Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Katakomben Trailer abspielen
Katakomben
Katakomben
Katakomben
Katakomben
Katakomben

Katakomben

Der einzige Weg hier raus führt nach unten.

USA 2014 | FSK 16


John Erick Dowdle


Roger van Hool, Emy Lévy, Olivia Csiky Trnka, mehr »


Thriller, Horror

2,6
149 Stimmen

DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Katakomben (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 89 Minuten
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,85:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Italienisch Dolby Digital 5.1, Türkisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Italienisch, Türkisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:15.01.2015

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Katakomben (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 93 Minuten
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,85:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1, Französisch DTS 5.1, Spanisch DTS 5.1, Italienisch DTS 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Arabisch, Niederländisch, Portugiesisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Hinter den Kulissen
Erschienen am:15.01.2015
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Katakomben (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 89 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,85:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Italienisch Dolby Digital 5.1, Türkisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Italienisch, Türkisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:15.01.2015

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Katakomben (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 93 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,85:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1, Französisch DTS 5.1, Spanisch DTS 5.1, Italienisch DTS 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Arabisch, Niederländisch, Portugiesisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Hinter den Kulissen
Erschienen am:15.01.2015
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Katakomben
Katakomben (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Katakomben
Katakomben (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
ab 1,49 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetz im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Katakomben

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Katakomben

Tief unter den Straßen von Paris winden sich kilometerlange Schluchten, die ewige Ruhestätte zahlloser Seelen. Als sich ein Team von Archäologen aufmacht, um das dunkle Labyrinth zu erforschen, entdecken sie ein grauenvolles Mysterium, das diese Totenstätte eigentlich für immer bewahren sollte. Der Besuch in den Katakomben wird plötzlich zu einem fesselnden Horrortrip...

Das Drehbuch zum Mystery-Horrorthriller 'Katakomben' aka 'As Above, So Below' schrieben die Brüder John Erick und Drew Dowdle, die schon bei 'Quarantäne' (2008) und 'Devil - Fahrstuhl zur Hölle' (2010) erfolgreich zusammengearbeitet haben. John Erick Dowdles 'Katakomben' - dieser Found-Footage-Schocker lässt niemanden ruhig im (Heim-)Kinosessel sitzen.

Film Details


As Above, So Below - The only way out is down.


USA 2014



Thriller, Horror


Paris, Klaustrophobie, Archäologie, Mystery, Pseudo-Doku / Scripted-Reality



11.09.2014


337 Tausend



Darsteller von Katakomben

Trailer zu Katakomben

Movie-Blog zu Katakomben

No Escape: Deutschland-Premiere mit Owen Wilson

No Escape

Deutschland-Premiere mit Owen Wilson

Erleben Sie in unserer Deutschland-Premiere Owen Wilson gefangen in der Mitte des Chaos. Jetzt als einer der Ersten im Heimkino genießen...

Bilder von Katakomben

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Katakomben

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Katakomben":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Trotz interessantem Thema ziemlich schwachsinniger Film, dem ich aber einen gewissen Unterhaltungswert nicht absprechen kann. Gruselfaktor auch vorhanden, erreicht aber nicht die Klaustrophobie und die Klasse von "The Descent".

am
Per Handkamera-gefilmt; die Klasse von REC wird nicht erreicht; das Thema ist altbekannt; wir wissen, dass unter der frz. Hauptstadt Mio. Gebeine
schlummern.
Das Ende des Films ist enttaeuschend.

am
Zwar im Wackelkamera-Modus gefilmt, aber hier passender als in an anderen Filmen gleichen Stils. Dauert etwas bis die eigentliche Story beginnt -über eine halbe Stunde muss man sich schon gedulden-, aber die Wege durch die unterirdischen Höhlen bzw. Katakomben haben dann doch schon etwas unheimliches und beklemmendes, ohne dass ein echter Gruseleffekt eintritt.
Sehr enttäuschend war das Ende, hier hätte man noch einen schönen Überraschungsknaller einbauen können. Die Erwartungen dafür wurden geweckt...
Allein deswegen maximal 2,5 Sterne.

am
Dass ich mich hierbei auf einen Handkamera-Wackel-Film eingelassen hatte, war mir bewusst. Die Idee an sich wäre ja auch noch nett gewesen. Aber leider ist der Film mit das übelste und dümmlichste, was ich seit langem gesehen habe. Von Logik will ich gar nicht reden. Ab einem gewissen Punkt mag man der Handlung gar nicht mehr folgen und ist froh, wenn mit den Protagonisten wieder draußen ist, aus den Katakomben und der Spuk zu Ende ist.

am
ich hätte es wissen sollen: Finger weg von diesen Wackel Kamera Filmen! Kennste einen, kennste alle! Wirklich nicht sehenswert und gähnend langweilig. Warum muss man nur einen Stern vergeben?

am
Prinzipiell eine gute Idee und ich könnte mir vorstellen, dass der Film auf einem lesenswerten Buch beruht. Allerdings eine sehr schwache Umsetzung. Dem nervig quasselnden Teenie (Die Schauspielerin ist älter als sie hier wirkt) kann eine Professur nicht ernsthaft abgenommen werden. Allerdings gilt in anderen Ländern bereits ein Oberstufenlehrer als Professor. Auch die anderen Schauspieler agieren schwächer als viele Laiendarsteller. Die Wackelkamera-Aufnahmen nerven, sind auch nicht plausibel: Mehrere der Helmkamera-Aufnahmen müssten mit den Personen verloren gegangen / zerstört sein und definitiv nicht wieder auffindbar. Aber durch Wackeln kann man sich Sorgfalt bei den Kulissen sparen...
Dass es ein US-Film ist erkennt man schon an der haarsträubenden Darstellung des Iran zu beginn: Araber als Perser, angeblich gruselige Strafen für die auch amerikanischen Touristen mögliche Einreise in den Iran. Tja... in offizieller Lesart ist der Iran halt immer noch das Land des Bösen und dem Durchschnitts-US-Amerikaner gruselt vermutlich schon beim Gedanken dieses wunderschöne Land herzlicher Menschen aufzusuchen. Was hätte man zudem an Kulisse gewonnen, wenn die Eingangsaufnahmen nicht im Pariser Banlieu (oder Marokko?) gedreht worden wären.
Schade, dass eine grundlegend interessante Geschichte, zumal in einer interessanten Kulisse derart schwach umgesetzt wird. Übrigens: Es ist kein found-footage-film; die unzerstörten Kameras werden von den Protagonisten zurückgebracht.

am
Mich hat der Film schlicht und einfach nicht gefesselt. Streckenweise war er einfach nur langweilig.

Ich habe dann Im Internet gesurft und den Film nur noch nebenbei geschaut!

am
Selten habe so einen Dreck gesehen. Dem Regisseur gehört einen Tritt in den Hintern. Die Kameraführung ist zum Erbrechen. Der Schluss des Filmes ist einfach nur Müll. Nach Schulnoten hat dieser Film eine 6 minus !!!!!!

am
Found Footage-Filme sind und bleiben eben Geschmackssache. Dieser hier ist eher im guten Mittelfeld anzusiedeln, zwar sind Story und Charaktere nicht immer logisch, aber die Geschichte wird angenehm flott und recht unterhaltsam erzählt. Das Gewackel ist auch einigermaßen im Rahmen. Der Film ist eine Sichtung wert.

am
"Katakomben" ist ein netter Found-Footage-Streifen für zwischendurch. Obwohl die Story recht haarsträubend ist und teilweise nur so vor Ungereimtheiten strotzt, hat der Film einen gewissen Unterhaltungswert. Nach dem etwas zähen Beginn nimmt der Streifen mit zunehmender Spielzeit immer mehr an Fahrt auf und hat doch immer wieder ein paar spannende und gruselige Szenen zu bieten. Am meisten holt jedoch das Setting heraus, denn die Pariser Unterwelt bietet einen richtig guten Schauplatz und sorgt für eine beklemmende und düstere Atmosphäre. Die schauspielerischen Leistungen sind o.k.

"Katakomben" braucht etwas um in die Gänge zu kommen, der Streifen hat aber irgendwie was an sich und bietet ein tolles Setting.

6 von 10

am
Das war einer der schlechteste Film, den ich seit langem gesehen habe....Handlung total durcheinander, Kamara-Perspektive grauenhaft...Nach 20 Min ausgeschaltet....Schade

am
Katakomben ein weiterer Found Footage-Film mit Hand- bzw Kopfkameras und dreht sich um die Katakomben unter Paris, wo es anscheinend was ganz tolles zu finden gibt. Das ist so die Grundstoryline, die natürlich reichlich ausgeschmückt wird, was allerdings recht konstruiert wird. So hat die Hauptdarstellerin in ihrem jungen Alter zig Doktortitel etc., aber ihr seht was ich meine wenn ihr euch den Film gebt. Alles weitere wären Spoiler zur Story.

Der Film an sich macht aber schon Spaß. Er fügt dem Found Footage-Genre ein paar frische Aspekte hinzu und setzt nicht nur auf " ich guck mich mit der Kamera um - keiner da - ich guck nochmal -  " sondern setzt verschiedenste Arten von Grusel und Schockmomenten ein. Teilweise geht man hier schon in Richtung Fantasy bzw Monsterfilm. Jedenfalls hat der Film eine angenehme Art das Genre aufzurollen und ist nicht die xte Wiederholung des Genres. Der Härtegrad stimmt an sich auch, es wird allerdings nicht zu brutal. Darum gehts in Katakomben auch nicht.

Insgesamt also ein erfrischender Horrorfilm, den man als Mischung aus Blair Witch Project (Kameraführung, Gruselgedöns) und The Descent (aufs Setting bezogen) wohl recht gut beschreiben kann. Kleine Abzüge allerdings für die doch sehr konstruierte Hintergrundstory.

am
Katakomben ist ein weiterer Found-Footage-Film mit hektischen Kameraführungen in unterirdischen Tunneln und ominösen Erscheinungen. Eigentlich alles Zutaten für einen perfekten Horrorfilm aber letztendlich ist der Film nur Durchschnitt, aus diesem Stoff hätte man mehr rausholen können. Die unheimliche Atmosphäre im Film ist gut aber was stört ist die etwas verworrene Story und eine endgültige Erklärung für die Erscheinungen.

am
Einer der Filme, auf die ich mich am meisten gefreut habe.
Einer der Filme, die mich am meisten enttäuscht haben.

Das Thema hat soviel Potential. Umgesetzt wurde davon aber fast nichts. Unsinnige Story, wenig Atmosphäre und ein echt schlechtes Ende machen Katakomben für mich zu dem Flop 2014.

Schade

am
... und Dein nächster Besuch in Paris wird von einem anderen Beigeschmack beeinflusst...

Gut,..., was sollte man zu "Katakomben" sagen? Ein kleiner "wackel" - Horrorchen, so ganz schlecht ist der nicht, hab schon viel schlechtere gesehen, daher sehr magere 3 Sterne - aber wirklich sehr mager!

Große Schocker? Fehlanzeige! Dafür ein paar mini-Schöckchen. Die Story und der Stein der Weisen, habe ich einfach so hingenommen und nicht tiefer nachgedacht ;-) sonst wäre ja schon alles sinnlos in diesem Film.

Die Umsetzung? Man sollte sich wirklich bemühen nicht mitzudenken, denn wie z.B.: man in den Katakomben, nach einem Tauchgang, man wieder so gut wie trocken erscheint, ist schon mehr als auffällig. Hier von wird eine ganze Reihe an solchen Dingen vorgeführt, wo man wirklich beide Augen zumachen muß bzw. sich selbst einreden: Habe wohl was nicht mitbekommen.

Gruselfaktor? Ein leichtes Hauch davon ist spürbar, aber selbst an "The Blair Witch Project" kommt er nicht hin. Die 3 sehr magere Sterne sind aber für andere Dinge.

Fazit: Gute Idee, mäßige Umsetzung, ein Horrorchen für Anfänger ;-) - kein muß für Horror-Fans!

am
Ein sehr gelungener Film. Spannend bis zum Schluss und ohne das für solche Filme typische Ende, an dem entweder alle draufgehen oder man auf einen zweiten Teil hinarbeitet.
Die Story ist eine Mischung aus klaustrophobischem Grusel-, Geister- und Schatzjägerfilm mit Fallen, Geheimtüren und Rätseln, die es zu entschlüsseln gilt. Dazu noch eine Prise Religion, Hölle, Wunder und erkennen und beichten der eigenen Sünden und ein Schuss Wissenschaft und Alchimie.
An das Kameragewackel muss man sich erst gewöhnen, aber die Atmosphäre der Katakomben wird auch dadurch wirklich gut eingefangen.
Auch der Ton trägt viel zur Atmosphäre bei. Knacken im Gemäuer, tiefe Horntöne zum Erwecken der Toten...

Außerdem hat dieser Film eine Geschichte im Hintergrund, einen Sinn wieso die Gruppe in die Katakomben steigt. Nicht von der Art: "eine Gruppe von übermütigen jungen Leuten geht einfach mal in eine Höhle weil sie gerade Bock drauf haben und finden auf einmal nicht mehr heraus weil sie zu dumm waren sich den Rückweg zu markieren oder sich grundlos durch die engsten Löcher zwängen müssen".

Für mich ein durchaus gelungener Film, der sich von anderen dieser Art deutlich abhebt. Kann ich gut empfehlen und schau ich mir auch gerne mal wieder an.

am
Zu diesem Film kann man eigentlich gar nichts sagen-schwachsinnige Handlung, dümmliche Schauspieler mit platten Dialogen und dann fast 90 Minuten dieses Kamera gewackel - FINGER WEG VON DIESEM STREIFEN - ABSOLUT VERGEUDETE ZEIT!!!

am
"Katakomben" ist ein ganz annehmbarer Found-Footage-Horror, der zwar etwas schleppend beginnt, dann aber spannend wird. Wer das Genre nicht mag, wird auch mit "Katakomben" nichts anfangen können, wer sich darauf jedoch einlassen will, bekommt durchaus brauchbare Unterhaltung. Zwar wird es zum Schluß hin etwas unlogisch und auch stellenweise überzogen, und das Ende hätte etwas besser ausfallen können, zumindest wird der Film aber nicht langweilig. Die Katakomben von Paris, in denen gedreht wurde, tragen wesentlich zur Atmosphäre bei. Die Bildqualität ist für Found Footage schon fast zu gut und der gesamte Film auch gut ausgeleuchtet - natürlich sieht das auf dem Fernseher besser aus als grieselige Aufnahmen im VHS-Stil, andererseits hätte etwas mehr Dunkelheit auch zur Atmosphäre beitragen können, da die Katakomben hier fast ständig taghell erleuchtet sind.
Die Darsteller agieren soweit solide.
Insgesamt hätte man noch etwas mehr herausholen können, aber für kurzweilige Unterhaltung ist gesorgt, daher noch eine Empfehlung.
73 %
Katakomben: 2,6 von 5 Sternen bei 149 Bewertungen und 18 Nutzerkritiken
Deine Online-Videothek präsentiert: Katakomben aus dem Jahr 2014 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Thriller mit Roger van Hool von John Erick Dowdle. Film-Material © Legendary.
Katakomben; 16; 15.01.2015; 2,6; 149; 0 Minuten; Roger van Hool, Emy Lévy, Olivia Csiky Trnka, Hellyette Bess, Kaya Blocksage, Samuel Aouizerate; Thriller, Horror;