Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Naked Lunch Trailer abspielen
Naked Lunch
Naked Lunch
Naked Lunch
Naked Lunch
Naked Lunch

Naked Lunch

3,1
172 Stimmen


DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Naked Lunch (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 110 Minuten
Vertrieb:Arthaus
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 2.0, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Trailer
Erschienen am:19.04.2005
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Naked Lunch (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 110 Minuten
Nur diese Woche!
Regulär 2,49 €
Du sparst 30%
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Arthaus
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 2.0, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Trailer
Erschienen am:19.04.2005
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Naked Lunch
Naked Lunch (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Naked Lunch
Naked Lunch (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
ab 1,49 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetz im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Naked Lunch

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Naked Lunch

New York 1953. Der erfolglose Schriftsteller Bill Lee (Peter Weller) hält sich als Kammerjäger über Wasser und versucht, seinen Frust mit Drogen zu betäuben. Vollgedröhnt mit Insektengift erschießt er seine Frau Joan beim 'Wilhelm-Tell-Spiel' und flüchtet sich an einen fiktiven Ort namens 'Interzone'. Dort wähnt er sich von skurrilen Kreaturen aus seinem schizoiden Unterbewusstsein verfolgt. Seine Schreibmaschine mutiert zu einem überdimensionalen Insekt, das ihn zwingt, seine Erlebnisse für eine geheimnisvolle Organisation zu dokumentieren. Die Kreatur fordert mehr und mehr Stoff...

'Naked Lunch', der Kultfilm von 1991 vom kanadischen Meister des Horrors David Cronenberg auf Grundlage von William S. Burroughs' Skandal-Roman.

Film Details


Naked Lunch - Exterminate all rational thought.


Kanada, Großbritannien, Japan 1991



Drama


Schizophrenie, Psychose, Schriftsteller, Drogen, Surrealismus, New York, 50er Jahre, Insekten, Literaturverfilmungen, Berlinale-Filmfestival-Aufführung



30.04.1992


170 Tausend



Darsteller von Naked Lunch

Trailer zu Naked Lunch

Bilder von Naked Lunch

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Naked Lunch

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Naked Lunch":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Naked Lunch
Bei diesem Film handelt es sich nicht um eine 1 zu 1 Verfilmung des Buches von William S. Burroughs, sondern um eine Symbiose von Cronenberg, verschiedener Werke von Burroughs sowie dessen Biografie.
Wer auf seichte Unterhaltung steht, sollte auf jeden Fall die Finger von diesem Silberling lassen!
Auf mich wirkt der Film wie ein mitreißender, psychotischer Drogentrip. Wenn man die »Realitätsfetzen« mitbekommen will, sollte man schon gut aufpassen ;)
Seeeeehr zu empfehlen!

am
Ein Meisterwerk, ohne Zweifel...
Es ist schon interessant, was hier an Rezensionen so zum Besten gegeben wird...
Jedem, der das Buch von William S. Burroughs kennt, wird die Thematik zunächsteinmal unverfilmbar vorkommen (vor allem wird er im Film keinen Humor vermissen; das Buch ist um Längen finsterer). Cronenberg hat's trotzdem gewagt.
Herausgekommen ist ein surreal düsteres Machwerk, das nicht nicht wirklich viel Hoffnung für die Protagonisten läßt und alle Hauptmotive des Buches wiedergibt. Den Film zu beschreiben halte ich nicht für sinnvoll und auf einen »Aha«-Effekt sollte man nocht hoffen (das Buch wurde im Opium-Delirium geschrieben)...
Die Besetzung halte ich für sehr gelungen.
Ein weiteres Leckerli ist die Musik von Ornette Coleman (ok, es hilft, wenn man Jazz mag).
Für Film-Liebhaber ein Muß (zugegeben: für viele Andere vielleicht eine Durchhalteübung)!

am
Geniales Meisterwerk, mit dem mainstream verwöhnte Zuschauer jedoch nicht viel anfangen werden können. Wie ein einziger Drogenrausch, oftmals ohne Sinn und Verstand schwelgt Cronenberg in skurillen Bildern und zelebriert absurde Situationen. Die Atmosphäre des Films ist geradezu kafkaesk. Trotz allem strahlt der Film eine Faszination aus, der man sich nicht entziehen kann. Großartiges aber auch unterhaltsames Kunstkino.

am
Sehr psychodelischer Film. Sehr gute Umsetzung der literarischen Vorlagen von William Borroughs. Allerdings nur für Leute die dessen Stil mögen - andere könnten den Film als wirr empfinden. Ansonsten sehr empfehlenswert.

am
Der krankeste Film den ich kene.
Gewagt,grenzüberschreitend und anders.Ich beahupte nicht den Fil zu verstehen, ich finde Ihn alleine gut, weil ich nichte vergleichbares kenne.

Die menschliche Natur hat viele Facetten;
auch Diese!

am
Selbst für Cronenbergische Verhältnisse teilweise echt Bizarr und Krank. Für den Mainstream Zuschauer könnte das echt anstregend sein. Der Film ist eine Vermischung aus william s burroughs gleichnamigen Roman und seiner Entstehungsgeschichte. Peter Weller ist Klasse und wird von Ian Holm und Roy Schneider toll unterstützt.

8 von 10

am
Absolut guter Film, aber nicht für jeden gemacht...
Das ist kein Film zum einfachen berieseln. Er ist schon etwas schwiriger zu verstehen, sorry das ihrs nicht geschafft hat die den Film schlecht bewertet haben.

Wer auf skurieles und hintergründiges steht dem wird der Film auf jeden Fall gefallen. Besonders die kleine Story vom redenden Arschloch ist es wert sich den Film mal anzuschaun :-D

Vor allem sollte man den Film öfters sehen, dann wird er verständlicher. Sehr geiles Ding in meinen Augen. Ist aber Ansichtssache.

am
Komischer Film
Zu diesem Film fallen mir spontan zwei Worte ein: »Düster« und »Psychedelisch-Skurril«. Schön gemachter Film mit Kult-Qualität dessen Story sich schwer Beschreiben lässt. Beste Empfehlung für alle Freunde von David Lynch!

am
Cronenberg mag nicht jeder
Ein absoluter Traum dieser Film. Aber eben ein Traum und wer sich nicht in Träume oder vielleicht auch Phobien anderer Menschen einfinden kann, der sollte die Finger von diesem Film lassen. Für alle anderen ein unbedingtes Muss!

am
Ein Film, an dem sich die Geister scheiden
Eigentlich ein interessantes Thema: Der kreative Wahnsinn, in den sich der Schriftsteller begibt, mit der Gefahr, darin unterzugehen. Die Trennung von Realität und erlebter Welt verschwindet. Er lebt mit seiner Kunst, wird von ihr beherrscht. Für den eher abgebrühten Cineasten verursachen einige - bei weitem nicht alle - Umsetzungsversuche eher ein Lachen. Und wer keine schleimigen sich gegenseitig auffressenden Schreibmaschinen verträgt, sollte besser die Finger davon lassen.

am
Ich bin prinzipiell ein Fan skurriler Filme, speziell, wenn Realität und (Drogen-)Fantasie verschwimmen. Naked Lunch macht aber fast alles falsch. Die Spezialeffekte sind so trashig schlecht, daß kaum je ein Zweifel besteht, ob man sich gerade in Lees Drogenhalluzinationen oder der Realität befindet. Davon abgesehen ist Wellers Darstellung Lees zwar überraschend gut, aber läßt - wie überhaupt die ganze Inszenierung - jeglichen Humor vermissen. Wie man Drogenhalluzinationen mit besserer Optik und einer Prise Humor richtig verkauft, zeigt Terry Gilliams "Fear and Loathing in Las Vegas". Ebenfalls eine Verfilmung einer nahezu unverfilmbaren Buchvorlage, aber wesentlich gelungener.

am
Gääääähn....schnarch....vorspulen.....hat der Film überhaupt einen Sinn??? Weiter vorspulen, es passiert ja nix....schnarch..... eingenickt....wieder gääääähn..... na endlich das Ende, der Alptraum ist vorbei. Schade um das Geld und die Zeit. Und sowas will ein Klassiker sein... pff...

am
Das war ein extrem langweiliger Film ohne klare Handlung. Man kann auch sagen, reiner Schwachsinn mit passender Musik. Wahrscheinlich nur unter Drogen zu verstehen.

am
absoluter schrott
sau langweiliger und schlechter film . . . die ideen zu diesem film sind total veraltet - nichts neues, spannendes . . .

am
Mist!!!
Wieder einer dieser Filme, bei dem sich kaum einer offen sagen traut, dass er absoluter Mist ist. Und zwar aus Angst davor, weniger gebildet zu wirken als irgendwelche Pseudo-Intellektuellen (in Cannes z.B. gibt es sehr viele davon), die nur vorgeben den Film zu verstehen und ihn dann aus einer geistigen Hilflosigkeit heraus als Meisterwerk bewerten.
Die unerträglichen und gehöhrschädigenden Hintergrundgeräusche als Musik zu bezeichnen ist außerdem äußerst gewagt.
Nein, das ist fürwahr kein Meisterwerk!!!

am
Vollkommener Schwachsinn
So einen bescheuerten Film habe ich schon lange nicht mehr gesehen. Vollkommen wirre und sinnlose Handlung, Effekte wie aus der Muppet Show. Da war ja der Angriff der Killertomaten noch besser.
Naked Lunch: 3,1 von 5 Sternen bei 172 Bewertungen und 16 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Naked Lunch aus dem Jahr 1991 - per Post auf DVD zu leihen. Ein Film aus dem Genre Drama mit Peter Weller von David Cronenberg. Film-Material © Arthaus.
Naked Lunch; 16; 19.04.2005; 3,1; 172; 0 Minuten; Peter Weller, Yuval Daniel, John Friesen, Sean McCann, Howard Jerome, Peter Boretski; Drama;