Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Fahrenheit 451 Trailer abspielen
Fahrenheit 451
Fahrenheit 451
Fahrenheit 451
Fahrenheit 451
Fahrenheit 451

Fahrenheit 451

Was wäre, wenn es Dir verboten wäre zu lesen?

Großbritannien 1966 | FSK 12


François Truffaut


Julie Christie, Oskar Werner, Fred Cox, mehr »


Science-Fiction

3,4
52 Stimmen

DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's
Paket- und Sendungspreise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.

DVD

Abbildung kann abweichen
Fahrenheit 451 (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 112 Minuten
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 1.0, Englisch Dolby Digital 1.0, Französisch Dolby Digital 1.0
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Französisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Interviews, Making Of, Audiokommentare, Soundtrack, Alternativer Anfang, Bildergalerie
Erschienen am:30.10.2003
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's
Paket- und Sendungspreise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.

DVD

Abbildung kann abweichen
Fahrenheit 451 (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 112 Minuten
Regulär 2,49 €
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 1.0, Englisch Dolby Digital 1.0, Französisch Dolby Digital 1.0
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Französisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Interviews, Making Of, Audiokommentare, Soundtrack, Alternativer Anfang, Bildergalerie
Erschienen am:30.10.2003
Die VoD-Preise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Fahrenheit 451
Fahrenheit 451 (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Die Shop-Preise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Fahrenheit 451
Fahrenheit 451 (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
3% RABATT
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetz im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
9,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Fahrenheit 451

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Fahrenheit 451

Francois Truffaut prophezeit in 'Fahrenheit 451' eine Welt, in der kein gedrucktes Wort mehr existiert. Feuerwehreinheiten überwachen Verdächtige, stöbern verbotene Buchbesitzer auf und zerstören jedes bedruckte Papier. Zu einer dieser gehassten Einheiten gehört auch Montag, der seine Arbeit liebt und seit 5 Jahren nie eine Frage gestellt hat. Da lernt er eines Tages Clarisse kennen, und plötzlich kommt ihm seine Ehefrau Linda, die ihre Tage mit Tabletten- und Fernsehkonsum verbringt, entsetzlich langweilig vor. Heimlich entflieht er dieser kontrollierten Welt und beginnt nachts zu lesen, obgleich er weiß, dass dies tödliche Konsequenzen haben kann...

François Truffauts 'Fahrenheit 451', ein spannender Science-Fiction-Filmklassiker von 1966 über eine Zeit, in der kein gedrucktes Wort mehr existiert, mit Julie Christie und Oskar Werner in den Hauptrollen.

Film Details


Fahrenheit 451


Großbritannien 1966



Science-Fiction


Feuerwehr, Ray Bradbury, Literatur, Literaturverfilmungen



30.11.1966



Darsteller von Fahrenheit 451

Trailer zu Fahrenheit 451

Bilder von Fahrenheit 451

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Fahrenheit 451

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Fahrenheit 451":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Man sollte diesen Kunst-Film gesehen haben!
Er ist darstellerisch gut umgesetzt und optisch gelungen. Und es fühlt sich unangenehm an, wenn man in anschaut. Aber genau das soll der Film auch.

Ziel erfüllt. ANSCHAUEN!!!

am
Dieser Film hinterlässt ein ungutes Gefühl auch noch lange nach dem man ihn gesehen hat.er bringt einen zum Nachdenken und ist Filmerisch sehr gut gemacht.Ich kann nur jedem Raten sich ihn anzusehen.

am
Ich muss dem vorherigen Rezensenten (Fenolin) - wohl eher Kritiker! - in seinem Gesamturteil widersprechen!

Man muss den Film als Gesamtkunstwerk und vor allem seine Aussagen erkennen!
Aktueller denn je!

Ich stimme schon zu, daß der Film nicht gerade vor Spannung berstet und die Schauspieler etwas emotionslos wirken (was aber meiner Meinung nach ein Stilmittel ist). Aber ich ziehe diesen Film jederzeit moderner schnellgeschnittener Actionscheiße wie z.b. Bad Boys II oder Transformers vor. Ich für meinen Teil kann Filme ohne Handlung nicht mehr ertragen!

Nebenbei, vieles in "Minority Report" wirkt sehr aus FAHREINHEIT 451 abgekupfert. Dieser Film war wohl eine größere Inspiration dafür als die literarische Vorlage von Philip K. Dick.

Aaaaaber, um die eigentliche Aussage nicht zu vergessen: LEST! Befreit Euch ;-)
(Die literarische Vorlage für FAHRENHEIT 451 ist bekanntlich von Ray Bradbury... und daran sollte ICH mich mal machen...)

am
Montag ist Feuerwehrmann. Und als solcher ist es seine Aufgabe, Bücher zu verbrennen. Klingt komisch? Es klingt nicht nur komisch, auch wenn man es sieht, mag man kaum glauben, was der Regisseur François Truffaut da insziniert hat. Der Film, der nach der Romanvolage von Ray Bradbury entstand, ist eine waschechte Dystopie, die allein durch die Tatsache, dass in ihr mit Büchern der gesamte Wissensschatz der Menschheit verbrannt wird, weil Bücher in Menschen nur das schlechte hervorrufen, ist grotesk - und zwar auf höchster Ebene. Der Vorgesetzte Montags sagt, dass irgendwann im Leben eines jeden Feuerwehrmannes der Zeitpunkt kommt, an dem er wissen will, was in den Büchern steht, die er verbrennt. Dieser Zeitpunkt kommt auch für Montag, doch er sieht nicht darüber hinweg, sondern stürzt sich in einer Welt, in der sich kaum etwas um die Persönlichkeiten der Menschen dreht, sondern vielmehr um Massenverdummung, in die Aufzeichnungen großer Persönlichkeiten der Weltgeschichte. Die Story ist ein Selbstläufer und hat man sich von der selbigen Packen lassen, gibt es kein Entkommen mehr. "Sieh mal Mama, da ist die Feuerwehr. Gleich wird es irgendwo brennen." Verrückt.

am
Im Vergleich zum Buch ist der Film unwahrscheinlich flach (oberflächlich) und langweilig dazu. Die Entwicklung des Hauptdarstellers wird nicht deutlich.

am
Schaffe es nicht ihn zu Ende zu sehen. Zu alt, zu langatmig und zu bemüht. Das Thema gibt's, aus meiner Sicht, nicht her...

am
Ein typischer Film der 60er, als Zukunftsvisionen gerade voll angesagt waren. Leider einer der schlechteren. Der Film ist sehr lahm inszeniert ohne wirkliche Spannung. Die Story an sich klingt ja interessant, als der Feuerwehrmann Guy Montag als Vollstrecker des Systems plötzlich anfängt, dieses zu hinterfragen, leider ist das alles staubtrocken inszeniert. Mir stellt sich aus heutiger Sicht die Frage, weshalb Schauspieler damals so emotionslos und gelangweilt spielen konnten und das trotzdem als "großes Kino" betrachtet wurde. Nicht zu empfehlen!
Fahrenheit 451: 3,4 von 5 Sternen bei 52 Bewertungen und 7 Nutzerkritiken
Deine Online-Videothek präsentiert: Fahrenheit 451 aus dem Jahr 1966 - per Post auf DVD zu leihen. Ein Film aus dem Genre Science-Fiction mit Julie Christie von François Truffaut. Film-Material © Universal Pictures.
Fahrenheit 451; 12; 30.10.2003; 3,4; 52; 0 Minuten; Julie Christie, Oskar Werner, Fred Cox, Frank Cox, Arthur Cox, Arthur Haynes; Science-Fiction;