Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Death Tunnel Trailer abspielen

Death Tunnel

5 Mädchen. 5 Etagen. 5 Geister.

USA 2005


Philip Adrian Booth


Lucy Cabrera, Annika Klein, Sarah Tilford, mehr »


Horror, Thriller

1,9
147 Stimmen

Freigegeben ab 16 Jahren

Abbildung kann abweichen
Death Tunnel (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 89 Minuten
Verleihpaket erforderlich
Nur diese Woche!
Regulär 2,49 €
Du sparst 20%
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Sony Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Türkisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Dokumentation, Bildergalerie, Trailer
Erschienen am:11.07.2006
Death Tunnel
Death Tunnel (Blu-ray)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Death Tunnel
Death Tunnel (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Death Tunnel
Death Tunnel
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Death Tunnel
Death Tunnel (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Death Tunnel
Death Tunnel (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Death Tunnel

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Death Tunnel

Ein verlassenes Sanatorium. Fünf junge Studentinnen wetten, dass sie den Mut aufbringen, dort eine Nacht auszuhalten. Was als harmloser Spaß beginnt, entwickelt sich schon bald zu einem tödlichen Alptraum, als sie die erschreckenden Geheimnisse entdecken, die in den unheimlichen Korridoren auf sie lauern. Hinter jeder Tür verbirgt sich neues Grauen, jeder Flur führt in ein unvorstellbares Martyrium, und der einzige Ausweg ist ein 150 Meter langer Todestunnel. In einem Sanatorium in Kentucky, wo der Legende nach einst 63.000 Menschen der 'weißen Pest' zum Opfer fielen...

Film Details


Death Tunnel - Your initiation into terror.


USA 2005



Horror, Thriller


Mystery, Geister, Terrorfilme, Psychiatrie



29.07.2005

Darsteller von Death Tunnel

Trailer zu Death Tunnel

Bilder von Death Tunnel © Sony Pictures

Cover

Film Kritiken zu Death Tunnel

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Death Tunnel":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Naja, es gibt bessere..
..aber unserer Ansicht nach war der Film auch kein Reinfall. Obwohl nicht allzuviel Blut vergossen wird, haben wir uns zwischendurch ordentlich gegruselt. Wenn man bedenkt, dass die Story zumindest teilweise auf wahren Begebenheiten basiert hätte der Film vielleicht sogar drei Sterne verdient.

am
Ziemlich diffuser Film...er ist zwar an sich schon leidlich spannend, aber aus der Story hätte man sooooo viel mehr machen können...die ganzen Rückblenden und Schwarzweißeinspieler verwirren zB, auch die ganzen psychedelischen Einschübe á Haunted Hill sind eher nervig als spannungssteigernd...gut, der Schluß überrascht etwas - aber auch da denkt man sich "Wie, DAS war´s jetzt???". Letztendlich bleibt noch zu sagen dass die Schauspielerinnen ziemlich laienhaft agieren...erinnern an die typischen blonden Slasher-Opfer aus Filmen wie Scream. Gilt zum Glück wenigstens auch für das Äußere ;-)
Summa summarum: Pseudo-Horrorstreifen der versucht "hip" zu wirken, es aber absolut nich ist.

am
Wenn man an Filmen wie "The Ring" und "The Call" Spass hat, dann kann man sich den Streifen gerne anschauen. Der Ansatz ist gut, die Besetzung ist nicht übel und die handlung gibt was her. Leider haben die Macher hier im Laufe der handlung etwas den Faden verloren. Hätte man wirklich besser machen können.

am
der film ist bombe.
die geschichte is gut, 5 etangen, 5 mädchen, 5 std ... das hört sich schon gruselig an. ich liebe filme mit kliniken hospitals und sowas.
es sind 5 mädels auf 5 etangen und jede std (5 std zeit) wird ein mädchen tot sein.
schaut euch den film an, ich kann ihn nur weiter empfehlen.

am
Schlecht, Schlechter, Death Tunnel
Death Tunnel war nicht nur die Obergurke des Fantasy Filmfest 2005, sondern ist mit Abstand der schlechteste Horrorfilm den ich je gesehen habe. Doch das schlimmste daran ist, daß der Film dabei noch versucht ernst zu sein, wodurch auch Trash-Liebhaber keinen Gefallen an diesem Film finden werden. Schlechte Schauspieler, ein unterirdischer Schnitt, der jeden Anflug von Grusel- oder Schockeffekt im Keim erstickt und zudem noch die spärliche Story unnötig verwirrt sowieso platteste Dialoge machen diesen Film zu einer Zeitverschwendung. Für mich einziger Lichtblick des Kinobesuchs auf dem FFF war der einigermaßen gelungene Dark Ambient Soundtrack, der jedoch viele Besucher nicht am frühzeitigen Verlassen des Kinosaals hindern konnte. Immerhin hab ich mit Freunden nun schon mehr Zeit damit verbracht über den Film zu reden als über jeden anderen Film. Galgenhumor eben.

am
Nicht sehenswert.Finger weg.Schauspielerische Leistung gleich null.Darsteller gewöhnlich und billig.

am
Fürchterlich. Konfuse Geschichte, schlechte Schauspieler, schlechte Regie, viel Langeweile. Dieser Film ist nur für jemanden zu empfehlen, der junge Frauen in Dessous sehen möchte und dem alles andere egal ist. Ich würde aber behaupten, dass das kein wahrer Filmfan will.
Der Film ist zudem eine Beleidigung des Drehortes. Das Waverly Hills Sanatorium ist wirklich gruselig. Dort Dreherlaubnis zu erhalten und dann so etwas zu fabrizieren ist schon fast unverschämt.

am
Ganz große Scheiße
Lohnt nicht viele Worte: Handlung dumm, »Darsteller« katastrohal, Style unterirdisch billig

am
lieber nicht...
Anfangs habe ich wirklich gedacht der Film wäre was. Aber nach einiger Zeit passiert eigentlich so gut wie nichts spannendes oder gruseliges mehr...Für eingefleischte horrorfans ist dieser Film nichts!

am
Was für ein Mist!
Dass sich für solch einen Mist Geldgeber finden lassen! Obwohl der Film anfangs einen vielversprechenden Eindruck macht, zieht er sich ungeheuer in die Länge, ohne dass wirklich etwas passiert. Und obendrein halten es die Schauspielerinnen nicht einmal für angebracht, den Atem anzuhalten, wenn sie sich für tot ausgeben müssen (was dem Regisseur offensichtlich auch wohl egal war). Die DVDs sollte man einstampfen lassen.

am
echt daneben
Diesen Film kann man sich echt sparen.

am
Nicht gut
Der Film ist ziemlich undurchschaubar.

am
Dieser "Schundstreifen" hat nicht mal einen Stern verdient! Wenn die Macher glauben, ein guter Horrorthriller besteht nur aus zusammenhangslosen, zusammengestückelten, flackernden Szenen und hysterisch kreischenden Girlies dann sind sie gewaltig im Irrtum.
Absolut nicht sehenswert, schon gar nicht kaufen!

am
Die Story ist echt übel umgesetzt worden. Das Set ansich ist schon gut für einen Horrorstreifen, aber das Drehbuch...........?Da wär wesentlich mehr drin gewesen,schade. Jedenfalls ist der Streifen kein Muß für Liebhaber des Genres.

am
Wären sie doch früher gestorben!
Dann wäre der Film nicht so lange. Eigentlich eine interessante Story da hätte man sicherlich mehr drauß machen können, aber so reicht es nur zu einem schlechten Film. Und warum müssen die Mädels eigentlich immer halbnackt rumrennen ?
Fazit: Muss man nicht sehen.

am
Auf keinen Fall leihen!!!!!
Dieser Film ist wohl einer der schlechtesten, langweiligsten und sinnlosesten Filme, den ich jemals gesehen habe!!!
Ich dachte mir, ich schau ihn mir trotz schlechter Bewertungen mal an und muss sagen, es war die reinste Zeitverschwendung!!!!!!
Also bitte auf mich hören und diesen Film nicht schauen!!!

am
Spannung
zurücklehnen, anschauen und genießen.
zurückschicken und gut

am
Der Film hat gute Ansätze, ist aber im Ergebnis ziehmlich miserabel und eine billige Kopie von "House on Haunted Hill". Sehr konfuse Story vom Anfang bis zum Ende und die Darsteller spielen schlecht...den muss man nicht gesehen haben!!!

am
konfuse handlung und suspekte splattereinlagen
der text scheint ja recht vielversprechend für splatterfans aber der film selbst mehr als enttäuschend. OK die handlung erscheint nicht wirklich neu. junge stundentinnen im spukhaus absolut neue idee... doch was soll das denn? sie sind leichtbekleidet in netter unterwäsche, stolpern durch dunkle, schmutzige keller, haben visionen (nette ideen für schockeinlagen), irren unter einer entsprechend »gruseligen« Musik ziel und planlos umher und - wie überraschend sterben. ach ja besonders »schockierend« die mittels stimmenverzerrer nervende anweisungen. ach ja, da sind noch die »spannenden« rückblicke auf die geschichte des krankenhauses und die 63.000 toten - gähn -. fazit: weder horror, noch splatter, nur gähnende langeweile. besser einen tee trinken und zusehen wie das wasser kocht, das ist bestimmt spannender.

am
so einen blöden horror habe ich schon lange nicht mehr gesehen.
teeny girls einsam in einem krankenhaus, das geschichte geschrieben hat.
man übernehme einiges von "Saw" + schlechtte effekte und schon glaubt man einen
tollen horror film gemacht zu haben. reif für die mülltonne das ganze

am
Ok
Der Film war ok mehr kann ich dar nicht zu sagen.

am
Konfus
Ich weiss nicht was sie sich beim Dreh dieses Films gedacht haben,dieser ganze Film war nur Konfus und nicht mal im Ansatz grusselig oder spannend.Die Tochter meiner Nachbarin die 16 ist hat mitgesehen und fand ihn total langweilig.Unter Horror hat dieser Streifen jedenfalls nichts zu suchen.Das Geld kann man sich sparen.
Death Tunnel: 1,9 von 5 Sternen bei 147 Bewertungen und 22 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Death Tunnel aus dem Jahr 2005 - per Post auf DVD zu leihen. Ein Film aus dem Genre Horror mit Lucy Cabrera von Philip Adrian Booth. Film-Material © Sony Pictures.
Death Tunnel; 16; 11.07.2006; 1,9; 147; 0 Minuten; Lucy Cabrera, Annika Klein, Sarah Tilford, Laura Corum, B.J. Winslow, Joan Farrell; Horror, Thriller;