Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Pay the Ghost Trailer abspielen
Pay the Ghost
Pay the Ghost
Pay the Ghost
Pay the Ghost
Pay the Ghost

Pay the Ghost

Das Böse umgibt uns! Er wird alles tun, um seinen Sohn zu retten...

Kanada 2015


Uli Edel


Nicolas Cage, Jack Fulton, Sarah Wayne Callies, mehr »


Horror, Thriller

3,2
135 Stimmen

Freigegeben ab 16 Jahren


Abbildung kann abweichen
Pay the Ghost (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 91 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:New KSM
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Hinter den Kulissen, Bildergalerie, Trailer
Erschienen am:18.04.2016
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Pay the Ghost (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 94 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:New KSM
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Hinter den Kulissen, Bildergalerie, Trailer
Erschienen am:18.04.2016
Pay the Ghost
Pay the Ghost (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Pay the Ghost
Pay the Ghost
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Pay the Ghost
Pay the Ghost (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Pay the Ghost
Pay the Ghost (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 0,99
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Pay the Ghost

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Pay the Ghost

Professor Mike Lawford (Nicolas Cage) hat wegen seiner Arbeit wenig Zeit für seine Familie. Trotzdem möchte er wenigstens sein Versprechen halten und mit seinem Sohn Charlie (Jack Fulton) auf eine Halloweenparade gehen. Gerade noch amüsieren sich beide, im nächsten Augenblick ist Charlie plötzlich spurlos verschwunden. Ein Jahr später ist die Suche nach Charlie erfolglos geblieben, bis der von Schuldgefühlen zerfressene Mike von bedrohlichen, traumähnlichen Bildern heimgesucht wird. Er glaubt, dass Charlie irgendwie mit ihm Kontakt aufzunehmen versucht. Zusammen mit seiner von ihm entfremdeten Ehefrau Kristen (Sarah Wayne Callies) begibt sich Mike auf eine Suche, die ihn an seinem Verstand zweifeln lässt. Wurde Charlie von einem rachsüchtigen Geist verschleppt? Und es scheint nicht mehr viel Zeit zu bleiben, bis Charlie für immer verloren sein wird...

Das Unvorstellbare wird auf Grauen erregende Weise wahr, als ein Kind von einem hasserfüllten Rachegeist verschleppt wird. In 'Pay the Ghost', einem Mystery-Horror-Thriller von Regisseur Uli Edel mit Oscar-Gewinner Nicolas Cage ('Leaving Las Vegas') und Sarah Wayne Callies ('The Walking Dead').

Film Details


Pay the Ghost - Evil walks among us.


Kanada 2015



Horror, Thriller


Deutschland-Premiere, Mystery, Halloween, Entführung, Geister


Darsteller von Pay the Ghost

Trailer zu Pay the Ghost

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu Pay the Ghost

Arsenal: Deutschland-Premiere - Jetzt als Erster sehen!

Arsenal

Deutschland-Premiere - Jetzt als Erster sehen!

Wie weit würdest du gehen, um deinen Bruder und dessen Tochter zu retten? Wie wird sich Entourage-Star Adrian Grenier entscheiden?...

Bilder von Pay the Ghost

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Pay the Ghost

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Pay the Ghost":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Solider Horror-Thriller mit einem gut agierenden Nicolas Cage. Einige Schockeffekte und eine düstere Atmosphäre machen den Film durchaus sehenswert. Leider wurde für meinen Geschmack am Ende wieder etwas paranormal übertrieben.

am
"Pay the Ghost" ist jetzt zwar keine große Überraschung, aber zumindest ein brauchbarer Horror, der nicht langweilig wird. Ich bin ja auch positiv überrascht, daß Nicolas Cage zumindest mal wieder eine akzeptable Filmrolle angenommen hat, wo er ja in den letzten Jahren leider zu oft mächtig ins Klo gegriffen hat.
Hier erreicht er zwar nicht unbedingt seine alten Top-Leistungen, was der Film sowieso nicht hergeben würde, aber hey, es ist zumindest grundsolide Horrorkost und als verzweifelter Vater paßt er da gut rein. Zwar kann ich mich echt nicht des Eindruckes erwehren, daß man hier doch etwas Richtung Insidious geschaut hat, aber man muß auch fair bleiben, da die Thematiken der Horrorfilme mittlerweile ja nun wirklich alle reichlich abgegrast sind. Die Effekte sind teils teils, die animierten Vögel wirken eher lächerlich, die Gestaltung der Schauplätze und des Geistes sind aber ok. Etwas schmunzeln mußte ich schon über die Tatsache, daß Veronica Ferres hier eine Nebenrolle hat, geht aber auch in Ordnung.
Kann ich durchaus empfehlen - simple Horrorkost für zwischendurch.
80 %

am
Hollywoodstars Götter sind, sondern unser aller Schicksal des Älterwerdens teilen. In diesem Gruselfilm, der frappierend an "Darkness Falls" und andere erinnert, spielt er aber seit langem wieder etwas glaubhafter einen Familienvater, der sich einem Hexenfluch ausgesetzt sieht. Der Film funktioniert oberflächlich toll, hat viele atmosphärische Gruselmomente, die Gänsehaut hervorrufen. Bei genauer Betrachtung nach Filmende macht allerdings keiner von diesen Sinn. Sohnemann erscheint als Geist im Bus oder fährt unsichtbar auf dem Roller. Warum?stefanhildenrandtinfo

am
Solide Horrorkost in einem düster atmosphärischen Streifen mit einem zur Vaterrolle passenden Nicolas Cage. Jenseits, Geistergeschichten, Verschwinden, Wiedererscheinen und Fluch aus der Vergangenheit sind ja typische Themen in dem Genre. Dies wurde hier mit einigen guten Schockelementen passabel umgesetzt. Bei 3-4 Sternen mit Empfehlung!

am
Einer der besten Gruselfilme die ich seit langem gesehen habe. Gute und schlüssige Story, gute Darsteller und viel Spannung. Die Halloweenzeit bringt dazu eine düstere Atmosphäre. Eine kleine aber wichtige Unstimmigkeit in Bezug auf die Kontaktaufnahme des Jungen zu seinen Eltern stört mich allerdings doch etwas. Außerdem hätte ich dem rachsüchtigen Geist doch noch ein wenig "Güte" mitgegeben, da sie ja ursprünglich mal ein guter Mensch gewesen ist.
Fazit: hat mir richtig gut gefallen und mich überlief des öfteren mal ein kalter Schauer. So muss ein Guselfilm sein.

am
Ich schließe mich ArturK an.... Der Film ist gar nicht mal so schlecht. ABER die letzten 10 Minuten ruinieren den Film so was von !!!!!!!!!
Schade. Die Geschichte hat echt Potential; das allerdings nicht zu 100 % genutzt wurde.
Bin (durch den Schluss des Films) hin und her gerissen zwischen "echt gut gelungen" oder "einfach mal Geld zum Fenster rausgeschmissen und einen Film gedreht mit einem Ende, das absolut grauenvoll ist" ........ Ich frag mich echt wie man innerhalb weniger Minuten einen Film so versauen kann?!
UND VF passt mal so überhaupt nicht in diesen Film. Gruselig !!!!

am
Spannende Geschichte mit Schreck Momente sowie gute Schauspieler allen voran ein gut aufgelegter Nicolas Cage.

am
Eigentlich mochte ich immer die Filme mit N. Cage wie Next oder Knowing etc, und auch der hier ist von der Idee nicht schlecht. Ich fand ihn bis zum Schluß auch interessant... bis auf die letzten 10min...

D.h. die Idee und Geschichte finde ich gut, die Umsetzung genau so gut schon fast für 4 Sterne... Leider, Leider, Leider die letzten 10min, machen in meinen Augen den Film kaputt. Genau genommen die Umsetzung der Pforte in die andere Welt, finde ich einfallslos so wie die Tatsache, dass nur Kinder des letztes Jahres gerettet werden können. Warum? Auch die schlecht animierte Geier haben mich ein wenig gestört, ok, die verleihen dem Film noch ein wenig mehr Gruselstimmung, aber ob diese da so schlecht und künstlich animiert nun nötig waren?

Im Endeffekt schaft der Film in meinen Augen so gerade eben die 3Sterne noch...

Empfehlen? Doch, kann man wohl! Für Liebhaber von leichten Horrors und Mysterystreifen ist er zwar leichte Kost, aber anschauen kann man sich ihn alle mal.

am
Wer auf Nicolas Cage steht (der ja leider nur noch in Ramschfilmen zu sehen ist) erhält hier wirklich mal wieder eine gute schauspielerische Leistung des Stars in einem Old-School Film der mehr Familiendrama/Zusammenhalt ist als Horrorfilm...auch die Frau von Cage ist eine Augenweide, kurzweilig sehr unterhaltsam...

am
Man mag zunächst einmal fürchterlich erschrecken. Nicht etwa, wegen des titelgebenden Geistes, sondern wegen des aufgedunsenen Anblicks von Nicolas Cage. Allerdings ist es beruhigend zu wissen, dass nicht alle Hollywoodstars Götter sind, sondern unser aller Schicksal des Älterwerdens teilen. In diesem Gruselfilm, der frappierend an "Darkness Falls" und andere erinnert, spielt er aber seit langem wieder etwas glaubhafter einen Familienvater, der sich einem Hexenfluch ausgesetzt sieht. Der Film funktioniert oberflächlich toll, hat viele atmosphärische Gruselmomente, die Gänsehaut hervorrufen. Bei genauer Betrachtung nach Filmende macht allerdings keiner von diesen Sinn. Sohnemann erscheint als Geist im Bus oder fährt unsichtbar auf dem Roller. Warum? Er ist ja gar nicht tot. Fast sämtliche Geistererscheinungen machen keinen logischen Sinn, wurden aber effektvoll, rein zweckmäßig umgesetzt. Auch die spätere Brücke (um jetzt nicht zu viel zu spoilern) ist sinnbefreit. Veronica Ferres hat einen Gastauftritt, was bemerkenswert ist, aber auch belanglos. Man folgt dem Szenario gern, weil man wissen will, was es damit auf sich hat. Doch das Finale ist kitschig und irgendwie bekannt, obwohl die Grundidee toll ist.
Fazit: Athmosphärischer Hexenspuk, der ähnlich schon mal da war und doch bis zum Ende unterhält, welches dann aber alles wie ein Kartenhaus zusammenfallen lässt. Unbefriedigender B-Grusler.

am
Bild: glasklar
Sound: frontlastig abgemischt

Nicolas Cage setzt seine Talfahrt fort, bei ihm macht es in den letzten Jahren die Masse anstatt Klasse. Hiervon ausgenommen ist jedem Fall der Film JOE (`13) in dem er eine Meisterleistung abliefert. Dieser hier ist ein Gruselfilm ganz im Stile der 80`er Jahre. Seicht, leicht zu durchschauen, ohne Höhepunkte und familienfreundlich. Für das junge Publikum geeignet, das noch nie einen Gruselfilm gesehen hat, oder für Zuschauer, denen ein Tropfen Blut schon zuviel des guten ist, am besten für Liebhaber der Filme der 80`er geeignet, die mit einer flachen Story zufrieden sind und keine Logik erwarten. Die Story ist schwer erst zu nehmen, Regie, Schnitt, Kameraführung und Score befinden sich im oberen Qualitäts-Drittel. Ein bedeutungsloser Mainstream Titel, den man beim Abspannn schon wieder vergisst. Wer sich einen wirklich hervorragenden klassischen Gruselfim anschauen möchte, dem darf ich DIE FRAU IN SCHWARZ (`12) ans Herz legen, ähnliches Thema doch um Klassen besser. 2,6 Sterne
Pay the Ghost: 3,2 von 5 Sternen bei 135 Bewertungen und 11 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Pay the Ghost aus dem Jahr 2015 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Horror mit Nicolas Cage von Uli Edel. Film-Material © Voltage Pictures.
Pay the Ghost; 16; 18.04.2016; 3,2; 135; 0 Minuten; Nicolas Cage, Jack Fulton, Sarah Wayne Callies, Jamillah Ross, Janet Lo, Rosalba Martinni; Horror, Thriller;