Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Shiver Trailer abspielen
Shiver
Shiver
Shiver
Shiver
Shiver

Shiver

Die düsteren Schatten der Angst

Spanien 2008


Isidro Ortiz


Junio Valverde, Lucy Tyler, Pau Poch, mehr »


Horror, Thriller

2,9
113 Stimmen

Freigegeben ab 16 Jahren

Abbildung kann abweichen
Shiver (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 91 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Spanisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Trailer
Erschienen am:15.10.2008
Shiver
Shiver (Blu-ray)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Shiver
Shiver (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Shiver
Shiver
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Shiver
Shiver (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Shiver
Shiver (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Shiver

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Shiver

In den Bergen Spaniens leben die Menschen seit jeher im düsteren Schatten der dichten Wälder. Kaum ein Sonnenstrahl durchdringt die trübe Dämmerung dort oben. Ein Ort, von der Zeit vergessen, von Traditionen geprägt und von Angst regiert. Denn wenn die Nacht beginnt, erwachen uralte Legenden zum Leben. Der siebzehnjährige Santi (Junio Valverde) leidet seit seiner Geburt unter einer starken Lichtallergie. Deshalb zieht seine Mutter mit ihm in ein kleines Bergdorf hoch oben in den Pyrenäen, wo sich die Sonnenstrahlen in immerwährendem Dunst verfangen. Den Ortsansässigen ist der scheue Teenager bald ein Dorn im Auge. Die Abneigung gegen den 'Vampir', wie sie ihn nennen, schlägt in blanken Hass um, als immer mehr Tiere mit zerfetzter Kehle aufgefunden werden. Santi hingegen weiß, dass irgendetwas Bösartiges in den dunklen Wäldern sein Unwesen treibt und er muss die Bestie finden, um seine Unschuld zu beweisen. Doch dann sterben die ersten Menschen einen grausamen Tod. Die Zeit für Santi wird knapp.

Film Details


Eskalofrío / Shiver - The perfect killer has met his match.


Spanien 2008



Horror, Thriller


Mystery, Krankheit, Mobbing, Backwood



08.02.2008

Darsteller von Shiver

Trailer zu Shiver

Bilder von Shiver

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Shiver

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Shiver":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwenden Sie diesen Bereich ausschließlich für Ihre Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden Sie sich an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte Ihren persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehmen Sie also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in Ihrer Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte können Sie nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Unerwartet spannender und unheimlicher Film, der eigentlich mehr ein dramatischer Thriller ist. So ganz unvorhersehbar ist die Handlung zwar nicht, aber als Zuschauer sitzt man schon gebannt bis zum Ende vor dem Bildschirm. Zum Schluss allerdings zerstören sich die Filmemacher ihr Werk ein wenig. Zum einen kann der verletzte Hauptdarsteller plötzlich rennen und sogar aus Fenstern springen, wo er kurz vorher noch humpelte und: Ganz im Stile amerikanischer Vorbilder gibt es einen unpassenden Schlussgag, bei dem "das Wesen" mal weißblinde, mal schwarze Augen hat...was soll das? Bislang war alles relativ real. Überhaupt ist "Shiver" schlecht beworben und erntet daher sicherlich die schlechten Kritiken. Allein der englische Titel für einen spanischen Film ist dumm gewählt, dann suggeriert uns der Trailer einen Vampir- oder Zombiefilm. Wer das daraufhin erwartet, liegt falsch. "Shiver" nimmt sich eines realen Grauens an und bietet subtile Gruselunterhaltung, die durchgehend spannend bleibt. Eben ein europäischer Film und kein oberflächliches, klischeebeladenes Horrorfilmchen aus den Staaten. Ansehen lohnt sich.

am
Eine sehr spanende und zugleich tragische Geschichte wird hier erzählt.Ein wahrhaft einfühlsamer Film. Aber ist dieser auch ein Psychothriller der besonderen Art.Geheimnisumwitternd wird hier die Spannung gehalten bis zur Auflösung der Geschichte.

am
Und wieder junger spanischer Horror der gefällt.
Diesmal ohne übernatürlichen Hokuspokus oder Geister.
Nach ner halben Stunde denkt man das wird sich jetzt standardmäßig zur blutigen Waldhatz entwickeln.
Der Film kriegt dann aber nochmal ganz geschickt die Kurve.
Mit Effekten wird eher sparsam umgegangen.
Spannung im klassischen Sinne also.

am
Klasse Film! Eine gute Mischung aus Horror und Krimi und Überraschung ohne viel Splatter, echt gut gemacht und gerade durch die unbekannten Schauspieler sehr interessant.
Empfehlenswert für einen spannenden Abend!

am
Nettes Filmchen, aber so ab etwa der Hälfte doch sehr vorhersehbar. Ein Genretypischer Film, wer auf Thriller mit leichten Horrorelementen aber ohne jeglichen Paranormalen Quatsch steht, ist hier gut aufgehoben. Ansonsten gibt es spannenderes.

am
Sehr schöner Horrorgrusler. Einer der Filme, wo die Leute sich rein logisch betrachtet eigentlich oft ziemlich dämlich verhalten, was einem wegen der stimmungsvollen und originellen Inszenierung und Story aber kein bisschen auffällt. Der Schauspieler, der den besten Kumpel der Hauptfigur verkörpert, ist wirklich sehr witzig und spielt ausgezeichnet.

am
Ja, mal wieder von einem spanischen Film positiv überrascht. Ein echter Grusler ohne übernatürliche Phänomene. Der Anfang lässt auf eine Werwolf Geschichte vermuten, aber man wird über die Filmdauer eines Besseren belehrt. Gute Darsteller gepaart mit klassischen Grusel in einer spannenden Story. Daumen hoch und 4 Sterne für das wilde Mädchen!

am
Gelungener, spannender skandinavischer Psychothriller! Da ihr Sohn eine Allergie gegen das Sonnenlicht hat zieht eine Mutter mit ihrem Kind in ein Dorf im nördlichsten Skandinavien.

Das dieses Dorf hat ein Geheimnis ...

am
1x anschauen lohnt sich meiner Meinung nach.Dieser film ist eher mehr ein Thriller statt ein Horrorfilm.
Der Film hat durchaus Spannung und einen kleinen Tick Horror von allem ein bisschen und ich finde die Mischung ist ganz gut gelungen. Die Story hätte man besser umsetzen können.die Schauspieler machen ihre Sache ganz gut
Meinen Geschmack hat er durchaus getroffen. Kein Top Movie aber keine Zeitverschwendung wenn man ih anschaut. Seht ihn euch an und urteilt selber.

am
Ich fühlte mich mit Shiver sehr gut unterhalten. Die Spanier zeigen das sie sich immer mehr im Horror Genre durchsetzen. Mit Shiver produzierten sie einen düsteren, gruseligen, tragischen aber auch spannenden Gruselhorrorstreifen der sogar den ein oder anderen humorvollen Moment gegen Ende präsentiert, wofür der beste "Freund" von Santi verantwortlich ist. Das Hauptaugenmerk richtet sich aber zuerst auf die tragische Krankheit des Jungen Santi, der XP-Patient ist und somit unter einer Sonnenunverträglichkeit leidet, was ihn oft als Vampir dastehen lässt. Als seine Mutter mit ihm in ein Dörfchen zieht, da dort die Sonne selten zum Vorschein kommt nimmt der Horror seinen Lauf. Anwohner werden ermordet, und immer wieder wird Santi damit in Verbindung gebracht und verdächtigt. Weil er komischerweise immer bei den Morden dabei zu sein scheint. Dabei treibt im Wald ein unbekanntes Wesen sein Unwesen, das mit dem Verlauf der Story eine Bedeutung und Identität bekommt die jedoch erst wirklich gegen Ende aufgeklärt wird. Da man dann die Zusammenhänge verstehen konnte wie und weshalb es im Wald lebt. Somit bleibt der Film über lange Strecken reizvoll, den die Auflösung des ganzen ist dann noch teilweise realitätsnah inszeniert. Die Aufnahmen mit der Handkamera die zwischendurch mal im beängstigenden und dunkelen Wald stattfinden tragen positiv zur gruseligen Atmosphäre bei. Richtige Schreckmomente beinhaltet der Film zwar nicht, richtig blutig oder brutal wird es auch nicht. Aber es bleibt düster, atmosphärisch und seine gruseligen Momente präsentiert der Film ebenfalls. Die Angst ist spürbar und wird von den Protagonisten gut versprüht. Der Storyaufbau kann sich sehen lassen, zwischendurch schleift der Film sich zwar ein Stückchen und kommt nicht so richtig in Fahrt was ihn etwas in die Länge zieht aber dafür sind die Schauspieler akzeptabel und liefern eine gute Leistung ab! Nach und nach wird man in den Bann gezogen, und die Spannung baut sich immer mehr auf. Auch wenn der Film so seine leichten Einlaufprobleme hat, konnte er mich fesseln. Vor allem das ungewisse am Anfang und in der Mitte sorgen noch für Neugierde. Leider wird Shiver gegen Ende ein Stückchen vorhersehbarer und flacher!

Fazit : Der Film gibt seine Geheimnisse nur ungern Preis, über lange Strecken wird man im ungewissen gehalten da man nicht weiss wer und was sich da im Wald herum treibt und Anwohner aber auch Tiere ermordet. Nette Bilder, gute Aufnahmen, wunderschöne und stimmungsvoll eingefangene Bergkulissen. Relativ gute Schauspieler, düstere und oft auch gruselige Atmosphäre gepaart mit einiges an Spannung. Leider wird das gute Konzept gegen Ende schwächer und die Handlung flacht ab. Manches ist Hahnebüchen und nicht glaubwürdig, manches jedoch realitätsnah dargestellt. Ein Gruselhorror der auch ohne viel Blut auskommt und eher durch seine tolle Atmosphäre gefällt!

am
Naja, liebe Spanier, das könnt ihr doch besser. Ich habe schon einige hervorragende Filme von euch gesehen, aber dieser hier ist daneben. Regisseur und Autor konnten sich nicht einigen, ob es nun ein Horrorfilm ist oder nicht - in Wirklichkeit ist es nämlich gar keiner, und wenn man das weiter verfolgt hätte, wäre es ein richtig guter Film geworden. Aber dieses aufgesetzte bemühte Horror-Gestopsel hat am Ende nur ein unlogisches Chaos mit vielen Bugs hervorgebracht, vor allem die Schlussszene ist brachial doof. Zwei Sterne gibts für den Darsteller des jungen Santi, der macht seine Sache richtig gut und bringt die Angst hervorragend rüber.

am
Schade, leider nur ein Teenie-Trash mit wenig Spannung.... ich habe echt überlegte, ob ich den Film nicht wieder aus mache. Der junge Santi-Darsteller war gut und überzeugend, er konnte die Angst auch gut rüberbringen, ansonsten war der Film insgesamt schwach.

am
So ich dachte mir mal tun wir uns mal den Film an. Der sieht ja vom Cover her viel versprechend aus. Leider mußte ich fest stellen, das dem nicht so war. Keine Spannung unterhalb von einer Stunde, wo ich dann schon echt überlegte ob ich den Film nicht wieder aus mache. Aber ich hab mich dann doch entschlossen ihn zu Ende zu sehen. Und muß sagen. Wer ihn nicht gesehen hat, hat auch nichts verpasst. Ich finde ihn nicht zu empfehlen.

am
Nee,der Film geht eigentlich garnicht.Bis auf ein paar gut gemachte Szenen mit Überraschungseffekt war das ganze eine komische Geschichte mit Hetzjagden durch nächtliche Wälder und nicht überzeugenden Schauspielern.

am
Schade, leider nur Teenie-Trash!
Das der Fim aus Spanien kommt und von den Machern von das Waisenhaus und Pans Labyrinth produziert wurde, weckte bei mir die Erwartung auf ein fantasievolle und intelligente 'Coming of Age' - Gruselgeschichte. Der Plot lässt auch hoffen, aber nach gutem Anfang rutscht die Story plötzlich in ungeahnt trashige Gefilde. Das ist so schlimm, das die anfänglich unheimliche Geschichte komplett in unfreiwillige Komik überschlägt. Was sich da in den Wäldern rumtreibt, kann man nur als ganz schlechten Witz aus Spanien bezeichnen. Lachhaft schlecht! Zwei Sterne gibt es für die erste halbe Stunde - der Rest des Films ist wertlos!

am
Also ich fand den Film als Horror und Thriller Film. Eher nicht so gut, da er nicht spannend genug war für einen Thriller und auch nicht zu brutal für einen Horrorfilm. Er hat unterhalten aber das wars auch schon.

Dieser Film ist nicht sehenswert!
Shiver: 2,9 von 5 Sternen bei 113 Bewertungen und 16 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Shiver aus dem Jahr 2008 - per Post auf DVD zu leihen. Ein Film aus dem Genre Horror mit Junio Valverde von Isidro Ortiz. Film-Material © Legend Home Entertainment.
Shiver; 16; 15.10.2008; 2,9; 113; 0 Minuten; Junio Valverde, Lucy Tyler, Pau Poch, Miguel Angel Barroso, Christian Nájera, Ariadna Cabrol; Horror, Thriller;