Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Vom Suchen und Finden der Liebe Trailer abspielen
Vom Suchen und Finden der Liebe
Vom Suchen und Finden der Liebe
Vom Suchen und Finden der Liebe
Vom Suchen und Finden der Liebe
Vom Suchen und Finden der Liebe
Das GOLDENE TICKET bei VIDEOBUSTER.de
DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's
Paket- und Sendungspreise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.

DVD

Abbildung kann abweichen
Vom Suchen und Finden der Liebe (DVD)
FSK 6
DVD  /  ca. 107 Minuten
Vertrieb:Highlight
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:28.07.2005
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's
Paket- und Sendungspreise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.

DVD

Abbildung kann abweichen
Vom Suchen und Finden der Liebe (DVD)
FSK 6
DVD  /  ca. 107 Minuten
Regulär 2,49 €
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Highlight
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:28.07.2005
Die VoD-Preise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV, per Apple AirPlay auf dem Apple TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Vom Suchen und Finden der Liebe
Vom Suchen und Finden der Liebe (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Die Shop-Preise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Vom Suchen und Finden der Liebe
Vom Suchen und Finden der Liebe (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
3% RABATT
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
3% RABATT
9,99 €
9,69 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Fanshop
VB-Merch-Retro Tasse & T-Shirt im Fanshop
VB-Merch-Retro Tassen und T-Shirts im Fanshop
Weiße Keramiktasse und weißes T-Shirt mit dem bekannten VIDEOBUSTER-Retro-Filiallogo sind jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
3% RABATT
ab 11,44 €
ab 11,10 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Fanshop

Verwandte Titel zu Vom Suchen und Finden der Liebe

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Vom Suchen und Finden der Liebe

Der Komponist Mimi Nachtigal (Moritz Bleibtreu) und die Sängerin Venus Morgenstern (Alexandra Maria Lara) verlieben sich unsterblich ineinander, streiten sich sieben Jahre lang und trennen sich schließlich. Nach der Trennung wird ihnen schmerzlich bewusst, dass sie die große Liebe ihres Lebens verloren haben. Zunächst versucht jeder von ihnen seinen Kummer auf pragmatische Weise zu bewältigen: Venus nimmt sich einen neuen Freund, Mimi das Leben. Als sie dann schließlich feststellen müssen - er im Jenseits, sie im Diesseits - dass sie einfach nicht ohne einander sein können, scheint es zu spät. Verzweifelt, aber unerschütterlich im Glauben an eine Liebe, die über den Tod hinaus geht, steigt Venus - wie einst Orpheus - in die Unterwelt hinab, um ihren verlorenen Geliebten zurückzuholen.

Film Details


Vom Suchen und Finden der Liebe / About the Looking for and the Finding of Love


Deutschland 2005



Deutscher Film, Lovestory, Fantasy


Tod, Beziehungsdrama, Romantik



27.01.2005


588 Tausend



Darsteller von Vom Suchen und Finden der Liebe

Trailer zu Vom Suchen und Finden der Liebe

Movie Blog zu Vom Suchen und Finden der Liebe

Deutscher Filmpreis 2014 Gewinner: Die Gewinner des Deutschen Filmpreises stehen fest!

Deutscher Filmpreis 2014 Gewinner

Die Gewinner des Deutschen Filmpreises stehen fest!

Dieter Hallervorden und Jördis Triebel bekamen die Lola als beste Schauspieler. Seht hier, welche Stars und ihre Filme sich noch freuen dürfen...

Bilder von Vom Suchen und Finden der Liebe

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Vom Suchen und Finden der Liebe

Eigene Kritik schreiben / ändern

Deine Kritik zu "Vom Suchen und Finden der Liebe":

Dein Benutzername:

Deine Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Nicht ganz alltäglich dieser Film, aber doch sehenswert. Erinnert mich von der Aufmachung ein wenig an "Rossini" nur edler und verworrener. Dennoch eine glatte Story. Der Film zeigt: Auch deutsche Filmemacher haben Fantasie.

am
Eine sehr abstrakte Geschichte über eine Liebe, die über den Tod hinausgeht. War aber mal was ganz anderes, kann ihn also schon empfehlen.

am
Urkomisch bei hohem Niveau, zugleich aber auch zu Tränen rührend; tiefsinnig bis philosophisch für jene, die zu denken vermögen; gut beobachtete Darstellung menschlicher Beweggründe im ewigen Spiel der Liebe; eine Neuinterpretation -augenzwinkernd und doch zum Nachdenken - von Orpheus und Eurydike. Hervorragende Schauspielerische Leistungen, tolle Bilder, innovative Kamera, und - bei allem Augenzwinkern - auch eine sehr schöne, poetische Filmmusik.

am
Ich hätte den Film nicht unbedingt als Komödie eingestuft, geht er doch inhaltlich recht tief. Daher war meine Erwartungshaltung auch eine andere. Aber enttäuscht wurde ich trotzdem nicht. Ein Film, der berührt und auch seine lustigen Seiten hat. Heino Ferch in seiner Rolle ist köstlich. Sehr zu empfehlen!

am
Ein hervorragend spielender Moritz Bleibtreu, und die interessante Alexandra M. Lara geben dem Film Statur. Heino Ferch in seiner Rolle als Engel.... einfach herrlich. 4 Punkte für einen wirklich sehenswerten Film!

am
Schöner Film.
Zumindest wenn man nichts gegen märchenhafte Liebesgeschichten hat. Mir hat er gefallen.

am
Stimmugsabhängig
Ja, er ist sehr kitschig. Ja, er ist teilweise sehr »phantastisch«- Ja, er ist unrealistisch. Aber er ist auch ein toller Liebesfilm. :-) Stimmungsabhängig halt.

am
Sehr schöner Film über das schönste Thema der Welt: die Liebe.

Moritz Bleibtreu in einer mal etwas anderen Rolle als üblich, die er aber souverän meistert. Auch Alexandra Maria Lara wie gewohnt überzeugend.
Uwe Ochsenknecht als Professor war anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, aber nicht weniger überzeugend in seiner Rolle und Anke Engelke als tuffe Geschäftsfrau mit Terminkalender auch gewohnt gut.
Am besten Heino Ferch in seiner Rolle als ?, na, wer erkennt ihn ? Bei mir hat's etwas gedauert =:o) ...

Ich würde dem Film das Prädikat "sehr sehenswert" erteilen. Wenn ich mir auch den Schluss etwas anders gewünscht hätte, aber er gehört genau so eben zur Geschichte.

am
Nicht übel
Ja mag sein das da sehr viel kitsch bei war,ich fand ihn trotzdem toll.

am
Sehr ergreifen
Der Film hat mir sehr gefallen. Das Thema Liebe wird mal ganz anders abgehandelt. Es gibt kein Happy End. Manchmal etwas zu kitschig.

am
geschmackssache
mein mann hat sich direkt geweigert ihn nur annähernd mit mir anzusehen. muss gestehen dass es wohl besser war, denn für die meisten männer ist der film wohl nur schreckliches gelaber, gesinge und kitsch. ich persönlich fand den film aber superschön. er ist phantasievoll und basiert halt auf dem phänomen der wahren echten liebe. das die griechische mythologie noch mit rein kommt ist etwas seltsam, stört aber nach ein paar minuetn nicht mehr, da man nur noch hofft das moritz bleibtreu es noch schafft sich mit seiner liebsten zu vereinen. toller film, aber wohl eher was für frauen, die es gerne romantisch und auch ab und an kitschig finden. die musik ist übrigens auch ganz toll!

am
Ein Film mit Herz und Seele,der viel ,,zwischen den Zeilen`darstellt´.
Besetzt von wunderbaren Schauspielern und Entertainern die Ihre Rolle überzeugend darstellen.
Diesen Film sollte man aufjedenfall gesehen haben.

am
Einfach nur herrlich ! Absolut sehenswert. Moritz Bleibtreu in einer wie auf den Leib geschnitten Rolle. Besser gehts nicht. Selten so gelacht und gleichzeitig gelitten. Allerhöchster Unterhaltungswert.

am
Ein Film über die »fast« ewige Liebe
Wie schon in seinen Filmen »Schtonk!« oder »Rossini« gewinnt Helmut Dietl gerade den grausamen Momenten des Lebens die Komik ab, die sie erträglich machen. Dass er dabei seinen eigenen Künstlercharakter schonungslos durchleuchtet, zeugt von Größe. Reifes Alterswerk eines großen deutschen Regisseurs - bittersüß und fast immer unterhaltsam.

am
Ein Film zum Lachen und Weinen
Ein sehr schöner Film. Er ist eine Mischung aus Komödie und Herzschmerz, dabei nimmt er sich nie zu ernst, aber es reicht um mitzuleiden. Mich hat dieser Film zum Lachen und Weinen gebracht, ich kann ihn nur weiterempfehlen... Ein Film den man in Erinnerung behält und sich wieder anschauen kann...

am
Interessanter Film
Nicht das Übliche, also eher für eine etwas anspruchsvollere Unterhaltung. Inzenierung, Bilder, Schauspieler und Maskenbild waren phantastisch!

am
Dieser Dietl-Film hat meinen Geschmack leider nicht getroffen. Einzig die Magie der Liebe und die Chemie zwischen den charismatischen Hauptdarstellern retten den Film.

am
Interessanter Film, der eine gute Balance zwischen Tragik und Ironie aufweist. Die Schauspieler sind klasse drauf, besonders Uwe Ochsenknecht hat mir sehr gefallen. !Achtung! Wem Realismus wichtiger ist als eine gut erzählte Geschichte, der hat mit diesem Streifen vielleicht ein paar Probleme.

am
Genialer Dietl-Film
Alle die mit Rossini, Schtonk oder Late Show nix anfangen können: Finger Weg.
Dieser Film ist ein Drama über Liebe, nicht mehr, aber auch nicht weniger.
Vielleicht etwas experimentell, aber schlichtweg genial !

Es tut mir weh, wenn ich sehe,dass es Leute gibt, die diesem Film nur 1 Stern geben.
Ich denke die sollten sich lieber Filme wie Abgefahren ansehn ;-)

am
Wow........
.....was zum lachen und weinen. Herzhaft schön und bitter süss!

am
Ein sehr guter Film...
.. mit hochkarätiger Besetzung, einigen guten Gags ohne Längen. Der Film unterhält auf ungewöhnliche, aber sehenswerte Weise, macht beim Anschauen ebenso viel Spaß, wie es den Darstallern beim Drehen machte.
Unsere Empfehlung!

am
auf hohem Niveau
Vom Suchen und Finden der Liebe zeigt uns die Höhen und Tiefen der Liebe in einer ungewohnten und fast schon poetischen Geschichte. Helmut Dietl verpackt dieses in exotisch anmutende Kulissen vor dem Hintergrund der griechischen Mythologie. Gespielt wird dieses von einem hervorragenden Schauspieler-Ensemble wie Moritz Bleibtreu, Alexandra Maria Lara und Uwe Ochsenknecht. Hinzu kommen total schräge Einfälle, wie Uwe Ochsenknechts Wandlung zum Schafhirten. Wer auf Filme abseits der üblichen Machart steht, sollte diesen auf jeden Fall anschauen!

am
Schwaches Drehbuch stark gespielt

Die Story kann leider nicht überzeugen, Moritz Bleibtreu und die bezaubernde Alexandra Maria Lara um so mehr. Der Kurzauftritt von Christoph Maria Herbst ist unbedeutend.

am
Ich fand den Film sehr traurig. Die Schauspieler waren erstklasig und die Geschichte nicht alltäglich, aber ich finde der titel des Films passt nicht dazu. Einmal ansehen hat mir gereicht.

am
Eine schöne moderne Adaption des Klassikers :-)))

Besonders Heino Ferch in der Rolle des Hermaphroditen Hermes ist eine echte Überraschung

Absolut sehenswert

am
Sorry, aber das ist mit Abstand einer der schlechtesten deutschen Filme. Dietl kann sich nicht entscheiden ob der Film nun Tragik, Kömödie, beides zusammen oder dümmster Klamauk sein soll. Von allem kommt ein bißchen vor. Uwe Ochsenknecht macht sich zum unglaubwürdigen Affen. Anke Engelke in gewohnter Mega-Powerfrau-Manier (kann Sie was anderes) und Moritz Bleibtreu, der deutlich unter seinen Möglichkeiten bleibt. Hanebüchene Story zwischen Realität, Fantasy und Märchen, aber wieder schwankend ohne klare Entscheidung zu einem Genre. Läßt sich aber noch ansehen, es gibt Schlimmeres, deshalb 1,5 Punkte, aufgerundet 2.

am
Langatmig, Langatmig, Langatmig. Der Film pläschert vor sich hin, und als am Schluß noch schwule Götter auftauchen ist er völlig der Realität entrückt. Alexandra-Maria Lara kann da auch nicht mehr helfen. Resumee Grottenschlecht.

am
abgedrehter film für philosophen
Ach ja, der deutsche Film: warum immer so künstlich gewollt? Dieser Film ist nur was für Leute, die auf sehr philosophische und abgedrehte Filme stehen. Wieso gibt die deutsche Filmindustrie für sowas Geld aus? Es gibt genug deutsche Bücher, die man verfilmen könnte. Schade für die Schauspieler, denn die waren eigentlich gut. Trotz dieser mehr als merkwürdigen Geschichte.

am
Kitsch - was für Mädels
Der Film ist kitschig - die 105 Minuten Spielzeit ziehen sich dadurch in eine Ewigkeit. Aber: Harald Schmidt spielt mit, das wertet auf !!!

am
Danke, Anke!
Kitschig und unwirklich. Zieht sich lang wie ein Kaugummi. Lediglich Uwe Ochsenknecht in einer trotteligen Rolle bringt etwas Humor in die schnöde Handlung. Und danke, Anke.

am
Sorry, aber mit Schtonk nicht wirklich vergleichbar, die Story ist wesentlich flacher ohne den historischen Hintergrund von Schtonk, der Film plätschert insgesamt dahin und kann einen nicht in den Bann ziehen, einfach zu dünn. Lohnt sich nicht.

am
Vom suchen und Finden der Liebe
Bei diesem Film kann man die guten szenen wirklich suchen, aber finden tut man sie nicht!!!

am
langweilige story, ohne höhen oder tiefen. plätschert vor sich hin und kommt eher albern rüber. nach all dem trara um den film hab ich wirklich mehr erwartet. naja , scheint wohl nur hochgejubelt zu sein...
Vom Suchen und Finden der Liebe: 2,8 von 5 Sternen bei 470 Bewertungen und 33 Nutzerkritiken

Film Zitate zu Vom Suchen und Finden der Liebe

Neues Zitat vorschlagen

Zitat zu "Vom Suchen und Finden der Liebe":

Dein Benutzername:

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für Film-Zitate. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser Support-Team.

Bei Zitaten gilt es zu beachten:
Das Zitat muss aus diesem Film sein! Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Zitat ändern' korrigieren.

Übrigens: Fleißige Schreiber werden jeden Monat in unserer Zitate-Rallye mit attraktiven Preisen belohnt.

Film schon gesehen?    Schreib das erste Filmzitat!

Deine Online-Videothek präsentiert: Vom Suchen und Finden der Liebe aus dem Jahr 2005 - per Post auf DVD zu leihen. Ein Film aus dem Genre Deutscher Film mit Moritz Bleibtreu von Helmut Dietl. Film-Material © Constantin Film.
Vom Suchen und Finden der Liebe; 6; 28.07.2005; 2,8; 470; 0 Minuten; Moritz Bleibtreu, Alexandra Maria Lara, Peer Daniel Köpke, Dorothea Klinger, Jasper Joseph, Michael Heukrodt; Deutscher Film, Lovestory, Fantasy;