Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
The Girl with All the Gifts Trailer abspielen
The Girl with All the Gifts
The Girl with All the Gifts
The Girl with All the Gifts
The Girl with All the Gifts
The Girl with All the Gifts

The Girl with All the Gifts

Am Ende aller Tage ist unsere größte Bedrohung unsere einzige Hoffnung.

Großbritannien, USA 2016


Colm McCarthy


Glenn Close, Paddy Considine, Sennia Nanua, mehr »


Science-Fiction, Horror

3,4
195 Stimmen

Freigegeben ab 16 Jahren

Abbildung kann abweichen
The Girl with All the Gifts (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 107 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,00:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Interviews, Hinter den Kulissen
Erschienen am:21.06.2017
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
The Girl with All the Gifts (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 112 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,00:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:21.06.2017
The Girl with All the Gifts
The Girl with All the Gifts (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
The Girl with All the Gifts
The Girl with All the Gifts
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Abbildung kann abweichen
The Girl with All the Gifts in HD
FSK 16
Stream  /  ca. 112 MinutenProduct Placements
Regulär 9,99 €
Du sparst 10%
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:12.06.2017
Abbildung kann abweichen
The Girl with All the Gifts in SD
FSK 16
Stream  /  ca. 112 MinutenProduct Placements
Regulär 7,99 €
Du sparst 10%
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:12.06.2017
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
The Girl with All the Gifts (Blu-ray), gebraucht kaufen
FSK 16
Blu-ray
Nur noch 7 verfügbar!
€ 6,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,00:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu The Girl with All the Gifts

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von The Girl with All the Gifts

In einer nicht allzu fernen Zukunft. Eine aggressive Pilzinfektion hat fast die gesamte Menschheit in fleischfressende, zombieartige Wesen - sogenannte 'Hungries' - verwandelt. Nur eine kleine Gruppe infizierter Kinder verspricht Hoffnung auf ein Heilmittel. Sie können ihren 'Fressimpuls' kontrollieren, weil ihr Verstand noch nicht der Infektion zum Opfer gefallen ist. In einer Militärbasis werden sie von der Wissenschaftlerin Dr. Caroline Caldwell (Glenn Close) grausamen Experimenten unterzogen und besuchen unter dem wachsamen Auge von Sergeant Eddie Parks (Paddy Considine) täglich den Schulunterricht. Doch ein Mädchen unter ihnen ist anders: Die junge Melanie (Sennia Nanua) übertrifft ihre Mitschüler an Intelligenz, ist wissbegierig, einfallsreich und vergöttert ihre Lieblingslehrerin Miss Helen Justineau (Gemma Arterton). Als die Basis von einer Horde 'Hungries' überrannt wird, kann Melanie zusammen mit Helen, Sergeant Parks und Dr. Caldwell gerade noch entkommen. In einer in Chaos und Zerstörung versunkenen Welt muss Melanie bald nicht nur über ihre eigene Zukunft, sondern das Schicksal der gesamten Menschheit entscheiden.

Film Details


The Girl with All the Gifts - Our greatest threat is our only hope.


Großbritannien, USA 2016



Science-Fiction, Horror


Mad Scientist, Militär, Experimente, Epidemie, Zombies, Hochbegabung, Literaturverfilmung, Dystopie



09.02.2017


22 Tausend


Darsteller von The Girl with All the Gifts

Trailer zu The Girl with All the Gifts

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu The Girl with All the Gifts

Neue Filme im Juni: Neue Blockbuster: Der Juni wird Filmtastisch

Neue Filme im Juni

Neue Blockbuster: Der Juni wird Filmtastisch

Neugierig was der neue Monat mit sich bringt? Wir verraten Euch auf jeden Fall schon Mal, auf welche Filme ihr Euch freuen könnt...

Bilder von The Girl with All the Gifts

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu The Girl with All the Gifts

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "The Girl with All the Gifts":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Auch wenn die Grundidee zu diesem Zombie-Film nicht wirklich neu und innovativ ist, so ist die Umsetzung jedoch sehr gut gelungen. Besonders hervor zu heben sind die schauspielerischen Leistungen, die herausragende Kamerarabeit mit eindrucksvollen Bildern und der sehr ungewöhnliche jedoch absolut passende Soundtrack. Der Film hat viele spannende Szenen und ist zu keiner Zeit langweilig. Einziges Manko ist der Schluß: die letzten 5 Minuten waren für mich zunächst nicht nachvollziehbar. Hier fehlt ein Stück weit eine Erklärung für die Motivation der Hauptdarstellerin. Aber dennoch ist der Film gelungen und absolut sehenswert.

am
"The Girl with all the Gifts" Ist ein wunderbarer Streifen geworden, der am Anfang große Fragezeichen aufwirft, die aber auf clevere Art und Weise aufgelöst werden. Die Geschichte ist gut, aber bietet wenig Neues. Es sind zwar sehr gute Ideen eingebaut und ich habe mich zeitweise an das Videospiel "The Last of Us" erinnert, aber es gibt zahlreiche Änderungen, sodass man nicht von einer Kopie sprechen kann. Die "Hungies", wie diese im Film genannt werden, sehen sehr kreativ aus und dafür gibt es ein großes Lob an die Maskenbildner. Sennia Nanua hat ihre Arbeit hervorragend gemacht und sie spielt mit ihren jungen Jahren unfassbar gut und man nimmt ihr die Rolle zu 100 % ab. Auch die anderen Schauspieler sind sehr gut. Man wird bei diesen Streifen mehr oder weniger überrascht. Die Musik ist zwar recht einfach gehalten, aber sie passt unfassbar gut.

Ich kann Ihnen "The Girl with all the Gifts" ans Herz legen. Er schafft es, aufgrund der guten Aufnahmen, der schauspielerischen Leistungen und der Musik eine gute Spannung aufzubauen und zu halten.

am
Ein gut ausgearbeitete und optisch beeindruckend umgesetzte Zombievariante. THE GIRL WITH ALL THE GIFTS ist meist recht spannend und selten vorhersehbar. Mit Ausnahme der Pilz-Thematik bleibt inhaltlich die Geschichte aber weitgehend überraschungsfrei und erinnert bisweilen zu stark an 28 DAYS LATER. Dennoch erhält THE GIRL WITH ALL THE GIFTS verdiente 3,40 Hungries-Sterne in England.

am
Die Handlung sehr eindrucksvoll gepackt in eine düstere Kulisse. Alle Darsteller machen ihren Job der Rolle entsprechend souverän. Glenn Close als überergeizige Wissenschaftlerin und Gemma Arterton als die mitfühlende optisch ansprechende Lehrerin. Bei knapp 4 Sternen Daumen hoch für einen gelungenen Endzeitthriller!

am
Recht gelungener Film zu einer Thematik, die zwar alles andere als neu ist, aber eine recht interessante Variante des Endzeit-Zombie-Themas darstellt. Anfänglich wird man zuerst im Unklaren gelassen, was sich aber relativ schnell legt und im Laufe des Filmes erklärt wird.
Zum Glück sind die Charaktere ausnahmsweise mal nicht so übertrieben klischeehaft wie oft gestaltet. Einige heftigere Szenen gibt es ebenso im Film.
Die Darstellerleistung ist ordentlich, wobei die junge Hauptdarstellerin hier auf jeden Fall großes Talent zeigt.
Auch die Kulissen können sich sehen lassen, die heruntergekommene Stadt ist sehr gelungen, obwohl es größtenteils nur digitale Technik ist.
Ein durchaus spannender, zum Nachdenken anregender und interessanter Film. Der Schluß hätte vielleicht noch etwas intensiver gestaltet werden können, ist aber keinesfalls schlecht.
Auf jeden Fall eine Empfehlung wert!
84 %

am
Gut gemachter Zombie-Film mit interessantem Ende vom europäischen Kontinent.
Besonders spannend ist der Anfang, der einen mitten ins Geschehen wirft und einiges Stirnrunzeln verursacht, welches jedoch nach und nach geklärt wird und einen das ganze Geschehen aus einer ganz anderen Perspektive sehen lässt.

am
War Mal ein etwas anderer Zombiefilm. Fande die Story sehr interessant und kein bisschen Langweilig. Ich kann den Film nur weiterempfehlen.

am
Der Film hat gute Ansätze und ist mal was "neues" im Zombie-Genre, aber leider merkt man ihm das low Budget an und die Schauspieler agieren auch recht seltsam. Am meisten nervt die Hauptdarstellerin die m.M.n. fehlbesetzt ist. Das Verhalten am Ende ist doch recht "blöd" und macht den Film kaputt.

am
Schrott, langweilig, öde, nervig. So lässt sich dieser Driss kurz Zusammenfassen. Alleine die schauspielerische Leistung des Zombie-Mädchen nervt gewaltig. Zudem ist die Story gefilt wie ein B-Film. Viel After Effect Effekte die einfach durchschaubar sind und sonst zieht sich alles irgendwie mit viel Dramagedöns in die Länge. Wir sind nur bis zu Hälfte gekommen da wir uns nicht weiter aufregen wollten
The Girl with All the Gifts: 3,4 von 5 Sternen bei 195 Bewertungen und 9 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: The Girl with All the Gifts aus dem Jahr 2016 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - gebraucht zu kaufen - per Internet sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre Science-Fiction mit Glenn Close von Colm McCarthy. Film-Material © SquareOne.
The Girl with All the Gifts; 16; 12.06.2017; 3,4; 195; 0 Minuten; Glenn Close, Paddy Considine, Sennia Nanua, Gemma Arterton, Gabriel McMullan, Will Brooks; Science-Fiction, Horror;