Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Verschwende deine Jugend Trailer abspielen
Verschwende deine Jugend
Verschwende deine Jugend
Verschwende deine Jugend
Verschwende deine Jugend
Verschwende deine Jugend

Verschwende deine Jugend

3,0
325 Stimmen

Freigegeben ab 6 Jahren

Abbildung kann abweichen
Verschwende deine Jugend (DVD)
FSK 6
DVD  /  ca. 87 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Highlight
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1 / dts
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Behind the Scenes, Nicht verwendete Szenen, Musikvideo, Bildergalerie, Biographien, Filmographien
Erschienen am:22.01.2004
Verschwende deine Jugend
Verschwende deine Jugend (Blu-ray)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Verschwende deine Jugend
Verschwende deine Jugend (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Verschwende deine Jugend
Verschwende deine Jugend
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Abbildung kann abweichen
Verschwende deine Jugend in SD
FSK 6
Stream  /  ca. 87 Minuten
Vertrieb:Constantin Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:04.03.2004
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Verschwende deine Jugend
Verschwende deine Jugend (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Verschwende deine Jugend

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Verschwende deine Jugend

Das Herz des 19-jährigen Bankangestellten Harry (Tom Schilling) schlägt ganz im Takt der 'Neuen Deutschen Welle', besonders zur Musik der Band 'Apollo Schwabing'. Als Manager versucht er, seinen Freunden Vince (Robert Stadlober), Melitta (Jessica Schwarz) und Freddie (Marlon Kittel) den großen Durchbruch und ausverkaufte Konzerthallen zu verschaffen. Doch dieses Vorhaben ist bisher nicht gerade von Erfolg gekrönt. Denn die größten Highlights waren bisher läppische Auftritte im Gemeindezentrum. Harry hat mächtig die Schnauze voll! Er will es allen zeigen und kommt auf eine wahnwitzige Idee: Warum nicht als Vorgruppe der besten aller Bands 'DAF - Deutsch Amerikanische Freundschaft' im Zirkus Krone auftreten? Alle sind hellauf begeistert und die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Doch die Sache hat einen klitzekleinen Haken: DAF haben von ihrer talentierten Vorgruppe noch keinen blassen Schimmer...

'Verschwende deine Jugend' ist eine wunderbare Zeitreise in die Jugendkultur der 80er-Jahre von Regisseur Benjamin Quabeck ('Nichts bereuen'). Neben der Musik der frühen 80er Jahre, der Neuen Deutschen Welle, spielen Tom Schilling ('Herz im Kopf', 'Crazy'), Robert Stadlober ('Crazy', 'Sonnenallee') und Jessica Schwarz ('Nichts bereuen') die Hauptrolle. Ebenso mit dabei: Christian Ulmen ('Herr Lehmann') als der hochnäsige Musikkritiker Wieland Schwartz.

Film Details


Verschwende deine Jugend / Play It Loud!


Deutschland 2003



Deutscher Film, Musik


Musikbusiness, Adoleszenz, 80er Jahre



03.07.2003


113 Tausend


Darsteller von Verschwende deine Jugend

Trailer zu Verschwende deine Jugend

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu Verschwende deine Jugend

VIDEOBUSTER sucht den Superstar: VSDS: VIDEOBUSTER sucht den Superstar!

VIDEOBUSTER sucht den Superstar

VSDS: VIDEOBUSTER sucht den Superstar!

VIDEOBUSTER sucht den Superstar und da darf Ihre Meinung nicht fehlen. Wir haben Ihnen, passend zum Fernsehprogramm, mal ein paar taktvolle Filme rausgesucht...

Bilder von Verschwende deine Jugend © Constantin Film

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Verschwende deine Jugend

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Verschwende deine Jugend":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Crazy mal anders herum
Im Gegensatz zu Crazy spielen Tom Schilling und Robert Stadlober einmal die andere Charrakterseite. Mimmt Tom Schilling in Crazy noch den eher coolen Typen, ist er hier der unsichere Bankangestellte , der die Welt verändern will , vor der er eigentlich eher Angst hat. Stadlober dagegen ist nicht der schüchterne Behinderte , sondern der arrogante möchtegern Rock-bzw.Popstar. Beiden gelingt die Verwandlung dermaßen perfekt, daß einen um den deutschen Kinonachwuchs nicht bange sein muss. Das Jessica Schwarz zwischen diesen beiden Topdarstellern nicht untergeht, sondern dem Film noch eigene Akzente schenkt, ist mehr als nur sehr viel Lob ! Der Film selbst lebt von der Atmosphäre der beginnenden Achziger Jahre und der Musik. Toller deutscher Film mit super Besetzung. Mehr davon !!!
Frischi-Faktor(0-15):12 P.

am
Klasse. Gute story. Spannend erzählt. Macht auch Spass ohne Fan der Neuen Deutsche Welle zu sein. Von und für die relative Jugend..

am
Der Film ist nicht als Teenie-Komödie zu sehen, sondern als coming-of-age Drama von möchtegern-erwachsenen Jugendlichen in den Anfang 80ern. Jugendliche, die in einer Zeit aufgewachsen sind als es noch keine Handys gab, keine CDs, keine EC-Karten, keine PCs, kein Internet und allen voran noch keine synthesizer Musik.
Der Film beginnt mit der schwer synth-lastigen Musik von D.A.F. "Verschwende deine Jugend" und dem 17 Jahre alten Tom Schilling, der das Gefühl hat, dass endlich wieder "was ging" in Deutschland, endlich nicht mehr nur "scheiss Hippie-Musik" oder "Schlager". Etwas was ihn so fasziniert, dass er den ganzen Aufwand betreibt um die Musik in seinem (vom musikalischen Standpunkt gesehenen) Dorf: München, populär zu machen. Der Film lebt von den sehr guten schauspielerischen Leistungen von fast allen Schauspielern. Für mich eine der besten Schauspielerleistungen im Film: Denis Moschitto, als Sänger von D.A.F., Gabi Delgado. Da stimmt jede Kopfbewegung, jedes Augenbrauenhochziehen, jede Silbenintonation. Mit einem unglaublichen Aufwand an schwindelerregend kontrollierten gestischen und mimischen Details erschafft Moschitto in wenigen Momenten das gestochen scharfe Porträt eines eitlen, müden, erfolgsverwöhnten, intellektuell schwafelnden Stars, in dem sich das Abstoßende und das unwiderstehliche Anziehende einer charismatischen Persönlichkeit unentwirrbar verbinden.

am
Superwitzig, besonders Tom Schillings Leistung wie immer hervorragend und anrührend. Stadlober und Jessica Schwarz in ihren Verkleidungen als coole Musiker hinreißend. Die ganze Story ist klasse.Auch an der Kameraführung gibts nichts zu meckern. Absolut empfehlenswert!

am
NDW (reloaded)
Ich fand die Handlung gelungen (vor allem den dilletantischen Einbruch in die Sparkasse, geil) und die Kulisse der 80-iger Jahre im Film gekonnt umgesetzt. Wer für einen Videoabend mal wieder so ein richtigesim NDW-Feeling genießen möchte, ist hier gut bedient.

am
Ich war schon im Kino vom diesem Film begeistert!! Für einen deutschen Film.. sehr sehenswert!!

am
Ein klasse Film aus Deutschland! Da haben die beiden Nachwuchsschauspieler Tom Schilling und Robert Stadlober und auch Christian Ulmen wieder mal super Rollen bekommen und sie gekonnt gespielt.

FAZIT: Ansehen und die 'gute' alte Zeit wiederauferstehen lassen...

am
Zeitgeschichte NDW mit einer Handvoll talentiertester Jungschauspieler, nem tollen Hauptdarsteller Tom Schilling ... heitere Story rund um den Start ins sogenannte ShowBiz !
Witzig , unterhaltsam ...sehenswert !

am
Toller Jugendfilm

Super kreatives Drehbuch, tolle Darsteller und eine stimmige Atmosphäre. Sehenswerter Film aus Deutschland.

am
Naja...
Geschichte ist eigentlich nicht schlecht, aber sehr sehr schlecht recherchiert. Worte wie »geil« oder »Headliner« gab es 1981 mit Sicherheit noch nicht, ich war live dabei (Jahrgang 1972). Auch das Aussehen der Typen und Typinnen ist stellenweise nicht so 80er-mäßig. Wirklich empfehlen kann ich den Film nicht, er hat echte Längen und langweilt stellenweise sehr. Leider, kann man nur sagen, es wäre wohl mehr drin gewesen...und R. Stadlober ist in meinen Augen eine glatte Fehlbesetzung, der hat mich persönlich nur angenervt. Also eher für Hardcore-80er-Jahre-NDW-Freaks...wenn überhaupt.

am
guter Film über die Musikbewegung der 80er
Tolle Schauspielerriege machen den Film zu einen Erlebnis also mehr davon! Schade das dieser Film im Kino nicht so beachtet wurde

am
Netter Film mit feiner Musik.
Besonders für 80er-Fans sehr sehenswert.

am
Halb und Halb
Netter Film mit viel Melancholie der neuen deutschen Welle. Wer die zeit damals miterlebt hat, kann sich teilweise wiederfinden, vor allem wer selber Musik gemacht hat. Die Story ist manchmal sehr realitätsnah, aber teilweise auch so was von weit weg. Wirkt manchmal wie mit der heißen Nadel gestrickt, da fehlt die letzte Konsequenz für einen richtig guten Film. Gegenüber anderen Musikfilmen aber eine Alternative.

am
ok, die 80er atmo ist ganz witzig und man entdeckt eine menge details, aber für einen guten film hat das nicht gereicht.
ich fand die figur des hauptdarstellers so dermaßen unglaubwürdig, dass mir seine unfähigkeit ziemlich schnell auf den keks ging. irgendwann musste ich seinem leiden und seinem ziegten fehlschlag einfach ein ende machen und abschalten, es ging nicht mehr ... schade

am
Eher n 3*** Film würd ich sagen - nicht schlecht - aber umgehauen hat´s mich auch nicht - weder vor Spannung, noch vor Lachen - auch Romantik etc. sucht man vergebens - besser als das Fernsehprogramm jedoch allemal - für n verregneten Sonntag Nachmittag nich schlecht !

am
Extremes Zeitkolorit, wer mit der Zeit nicht soo viel anfangen kann, dürfte damit ein wenig Probleme haben, außerdem doch eher auf damalige Teenager fokussiert. Trotzdem drei Sterne, da die Konzert-Szenen einfach gut waren, und die Figuren ansonsten auch recht gut 'rüber kommen.

am
muss nicht sein
Film ist in Ordnung aber man guckt ihn wohl besser wenn man wirklich nichts besseres/anderes zu tun hat. Und man verpasst sicherlich nichts wenn man ihn sich nicht anschaut. auch wenn die Schauspieler gut sind, man versteht den Hauptcharakter in dem was er tut nicht, ein naiver Junge.

am
Verschwende deine Jugend
Man kann sich den Film anschauen, aber vom Hocker hat er mich nicht gerissen.
Die Geschichte ist wohl übertrieben und realitätsfremd.
Verschwende deine Jugend: 3,0 von 5 Sternen bei 325 Bewertungen und 18 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Verschwende deine Jugend aus dem Jahr 2003 - per Post auf DVD zu leihen - per Internet sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre Deutscher Film mit Tom Schilling von Benjamin Quabeck. Film-Material © Constantin Film.
Verschwende deine Jugend; 6; 22.01.2004; 3,0; 325; 0 Minuten; Tom Schilling, Robert Stadlober, Jessica Schwarz, Marlon Kittel, Christian Ulmen, Hendrik Hölzemann; Deutscher Film, Musik;