Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Dead Birds Trailer abspielen
Dead Birds
Dead Birds
Dead Birds
Dead Birds
Dead Birds

Dead Birds

Haus des Grauens - Es gibt Schlimmeres als sterben.

USA 2004 | FSK 16


Alex Turner


Danny Kamin, Mikal Kartvedt, Terry Jones, mehr »


Horror

2,4
158 Stimmen

DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Dead Birds (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 87 Minuten
Vertrieb:Sony Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Französisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Französisch, Türkisch, Arabisch
Extras:Interakrive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Entfallene Szenen, Making Of, Trailer
Erschienen am:05.04.2005
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Dead Birds (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 87 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Sony Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Französisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Französisch, Türkisch, Arabisch
Extras:Interakrive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Entfallene Szenen, Making Of, Trailer
Erschienen am:05.04.2005
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Dead Birds
Dead Birds (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Dead Birds
Dead Birds (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
ab 1,49 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetz im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Dead Birds

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Dead Birds

Als eine Bande Krimineller während des amerikanischen Bürgerkriegs nach einem Banküberfall Unterschlupf in einem verlassenen Haus sucht, haben die Männer noch keine Ahnung von den Schrecken, die sie dort erwarten. Denn das einsam gelegene und vermeintlich verlassene Haus ist alles andere als ein sicherer Zufluchtsort. Im Laufe der Nacht braut sich draußen ein mächtiges Gewitter zusammen und die Mitglieder der Bande werden von Visionen der Greueltaten geplagt, die sich in dem alten Gebäude abgespielt haben. Plötzlich ertönen aus dem Brunnen Stimmen, Visionen von übel zugerichteten Leichen verfolgen die Banditen, und unter der Treppe sind unheimliche Geräusche zu hören. Männer verschwinden spurlos, unerklärliche Morde geschehen. Während die Angst innerhalb der Gruppe wächst und die übernatürlichen Kräfte im Haus sich immer deutlicher offenbaren, wenden sich die Männer gegeneinander und wecken den Zorn der im Haus gefangenen Seelen.

Film Details


Dead Birds - There are worse things than dying.


USA 2004



Horror


Bürgerkrieg, Mystery, Haunted House



Darsteller von Dead Birds

Trailer zu Dead Birds

Bilder von Dead Birds

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Dead Birds

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Dead Birds":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
nette idee
Die Idee diese Böseshaus-Geschichte im Wilden Westen spielen zu lassen verdient ein Lob.
Leider ist dies dann aber auch schon das einzige, was den Film von unzähligen House- oder Poltergeist-Verfilmungen abhebt.
Dennoch sind ein paar Schocker dabei, sodaß ein Zuschauen schon lohnen kann.
Fazit: Einmal sehen reicht.

am
Also ich muß schon sagen, WOW! Der Film hat mich angenehm überrascht. Atmosphärisch dicht, gut gespielt,gute Effekte................genau nach meinem Geschmack!!
EMPFEHLUNG!!

am
Spannend
Spannend und auch interessant zugleich. Hat mir gefallen. Vor allem die Effekte.

am
Ein Horrorfilm, der im "wilden Westen" spielt ist schon einmalig. Die Story selbst ist aber sehr routiniert inszeniert. Es wird relativ früh klar, worum es in dieser Geschichte geht. Dieser Film ist nicht schlecht, aber auch kein absoluter Reißer. An manchen Stellen wirkte er etwas langatmig. Trotzdem würde ich von diesem Film nicht abraten.

am
Die Ausstattung dieser "straight to video"-B-Produktion ist nur auf TV-Niveau - gerade am Anfang rechnet man stets damit, daß "Dr. Quinn - Ärztin aus Leidenschaft" um die Ecke kommt. Zudem braucht der Film einige Zeit, bis er in die Gänge kommt: in der ersten halben Stunde ist eher Gähnen angesagt. Dann wird "Dead Birds" aber richtiggehend nett - auch wenn Ästhetik, Optik und Dramaturgie (speziell der Kinder- Dämonen) arg bei japanischen Vorbildern (Grudge) abgekupfert sind: für ein amerikanisches B-Movie wirklich sehr ordentlich. Auch die (wenigen) CGI-Effekte sind wirklich ok und durchaus auf gehobenem Niveau. Leider ist dann das Ende (Transformation) so ein bißchen fadenscheinig an den Haaren herbeigezogen. Das und die etwas biedere TV-Optik mindern den guten Eindruck wieder etwas. Für Gruselfans aber auf jeden Fall sehenswert!

am
Geisterhaus
Schaurig schöner Gruselfilm, mit einer guten Akustik die einen das Fürchten lehrt.Ein gelungener Film für einen spannenden Filmabend.

am
ganz nett
nicht wirklich der bringer, aber für einen spannenden videoabend ausreichend. nur der schluss.... naja

am
Anfangs spannend, das Ende ist der totale Reinfall!
Also... am Anfang gehts recht spannend zu... dann nach und nach wird die Story verwirrender und viele Fragen bleiben ungeklärt. Das Ende dann ist wirklich sehr schwach...! Hätte man mehr draus machen können!

am
Gut
War nicht schlecht. Ist mal was anderres ein gruselschocker im Wilden Westen kann man sich an schauen.

am
netter gruselschocker.....
Netter Schocker mit spannenden Horroreffekten.Schöne Idee einen Horrorfilm in den Wilden Westen zu versetzen.Spannender,gelungener Film!

am
Ziemlich langweilig und langatmig der Film. Das Ende ist jedoch gelungen. Also, einmal reinpfeiffen...

am
Horror?
Unter Horror verstehe ich etwas ganz anderes, aber anschauen kann man ihn schon.

am
Guter Film
Bin unvoreingenommen an den Film herangegangen und wurde positiv überrauscht. Von Grusel habe ich zwar nicht viel gemerkt, aber der Spannungsbogen wurde gut gespannt. Immer erwartet man etwas, obwohl eigentlich nicht viel passiert. Im großen und ganzen, ein Film den man gesehen haben kann und der Mix aus Western und Spukhaus ist doch auch mal was neues.

am
Für dieses Werk kann es eigentlich nur eine Bewertung geben!
Der Film ist sowas von langweilig , unglaublich.
Die ersten sechszig Minuten passiert wirklich nichts , Null , gar nichts.
Ich wollte schon aus machen , dachte aber , irgendwann muss ja mal was kommen.
Und tatsächlich bietet der Streifen sage und schreibe Zehn Minuten Unterhaltung.
Wahnsinn!
Ne , der Film geht überhaupt nicht.
Ne 08/15 Story , mittelmäßige bis schlechte Darsteller und Spannung findet man nicht mal mit ner Lupe. Jede , aber wirklich jede Szene die einen erschrecken soll , ist vorhersehbar. Ich kann nur empfehlen das man diesen mehr als schlechten Film nicht ansehen sollte , nicht mal ausleihen: Es ist schade um die Zeit die man verschwendet.

am
geht so
Spannung war da aber passiert ist nicht viel. Hat mir nicht besonders gefallen.

am
Dafür das der Film ab 16 ist ,ist er ziemlich heftig,Frauen wird bei lebendigen Leib der Bauch aufgeschnitten und die Innereien entfernt ist nur eine Szene wo ich denke das die USK nutzlos und wilkürlich altersfreigaben vergibt.
Der Film ist schnell vorhersehbar und teilweise langatmig.
Aber der Zuschauer wird durch die immer wiederkehrenden Folterszenen wach gehalten.
Ein Film den man ruhig links liegen lassen kann.

am
Der Film ist das letzte.Von wegen Horror.Das Ende des Films hat keiner verstanden.Oder?Nee einmal und nie wieder

am
schade....
trotz guter Idee etwas zäh bis es wirklich spannend wird.Ich würde diesen Film nicht schauen wenn ich müde bin.

am
*Gähn*
Langweiler Splatter-Movie aus der Rethorte. Hier und dort fliegt mal ein wenig Hirnmasse durch die Gegend, ansonsten viel Gerede und wenig Handlung. Sogar das Filmmaterial sieht stellenweise wie auf einer billigen Amateurkamera abgedreht aus. Lustig, was heutzutage alles als FSK-16 durchgeht.

am
so ein dreck
So ein Sch... hab ich lange nicht mehr gesehen. Ein paar Schockeffekte gibt es zwar aber die reißen den Film auch nicht raus.
Dead Birds: 2,4 von 5 Sternen bei 158 Bewertungen und 20 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Dead Birds aus dem Jahr 2004 - per Post auf DVD zu leihen. Ein Film aus dem Genre Horror mit Danny Kamin von Alex Turner. Film-Material © Sony Pictures.
Dead Birds; 16; 05.04.2005; 2,4; 158; 0 Minuten; Danny Kamin, Mikal Kartvedt, Terry Jones, Sydney Jones, Drew Hall, Evan Hipps; Horror;