Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Schlachtnacht Trailer abspielen

Schlachtnacht

In sechzig Meter Tiefe bricht die Hölle los...

Belgien, Niederlande 2006 | FSK 16


Frank von Geloven, Edwin Visser


Teun Lagestee, Kris van Veelen, Geena Maas, mehr »


Horror, Thriller

2,5
107 Stimmen

DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's
Paket- und Sendungspreise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.

DVD

Abbildung kann abweichen
Schlachtnacht (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 90 Minuten
Vertrieb:Legend Home Entertainment
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1 / DTS, Niederländisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:30.05.2007
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's
Paket- und Sendungspreise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.

DVD

Abbildung kann abweichen
Schlachtnacht (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 90 Minuten
Regulär 2,49 €
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Legend Home Entertainment
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1 / DTS, Niederländisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:30.05.2007
Die VoD-Preise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV, per Apple AirPlay auf dem Apple TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Schlachtnacht
Schlachtnacht (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Die Shop-Preise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Schlachtnacht
Schlachtnacht (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
3% RABATT
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetz im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
9,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Schlachtnacht

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Schlachtnacht

Die achtzehnjährige Kristel überlebt einen Autounfall, bei dem ihr Vater stirbt. Von nächtlichen Visionen gequält fängt sie an, sich für die Nachforschungen ihres Vaters über Serienkiller zu interessieren - insbesondere über Andries Martiens, der im 19. Jahrhundert für das Abschlachten von Kindern zum Tode verurteilt wurde. Kurzerhand beschließt Sie mit ein paar Freunden vom College eine stillgelegte Mine zu besuchen, in der ihr Vater die Untersuchungen im Fall Martiens leitete. In den dunklen, verlassenen Minenschächten wurden einst verurteilte Mörder als sogenannte Feuerwehrmänner eingesetzt, um explosives Minengas zu entdecken. Ein Job, den normalerweise keiner überlebte. Als die Gruppe in der Mine ankommt, streikt plötzlich - in 60 Meter Tiefe - der Schachtlift. Die Studenten müssen nun selbst einen Weg aus dem maroden Minenlabyrinth finden. Doch sie sind nicht alleine dort unten. Der Geist von Martiens treibt noch immer sein Unwesen und ist blutrünstiger denn je. Kristel und ihre Freunde, die die Nacht in der Mine verbringen wollen, kommen ihm da gerade Recht. Der Ausflug wird mehr und mehr zum Albtraum. Heute Nacht ist Schlachtnacht.

Film Details


Sl8n8 / Slaughter Night


Belgien, Niederlande 2006


,


Horror, Thriller


Darsteller von Schlachtnacht

Trailer zu Schlachtnacht

Bilder von Schlachtnacht

Cover

Film Kritiken zu Schlachtnacht

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Schlachtnacht":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
"Schlachtnacht" ist ein holländischer Slasher der sich anfangs auch nicht lange mit öden Intros aufhält, sondern gleich zur Sache geht. Somit wird für erste intensive Minuten gesorgt. Dann dauert es allerdings wieder zu lange bis man sich in der eigentlichen Location wieder findet und die Action richtig losgeht. Wenn der Film dann wieder Fahrt aufnimmt sind auch schöne Goreeffekte zu sehen. Die FSK-16 Freigabe wird hier enorm strapaziert und man fragt sich im Verlauf des Films immer wieder, wie es zu dieser Altersbeschränkung kam. Der Mitarbeiter bei der FSK hatte bei dieser Prüfung wohl seinen guten Tag.

Leider hatten die Regisseure und die Akteure keinen komplett guten Tag. Nach dem es in der Mine losgeht nimmt dann auch "Schlachtnacht" zum Teil die dümmlichen und peinlichen Verhältnisse der üblichen Slashermovies an. "absolute 08/15 Dialoge" und "Ich hab jetzt die Schnauze voll und lauf alleine weiter - Aktionen" stören dann schon. Ebenso ist die wacklige Kamera bei den Actionsequenzen nicht gerade von Vorteil.

Richtig knackig, atmosphärisch und blutig wird es dann wieder im letzten Teil des Films. Schade, dass dieses Niveau nicht den ganzen Film über geboten wird.

Trotz einigen Abzügen ist "Schlachtnacht" besser als so manch anderer Slasher -Einheitsbrei und ist in der Summe durchaus genießbar.

am
Typischer Teeneie-Slasher nach dem ene mene muh Prinzip.
Die Gore/Action/Kampfszenen hätten allerdings wesentlich besser ausfallen können , da die Kamera hier doch sehr stark am wackeln ist.
Schauspieler gehen in Ordnung und auch die Synchro ist vollkommen ok.
Kann man sich durchaus mal ansehen , sollte aber nichts übermäßiges erwarten.

am
Vorweg,die Altersfreigabe ist ein Witz,ab 18 wäre besser,
die Handlung kann man lassen,auch wenn die Stränge nicht immer sinnvoll waren,aber das muss bei solchen Filmen wohl so sein.
Die Effekte waren sehr gut,wenn man davon ausgeht das Holland nicht unbedingt zu den Hochburgen des Horrorfilms gehört.
alles in allem,trotz einiger hänger,kann man sich den Film schon ansehen

am
"Schlachtnacht" klingt natürlich extrem übel, aber für eine holländische Produktion ist der Film eigentlich ganz ok. Ok, die Story gewinnt keinen Pulitzerpreis und den Drehbuchautoren ist das spezifische Gewicht von Gold anscheinend gänzlich unbekannt, aber der Dreh in einem echten Bergwerk und die unverbraucht-europäischen Darsteller sind mal eine nette Abwechslung im Slasher-Genre.
Genrefans können bedenkenlos zugreifen, ein richtiges Highlight ist's halt aber auch nicht.

am
Ein durchweg gelungener Horror-Thriller, mit Spannung und, trotz FSK16, genügend Blut und Splatterszenen. Vor allem von letzterem war ich Angesichts der FSK-Einstufung doch mächtig überrascht. Da gibt es wirklich in etlichen 18-er Einstufungen bei weitem nicht so viele, und auch derbe, Szenen. Doch der Film lebt nicht nur von diesen Splatterszenen, sondern auch von einer ein klein bißchen anderen Story, wenn auch nicht so unbedingt super-prickelnden: es mordet ein Geist, der in andere Menschen hineinfährt, und diese dann die Taten vollbringen läßt, dazu kommt dann noch ein bißchen Voodoo, u.ä... Das Ganze spielt dann in einem alten, stillgelegten, Bergwerk, was ich durchaus als sehr gelungen betrachte. Wie mir auch der ganze Film sehr gut gefallen hat, gute Schauspieler, klasse Location, Spannung, Blut und Splatterszenen --- was will man als Horrorfilmfreund denn mehr.

am
Der Anfang war ziemlich langweilig. Dann wurde es aber allmählich besser - besser gesagt recht blutig

am
Für Horror-Fans ein absolutes Muss!
Wer Horror mag, der wird diesen Film lieben. Fürl alle anderen ist dieser Film nicht geeignet.
Die ersten 30 Minuten sind als Vorgeschichte anzusehen. Gute und viele Splatterszenen gibt es vor allem im letzten Drittel des Filmes.
Der Stoff bietet sich gerade zu für eine Fortsetzung an!

am
FSK 16? Aber hallo....
Ein Kindermörder im historischen Limburg vor ca. 150 Jahren. Einen guten spannenden Anfang bietet der Film auf jeden Fall. Der weitere Verlauf läßt nichts vermissen, was in einen soliden Teenie-Horror-Streifen gehört. Gewiss wird uns Andries Martiens, eben jener nicht totzukriegender Mörder, keine schlaflosen Nächte bereiten, auch darf er sich mit Sicherheit nicht neben Jason Vorhees oder Freddy Krueger einreihen, aber gute spannende Unterhaltung liefert er auf jeden Fall. Die wenigen Splatterszenen sind gut und effektvoll umgesetzt, solche Szenen habe ich in Filmen ab FSK 18 leider schon vermissen müssen. Daher für eine FSK 16-Freigabe Hut ab!

am
Ein Horror-Film ohne bekannte Gesichter.
Das ist immer noch das beste. Man kann das Ende zwar schnell erahnen, aber es macht Spaß, den Film zu schauen.

am
Ein muss für jeden Horror fan sehr blutig ,und gute Story kann man gut gebrauchen wenn man ne Frau im Arm halten möchte *fg*

am
Schwacher, konfuser, langweiliger 0815-Psychothriller, ohne Spannung, kann man sich sparen.Fast durchgehend im Dunkeln gefilmt, meistens vieles kaum zu erkennen.
Nicht zu empfehlen.

am
Nicht ganz schlecht
Der Film war doch etwas besser als ich erwartet habe. Es gibt abgedroschenere Storys, aber auch bessere Schauspieler. Alles in allem recht blutiger Film, den man nicht zu ernst nehmen darf. Kann man durchaus mal sehen.

am
Eigentlich ganz gut gemacht, die Story ist halt etwas seltsam - und das Ende sagt mir nicht ganz zu. 3 Punkte, aber mit Tendenz zu 4.

am
Die Holländer sind eigentlich nicht grossartig bekannt große Slasher zu produzieren, mit Schlachtnacht ist ihnen ein relativ ansprechender Film gelungen der aber auch seine Defizite und unglaubwürdigkeit mit sich bringt. Die Schauspieler bringen im Rahmen ihrer Möglichkeiten gute Leistungen, auch wenn sie sich eher dilettantisch durch das düstere und beängstigende Bergwerk schleichen! Die Charaktere könnten unterschiedlicher mal wieder nicht sein, und stehen sich oft selbst im Weg. Die Story an sich ist mit einem schmunzeln zu betrachten, ein Serienkiller, der vor 150 Jahren in diesem Bergwerk zu Tode kam wird per Oija Brett wieder aus der Hölle befreit und sein Geist übernimmmt jeweils nach und nach einen Körper der Teenies um dann die Gruppe nach und nach in düsterer Atmosphäre abzuschlachten. Dabei geht es dann auch mal recht brutal und blutig ab, und der Spannungsbogen baut sich dann auch gut auf! Worauf man am Anfang des Filmes vergebens wartet, weil er leichte Einlaufprobleme hat. Somit werden Kehlen aufgeschlitzt, Köpfe abgetrennt und es wird blutig. Abgesehen davon das diese Geister Geschichte ziemlich unrealistisch daherkommt, hat der Film seine guten Momente auch wenn man das alles schon mal so ähnlich in Erinnerung hat, kann Schlachtnacht kurzweilige Slasher Atmosphäre aufkommen lassen. Der Film steigert sich von Minute zu Minute, und wird immer rasanter und spannender, auch wenn das Ende dann eher schwachsinnig ist! Was mir auch komisch erschien ist das die Protagonisten im Film für ihre abgemetzelten Freunde keine Emotionen zeigen. Da wird einfach nur kurz geschriehen, und dann wird weiter gerannt weil sie ständig auf der Flucht vor dem Serienkiller sind. Die ständige Oija Brett befragerei verursachte bei mir ebenfalls ein belächeln, und als Hardcore Slasher Fan wird das ganze sogar noch zu harmlos erscheinen wenn man bedenkt was es mittlerweile schon für harte und brutale Slasher gibt und schon gab. Schlachtnacht bietet nichts neues, ausser das die Schauspieler dieses mal nicht im Kino, im Haus oder sonst wo ihr qualvolles Ende finden sondern in einem alten Bergwerk! Manche Charaktere sind einfach nur nervig und flach, ist ja quasi ein typischer Teenie-Slasher der eine gewisse Gruppe ansprechen wird. Ich fand ihn phasenweise sehr gut, oft aber auch nicht so gut! Fakt ist aber das man ihn sich definitiv anschauen kann, da gibt es wirklich schlechtere Filme. Schlachtnacht bietet solide Unterhaltung, bleibt aber ein B-Slasher, und kann keine grossen Eindrücke hinterlassen!

FAZIT : Typischer Teenie-Slasher in einem alten Bergwerk, mit einem Serienkiller Geist der Körper besetzt und sich durch das Bergwerk metzelt. Phasenweise spannend, oft aber auch flach. Die Schauspieler sind Anfänger, manche besser manche schlechter! Es wird relativ brutal und blutig, deswegen ist die FSK 18 Freigabe schon berechtigt. Die düstere und staubige Atmosphäre baut sich gut auf. Emotionslose Charaktere laufen um ihr Leben mit einer Spieluhr aus Gold in den Armen die der Geist besitzen möchte. Recht ordentliche Unterhaltung, aber kein Grosses Meisterwerk dafür hat der Film zu viele Schwächen. Aber für den gruseligen Abend bestens geeignet!

am
Nicht wirklich toll
Für mich war es eine billige holländische Version. Waren keine guten Szenen, mehr Schreckensmomente.
Nicht unbedingt zu empfehlen.

am
aufgrund der nicht so üblen bewertungen habe ich mir dieses machwerk dann leider auch angetan...hätte ich besser gelassen!
absolut unterstes niveau was story und darsteller angeht,weder grusel- noch schockmomente,und wo bitte die gore-szenen sein sollen,habe ich auch nicht entdecken können.
absolut mies!

am
Oh mein Gott erst dachte ich, ich schlaf gleich ein doch dann ist er doch noch
ganz gut geworden.
Also ich muß sagen man Ihn sich anschauen
Schlachtnacht: 2,5 von 5 Sternen bei 107 Bewertungen und 17 Nutzerkritiken
Deine Online-Videothek präsentiert: Schlachtnacht aus dem Jahr 2006 - per Post auf DVD zu leihen. Ein Film aus dem Genre Horror mit Teun Lagestee von Frank von Geloven. Film-Material © Legend Home Entertainment.
Schlachtnacht; 16; 30.05.2007; 2,5; 107; 0 Minuten; Teun Lagestee, Kris van Veelen, Geena Maas, Rutger Lagestee, Robert Eleveld, Paul Wuyts; Horror, Thriller;