Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "Der Hitprofessor" aus

62 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Die Chaoscamper
    8 Räder. 1 Familie. Keine Bremsen.
    Komödie, Abenteuer
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Der Hitprofessor" am 21.02.2014
    Chaotisches Fettnäpfchenfestival
    Wer die Art Robin Williams mag, wird auch hier nicht enttäuscht, aber man merkt, dass den Machern bald die Ideen ausgehen. Viele Witze wirken zwar schon abgedroschen, aber man mag ihn halt. Bob Munro (Robin Willians)tritt wieder von einem Fettnäpfchen ins andere und erscheint am Ende wieder als tragischer Held. Insgesamt eine nette Unterhaltung.
  • ...und dann kam Polly
    Komödie, Lovestory
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Der Hitprofessor" am 21.02.2014
    Nicht gut, nicht schlecht!
    Ist etwas, wenn man nichts besseres zu tun hat. Ben Stiller wieder in seiner etawas trotteligen Art, Jennifer Aniston gibt sich wieder als amerikanisches Glamourgirl. Das Ende ist auch vorhersehbar, also alles wie gehabt.
  • Es begann im September
    Er zeigt ihr das Leben, sie ihm die Liebe.
    Drama, Lovestory
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Der Hitprofessor" am 24.02.2008
    Herz zerreißend
    Ein Film für Richard Gere Fans, obwohl Winona Ryder schauspielerisch ebenbürtig ist. Für Frauen ein idealer Streifen.
    Männer können aber getrost ihre Taschentücher in der Hosentasche lassen.
  • Schöne tote Mädchen
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Der Hitprofessor" am 24.02.2008
    Nicht nur tote Mädchen
    Der Film spiegelt die Zustände in einem »ehrenwerten« Haus im Kroatien der Nachkriegszeit der 90er Jahre wieder, in dem alle Mieter und auch die skurrile Vermierterin irgendetwas dekadentes an sich haben. Der Film will zeigen, dass sich dort auch schon die schlechte Moral biederer Menschen genauso wie in der westeuropäischen Zivilisation breit macht. Der Titel trifft nicht so ganz zu, denn es sind genauso viele tote Männer zu beklagen. In punkto Kameraführung muss der osteuropäische Film noch dazulernen, von der Thematik war der Film gut.
  • Secretary
    Manchmal muss Liebe weh tun. Womit kann ich dienen?
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Der Hitprofessor" am 24.02.2008
    Eine Runde Schinken klopfen
    Um den Job zu erhalten, erduldet die naive und schüchterne Maggie die sexuell angehauchten Machenschaften ihres psychopathischen Arbeitgebers und erduldet die Klapse auf ihrem Hinterteil, um sich dann in ihn zu verlieben. Zu schwachsinnig
    für den Betrachter, um eine seelische Befreiung erkennen zu können.
  • Geheime Staatsaffären
    Krimi, Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Der Hitprofessor" am 11.02.2008
    Leider flach
    Anfangs gerät man in Erwartungshaltung durch das forsche Auftreten der Richterin, gut gespielt von Isabell Huppert. Doch dann verliuert der Film zunehmend an Klasse.. Er verfällt dahin, wo man den typischen französischen Film sowieso schon abtut.
    Die Elf-Aquitaine-Affäre wird kaum behandelt und man muss raten, worum es hier überhaupt geht.
  • Das Schweigen
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Der Hitprofessor" am 11.02.2008
    Avantgardistisch und modern?
    Was für ein Quatsch man sich damals schon ausgedacht hat. Und das war avantgardistisch? So steril wie die Nachkriegswelt damals bei Leuten, die meinten, in einer modernen Welt zu leben, gibt sich auch dieser Film.
  • Olga
    Das Geheimnis der Freiheit ist das Leben. Das Geheimnis des Lebens ist die Liebe.
    Drama, Kriegsfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Der Hitprofessor" am 11.02.2008
    Bewegend
    Ein wirklich guter Film mit einem tragischen Ende. Dass Olga solange sich den Hächern entziehen konnte ist sehr verwunderlich.
    Ihr fester ideologische Glaube setzte Kräfte frei, die sie lange vor
    Unheil bewahrte. Der Film lebt von der Spannung ständig erwischt zu werden.
  • Das Leben der Anderen
    In einem System der Macht ist nichts privat.
    Drama, Deutscher Film
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Der Hitprofessor" am 09.02.2008
    Sehenswerter Schulfilm
    Zeigt den Werdegang deutsch-deutscher Geschichte. So war's wirklich, das mit dem Überwachungsstaat und der Belohnung für staatsconformes Verhalten. Und nachher wie alles zerfällt und mächtige Menschen zu normalen Bürgern degradiert wurden. Hervorragende schauspielerissche Leistungen vor allem von Ulrich Mühe. Sollten sich unsere Nachkommen ansehen.
  • Der letzte König von Schottland
    In den Fängen der Macht
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Der Hitprofessor" am 09.02.2008
    Horroregime Idi Amin
    Dieser Film zeigt, was der damalige Diktator Idi Amin für ein blutrünstiger Despot war. Auf der anderen Seite wird auch gezeigt, dass solch ein grausamer Herrscher durchaus menschliche Züge hat. Und man erkennt bei dieser authentischen Episode wie unberechenbar diese Menschen sein können, um durch Abscheulichkeiten ihre Ziele zu erreichen.
  • Das Parfum
    Die Geschichte eines Mörders.
    Drama, Abenteuer
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Der Hitprofessor" am 09.02.2008
    Der richtige Riecher
    Gruselig, spannend, nichts für zarte Nerven. Der Sinne verwirrt, muss Grenouille morden, wenn Gerüche ihn betört haben. Die Kulisse hervorragend gewählt in einer Zeit, wo Hygiene keine Rolle spielte. Eigenartig die schmutzige Kloake der Gosse als Pendant zum reinen wohl riechenden Parfüm.
    Einerseits die schmutzige Kloake
  • Die Träumer
    Verbotene Spiele zu dritt
    Drama, Lovestory
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Der Hitprofessor" am 09.02.2008
    Idealistisch, Chaotisch, gut!
    Wer fühlt sich nicht noch an die alten Studentenzeiten erinnert? Ein bißchen idealistisch, chaotisch, durchgeknallt und auch sexistisch gibt sich dieser Film. Sehr gut gespielt von den jungen Schauspielern. Sehenswert.