Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Der Gorilla von Soho Trailer abspielen
Der Gorilla von Soho
Der Gorilla von Soho
Der Gorilla von Soho
Der Gorilla von Soho
Der Gorilla von Soho

Der Gorilla von Soho

3,1
72 Stimmen

Freigegeben ab 12 Jahren

Abbildung kann abweichen
Der Gorilla von Soho (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 90 Minuten
Verleihpaket erforderlich
Nur diese Woche!
Regulär 2,49 €
Du sparst 20%
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 1.0, Englisch Dolby Digital 1.0
Untertitel:Englisch, Deutsch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:07.03.2005
Der Gorilla von Soho
Der Gorilla von Soho (Blu-ray)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Der Gorilla von Soho
Der Gorilla von Soho (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Der Gorilla von Soho
Der Gorilla von Soho
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Der Gorilla von Soho
Der Gorilla von Soho (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Der Gorilla von Soho
Der Gorilla von Soho (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Der Gorilla von Soho

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Der Gorilla von Soho

Der Millionär Mr. Ellis treibt tot in der Themse. Neben ihm schwimmt eine Puppe mit einer rätselhaften Botschaft in afrikanischer Sprache: 'Verbrechen, Mord, Ungeheuer, Gorilla'. Bei seinen Ermittlungen stellt Inspektor Perkins (Horst Tappert) fest, dass Ellis sein gesamtes Vermögen der Wohltätigkeitsorganisation 'Love and Peace for People' vermacht hat. Der Leiter der Organisation, Henry Parker (Albert Lieven), steht offensichtlich unter außerordentlichem Druck: Seit Monaten wird er von einem Ex-Häftling erpresst, der weiß, dass Parker einst seinen eigenen Bruder ermorden ließ. Und plötzlich taucht eine weitere Puppe mit einer Botschaft auf - im St.-Marien-Heim, das angeblich von Henry Parker unterstützt wird. Irgendjemand im Heim scheint das Rätsel um die geheimnisvollen Puppen zu kennen.

Film Details


Der Gorilla von Soho / Gorilla Gang - Were they men... or monsters... or both?


Deutschland 1968



Krimi, Deutscher Film


Edgar Wallace, Literaturverfilmungen, Erpressung, Erbschaft, London



27.09.1968


Darsteller von Der Gorilla von Soho

Trailer zu Der Gorilla von Soho

Bilder von Der Gorilla von Soho © TOBIS Film

Szenenbilder

Cover

Film Kritiken zu Der Gorilla von Soho

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Der Gorilla von Soho":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Edgar W.
Es ist ein typischer Edgar W. Film, wie immer spannend und zu gleich humorvoll gemacht

am
Mit diesem (eher schlechten) 32. Film der Wallace-Reihe begann wohl das Ende (nach Nr. 38 war Schluss) der populären Krimireihe. Zeitlich unter Druck stehend wurde das Drehbuch von "Die Toten Augen Von London" umgearbeitet, mit ein wenig nackter Haut aufgepeppt und neu verfilmt. Dabei kam leider eher Murks heraus: Der Rollenname "Sergeant Pepper" für Uwe Friedrichsen lässt einen heute nur noch müde lächeln, über das alberne Gorillakostüm kann man aber nur noch den Kopf schütteln und man muß sich fragen ob die Leute anno 1968 schon über diese (unfreiwillige) Komik haben lachen müssen. Ganz klar einer der schlechtesten Filme der Reihe.

am
Gute Güte! Was hat die Beteiligten denn dazu verführt, dieses Mist zu drehen? Ja natürlich, das liebe Geld. Aber eine Milchkuh melkt man und führt sie nicht zur Schlachtbank. Abgesehen davon, dass man, wenn man schon ein Remake dreht, das lieber offen tun sollte anstatt ein blindes Monstrum durch eine lächerliche Gorilla-Verkleidung, Blindenschrift durch afrikanische Schriftzeichen und düstere Atmosphäre durch sexuelle Hechelei zu ersetzen - ich wüsste keinen Wallace-Film, in dem die Darsteller so grauenvoll und inkompetent sind wie in diesem. Gibt es irgendetwas Positives, was ich über dieses Machwerk sagen kann? Tut mir leid - passe! Es dürfte sich wohl um das schlechteste Produkt von Trivial-Ikone Alfred Vohrer handeln, keinen Deut besser als diverser Jess-Franco-Schund - eine Zeit- und Materialverschwendung der Extraklasse. Nehmt bloß die Finger weg, liebe videobuster-Kunden - holt euch lieber das Original: "Die toten Augen von London", ein Werk, dessen Brillanz diesen Trash nur NOCH stumpfsinniger erscheinen lässt, falls das überhaupt geht. 0 Sterne!

am
Ein muss für Krimifans...
und für filme mit einem hohen Unterhaltungswert. Absolut sehenswert. Damals ein straßenfeger, heute eine gute Unterhaltung an der sich so manche am computer generierte Produktion nicht messen kann.

am
Kopie
Um so neuer die Edgar Wallace Filme wurden um so schlechter wurden sie Der Gorilla von Soho zählt wohl zu den schlechtesten eine reine Kopie von »Die Toten Augen von London« einige szenen und Sprüche sind identisch mit »Den Toten Augen von London«.

am
eher schwache umsetzung
Die »Elite« der deutschen Krimiunterhaltung. Starre Rollen, einfache Dialoge, gute Vorlage. Die Darsteller scheinen mehr an ihre Gage als an ihre Rollen gedacht zu haben. Liebloses Runterkurbeln eines Krimiklassikers von Wallace.

am
Übler Nachdreh von den »Toten Augen von London«
Das »Original« ist zwar nur in Schwarzweiß, aber das ist für einen Edgar Wallace das korrekte Format.

Dieser Film ist dem Original in seinen Dialogen tupfengleich, aber er wirkt lieblos, den Darstellern merkt man fehlendes Vergnügen an dem Machwerk an und Uschi Glas wirkt in dieser Rolle nur blöde.

Die Freigabe sollte man auf 100 setzen können, um möglichst vielen das Teil zu ersparen

am
was für eine Publikumsverarschung soll denn dieser grottenschlechte Wallacefilm gewesen sein ? ich glaubs nich, dass so ein Müll gedreht werden konnte ... für die Tonne geeignet + 100 Minuspunkte
Der Gorilla von Soho: 3,1 von 5 Sternen bei 72 Bewertungen und 8 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Der Gorilla von Soho aus dem Jahr 1968 - per Post auf DVD zu leihen. Ein Film aus dem Genre Krimi mit Horst Tappert von Alfred Vohrer. Film-Material © TOBIS Film.
Der Gorilla von Soho; 12; 07.03.2005; 3,1; 72; 0 Minuten; Horst Tappert, Albert Lieven, Catana Cayetano, Heidrun Hankammer, Eric Vaessen, Uschi Mood; Krimi, Deutscher Film;