Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Everly Trailer abspielen

Everly

Die Waffen einer Frau.

USA 2014


Joe Lynch


Salma Hayek, Hiroyuki Watanabe, Joe Lynch, mehr »


Action, 18+ Spielfilm

2,8
203 Stimmen

Freigegeben ab 18 Jahren


Abbildung kann abweichen
Everly (DVD)
FSK 18
DVD  /  ca. 89 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:WVG Medien
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Niederländisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Featurette, B-Roll, Interviews, Trailer
Erschienen am:29.05.2015
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Everly (Blu-ray)
FSK 18
Blu-ray  /  ca. 93 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:WVG Medien
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch, Niederländisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Featurette, B-Roll, Interviews, Trailer
Erschienen am:29.05.2015
Everly
Everly (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Everly
Everly
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Everly
Everly (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Everly (Blu-ray), gebraucht kaufen
FSK 18
Blu-ray
Nur noch 5 verfügbar!
€ 5,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Vertrieb:WVG Medien
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch, Niederländisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Featurette, B-Roll, Interviews, Trailer

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Everly

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Everly

Als Everlys (Salma Hayek) Zuhälter und hochrangiger Yakuza-Boss Taiko (Hiroyuki Watanabe) herausfindet, dass sie eine FBI-Informantin ist, wird Everlys luxuriöse Bleibe zur tödlichen Falle. Um das vom Boss versprochene Kopfgeld zu kassieren, steht bald eine ganze schwer bewaffnete Armada von Profikillern vor der Tür. Gefangen in ihrer Wohnung, wehrt sich die unbedarfte Everly mit allen ihr zur Verfügung stehenden Mitteln und kennt dabei keine Gnade...

Im kompromisslos brutalen Action-Highlight 'Everly - Die Waffen einer Frau' zelebriert Regisseur Joe Lynch gekonnt sein Faible für Gewalt und inszeniert eine Fülle an überaus blutigen Kills. Dabei fiel seine Wahl für die titelgebende Protagonistin auf Salma Hayek ('Savages'), die als Femme fatale wider Willen über sich selbst hinauswachsen muss und auf knallharte Yakuza-Gangster, schwertschwingende Killer und sadistische Freaks trifft.

Film Details


Everly - Get out or die trying.


USA 2014



Action, 18+ Spielfilm


Killer, Kammerspiel, Waffen, Yakuza, Deutschland-Premiere




Darsteller von Everly

Trailer zu Everly

Bilder von Everly

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Everly

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Everly":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwenden Sie diesen Bereich ausschließlich für Ihre Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden Sie sich an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte Ihren persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehmen Sie also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in Ihrer Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte können Sie nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
"Everly" ist eine völlig überdrehte Action-Klamotte, die einiges an Potential verschenkt. Der abgedrehte Streifen kann zwar mit einer sexy Hauptdarstellerin, Coolness, teils guten Einfällen, Gewalt u. knackigen Gore-Szenen aufwarten, leider schaffte man es hier aber nicht das Ganze überzeugend zu präsentieren. Die blutige Action ist zwar gut und es gibt auch ein paar wirklich amüsante Szenen. Im nächsten Moment warten aber schon wieder absolut dämliche Szenen auf und das Ganze wird immer wieder zu comichaft übertrieben dargestellt. Die Coolness wirkt oft zu aufgesetzt und zu guter Letzt ist Salma Hayek, welche wirklich noch versucht das überdrehte Spiel gut rüberzubringen und deren immer noch vorhandener Sex-Appeal hier kaum genutzt wird, leider etwas verschenkt.

"Everly" ist kurzweilig, überdreht, brutal und von jeglicher Logik befreit. Teilweise ist das Ganze aber schon recht anstrengend, dämlich und nur Möchtegern-Cool.

5 von 10

am
Es ist Weihnachten und ein Killerkommando schleicht in einem Gebäudekomplex umher, um einen Widerständler zu beseitigen. Dieser ist diesmal aber nicht Bruce Willis, sondern Salma Hayek (Desperado). Nachdem die FBI-Informantin aufgeflogen ist schickt ihr Zuhälter und Yakuza-Boss eine ganze Scharr von killwütigem Gesocks auf den Hals. Von Killer-Nutten über uniformierte Einsatz-Truppen bis zu durchgeknallten Sadisten ist eine ziemlich bunte Palette dabei, gegen die sich Salma mit allerlei Gerätschaften und Waffen zur Wehr setzt. Viel Inhalt bietet der Plot somit zwar nicht unbedingt, wartet aber mit einem abwechslungsreichen und blutigen Action-Feuerwerk auf. Zwar kein großer Wurf wie "The Raid", aber dennoch gut umgesetzt.

am
Geiler Action-Film mit Salma Hayek in der Hauptrolle! Action wird hier "vom Feinsten" geboten!!!

Es fällt einem extrem leicht, sich in die Hauptdarstellerin hineinzuversetzen, auch als Mann! Der Film bietet ungeahnte Action und auch viel Gewalt. Gleichzeitig ist er auch extrem spannend!!

am
Herrlich sinnentleert! Gehirn aus und amüsieren. Salma Hayek ist wundervoll anzusehen, in dem brutalen Kammerspiel. Schick fotographiert und von allem geklaut.

am
Das ist sicher der krasseste Weihnachtsfilm, den ich je gesehen habe. Mir hat er gut gefallen, die Gewalt ist angemessen - FSK-18 natürlich auch. ""Everly" ist kurzweilig, überdreht, brutal und von jeglicher Logik befreit. Teilweise ist das Ganze aber schon recht anstrengend, dämlich und nur Möchtegern-Cool." schreibt billy44 und man muss ihm zum Teil Recht geben. Aber wenn man großzügig darüber hinweg sieht, ist der Rachefeldzug einer Edelprostituierten gut umgesetzt. Salma Hayek ist immer noch optisch ein Leckerbissen, auch wenn ihr sexy-Körper nicht voll zur Geltung kommt.

am
Salma Hayek als Amazone in einem Actionkracher. Wer kann da widerstehen? "Everly" ist ein s.g. "Guilty Pleasure", also ein reiner Unterhaltungsfilm ohne Sinn und Handlung. Man möchte die Dame rumballern sehen und bekommt das auch zur Genüge geboten. Sie ist cool! Der Film möchte das gern auch sein, ist aber irgendwie ziemlich abgefahren und krass, dabei unlogisch und reichlich konstruiert. Hier reichen sich einige Logikfehler die Hand, die man nun entweder belächeln sollte, oder die einem den Film verderben. Beispielhaft sei genannt, dass der böse Bube die Wirksamkeit seiner Säure an der Handfessel vorführt, was natürlich zur Befreiung aus dieser führt. Hinterfragen darf man rein nichts, aber das es niemand schafft, einfach in die Wohnung vorzudringen ist schon echt starker Tobak, um nicht zu sagen Schwachsinn. Das ganze Geschehen ist also surreal und warum der große Aufwand betrieben wird ist gar nicht so recht klar. Trotzdem macht "Everly" einen heidenspaß, wenn auch einige Szenen glatt aus japanischen Filmen stammen könnten. Sie sind abgedreht, brutal, sadistisch und Over The Top.
Fazit: Brutaler Funfilm ohne den Anspruch ansatzweise ernst genommen zu werden. Eine Ballerorgie, die fast nur in einem Raum spielt. Knallhart, um Coolness bemüht, sexy, leicht krank und blutig.

am
Hirnlose Gewalt-Baller-Folter-Orgie, die versucht mit völliger Überdrehtheit und sonstigen Kniffen (spielt fast alles in einem Raum) sowas wie Kultigkeit herzustellen aber durch die simple Aneinanderreihung immer neuer Brutalitäten sehr schnell einfach nur noch langweilt. Frau Hayek, das haben Sie wirklich nicht verdient.

am
Dies sollte ein Action Film sein, aber die Darsteller und der Regisseur waren wohl der Meinung, sie sollten eine Komödie drehen. Großes Gejammer, nebensächliche Dialoge wechselten sich mit einigen guten Action Szenen ab. Falls einige Szenen ironisch gemeint sein sollen, dies geht anders, siehe Kill Bill! Vom Blutrausch ist man ganz nahe an Kill Bill herangekommen, der Rest eher nicht. Auch die Figur der Hauptdarstellerin war sehr wechselseitig, als wären hier 2 Filme (Slapstick-Komödie mit Action-Film) durcheinandergewürfelt worden. Hätte man sich auf eine Filmart geeinigt, wäre das Ergebnis sicher gut geworden, so leider nicht.
Der Film wurde mir für 1,99€ zum Kauf angeboten, muss ich leider ablehnen, denn 2mal werde ich mir den Film nicht ansehen.

am
Ich machs mal kurz...3 Sterne auch und gerade wegen Salma. Viele nette Ideen, Gore/Splatter mit amüsantem Unterton der dem geneigten Fanboy auch ein paar Brüller entlocken -Wie von den meisten vor mir hier schon beschrieben. (Von denen, die den Film nicht zum Ende sahen mal angesehen). Es ist das Wirken von Salma, einer eben guten und vielseitigen Schauspielerin, die den Film souverän über das Mittelmaß erhebt, und ihn letztendlich durchaus sehenswert macht.

am
Wer auf viel Ballerei kombiniert mit Schlachterei im Blutrausch steht, ist hier genau richtig. Logische bzw. intelligente Handlung sollte man nicht erwarten, zumal
Salma Hayek mit ihren teilweise harten Auftreten und dann wieder mit Herumgeschreie vor Angst etwas nervt. Bei knapp 3 Sternen nicht zu viel erwarten!

am
Der Film hat nette Ansätze und zitiert hier und da Tarantino und Co. Leider ist die Hauptprotagonistin mehr Spielball und der Kampf mit den Mächten der Bösen kommt daher sehr konstruiert rüber. Irgendwie nimmt die Handlung nie wirklich Fahrt auf und viel zu oft musste ich genervt die Vorspul-Taste betätigen, um am Ende nicht ganz abzuschalten. Sicherlich handwerklich gut gemacht, scheitert das Ganze meiner Meinung nach einfach an fehlendem Drive.

am
Der Film gehört in die Kategorie "Filme die die Welt nicht braucht".
1 1/2 Std wird der Schauplatz mit neuen Futter geladen um von der Hauptdarstellerin auf jede erdenkliche Art abgeschlachtet zu werden.
Für wechselnde Drehorte war wahrscheinlich nicht genug Geld vorhanden was sie sich leisten konnten wurde aber auch kurz und klein geschlagen.
Über die Handlung kann ich nichts berichten es gab einfach keine. Salma Hayek war schon in besseren Filmen zu sehen.

am
Verzweifelter Versuch sämtliche Grausamkeiten in einem Film darzustellen. Total bekloppte Inszenierung!

am
Noch nie so einen Schmarrn gesehen. Absolut keine Handlung, nur blindwütiges Abschlachten irgendwelcher Typen. Es ist mir völlig und absolut unverständlich wie man einen derartigen Schund auch noch als gut bewerten kann. Unterschichtenkino.

am
ich wollte den Film sehen, zwecks Selma.. aber nach 45min musste ich aufgeben.
Der Film spielt sich über den kompletten Zeitraum nur in einer Wohnung ab. Am Anfang noch sexy und eingeschüchtert mutiert sie binnen von 2min zum Rambo der 2 Zimmer Wohnung.. Sie killt jeden gnadenlos und einer nach dem anderen folgt dem Gemetzel, wenn er die Wohnung versucht zu stürmen.
Handlung 0 , Action unglaubwürdig, Humor ist auch keiner vorhanden.
Wer Selma gern sieht, nimmt sich lieber aktuelle Wallpaper für den PC.

am
Nicht zu empfehlen!!
Spiel sich nur in einem Zimmer ab . Und eine reine Abschlachterei. Tote ohne ende. Handlung gleich null. Frau gefangen in einem Zimmer, will raus mus abschlachten. Sowas hab ich noch nie gesehen. Die ersten zwanzig sterben durch Kugeln , fad. dan kommt noch bissel säure , 3-4 Tote am Schlus Messer und Schwert und dan hab ich edgültig aufgegeben und abgeschaltet , 10 Minuten vor schluß. Wer sowas braucht bedient euch.
Kann die gute Bewertung nicht verstehen. Kein Stern wäre ok gewesen.

am
kann mich der negativen Kritik nur anschließen - völlig sinnbefreiter Schrott - nach 10 min. habe ich mich von diesem Machwerk erlöst.

am
Bisher hielt ich Selma Hayek für eine gute Schauspielerin, ihre Darstellung in "Frida" war beispielsweise beeindruckend. Es ist kein gutes Zeichen, dass sie sich für diese Klamotte untersten Niveaus hergegeben hat, deren Zugkraft weitgehend von Selmas erotischem Image abhängig gemacht wird. Darauf bin ich bei der Auswahl des Films hereingefallen. Grundsätzlich habe ich nichts gegen "sinnfreie" Action- und/oder Rache-Filme, aber diesen hingeschluderten Schrott habe ich nur 15 Minuten durchgehalten.
Everly: 2,8 von 5 Sternen bei 203 Bewertungen und 18 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Everly aus dem Jahr 2014 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - gebraucht zu kaufen. Ein Film aus dem Genre Action mit Salma Hayek von Joe Lynch. Film-Material © Splendid Film.
Everly; 18; 29.05.2015; 2,8; 203; 0 Minuten; Salma Hayek, Hiroyuki Watanabe, Joe Lynch, Caroline Chikezie, Gabriella Wright, Akie Kotabe; Action, 18+ Spielfilm;