Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
WarGames Trailer abspielen
WarGames
WarGames
WarGames
WarGames
WarGames

WarGames

3,1
449 Stimmen

Freigegeben ab 12 Jahren

Abbildung kann abweichen
WarGames (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 108 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:MGM - Metro-Goldwyn-Mayer
Bildformate:4:3 Vollbild
Sprachen:Englisch Dolby Digital 5.1, Deutsch Dolby Digital 1.0, Spanisch Dolby Digital 1.0, Italienisch Dolby Digital 1.0, Französisch Dolby Digital 1.0
Untertitel:Deutsch und Englisch für Hörgeschädigte, Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch, Niederländisch, Portugiesisch, Schwedisch, Dänisch, Norwegisch, Finnisch,Polnisch, Italienisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Trailer
Erschienen am:27.07.2000
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
WarGames (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 113 Minuten
Verleihpaket erforderlich
Kein Verleih per aLaCarte
Vertrieb:20th Century Fox
Bildformate:16:9 Letterbox, 1,85:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 1.0, Englisch DTS-HD Master 5.1, Französisch DTS-HD Master 1.0
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Französisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Making Of, Featurette, Trailer
Erschienen am:07.12.2012
WarGames
WarGames (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
WarGames
WarGames
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
WarGames
WarGames (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
WarGames
WarGames (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu WarGames

Weitere Teile der Filmreihe "WarGames"


Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von WarGames

27 Stunden und 59 Minuten bleiben David Lightman (Matthew Broderick), um das nukleare Desaster eines Dritten Weltkrieges zu verhindern. Über seinen Home-Computer hat der 16-jährige durch einen Zufall JOSHUA auf den Plan gerufen. JOSHUA, ein Computer des amerikanischen Frühwarnsystems, registriert seine Eingaben als sowjetischen Nuklearangriff.

Film Details


WarGames - The only winning move is not to play.


USA 1982



Thriller, Science-Fiction


Computer, 80er, Krieg, Atombombe, Hacker



07.10.1983


WarGames

WarGames
WarGames 2

Darsteller von WarGames

Trailer zu WarGames

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu WarGames

Who Am I: Die 10 witzigsten Easter Eggs im Internet

Who Am I

Die 10 witzigsten Easter Eggs im Internet

Kein System ist sicher! Zum Kinostart des Hacker-Thrillers 'Who Am I' mit Tom Schilling und Elyas M'Barek verraten wir euch in diesem Special 10 'Easter Eggs' im WWW...
Das soziale Netzwerk: Binäre Filmwelten im Online-Verleih

Das soziale Netzwerk

Binäre Filmwelten im Online-Verleih

Die endlos erscheinenden Möglichkeiten der digitalen Vernetzung faszinieren und erschrecken zugleich. Jetzt da Sie online sind, hier einige Filmvorschläge rund um den PC...

Bilder von WarGames

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu WarGames

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "WarGames":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwenden Sie diesen Bereich ausschließlich für Ihre Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden Sie sich an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte Ihren persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehmen Sie also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in Ihrer Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte können Sie nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Manchen Filmen merkt man erst mit den Jahren an, wie gut sie tatsächlich sind. "Wargames" gehört definitiv in diese Kategorie. Keine Frage, die im Film verwendete Computertechnik ist hoffnungslos veraltet und bietet dem Zuschauer höchstens noch einen gigantischen Nostalgiebonus aber dafür geht das Drehbuch in die Vollen und holt das Optimum aus der recht simplen Idee heraus. Das geht zwar nicht völlig ohne Logiklöcher von statten - aber diese sind recht rar gesät und von daher verschmerzbar. Besonders beeindruckend ist die Tatsache, wie vorausschauned die Autoren die Gefahren des Internets (welches es 1982 noch überhaupt icht gab) erkannten und diese in eine sehr gut funktionierende Geschichte einbinden. Leider muss man sagen, dass das Drehbuch bis heute nichts an Aktualität eingebüst hat. Okay, den Kalten Krieg gibt es nicht mehr, so dass Russland jetzt nicht mehr als Buhmann herhalten kann. Aber leider Gottes gibt es ja noch genug andere arme Irre, die ganz versessen auf Massenvernichtungswaffen sind. Aber was nützt das beste Drehbuch, wenn ansonsten nur Dilletanten am Werk sind? Dies ist bei "Wargames" Gott sei dank nicht der Fall. Badham gelingt es trotz Minibudgets von nur 12 Mio. Dollar einen äußerst packenden und spannenden Film abzuliefern. Besonders erinnerungswürdig ist die genial inszenierte Eröffnungssequenz, die einen mit einem mulmigen Gefühl zurücklässt. Auch die Schauspieler sind durch die Bank weg sehr gut. Einziger Wermutstropfen ist die hollywoodtypische Lovestory, die ja noch unbedingt untergebrecht werden musste und demzufolge äußerst aufgesetzt wirkt. Der Audiokommentar ist übrigens sehr empfehlenswert.

Fazit: Spannender, unterhaltsamer und leider bis heute sehr aktueller "Was-wäre-wenn"-Film.

am
Kurzweiliger, kultiger Klassiker aus einer Zeit, zu der man nicht wusste, ob man sich mehr vor Aerobic oder den Russen fürchten sollte. Das dargestellte Hacker-Szenario ist zwar technisch veraltet, grundsätzlich aber immer noch aktuell, genauso wie die Frage, ob ein Rechnerhirn unbedingt Entscheidungen von großer Tragweite treffen sollte. Wer mit Computern, den Eighties und Matthew Broderick etwas anfangen kann, muss diesen Film gesehen haben.

am
Der Film erinnert mich stark an meine Jugend und an die Zeit, wo Computer noch etwas Magisches an sich hatten. Neben der Kritik am Glauben an eine heilsbringende und allmächtige Technik, traf der Film in der Ära Reagan im Kalten Krieg den Zeitgeist wie kaum ein anderer.
Lediglich für das 4:3 Format gibt es einen Stern Abzug.

am
Manche Filme sind zeitlos, so wie dieser. Ich habe den Film jetzt schon vor etlichen jahren gerne gesehen. Neulich sah ich meinen Sohn vor den Fernseher und sieheda die Faszination des Filmes hatte auch ihn erfaßt. Das bestätigt meine Meinung. Gute FIlme sind nicht von den Special Effects abhängig.

am
Kultfilm
Für mich ein Kultfilm. Zeigt den Beginn der »Hackerszene«. Einfach cool..

am
Den muss an gesehen haben der der ist einfach GEIL wer sich für Computer interessiert muss ihn jedes Jahr einmal sehen der is KULT . Einer der besten PC-Filme.

am
Früher, als die verwendeten Computer das Neueste vom Neuen waren hätte dieser Film sicherlich 4 Sterne von mir bekommen. Heute wirkt die Tatsache, dass die Kontrolle über ein Landesweites Verteidigungsnetz in den Händen eines Computers liegt, der noch einen einfarbigen Bildschirm hat, eher erschreckend. Die Story an sich hat aber bis heute nicht an Aktualität verloren: Können Computer Menschen ersetzen? Wer hat am Ende die Kontrolle über das Waffenarsenal eines Landes - Der Computer, der Alles bis ins Letzte ausgerechnet hat oder der Mensch, der mit kritischem Hinterfragen vielleicht eine Eskalation verhindern kann? Im Endeffekt ein zu empfehlender Film für Technikbegeisterte und Hobbyphilosophen :-)

am
Ein spannender Thriller der vor allem durch die Darsteller und die aktualität überzeugt.
Heute wie damals könnte sich soetwas zutragen und das macht den Film zu einem Klassiker.

am
Sehr gut!

Ein Teenager aktiviert einen "Computer" (oder was man in den 1980er dafür hielt), der die Fähigkeit hat, bei der Ausführung von Spielen zu lernen.

Er dringt in den Rechner des Pentagons ein und aktiviert ein Programm, dass er für ein "Spiel" hält - der Dritte Weltkrieg.

Schon bald wird dem Verteidigungsministerium klar, dass ein Hacker am Werk ist, und finden den Teenager auch. Aber das Spiel geht weiter - denn der aktivierte Computer "Joshua" lernt eben und spielt das Spiel nun so lange weiter, bis der Krieg wirklich ausgebrochen ist und der atomare Holocaust eintritt.

Von heute aus gesehen wirkt der Film teilweise lustig, denn die dort gezeigten "Computer" sind aus heutiger Sicht sicherlich lächerlich, aber so fing es nun mal an.

Meine Hochachtung an den Regisseur und Drehbuchautor, denn auch ohne das Vorhandensein eines Internets haben sie schon Gefahren gesehen, die erst in unserer Zeit wirklich real geworden sind!
WarGames: 3,1 von 5 Sternen bei 449 Bewertungen und 9 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: WarGames aus dem Jahr 1982 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Thriller mit Matthew Broderick von John Badham. Film-Material © MGM - Metro-Goldwyn-Mayer.
WarGames; 12; 27.07.2000; 3,1; 449; 0 Minuten; Matthew Broderick, Eddie Deezen, Stephen Lee, Stack Pierce, Maury Chaykin, Lucinda Crosby; Thriller, Science-Fiction;