Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Der Junge im gestreiften Pyjama Trailer abspielen
Der Junge im gestreiften Pyjama
Der Junge im gestreiften Pyjama
Der Junge im gestreiften Pyjama
Der Junge im gestreiften Pyjama
Der Junge im gestreiften Pyjama

Der Junge im gestreiften Pyjama

Zäune trennen, doch Hoffnung vereint.

Großbritannien, USA 2008


Mark Herman


Asa Butterfield, Jack Scanlon, Jim Norton, mehr »


Kriegsfilm

4,0
225 Stimmen

Freigegeben ab 12 Jahren

Abbildung kann abweichen
Der Junge im gestreiften Pyjama (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 90 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Walt Disney Studios
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Italienisch Dolby Digital 5.1, Türkisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Englisch für Hörgeschädigte, Türkisch, Hebräisch, Italienisch, Kroatisch, Slowenisch, Serbisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Entfallene Szenen, Freundschaft, die Zäune überwinddet
Erschienen am:24.09.2009
Der Junge im gestreiften Pyjama
Der Junge im gestreiften Pyjama (Blu-ray)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Der Junge im gestreiften Pyjama
Der Junge im gestreiften Pyjama (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Der Junge im gestreiften Pyjama
Der Junge im gestreiften Pyjama
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Der Junge im gestreiften Pyjama
Der Junge im gestreiften Pyjama (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Der Junge im gestreiften Pyjama
Der Junge im gestreiften Pyjama (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Der Junge im gestreiften Pyjama

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Der Junge im gestreiften Pyjama

Bruno (Asa Butterfield) ist der achtjährige Sohn eines Offiziers im Dritten Reich. Als der Vater als Aufseher eines Vernichtungslagers aufs Land versetzt wird, muss ihm die gesamte Familie folgen. Bruno muss alle seine Freunde in Berlin zurücklassen und fühlt sich allein gelassen. Auf seinen verbotenen Streifzügen durch die Wälder, kommt er an den Zaun des Arbeitslagers. Dort lernt er den gleichaltrigen Shmuel (Jack Scanlon) kennen und sie werden Freunde. Die beiden Jungen treffen sich jeden Tag am Stacheldrahtzaun und reden oder spielen Brettspiele - jeder auf seiner Seite. Als Shmuel seinen Vater nicht mehr findet, will Bruno ihm suchen helfen und schmuggelt sich ins Lager, in dem alle Leute nur Pyjamas tragen.

Film Details


The Boy in the Striped Pyjamas - Lines may divide us, but hope will unite us.


Großbritannien, USA 2008



Kriegsfilm


Konzentrationslager, Holocaust, 2. Weltkrieg



07.05.2009


42 Tausend


Darsteller von Der Junge im gestreiften Pyjama

Trailer zu Der Junge im gestreiften Pyjama

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu Der Junge im gestreiften Pyjama

Nachruf: James Horner: Filmkomponist James Horner ist gestorben

Nachruf: James Horner

Filmkomponist James Horner ist gestorben

Der renommierte Hollywood-Komponist ist ganz allein in einem Privatflugzeug abgestürzt und dabei ums Leben gekommen. Er schrieb unter anderem den 'Titanic' Soundtrack...
Jude Law in 'Hugo Cabret': Bestseller-Verfilmung wird Scorseses erstes 3D-Projekt

Jude Law in 'Hugo Cabret'

Bestseller-Verfilmung wird Scorseses erstes 3D-Projekt

Der Brite Jude Law steht bei 'Hugo Cabret', dem neuen Film von Meisterregisseur Martin Scorsese, neben anderen prominenten Schauspielkollegen vor der Kamera...

Bilder von Der Junge im gestreiften Pyjama © Miramax

Szenenbilder

Wallpaper

Poster

Cover

Film Kritiken zu Der Junge im gestreiften Pyjama

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Der Junge im gestreiften Pyjama":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Aufrüttelnd, bewegend.
"Der Junge im gestreiften Pyjama", ein britisches Drama über eine Familie und ihr Umgang damit, dass der Vater einen neuen Job hat. Im KZ, das wenige Kilometer vom Haus der Familie entfernt liegt. Doch von diesem Job weiß zunächst keiner.
Geschildert wird die Geschichte des Sohnes, Bruno, der sich eines Tages am Zaun des "Bauernhofes" (so seine Bezeichnung für das, was jenseits des Strom-Zaunes liegt) mit einem jüdischen Jungen anfreundet.
Was folgt ist eine spannende, aber sehr erschütternde und wachrüttelnde Geschichte über das Schicksal einer Familie. Die letzten 20 Minuten des Films sind so emotional und tieftraurig, dass die Tränen kaum noch zurückzuhalten sind. Ein wirklich gut gemachter Film über den Schrecken des 2. Weltkriegs. Ein Film mit einer Thematik, die schon so oft verfilmt wurde. Und doch ist dieser Film anders, neu, und besser.
5 Sterne

am
Die Verfilmung des gleichnamigen Bestsellers schafft es nicht die grausamen Verbrechen in den KZs komplett aus dem Blickwinkel eines Kindes zu erzählen. Immer wieder driftet Regisseur Mark Herman ins reißerische ab und zerstört so viel von der bedrohlichen und erschütternden Atmosphäre. Doch gerade die jungen Darsteller von Bruno und Shmuel bringen den Film mit ihren unschuldig wirkenden Spiel wieder in die richtige Richtung und das konsequente wie schauerliche Ende, das gleichermaßen bedrückt wie schockiert, setzt einen adäquaten Schlusspunkt in einem gut gemeinten aber nicht immer ganz gut gemachten Film gegen das Vergessen.

am
Dieser Film hat uns begeistert. Die Darsteller haben die Szenen sehr überzeugend und natürlich rübergebracht. Ich war hingerissen von den jugendlichen Darstellern. So viel Natürlichkeit, Selbstverständlichkeit und Ehrlichkeit enorm.
Die Freundschaft zwischen zwei jungen Menschen wurde diesen beiden zum Verhängnis und nur weil die Eltern des einen Jungen diesen belogen und die Wahrheit vor dem Kind geheimhalten wollten. So mussten die Eltern letzten Endes einen großen Verlust erleben.
Super Film. Erstklassige Besetzung. Top

am
Ein sehr gutes Drama um die kindliche Auseinandersetzung mit der Rassenideolgie des 3. Reiches. Wie geht eine Familie damit um, daß der Vater Kommandeur eines KZ ist? Das Ende überraschend und erschütternd.

am
Spannung *****
Action ***
Unterhaltsam *****
Storry *****
Realität *****
Schauspieler *****
Emotion *****

Ein sehr mitreissender Film und glaubwürdigen Storry! Der Zuschauer spürt die unterschiedlichen Standpunkte aus der Sicht Kind, Frau und Mann.

am
......absolut sehenswert mit fatalem Ende.

Wenn es um das Schicksal des eigenen Blutes und Leben des Kindes geht,
merkt man erst am eigenen Leib was man anderen Menschen angetan hat!

Sehr bewegend und sehr gute Darstellung eines Kindes, dass das freundschaftliche Denken und Handel beschreibt.

am
Der Film war absolut klasse! Wunderbar fand ich, dass es aus Sicht der zwei Jungs gesehen wurde. Nur bei Kindern kann es solch ein Ende geben.
Absolut empfehlenwert!

am
Ein sehr guter Film, der eine andere Sicht auf die Zeit des Nationalismus zeigt. Eine Perspektive, die man nicht schon oft präsentiert bekommen hat. Die Geschichte ist sehr einfühlsam konstruiert, die Schauspielerleistungen besonders des Hauptdarstellers, des Jungen, sind beeindruckend. Ich war sehr berührt und gleichzeitig schockiert, vor allem vom Ende. Große Klasse.

am
Der Film zeigt die unfassbarkeit der Massenvernichtung durch das NS Regime aus den naiven Augen eines Kindes. Der Junge ist der Sohn eines Ranghohen Mitglieds der Totenkops SS und Komandeur eines Vernichtungslagers. Nur er weiß als einziger in der Familie, was es tatsächlich mit seiner Arbeit auf sich hat. So ist es dem Jungen auch nicht klar warum auf dem "Bauernhof" in der Nachbarschaft alle in "Pyjamas" herumlaufen. Er freundet sich mit einem jungen hinter dem Zaun an und will ihm helfen seinen Vater zu finden, der plötzlich nicht mehr da ist. Das Ende möchte ich nicht vorweg nehmen, aber es ist grausam.
Kritik an den fehlenden Sicherheitsvorkehrungen am Zaun zum Lager kann ich nicht verstehen, da es sich bei dieser Geschichte um Fiktion mit Tatsachen handelt, wo es darum geht diese Grausamkeiten aus einem anderen Blickwinkel heraus zu erfassen. Diese Geschichte kann nur so und nicht anders erzählt werden. Für mich eines der Besten Filme über die Gräultaten unserer Großväter.

am
Ein sehr gefühlsstarker, beeindruckender Film den ich nur empfehlen kann. Vom Niveau her auf einer Stufe mit John Rabe oder Napola - Elite für den Führer gleichzusetzen. Die akzeptierende Aussage dieses Films: Eine schlimme Zeit und ein von der Politik verführtes Volk - aber das es ebend auch viele Ausnahmen unter den Deutschen gab und nicht alle unserer Großeltern Verbrecher waren...
Nichts für Leute, die nahe am Wasser gebaut sind, die heulen sich bei diesem Film
sämtliche Flüssigkeit aus dem Körper...

am
Einfach Klasse gemacht... die Sicht von Kindern in der SS Zeit mal darzustellen... ist hier einfach Klasse gelungen... so kann ich mir das auch vorstellen und im Grunde wurde hier mal wieder die Grausamkeit dieser Zeit einem vor Augen geführt.

am
sehr trauriger und bewegender Film.. aber ein Tipp: bitte niemals Kinder unter 12 Jahren ansehen lassen. Er ist erst ab 12 und ich dachte ich mache bei meinem Sohn ,11 eine Ausnahme - ich hatte es "gut gemeint" sozusagen um die Kinder über solch schrecklichen Geschehnisse aufzuklären - hätte ich´s nur nicht getan. Mein Sohn, nicht zart besaitet, konnte die ganze Nacht nicht schlafen, es hat ihn extrem mitgenommen. Mein schlechtes Gewissen ist unendlich, mein e14-jährige TOchter hingegen konnte es mit etwas Abstand sehen.

am
Ist traurig und spannend Zuggleich.
Habe auch das Buch gelesen und muss sagen: Der Film bringt die Emotionen aus dem Buch hervorragend rüber. Kann den Film mit guten Gewissen weiterempfehlen.

am
"Der Junge im gestreiften Pyjama" ist eine authentische Geschichte, die unter die Haut geht. Das man die Geschichte aus der Sicht des 8-jährigen Jungen Namens Bruno erzählt, finde ich sehr gut. Die Art, wie diese erzählt wird, ist Perfekt und macht die Story glaubwürdig. Es ist heftig, was Menschen damals anderen Menschen angetan haben. Was ich positiv finde, dass man viele Themen angerissen hat, wie zum Beispiel die Propaganda. Es ist teilweise heftig, wie Menschen sich die Taten schön reden. Ich finde das Ende richtig für die Geschichte gewählt. Die Einleitung des Abspanns habe ich sehr passend gefunden. Die Art, wie die Schauspieler ihre Rollen verkörpert haben, finde ich sehr stark und sie zeigen es bis auf das äußerste. Die musikalische Untermalung hat zu jedem Zeitpunkt in dieser Story gepasst.

Ich kann Ihnen "Der Junge im gestreiften Pyjama" nur ans Herz legen. Er verschönigt nichts und zeigt die einzelnen Szenen authentisch.

am
-sehr bewegender Film, sehr gute Darsteller,gute umgesetzt,sehenswert und bewegend regt zum nachdenken an und ist ein sehr gute themenbezogener Film zum Thema Judenverfolgung im Nazideutschland

am
Dieser Film ist so traurig, spannend und interessant! Eine sehr bewegende Geschichte über ein Vernichtungslager!

am
Ich hab wirklich schon viele Filme zum Thema gesehen und interessiere mich sehr für Politikgeschichte. Dieser hier verdient 5 Sterne denn er geht unter die Haut und zeigt uns das Geschehene aus den Augen eines Kindes. Ich bin beeindruckt.

am
Inhaltlich sehr guter Film, der in den vielen anderen Kritiken gut beschrieben wird.
Was mich leider sehr stört ist, dass die deutschen Charaktere im Film von Schauspielern gespielt werden, die leider gar nicht "deutsch" aussehen. Versteht mich bitte nicht falsch, die Nationalität und/oder die Herkunft der Schauspieler ist mir völlig egal. Aber man sieht nun mal, dass in der SS-Uniform ein Brite oder die deutsche Mutter eine US-Amerikanerin ist.
Darunter leidet nicht die Idee des Films und das, was er bewirken kann und soll, aber für Leute, die sich in ihrem Leben näher mit dieser grausamen Zeit und den (filmischen) Dokumenten darüber beschäftigt haben, kann der Film unter dieser stets mitschwingenden mangelnden Authentizität leiden.

am
Ich kenne zwar nicht das Buch, aus dem wahrscheinlich einiges fehlen wird, aber wie ich finde eine sehr guter Film. Ein KZ aus der Sicht eines unbefangenen Kindes, der am Zaun des KZ einen Freund findet. Der Junge stellt sich die Fragen, die sich zu dieser Zeit auch alle anderen fragen sollten. Gute Geschichte mit wirklich dramatischem Ende. Sollte man unbedingt anschauen!

am
Gut gemachte Arbeit. Keine Frage. Nur schade, das ist der Grund, warum ich einen Punkt abziehen mußte, daß es bei diesem Thema eine Ende gibt, welches ich als ganz entschieden zu kurz, in Szene gesetzt, ansehe. Des weiteren hat sich auch dort ein kleiner Fehlerteufel eingeschlichen. Einfache Stacheldraht-Zäune ohne bewaffnete Laufposten mit Hunden und einfach zu durchgraben und auch noch unbemerkt, in kurzer Zeit, durch die Hand eines 8jährigen Kindes, ist als Witz anzusehen. Aber auf jeden Fall ein Film, welcher definitiv als sehenswert anzupreisen ist und mit Sicherheit Emotionen hochbringt.

am
Die Umsetzung der Charakteren aus dem Buch ist nur zum Teil gelungen. Leider erreicht der Film nicht die Emotionalität, die ich erwartet hätte. Trotzdem ein empfehlenswerter Fiilm für die heranwachsenden, die sich vielleicht auch in der Schule schon mit dieser Thematik auseinandergesetzt haben. Für jüngere auf keinen Fall geeignet.

am
Der Film trifft die Stimmung des Buches leider gar nicht!
Für jemanden der das Buch nicht gelesen hat ist der Film sicher in Ordnung, da die Geschichte doch über alle Maßen ergreifend ist.
Ich kenne das Buch und finde allerdings die Umsetzung überaus enttäuschend. Besonders das Verhältnis von Bruno zu den Eltern und Erwachsenen, seine isoliertheit als Kind, wird überhaupt nicht transportiert.
Mir ist das Familienleben viel zu sehr in amerikanischen Klischees gedreht. Das eine Naziehefrau mit Affäre, wie im Buch beschrieben, trotzdem eine liebende Mutter sein kann, konnte sich der Regisseur wohl nicht vorstellen. Das Famlienleben ist viel zu weichgezeichnet und entspricht sicher nicht der Zeit, nicht der Romanvorlage und am schlimmsten: ich finde es sehr kitschig.

ich empfehle lieber das Buch zu lesen, als den Film zu schauen und schließe mich der Meinung von stuforcedyou an.

am
Sehr, sehr einfühlsam und super gespielt. Großes Lob für den Umgang mit diesem Thema.

Bravo!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

am
Ich kenne das Buch nicht.
Mir ist auch bewußt das die Umsetzung des Themas schwierig ist.
Der Film schafft es auch nicht diesem schweren Thema gerecht zu werden.
Er gleitet immer wieder ins Kitischige ab und schafft es nur selten ansatzweise realistisch zu sein.Das Ende ist dann absoult abstrus.
Nicht zu empfehlen.
Der Junge im gestreiften Pyjama: 4,0 von 5 Sternen bei 225 Bewertungen und 24 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Der Junge im gestreiften Pyjama aus dem Jahr 2008 - per Post auf DVD zu leihen. Ein Film aus dem Genre Kriegsfilm mit Asa Butterfield von Mark Herman. Film-Material © Miramax.
Der Junge im gestreiften Pyjama; 12; 24.09.2009; 4,0; 225; 0 Minuten; Asa Butterfield, Jack Scanlon, Jim Norton, David Hayman, Attila Egyed, Rupert Friend; Kriegsfilm;