blair Witch 2 aber nicht wirklich überzeugen. Auch der "Wie blöd sind die eigentlich?"-Faktor ist manchmal hart an der Grenze. Fazit: Nur für absolute Genrefans.

am
Die vielfach vertretene Meinung, dass diese Fortsetzung besser als das Original (Blair Witch Project) ist, kann ich persönlich nicht vertreten. Blair Witch Project war ein origineller, außergewöhnlicher Film. Blair Witch 2 ein normaler Horrorfilm. Dass er ab 18 Jahren freigegeben ist, ist für mich unverständlich, da er bei mir weder Horror, noch Ekel, noch Angst oder sonst was ausgelöst hat. Man kann die ganze Zeit hinschauen ohne zu erschrecken o. ä. Das meiner Meinung nach Gute und Spezielle an Blair Witch Project war der Schritt für Schritt aufgebaute Psycho-Terror - durch die Kameraeinstellung, durch das Gerede und Geschrei der Schauspieler und durch die Geschichte. Diese Psycho-Ebene fehlt in der Fortsetzung voll und ganz.

Die Geschichte ist allerdings gut - Fortsetzungen von Blair Witch Project kann ich mir viele vorstellen, fände es gut, wenn noch ein paar Folgegeschichtchen auftauchen würden, denn die Hexe von Blair ist schon ein prima Ausgangsmaterial. Auch in diesem Film wagen sich mehrere Jugendliche in die Wälder der Black Hills, in denen die berüchtigte Hexe von Blair der Legende nach leben soll. Der Anfang ist lustig, unterhaltsam, etwas verwirrend, aber auch spannend. Nach einem ungewöhnlichen Vorfall verlässt die Gruppe dann jedoch die Wälder und kurz nach diesem Zeitpunkt fällt meiner Meinung nach die Spannung und die Geschichte qualitativ ab: die Gruppe sucht Unterkunft im Haus eines ihrer Gruppenmitglieder, um sich von dem Waldausflug erst mal zu erholen ... von jetzt an spielt leider nichts mehr im Wald oder außerhalb, nur noch innerhalb des Hauses (bis auf einen Einkaufs-Ausflug, der wiederum ein meiner Meinung nach gelungener Höhepunkt darstellt).

Klar haben Horrorfilme meist ein offenes Ende. Bei Blair Witch Project kann ich mich daran erinnern, dass damals tagelang nachgedacht und diskutiert wurde, was denn nun passiert sei. Es fand sich schließlich eine - wohl deutschlandweit *lach* - einstimmige Meinung, was passiert sein muss .... Blair Witch 2 endet jedoch so konfus, dass man gar keine Ahnung hat, was man nun denken soll. Man kann sich überhaupt keinen Reim daraus machen, wie nun alles passiert ist. Ich erwarte an dieser Stelle keine Logik, sondern einfach nur, dass sich gesehene Ereignisse zu einer Antwort zusammen setzen lassen. Dies war nicht der Fall und zum „Weiterdrübernachdenken" lädt der Film meiner Ansicht nach nicht ein. Leider. Allerdings finde ich, dass Blair Witch 2 nach einer Fortsetzung schreit! Eine einigermaßen logische Fortsetzung her, mit einem bisschen Psychoterror und schon sind wohl einige Blair Witch Project-Fans wieder versöhnt *grins*. Dennoch rate ich: anschauen, die Unterhaltung ist ganz gut, nur eben nicht so erstklassig wie der erste Teil.

am
Keine gelungene Fortsetzung .... mal wieder ein Teil zwei den man sich echt hätte sparen können.
Trägt der erste Teil (ob man will oder nicht) alleine durch seine Machart dazu bei, dass man ins grübeln kommt ob das alles echt ist oder nicht, ist der zweite Teil eine anstrengende Versuchung an den ersten Teil anzuknüpfen.

am
Der Film war nicht so der hit. Billiger nachfolger vom 1. Teil um noch mal etwas Geld zu scheffeln.

Kann man ansehen, aber getrost darauf verzichten.

am
Die Gruppe errichtet ihr Lager nahe den Grundmauern des Hauses, das Rustin Parr gehörte, einem Einsiedler, der für die Morde an sieben Kindern gehängt wurde. Sein Verbrechen trug das Zeichen der Hexe von Blair. Am Morgen nach ihrer ersten Nacht erwachen die Camper ohne Erinnerung, sich überhaupt schlafen gelegt zu haben. In ihrem Gedächtnis fehlen die letzten fünf Stunden der Nacht. Das ist der Auftakt zu einem brutalen Crescendo des Schreckens, in dem sich Legende und Realität auf ebenso bestürzende wie blutrünstige Weise miteinander verstricken. Die Expeditionsteilnehmer wissen nicht mehr, was Wirklichkeit und was Einbildung ist. Sie beginnen immer stärker an ihrem Verstand zu zweifeln und steigern sich langsam in eine Massenhysterie hinein. Und zu spät entdecken sie, dass sie nicht alleine waren, als sie die Wälder verließen...
Nachdem der erste Teil in meiner Erinnerung als recht passabler Gruselfilm verankert war, dachte ich OK: vielleicht kann es die Fortsetzung ja noch toppen. Der Inhalt liest sich ja soweit ganz ordentlich. Und nachdem die meisten Filme dieses Genres eine gewisse "Vorlaufzeit" benötigen, um in die Puschen zu kommen, war ich auch hier ziemlich geduldig (obgleich Schauspieler, Dialoge, Effekte und Regie ziemlich konstant jegliche "Spannungskurve" nach oben vermieden!).
Hm, naja und was soll ich sagen: mir ging`s fast wie den Campern im Film: irgendwann kippen die Augendeckel halt zu, wenn so gar nix geht!
Daher:
Nur empfohlen bei Zusehern mit Einschlafstörungen! Gefährlicher Sekundenschlaf garantiert!!

am
Mir fällt eigentlich nicht viel Gutes zu dem Film ein. Ein typischer 2.Teil nach einem Überraschungserfolg des 1.Teils. Nichts gruseliges, nicht viel spannendes und ein plötzliches Ende.

am
für mich ein schlechter film ,aber ich fand den ersten teil auch nicht gut,mir fehlt halt alles was einen guten horrorfilm ausmacht

am
geht so
besser als der erste Teil allemal aber zum nochmal ansehen ungeeignet.

am
eher langweillig
Der film ist eher langweillig naja es geht sagen wirs mal so,

am
Zeitverschwendung....
Was soll das? Da ist ja die »Sendung mit der Maus\« spannender und gruseliger.....
War reine Zeitverschwendung.
Blair Witch 2: 2,5 von 5 Sternen bei 280 Bewertungen und 15 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Blair Witch 2 aus dem Jahr 2000 - per Post auf DVD zu leihen. Ein Film aus dem Genre Horror mit Tony Tsang von Joe Berlinger. Film-Material © Highlight.
Blair Witch 2; 16; 10.05.2001; 2,5; 280; 0 Minuten; Tony Tsang, Peggy K. Chang, Erik Jensen, Anja Baron, Kevin Murray, Ed Sala; Horror, 18+ Spielfilm;