Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
The Color of Magic Trailer abspielen
The Color of Magic
The Color of Magic
The Color of Magic
The Color of Magic
The Color of Magic

The Color of Magic

Die Reise des Zauberers

Großbritannien 2008 | FSK 6


Vadim Jean


David Jason, Sean Astin, Tim Curry, mehr »


Komödie, Fantasy

3,2
290 Stimmen

DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
The Color of Magic (DVD)
FSK 6
DVD  /  ca. 180 Minuten
Vertrieb:EuroVideo
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Deutsch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Trailer
Erschienen am:07.10.2008

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
The Color of Magic (Blu-ray)
FSK 6
Blu-ray  /  ca. 198 Minuten
Vertrieb:EuroVideo
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,85:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD 5.1, Englisch DTS-HD 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Interviews, Trailer
Erschienen am:11.11.2009
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
The Color of Magic (DVD)
FSK 6
DVD  /  ca. 180 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:EuroVideo
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Deutsch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Trailer
Erschienen am:07.10.2008

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
The Color of Magic (Blu-ray)
FSK 6
Blu-ray  /  ca. 198 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:EuroVideo
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,85:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD 5.1, Englisch DTS-HD 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Interviews, Trailer
Erschienen am:11.11.2009
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
The Color of Magic
The Color of Magic (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
The Color of Magic
The Color of Magic (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
ab 1,49 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetz im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu The Color of Magic

Weitere Teile der Filmreihe "Terry Pratchett's Scheibenwelt - Realverfilmungen"


Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von The Color of Magic

Der erfolglose Magier Rincewind (Sir David Jason) wird unfreiwillig zum Reiseführer des ersten Scheibenwelt-Touristen Zweiblum (Sean Astin) und seiner intelligenten Holztruhe. Gemeinsam erleben sie einen abenteuerlichen Trip an den Rand der Scheibenwelt, kämpfen gegen Zauberer, entkommen Druiden und reiten auf Drachen. Aber kann Rincewind auch Trymon (Tim Curry), seinen größten Feind besiegen und die Scheibenwelt vor der Zerstörung retten?

Terry Pratchetts 'The Color of Magic - Die Reise des Zauberers' (2008) ist der Auftakt von Pratchetts legendärem Scheibenwelt-Zyklus. Getragen auf dem Rücken von vier Elefanten, die wiederum auf dem Panzer einer Stern-Schildkröte stehen, reist die Scheibenwelt durch das Multiversum.

Darsteller von The Color of Magic

Trailer zu The Color of Magic

Bilder von The Color of Magic

Szenenbilder

Wallpaper

Cover

Film Kritiken zu The Color of Magic

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "The Color of Magic":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Sehr gelungene Umsetzung des ersten Buches der Scheibenwelt mit ebenso gelungener Besetzung. Vor allem Sean "Samweis Gamdschie" Austin ist *der* Tourist, aber auch alle anderen Darsteller erfüllen ihre Rolle zur Gänze. Vor allem Cohen der Barbar ist genau so wie im Buch dargestellt. Nur schade, dass Christopher Lee Gevatter TOD nicht auch auf Deutsch zum Besten gab. Charmant, pointiert, ein kurzweiliges Vergnügen und Augenschmaus, was die Kulisse betrifft. Mehr davon!

am
Wider eine sehr gute Umsetzung von zwei Terry Pratchett Büchern
wie beim ersten Film fallen einem Fan die vielen versteckten Kleinigkeiten auf an die gedacht wurden (z.B.Coen´s neue Zähne)
Darsteller:Jeremy Irons als Patrizier ist eine Besetzung die man besser nicht
hätte wählen können
Auch ein kurze Gastauftritt von Terry Pratchett am Schluss ist wieder dabei
Also ein muß für Fans der Scheibenwelt Bücher

am
sehr gelungen..schön lustig gemacht...süsse Geschichte...Zauberer die nicht richtig zaubern können...eine Kiste mit Gold die ziemlich viele Füsse hat..und vieles mehr...reinschauen ist es wert.

am
gelungene umsetzung der scheibenwelt. OK die handlung, darüber kann man streiten, aber wer erwartet bei der scheibenwelt schon logik? Ansonsten absolut gelungene unterhaltung. die miesen zauberer und ihre probleme einfach köstlich.

am
Eine ganz gute Umsetzung der Scheibenwelt. Die herrlich begriffsstutzigen und mordenden Zauberer sind superb umgesetzt. Die absurde Seite in Pratchett's Universum kommt gut zur Geltung vor allem in den zweigeteilten Meinungen des ersten Touristen und des Zauberers Rincewind. Die Animationen sind leider weniger gut gelungen, das tut aber der Geschichte keinen Abbruch, da hier noch eine Story das tragende Element bildet und es sich nicht um einen wahllosen Zusammenschnitt von computergenrierten Sequenzen handelt.
Fazit: Wer die Scheibenwelt mag, wird auch den Film mögen

am
Um es vorweg zu nehmen - das Buch war besser.
Ganz klar, wer Fantasy liebt stellt sich die Dinge im Kopf vor, wenn sie dann auf der Leinwand gezeigt werden ist man irgendwie enttäuscht.
Einzig der Tourist Zweiblum ist genau so, wie ich ihn mir vorgestellt habe.

Wer das Buch noch nicht gelesen hat, dem empfehle ich:
Nimm dir Zeit, sorge für ausreichend Verpflegung und schau dir den Film an.
Witzige Dialoge, versteckte Andeutungen und fantastische Bilder warten auf dich.

am
Wunderbare Verfilmung zweier köstlicher Romanvorlagen. Die Charaktere der einzelnen Figuren sind wieder sehr gelungen. Leider kommt mein absoluter Favorit, nämlich der TOD, diesmal etwas zu kurz, weshalb der 5. Stern verfehlt wurde. Trotzdem ein absolutes MUSS für Scheibenweltfans.

am
Kann ich persönlich gerade nur so als ganz nette Sonntagnachmittagsunterhaltung bewerten. Sean Astin in der Rolle eines leicht dämlichen "Touristen", war für mich nicht wirklich zu ertragen! Aber wie immer, Geschmackssache.

am
tolle umsetzung der scheibenwelt.
herrlich köstlich und tim curry ist einfach nur cool.
ich hab das buch damals verschlungen, wie fast alle scheibenwelt-romane.
ich hoffe es kommen noch mehr filme davon.

am
Sehr schöner Fantasievoller Film mit überzeugenden Schauspielern und Effekten, vor allem für Kinder sehr schön. Absolute Empfehlung für alle Fantasy Fans !

am
Ziemlich skurrile Geschichte, selbst für einen Fantasyfilm, finde ich. Allerdings eine Paraderolle für Tim Curry. So sehr ich mich freute "Samwise" Sean Astin mal wieder zu sehen, so sehr nervte er in seiner Rolle als infantiler Tourist. Die Animationen fand ich für eine TV-Produktion (und deren begrenztes Budget) ganz ok. Ich habe die Bücher nicht gelesen, aber für diesen Film kann ich nicht mehr als 2 Sterne geben. Fällt bei mir unter die Kategorie: kann man sich mal ansehen, muß man aber nicht.

am
B-Movie. Nah am Buch gehalten.

Hätte ich diesen Film zuerst gesehen, hätte ich das Buch nie gelesen.

Das Buch Weltklasee; der Film leider nur schlecht.

am
Am Anfang erwartete ich von einer britischen TV-Produktion nicht viel. Doch hier waren ein paar Weltstars sowie britische TV-Veteranen dabei, und so freute ich mich nach dem Ende des ersten Teils auf der DVD auch schon auf den ebenfalls enthaltenen 2. Teil, hatte ich mich doch an die sympathischen Helden und insbesondere den knuffigen Rincewind gewöhnt. Handlung und Effekte toben nicht so ohren- und sichtbetäubend durch den Bildschirm wie bei einer Hollywood-Fantasy-Produktion, aber das tut auch mal gut. Man darf hier nicht die Messlatte eines Kinoblockbusters anlegen.

Ein Wort noch zur Adaption. Der Humor von Terry Pratchett (der Autor erscheint kurz in der allerletzten Einstellung des 2. Teils und hat auch laut Nachspann auch am Drehbuch "mitgepfuscht") liegt in den Büchern natürlich ebenso außerhalb wie innerhalb der Dialoge, nur kann ein Film verständlicherweise nicht beides gleichermaßen einfangen. Man sollte ihn auf englisch sehen, wenn es geht. Außer dem zahnlosen Cohen sind die meisten Figuren ganz gut verständlich, es wird nicht aufgeregt genuschelt wie in Hollywood.

Übrigens eignet sich der Film auch für Kinder.

am
2**, mehr kann ich nicht geben als Bewertung. Als echter T.P. Fan war ich ziemlich enttäuscht, mir fehlte irgendwie alles, was T.P. ausmacht. Die Umsetzung ist wenig gelungen, ist einfach nur irgendein Fantasy-Film, schade.

am
Ich habe mich sehr amüsiert, habe aber auch das Buch vor einigen Jahren gelesen. Mein Mann nicht, er ist zwischendurch mal eingeschlafen und war entsetzt, dass ich sofort den zweiten Teil sehen wollte. War übrigens toll,dass der Film so lang war, so kam auch wirklich alles aus dem Buch vor (lt. meiner Erinnerung). Fazit: FÜR TERRY PRATCHETT FANS EIN ABOLUTES MUSS.

am
Ein humorvoller und charmanter Fantasyfilm.
Es gibt eine fantastische und magische Einführung in die sogenannte Scheibenwelt.
Ein trickreiches Spektakel.Sehenswert.

am
Hmm also leider kann ich mich den tollen Meinungen hier nicht anschließen. Die Geschichte mag ok sein, aber ein Tourist woher? Als Hauptstrang der Geschichte? Naja irgendwie arm. Satire hin oder her irgendwie war das ein Film der sich teils auch voll in die Länge gezogen hat. Habe nach Teil 1 schon abschalten wollen, zwang mich dann aber doch den Film zu ende zu schauen. Die Animationen waren ganz übel. Die Kämpfe sowieso sah aus wie Harry Potter für ganz arme. (Auch Harry finde ich nicht prall...). Ganz schlimm fanden wir auch die Versuche immer irgendwelche Kurzgeschichten in den Film zu verflechten, damit man ihn in die Länge ziehen kann. Das ist vollends misslungen. Im GRunde besteht der Film aus 20 Minifilmen.

Für uns war der Film ein Reinfall und Zeitverschwendung. Zum Glück sind Geschmäcker je unterschiedlich.
The Color of Magic: 3,2 von 5 Sternen bei 290 Bewertungen und 17 Nutzerkritiken
Deine Online-Videothek präsentiert: The Color of Magic aus dem Jahr 2008 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Komödie mit David Jason von Vadim Jean. Film-Material © TMG - Tele München Gruppe.
The Color of Magic; 6; 07.10.2008; 3,2; 290; 0 Minuten; David Jason, Sean Astin, Tim Curry, Terry Pratchett, Brian Hammond, Paul Meston; Komödie, Fantasy;