Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
The Captive Trailer abspielen
The Captive
The Captive
The Captive
The Captive
The Captive

The Captive

Spurlos verschwunden - Wenn Hoffnung alles ist was bleibt.

Kanada 2014


Atom Egoyan


Ryan Reynolds, Chad Racette, Jeff Smith, mehr »


Thriller, Krimi

3,0
156 Stimmen

Freigegeben ab 16 Jahren


Abbildung kann abweichen
The Captive (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 108 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Ascot Elite
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Interviews, Trailershow
Erschienen am:02.01.2015
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
The Captive (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 112 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Ascot Elite
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Interviews, B-Roll, Trailershow
Erschienen am:02.01.2015
The Captive
The Captive (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
The Captive
The Captive
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Abbildung kann abweichen
The Captive in SD
FSK 16
Stream  /  ca. 112 MinutenProduct Placements
Vertrieb:Ascot Elite
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:02.01.2015
Abbildung kann abweichen
The Captive in HD
FSK 16
Stream  /  ca. 112 MinutenProduct Placements
Vertrieb:Ascot Elite
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:02.01.2015
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
The Captive
The Captive (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu The Captive

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von The Captive

Nur wenige Minuten haben dem Täter gereicht, um Cassandra aus dem Auto ihres Vaters zu entführen. Als Matthew (Ryan Reynolds) aus der Bäckerei zurückkommt, ist die Zehnjährige spurlos verschwunden. Acht Jahre sind seitdem vergangen, Jahre der Entfremdung und einsamen Verzweiflung für die Eltern und Jahre voller ergebnisloser, frustrierender Ermittlungen für die Detectives Dunlop und Cornwall. Da taucht Cassandras Gesicht im Internet auf. Sie ist am Leben - und noch immer in der Gewalt des Täters, der sein perverses Spiel nicht mehr nur mit dem heranwachsenden Mädchen treibt. Auch die traumatisierten Eltern und die Polizisten sind ohne es zu wissen Objekte seiner psychopathischen Fantasien geworden...

Die verschneite Landschaft von 'Niagara Falls', in der Atom Egoyans Thriller 'The Captive' spielt, ist so eisig erstarrt wie die Protagonisten dieses Films. Jede Figur ist gefangen in ihrem eigenen Kerker. Das entführte Mädchen lebt ganz real im Verlies eines Kinderschänderrings. Ihren Vater treiben die Schuldgefühle seit Jahren über die Straßen der Gegend auf der Suche nach seinem verschwundenen Kind. Die Mutter ist vor Schmerz und zorniger Anklage gegen ihren Mann versteinert. Auch die ermittelnden Detectives sind Gefangene ihrer Lebensgeschichten. Sklave der eigenen Obsessionen ist der Täter, der dank moderner Technologie ein Überwachungsnetz um alle Beteiligten gesponnen hat und sie nun beobachtet, wann immer er will. Das Leid der Eltern ist ihm ein sadistischer Genuss. Was machen die Jahre der Gefangenschaft aus dem Opfer, den verwaisten Eltern - und dem Täter? Wie Teile eines Puzzles gibt Egoyan einzelne Fragmente der Geschichte preis. Daraus ein Bild zusammenzusetzen, ist Sache des Zuschauers. Und so geht es nicht darum, einen Täter zu entlarven, sondern die Hölle nachzubauen, die mit seiner Tat entsteht.

Film Details


The Captive - When hope is all you have.


Kanada 2014



Thriller, Krimi


Schnee, Cannes-Filmfestival-Aufführung, Entführung, Gefangenschaft, Deutschland-Premiere



Darsteller von The Captive

Trailer zu The Captive

Bilder von The Captive © Entertainment One

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu The Captive

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "The Captive":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Selten schreibe ich eine Kritik, eigentlich nur, wenn ich mich richtig geärgert habe. Trotz einer eigentlich spannenden und aktuellen Thematik ist dieser Film unglaublich schlecht gemacht. Schon am Anfang weiß man nicht, was hier eigentlich los ist und erst nach einiger Zeit bekommt man mit, dass der Film zwischen drei bis vier Zeitebenen unnötigerweise hin und her springt. Dieses Stilmittel soll wohl die sonst fehlende Spannung ersetzen. Zum Teil werden Jahreszahlen eingeblendet, damit man halbwegs mitkommt, wie die Szene gerade einzuordnen ist. Ansonsten ist die Handlung unlogisch und realitätsfremd inszeniert. Polizisten verhalten sich so dämlich, wie es nur irgendwie geht. Technische Details sind falsch dargestellt. Das Verhalten aller Beteiligten ist vielfach unrealistisch. Diesen Film sollte man sich ersparen.

am
Hätte ein sehr spannender Thriller um eine Entführung und der Suche nach der Entführten werden können. Die Zeitsprünge am Anfang, auch wenn durch eingeblendete Jahreszahlen gekennzeichnet, machten es schwer, sich in der Handlung zurecht zu finden.
Warum wurde der Film unnötig so geschnitten? Chronologisch erzählt wäre er sicher sehr spannend! So ging viel Potential verloren.
Knapp etwas mehr als 2 Sterne...

am
Größtenteils langweiliger Film in eintöniger Umgebung, ohne große Höhepunkte. Die ständigen Zeitsprünge sind gewöhnungsbedürftig. Mit 112. min etwas zu lang gehalten. Muss nicht!

am
Etwas lahmer Film ohne Idee oder Konzept. Einzig Kevin Durand (der Little John aus "Robin Hood") liefert eine interessante Vorstellung ab.

am
Als ich die BluRay in der Hand hielt, dachte ich: Naja, ein Entführungsfilm wie jeder andere auch! Wurde dann jedoch eines besseren belehrt! Zwar war ich Anfangs von den ewigen Zeitsprüngen und Rückblenden ziemlich genervt, aber nach einer Zeit baute sich eine Art Puzzle auf und zum Schluss kam ich zur Ansicht, dass der Film doch nicht so schlecht war...

am
"The Captive" ist ein recht ruhiger und teilweise zu uninteressant vorgetragener Film. Das Ganze plätschert stellenweise immer wieder belanglos vor sich hin und es kommt so gut wie keine Spannung auf. Die Zeitsprünge wurden nicht wirklich gut umgesetzt und die Inszenierung im Allgemeinen lässt doch zu wünschen übrig. Zudem wirkt das Alles recht konstruiert und es verläuft alles sehr oberflächlich. Man versucht erst gar nicht intensiver auf die doch recht heiklen Themen, welcher der Film noch beinhaltet, einzugehen. Die Charaktere bleiben allesamt blass und von den Darstellern liefert niemand eine überzeugende Leistung ab.

"The Captive" ist ein eher laues und oberflächliches Entführungs-Thriller-Drama mit schwachen Charakteren.

4 von 10

am
"The Captive" ist ein gelungener Entführungs-Thriller von Regisseur Atom Egoyan, der sich zuletzt auch in (dem NOCH spannenderen) "Devil's Knot" mit der Thematik beschäftigt hat.
Ryan Reynolds macht seine Rolle als verzweifelter Familienvater in "The Captive" sehr gut, die Rolle wird glaubhaft ausgeführt. Auch wenn dieser Film, anders als der oben erwähnte Vorgängerfilm des gleichen Regisseurs, nicht auf wahren Tatsachen basiert, so ist die Handlung doch packend. Das Stilmittel, zwischen 4-5 verschiedenen Zeitebenen hin und her zu springen ist gut und intelligent eingesetzt und fordert den Zuschauer. Es geht hier eben nicht um stringente Hollywood-Handlung die chronologisch abläuft.
Wen also das Thema Kindesentführung interessiert, der sollte sich "The Captive" anschauen. Wer sich zusätzlich mit einem realen Mordfall beschäftigen will, den der Regisseur Atom Egoyan ebenfalls verfilmt hat, der schaut sich "Devil's Knot" zusätzlich an.

am
Ein Thriller mit Standardentführung-Story, als Beinahe-Kunstfilm umgesetzt. THE CAPTIVE - SPURLOS VERSCHWUNDEN ist damit sicherlich nicht jedermanns Sache, allerdings sehe ich persönlich diesen Versuch als zumindest halbwegs gelungen an. Zwar nerven ein wenig die ständigen willkürlichen Zeitsprünge, doch die Plot-Idee, Opfer- und vor allem Täterfiguren sind erfrischend anders. 3,30 unterkühlte Sterne in Ontario.

am
Etwas langatmig dieser Film. Kann man sich einmal ansehen muss man aber nicht.
Hätte man den Film auf 90min. gekürzt dann wäre vielleicht ein fast guter Film draus
geworden.

am
So schlecht wie teilweise beschrieben ist der Streifen nun wirklich nicht. Ja, er hat Längen und die Zeitsprünge sind gewöhnungsbedürftig bzw. halten den Zuschauer auf Trap. Insgesamt aber ein interessanter Entführungsthriller, welcher sich über Jahre hinzieht und die Beteiligten an ihre nervlichen Grenzen bringt. Düstere Bilder in einer trüben Atmosphäre. Von mir gute 3 Sterne!
The Captive: 3,0 von 5 Sternen bei 156 Bewertungen und 10 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: The Captive aus dem Jahr 2014 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - per Internet sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre Thriller mit Ryan Reynolds von Atom Egoyan. Film-Material © Entertainment One.
The Captive; 16; 02.01.2015; 3,0; 156; 0 Minuten; Ryan Reynolds, Chad Racette, Jeff Smith, Duane Murray, Serge Keshishian, Wayne V. Johnson; Thriller, Krimi;