Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Beowulf & Grendel Trailer abspielen
Beowulf & Grendel
Beowulf & Grendel
Beowulf & Grendel
Beowulf & Grendel
Beowulf & Grendel

Beowulf & Grendel

2,7
291 Stimmen

Freigegeben ab 16 Jahren

Abbildung kann abweichen
Beowulf & Grendel (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 100 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:UFA
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Interviews, B-Roll, Trailer
Erschienen am:15.11.2006
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Beowulf & Grendel (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 105 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:UFA
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,78:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD 5.1, Englisch DTS-HD 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Interviews, Hinter den Kulissen, Bildergalerie, Trailer
Erschienen am:14.01.2011
Beowulf & Grendel
Beowulf & Grendel (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Beowulf & Grendel
Beowulf & Grendel
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Abbildung kann abweichen
Beowulf & Grendel in HD
FSK 16
Stream  /  ca. 100 Minuten
Vertrieb:Telepool
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:15.11.2006
Abbildung kann abweichen
Beowulf & Grendel in SD
FSK 16
Stream  /  ca. 100 Minuten
Vertrieb:Telepool
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:15.11.2006
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Beowulf & Grendel
Beowulf & Grendel (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Beowulf & Grendel

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Beowulf & Grendel

Um das Jahr 500 wird das Land der kühnen Dänen von einem menschenverschlingenden Ungeheuer namens 'Grendel' (Ingvar Eggert Sigurðsson) heimgesucht. So wird die von König Hrothgar gerade eingeweihte Met-Halle zum Schauplatz mehrerer blutiger Massaker an dem dänischen Volk. Grund für diese schrecklichen Ereignisse ist der sinnlose Mord an Grendels Vater, den Hrothgar vor 20 Jahren begangen hat. Die Dänen werden des Ungeheuers nicht Herr. Hilfe erhalten sie von dem berühmten jugen Helden Beowulf (Gerard Butler), der mit 14 Gefährten zu ihnen segelt. Beowulf fühlt sich den Dänen verpflicht, denn König Hrothgar hatte seinem Vater vor vielen Jahren Gastrecht gewährt, da dieser wegen einer Fehde sein Land verlassen musste. Beowulf, der inzwischen die Kraft von 40 Männern besitzt, nimmt den Kampf mit dem Riesen auf.

Film Details


Beowulf & Grendel - The hero. The monster. The myth.


Großbritannien, Island, Kanada 2005



Abenteuer, Fantasy


Sagen, Monster, Ritter



Darsteller von Beowulf & Grendel

Trailer zu Beowulf & Grendel

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu Beowulf & Grendel

Gerard Butler: Gerard Butler sucht Frau fürs Leben und erhält Drohungen

Gerard Butler

Gerard Butler sucht Frau fürs Leben und erhält ...

Romantisch: Butler würde gerne sesshaft werden und sein Leben mit jemandem teilen! Dramatisch: In seinem neuen Film wurde er angeschossen und erhielt Morddrohungen!...

Bilder von Beowulf & Grendel

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Beowulf & Grendel

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Beowulf & Grendel":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Die eruopäische Umsetzung der Sage, die keinen als strahlenden Helden zurücklässt und auch Monstern ein Lebensrecht gibt. Hier wird nichts beschönigt, nichts verherrlicht, und vor allem auf die Zwischentöne kommt es an. Trotz der rauen Zeiten, in denen keiner zimperlich war, einen anderen wegen eines Kanten Brotes zu erschlagen, gibt es Schuldgefühle, Mitleid und Güte. Dazu die grandiose Landschaft Islands und sehr gute, auch durchaus optisch reizvolle Darsteller. Ein Film der stillen Töne, ganz ohne Hollywood-Kitsch und Hurra-Patriotismus. Daumen hoch.

am
kein Actionfilm, viel Landschaft und um Authentizität bemüht.
Für Freunde platten Popcornkinos sicher zu langatmig für alle
anderen sehr sehenswert

am
Eine echte (!) Saga wird in passender Landschaft in einfühlsamer Weise glaubhaft dargestellt. Wer Island kennt wird viel Bekanntes wiederfinden, vielleicht der einzige Schwachpunkt, denn es ruft ein Stück in die wirkliche Welt zurück. Jedoch sind Landschaft, Kostüme, Schauspieler, Dialoge stimmig, passen zu der Zeit und zur Legende. Ein Film, den man sich auch ein zweites Mal anschaut, wenn man niveauvolle ästhetische Darstellungen sinnlosen Gemetzeln vorzieht.

am
Die Story ist anfangs etwas konfus und kommt erst zur Hälfte des Filmes besser in Schwung. Dafür gibt es tolle Landschaftsaufnahmen und ein gar nicht mal so unsympathisches "Monster".

am
Kein Actionknaller mit viel Spezialeffekten, sondern eine sehr gelungene Umsetzung des Orignalstoffs. Gute Geschichte mit Tiefgang.

am
Ich finde 13.Krieger gut, zumindest die ersten 2/3.
Ich finde auch, dass es ziemlich diese Story ist und wahrscheinlich liegt einfach beiden Filmen die Beowulf-Sage zugrunde.
Beowulf & Grendel ist schön gemacht, besonders die Landschaftsaufnahmen. Mir gefällt, dass die Tricks gut gesetzt aber nicht offensichtlich und überladen sind. Es wirkt alles sehr natürlich. Gerry Butler in der Hauptrolle ist große Klasse.
Die "geschwollene" altertümliche Sprache muss man mögen; ich finde, sie passt sehr gut und bringt den Sagenursprung gut rüber.

am
obwohl die Geschichte etwas flach ist (aber welcher Film hat da schon Besseres zu bieten?), lebt er doch von seinen imposanten Bildern und seinen unverbrauchten Darstellern. Die Meinungen meiner Vorkritiker kann ich hier in keinster Weise teilen. Top-Film, wenn man auf Historiendramen mit flechen Handlungen steht: Held trifft MOnster, Monster ist aber eigentlich Opfer, Held sieht die Sinnlosigkeit seines Kampfes ein, Liebe, Verwechselung, etc.

am
So la la...
Von der Beschreibung her habe ich mir mehr erwartet von dem Film. Die Landschaft wirkt ein wenig lieblos und bei der Handlung (Saga) wäre sicher mehr zu machen gewesen.
Fazit: Man kann ihn schon mal anschauen, mehr aber auch nicht.

am
Ein wirklich sehenswerter Film - nicht nur wegen der grandiosen Landschaftsaufnahmen von Island. Richtig erschließt er sich aber vielleicht auch erst beim zweiten Ansehen. Mir hat er gefallen.

am
Sehr unterhaltsame Grendel-Verfilmung...wenn man sich vorher mal die mit C.Lambert ansieht müsste sie sogar eigentlich 10 Punkte kriegen ;-)

am
War nicht so schlecht, aber auch nicht wirklich gut. Wirkt manchmal ein wenig b-movie-haft. In dem Bereich gibt es aber auch viel schlechtere Filme. Muß man nicht unbedingt sehen.

am
also mir war zuwenig Story drin,selbst Gerard Butler von dem ich sehr viel halte,konnte diesen Film nicht verbessern

am
Ein durchaus gelungener Film. Tolle Landschaftsaufnahmen, mitunter sehr gute Darsteller und eine durchdachte Story. Zwar kommen hin und wieder Längen aufgrund der Erzählweise auf, aber trotzdem wird der Fllm nie langweilig.
Wer also Filme wie "Der 13. Krieger" mochte, wird hier nicht enttäuscht sein.

am
ist für einmal anschauen erträglich. man darf halt nicht müde sein, da man sonst einschläft. teil weisse ist der film langatmig.
ansonsten ganz nett

am
Eine interessante Geschichte mit guten Schauspielern und guten Dialogen - nur etwas langatming. Nicht so gut, dass man sich den Film ein zweites Mal ansieht.

am
Naja...war leider ein fehl kauf...habe diesen Film mit dem neuen Beowulf verwechselt, da der neue erst im Kino läuft !!!

am
ziemlich lauwarme Story, mit leichten Horrorfilmambitionen, beeindruckend war lediglich die Kulisse der Handlung,Man konnte den Film aber ohne größere "Schmerzen" bis zum Ende anschauen.

am
ich schließe mich meinem Vorredner an: Wer den "13. Krieger" mochte, der wird auch " Beowulf & Grendel" mögen.

Aber mal im Ernst: Wer findet den "13. Krieger" wirklich gut?

Also die Landschaftsaufnahmen sind sirklich gelungen, da jener Landstrich aber meist recht flach ist, hält sich meine Begeisterung hierfür auch in Grenzen.
Auf Dauer recht langatmig.
Schauspielerisch ist hier nicht wirklich viel gefordert.
Absolut schlecht sind die Szenen am Schluß mit dieser Wasserhexe. Anscheinend ging dem Produzenten da die Kohle aus.

Die Amputations-Szene is gut gemacht, allerdings sehr unlogisch umgesetzt. Das läßt sich nur erklären, daß Grendel kein Uni-Professor geworden ist, oder warum schneidet er nicht einfach nur das Seil durch???

Die optischen Highlights liegen meiner Meinung nach bei dem "kleinen" Grendel mit Bart und Haar-Pully und natürlich bei Sarah Polley (Selma). Intelligent, mystisch und einfach nur wunderschön. Ein absoluter Traum.

Fazit: Kann man sich einmal anschaun, wenn man nicht total kaputt und müde ist.

am
Oh je.....
Von vorne bis hinten eine Enttäuschung.

am
Also der Film war sehr öde, langweilig !!! Mehr ist nicht zu diesen Film zu sagen ,ich hätte lieber meine Zeit anders verbringen sollen!!

am
Langweile Story, low Budget, schlechte Schauspieler und sinnlose Brutatilät machen diesen Film zu etwas besonderem. Das einzige, wodurch der Film etwas zu bieten hat sind die fantastischen Landschaftsaufnahmen, bei denen man sich immer fragt wo es in Dänemark solche Gebirge geben soll.

Leider kann man nicht weiniger als einen Stern vergeben.

am
Ich hatte vorher den anderen Beowulf gesehen und erwartete Mystik und Action.
Aber ich wurde enttäuscht. Die Handlung sowie die Geschichte ist lagweilig.
Der ganze Film macht eher den Anschein eines Historiendramas.

am
Öde, Langweilig
Ich habe den Film nur wegen Gerard Butler ausgeliehen. 5 Minuten gesehen und beschlossen, das sogar ARD und ZDF unterhaltsamer sind.

am
ich mag zwar "der 13. krieger" , aber diesen film hier ganz und gar nicht!
total langweilig und schlecht .... sehr holprig erzählt und die schauspieler kennt keine s...!
kann man sich getrost sparen!!!

am
Langweilig - Geld kann man sich sparen...
Es ist immer wieder das Selbe -> hätte ich bloß die Texte meiner Vorschreiber gelesen, dann hätte ich mir diesen Film wirklich erspart.

Wirklich nur schöne Landschaften...

am
schade
Schade um das Filmmaterial.
Beowulf & Grendel: 2,7 von 5 Sternen bei 291 Bewertungen und 26 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Beowulf & Grendel aus dem Jahr 2005 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - per Internet sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre Abenteuer mit Ingvar Eggert Sigurðsson von Sturla Gunnarsson. Film-Material © UFA.
Beowulf & Grendel; 16; 15.11.2006; 2,7; 291; 0 Minuten; Ingvar Eggert Sigurðsson, Gerard Butler, Þröstur Leó Gunnarsson, Jon Einarsson Gustafsson, Matt John Evans, Arnór Hákonarson; Abenteuer, Fantasy;