Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Das Tribunal Trailer abspielen
Das Tribunal
Das Tribunal
Das Tribunal
Das Tribunal
Das Tribunal

Das Tribunal

Jenseits von Mut und Ehre.

USA 2002 | FSK 12


Gregory Hoblit


Colin Farrell, Marcel Iures, Bruce Willis, mehr »


Kriegsfilm

3,0
528 Stimmen

DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's
Paket- und Sendungspreise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.

DVD

Abbildung kann abweichen
Das Tribunal (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 116 Minuten
Vertrieb:20th Century Fox
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Spanisch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Deutsch für Hörgeschädigte, Spanisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Entfallene Szenen, Bildergalerie, Trailer
Erschienen am:23.01.2003

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Das Tribunal (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 125 Minuten
Vertrieb:20th Century Fox
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Letterbox, 1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital DTS 5.1, Englisch Dolby Digital DTS-HD 5.1, Französisch Dolby Digital DTS 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Französisch, Niederländisch, Schwedisch, Dänisch, Finnisch, Norwegisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Trailer
Erschienen am:23.04.2007
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's
Paket- und Sendungspreise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.

DVD

Abbildung kann abweichen
Das Tribunal (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 116 Minuten
Regulär 2,49 €
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:20th Century Fox
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Spanisch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Deutsch für Hörgeschädigte, Spanisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Entfallene Szenen, Bildergalerie, Trailer
Erschienen am:23.01.2003

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Das Tribunal (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 125 Minuten
Regulär 2,49 €
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:20th Century Fox
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Letterbox, 1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital DTS 5.1, Englisch Dolby Digital DTS-HD 5.1, Französisch Dolby Digital DTS 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Französisch, Niederländisch, Schwedisch, Dänisch, Finnisch, Norwegisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Trailer
Erschienen am:23.04.2007
Die VoD-Preise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV, per Apple AirPlay auf dem Apple TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Das Tribunal
Das Tribunal (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Die Shop-Preise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Das Tribunal
Das Tribunal (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
23% RABATT
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
9,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Fanshop
VB-Merch-Retro Tasse & T-Shirt im Fanshop
VB-Merch-Retro Tassen und T-Shirts im Fanshop
Weiße Keramiktasse und weißes T-Shirt mit dem bekannten VIDEOBUSTER-Retro-Filiallogo sind jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
ab 11,44 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Fanshop

Verwandte Titel zu Das Tribunal

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Das Tribunal

Deutschland im Dezember 1944. Der junge Lieutenant Thomas Hart (Colin Farrell) gerät in ein Kriegsgefangenenlager der Nazis. Die dort inhaftierten amerikanischen Soldaten sind den Schikanen der Aufseher und der erbarmungslosen Härte des Lagerkommandanten Werner Visser (Marcel Iures) ausgesetzt. Nur Colonel William McNamara (Bruce Willis) gelingt es, den Überlebenswillen der Männer zu stärken. Doch als zwei farbige Häftlinge ins Lager kommen, brechen rassistische Vorurteile auf und die angespannte Stimmung entlädt sich in einem Mord.

Film Details


Hart's War - Beyond courage, beyond honor.


USA 2002



Kriegsfilm


2. Weltkrieg, Gefangenschaft, Rassismus



30.05.2002


22 Tausend


Darsteller von Das Tribunal

Trailer zu Das Tribunal

Aktuelle Artikel Im Movie Blog

Movie Blog zu Das Tribunal

Aktuell gibt es noch keine Artikel zu diesem Film.

Spannende News zu den besten DVD und Blu-ray Starts, Collections, Starporträts und Gewinnspiele findest du im Movie Blog.

Bilder von Das Tribunal

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Das Tribunal

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Das Tribunal":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
erstklassiger Film. Wer genug hat von ''Ein Käfig voller Helden'' und einmal ein ernsteres Bild sehen will von Alltag in Gefangenenlagern ist hier gut aufgehoben. Ebenfalls ein gutes Beispiel das Rassismus keine ''deutsche Erfindung'' ist. Schade das Willis eher eine Nebenrolle hat, der Gerichtsprozeß zuviel Raum einnimmt und der Sabotageversuche nur als krönender Höhepunkt am Ende herhalten muß.

am
Der junge US-Offizier Hart (Colin Farrell) wird 1944 von Deutschen aufgegriffen und erkauft sich sein Ueberleben mit einem Verrat. Kurze Zeit spaeter wird er in ein Kriegsgefangenenlager abtransportiert. In diesem sorgt der ranghoechste amerikanische Inhaftierte, McNamara (Bruce Willis) fuer seine Unterbringung in einer Barracke mit niedrigen Dienstgraden. Wenig spaeter werden zwei weitere Offiziere, abgeschossene Piloten, in derselben Barracke einquartiert.

Sie sind schwarz.

Einem von ihnen wird Diebesgut untergeschoben, was die Deutschen mit Erschiessung ahnden. Sein Kamerad Scott (Terence Howard) wird spaeter scheinbar auf frischer Tat dabei gestellt, wie er den Verantwortlichen des Komplotts ermordet. Aus einer Laune heraus entspricht der Lagerkommandant Visser (Marcel Iures) dem Wunsch McNamaras, ein Tribunal einzuberufen und die Angelegenheit selbst zu regeln. Tatsaechlich aber soll dieses Tribunal nur Ablenkung von einem lange geplanten Ausbruchsversuch sein.

Klingt absurd, bietet aber theoretisch Potenzial: fuer eine filmische Aufarbeitung von Rassismus in Amerikas Streitkraeften vor der Kulisse eines faschistischen Deutschlands. Leider bleibt dieses Potenzial weitgehend ungenutzt; stattdessen erlaubt sich der Film anfaengliche Laengen, mit Bruce Willis eine kapitale Fehlbesetzung und gefaellt sich zu oft in wahlweise zu platten oder zu ueberzeichneten Charakteren. Am Ende bleibt ein maessig spannendes Kriminalstueck mit geringem Erinnerungswert.

am
Kriegsdrama über amerikanische Soldaten in einem deutschen Gefangenenlager im Jahre 1945. Der atmosphärisch dichte Film behandelt das Thema einmal auf andere Weise. Nachdem zwei Schwarze in das Lager eingeliefert werden mischen sich rassistische Töne unter den Soldaten. Der Film beginnt in der winterlichen Landschaft recht actiongeladen, hat dann im Mittelteil seine Längen um schließlich im leider typischen Patriotismus zu enden. Willis und Farrell spielen ihre Rollen in einem perfekt ausgestatteten Film recht gut.
Um wirklich gut zu sein und auch nachträglich im Gedächtnis zu bleiben, fehlt es dem Film leider an einigen Stellen.

am
Das der Film an den Kinokassen ein Flop war kann ich gar nicht nachvollziehen.
Okay, Bruce Willis spielt hier mal einen Helden der seine Heldentaten nicht ausführen kann. Man sieht immer nur die harte Fassade.
In dem Film steht Action nicht im Vordergrund sondern die Charaktere.
Das eigentliche WOW Gefühl bekam ich, als endlich klar wurde, das die Amis eigentlich nicht viel besser mit Menschen umgehen können wie die Nazis.
Vielleicht deshalb die teilweise erschreckende Sympatie mit dem Lagerkommandanten ?!
Das ganze sollte man nicht als realistisch ansehen.
Im richtigen Leben hätte es sowas sicher nicht gegeben.
Trotzdem fühlte ich mich gut unterhalten.

Zur BluRay Version:
Die Extras : ??? Welche Extras ?
Bild und Ton sind gut.
Ich dachte schon meine Nachbarn klingen gleich und fragen ob ein Flugzeug eingeschlagen ist bei uns :)

am
Gut gemeint und handwerklich auch gut gemacht, insgesamt jedoch belanglos. Die Rassismus-Thematik wirkt äusserst aufgesetzt und feiert letztlich wieder einmal den liberalen amerikanischen Helden, egal wo und wann er sich aufhält. Das mit Abstand Beste des Films ist der Score von Rachel Portman, den man sich isoliert anhören sollte, statt seine Zeit mit dem Fim zu verschwenden.

am
Kein Action-Film, kein Kriegsfilm sondern ein psychologisches Drama um Männer in einer außergewöhnlichen Situation: amerikanische Soldaten in einen deutschen Kriegsgefangenenlager im 2. Weltkrieg, das Vertrauen der Kameraden untereinander und die Unsicherheit über die alten Werte. Es geht nur noch ums Überleben. Mit der Inhaftierung zweier farbiger Soldaten entlädt sich die Spannung in Rassismus und Mord. Bruce Willis sehr überzeugend in seiner Rolle als Colonel McNamara und Colin Farrell als junger Lieutenant Thomas Hart, der schon deswegen der Kollaboration verdächtigt wird, weil er das Verhör überlebt hat und der nun versucht seinen Weg durch Recht und Unrecht, Macht und Ohnmacht und Gewalt und Stärke zu finden. Heroisches Ende, aber gut. Den Film muss man sich ansehen.

am
Enttäuschend....
Ich fand, dass dieser Film »nach wahren Begebenheiten« (auch in Hollywood-Maßstäben) der Kriegswirklichkeit nicht gerecht wird. Dazu ein Beispiel von dutzenden: ungefähr zur Hälfte des Films: ein Fluchttunnel aus dem Gefangenenlager. Voll beleuchtet und mit hölzernen Stützstreben. In einem Gefangenenlager? Woher kommt bitte der Strom für die Glühbirnen? Das Bauholz? Die Kabel? Das hatte im letzten Kriegsjahr 1944 doch nicht einmal mehr die deutsche Bevölkerung! Um es auf den Punkt zu bringen: der Streifen ist für eine Kriegsdoku zu unrealistisch und für einen Spielfilm zu unlogisch und leider zu langatmig. Daran ändert auch der gut spielende Bruce Willis nichts mehr.

am
Interessante Geshichte
Sicherlich nicht einfach zu beurteilen ob die Amerikanischen Soldaten damals im Gefangenenlager wirklich so »zuvorkommend« behandelt wurden wie in diesem Film dargestellt.
Nichtsdestotrotz schafft es der Film gekonnt einen in seinen Bann zu ziehen und die aussergewöhnliche Geschichte die ich zumindest in dieser Form noch nicht kannte tut das Ihrige dazu. Wer kein Problem mit einer gehörigen Portion Amerikanischem Patriotismus hat und auf eine spannende Geschichte steht ist hier genau richtig. Ausser ein paar weniger Abstriche gab es nicht viel auszusetzen.

am
Das Tribunal - Ein etwas anderer Kriegsfilm
Anhand des Covers könnte man Das Tribunal für einen Kriegsfilm halten und genauso fängt er auch an. Doch eigentlich geht es um einen Mord in einem deutschen Kriegsgefangenenlager und einen schwarzen Verdächtigen.
Der Film ist spannend inszeniert und bietet manche Überraschung. Mal eine andere Art von Kriegsfilm.

am
Nicht schlecht aber auch nichts besonderes.

am
Das Cover mag einen dazu verleiten anzunhmen das es sich um einen Kriegsfilm handelt. Doch bei diesem Film geht es nur zweitranging um den 2. Weltkrieg. Vielmehr steht die ''Front'' in ein Gefangenenlager abseits des Krieges im Vordergrund, indem ein ewiger Kampf um persönliche Ehre, Tapferkeit und Anerkennung herrscht.

Schade eigendlich das der Film in den Kinos nicht den Erfolg hatte und bei den Kritikern nicht so gut ''weggekommen'' ist, aber ein durchaus sehenswerter Film, der ein Ausleihen auf alle Fälle rechtfertig.

am
Ich war sehr auf den Film gespannt, da ich das Buch kannte, was mich unwahrscheinlich beeindruckt hatte. Und dann die Enttäuschung - vieles wurde gar nicht übernommen, anders dargestellt oder neu hineingebracht. Man macht sich seine eigenen Vorstellungen von den Charakteren, und die wurden leider gar nicht erfüllt. Wenn man das Buch nicht kennt, eigentlich ein ganz passabler Film, wenn doch, sollte man es beim Buch belassen.

am
Schwaches Drehbuch

Der Film hat mich nicht unterhalten. Darsteller und Inszenierung waren sicherlich nicht schlecht aber die Story hat mich überhaupt nicht gepackt.

am
Fängt total langweilig an. Man fragt sich, was hinter dem ganzen steckt und wo hier ein Sinn ist.
Nach ca. 45 Minuten kommt es dann zum Mord und man denkt : jetzt kommt ein wenig Spannung auf.
Aber weit gefehlt....der Film geht genauso langweilig weiter.
Es kommt dann zu einer Szene in welcher der "aha-Effekt" kommt und es wird klar, warum es zum Mord kam und warum man eine Gerichtsverhandlung wollte.
Aber das hilft einem auch nicht weiter.
Von der Geschichte her mit Sicherheit nicht schlecht, aber alles eher langweilig dargestellt - ohne Spannung.
Hätte man m.E. mehr rausholen können.

am
Gut gemacht und mit unvorhersehbaren Wendungen. Alles was ein guter Film braucht. Auch fand ich ganz gut, dass die deutschen mal nicht nur als tumbe Tötungsmaschinen dargestellt wurden, sondern uns (bin ja auch deutscher) eine gewisse Intelligenz zugebilligt wurde. Trotz Staraufgebot und eigentlich recht spannender Geschichte, bleibt der ganze Film aber dennoch etwas blutleer und fad. Kann man sich anschauen, ist aber kein muss.

am
Bruce Willis im Krieg? Eigentlich sehr unterhaltsam, allerdings langweilt die Story in einem Kriegsgefangenenlager dahin, während Colin Farrell (blas) sein "schauspielerisches Können" unter beweis stellen kann. Bruce Willis gibt den weisen Generel der im Hintergrund die Fäden zieht.
Ein düstere, schwer verdauliche aber nie wirklich spannende Kriegsgeschichte.

am
Alles wie immer! Heldentod statt Sensibilität!
»Das Tribunal« ist ein Film, der durch spannende Wendungen den Zuschauer immer wieder bei Laune hält. Gregory Hoblit lässt Bruce Willis bewusst die zweite Geige spielen, um ihn als Colonel grimmig und zwielichtig aussehen zu lassen. Anerkennenswert ist die schauspielerische Leistung der Charaktere, insbesondere die des Iren Colin Farrell, der die Rolle absolut authentisch wiedergibt. Soweit ein klasse Film, bis der typische Kardinalsfehler begangen wird: die packende Story gerät in den Hintergrund! Es wird Toten salutiert, jeder will sich fürs Vaterland opfern und die Amis zu Helden machen. Alles was dann noch übrig bleibt, ist der bittere Nachgeschmack von klebrigem Patriotismus.

am
Super
ist auch ein klase film. Ich muss sagen das B. Willis mal wieder ein super roööe spielt nur das ende was scheisse. wer auf krig filme dteht muss sich denn auch an schauen. einfach klasse

am
Für Bruce Willis Fans einfach unabkömmlich. Keine Action, aber immer spannend. Colin Farrell spielt ebenfalls einen guten Part. Film ist zu empfehlen.

am
ein fesselnder Film und jede Minute sehr gut umgesetzt
Dank der grossartigen schauspielerischen Leistung der drei Hauptdarsteller unter anderem ein brillianter Collin Farrel und ein genialer Bruce Willis ist dieser Film ohne Maske und spannend bis zum Ende! Klasse inzeniert!

am
Bruce WIllis mal ganz anders....er hat nur einmal eine Wumme in der Hând und schießt noch nicht einmal.
Der Film greift ein Thema auf, daß es wohl sehr selten im Amerikanischen Hero - Film zu sehen gibt.
Da werden amerikanische Gefangene im zweiten Weltkrieg im Deutschen Camp gehalten und unter den amerikanischen ''Hero´s'' entbrennt der klassische Rassisimus zwischen Weiß und Schwarz.
Eigentlich Stoff für einen guten Film, aber irgendiwe kommt er nicht so richtig in Fahrt und ereicht für mich gerade noch das Mittelmaß. Ich würde ihn nicht unbedingt empfehlen - schon garnicht eingefleischten ''Die Hard'' Fan´s
. Dafür wäre die Entäuschung dann wohl zu groß.

am
Ein Film um Ehre, Heldentum, Opferbereitschaft und Mut, aber auch Dinge wie Rassismus innerhalb der allierten Truppen wird gezeigt!

Interessante Aspekte, allerdings nicht wirklich fesselnd und daher nicht sonderlich sehenswert!

am
Handwerklich recht gut gemacht, kaum Action, etwas eigenwilliger Handlungsverlauf, nicht zuletzt wegen der wechselhaft "netten" Lager-Wächter.
Das Tribunal: 3,0 von 5 Sternen bei 528 Bewertungen und 23 Nutzerkritiken
Deine Online-Videothek präsentiert: Das Tribunal aus dem Jahr 2002 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Kriegsfilm mit Colin Farrell von Gregory Hoblit. Film-Material © 20th Century Fox.
Das Tribunal; 12; 23.01.2003; 3,0; 528; 0 Minuten; Colin Farrell, Marcel Iures, Bruce Willis, Jirí Maria Sieber, Bohumil Svarc, Dugald Bruce Lockhart; Kriegsfilm;