The Trip - Ein mörderisches Wochenende
-20%-20% RABATT

The Trip - Ein mörderisches Wochenende

Das sich aufs Blut hassende Ehepaar Lisa (Noomi Rapace) und Lars (Aksel Hennie) fährt unter dem Vorwand, sich versöhnen zu wollen, in ein abgelegenes Ferienhaus am ... mehr »
Das sich aufs Blut hassende Ehepaar Lisa (Noomi Rapace) und Lars (Aksel Hennie) fährt ... mehr »
Norwegen 2021 | FSK 18
476 Bewertungen | 20 Kritiken
3.71 Sterne
Deine Bewertung

DVD & Blu-ray Verleih im Abo

In unserem Blu-ray und DVD Verleih im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.

DVD

-20%-20% RABATTThe Trip - Ein mörderisches Wochenende
The Trip - Ein mörderisches Wochenende (DVD)
FSK 18
DVD / ca. 109 Minuten
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,00:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Norwegisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Hinter den Kulissen, Trailer
Erschienen am:29.10.2021
EAN:4061229278508

Blu-ray

-20%-20% RABATTThe Trip - Ein mörderisches Wochenende
The Trip - Ein mörderisches Wochenende (Blu-ray)
FSK 18
Blu-ray / ca. 114 Minuten
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,00:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Norwegisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Deutscher Trailer, Hinter den Kulissen
Erschienen am:29.10.2021
EAN:4061229278515

DVD & Blu-ray Verleih

Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme aus unserem Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir ganz einfach per Post zu.

DVD

-20%-20% RABATTThe Trip - Ein mörderisches Wochenende
The Trip - Ein mörderisches Wochenende (DVD)
FSK 18
DVD / ca. 109 Minuten

Nur diese Woche!

Regulär 3,49 €
Du sparst 20%
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,00:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Norwegisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Hinter den Kulissen, Trailer
Erschienen am:29.10.2021
EAN:4061229278508

Blu-ray

-20%-20% RABATTThe Trip - Ein mörderisches Wochenende
The Trip - Ein mörderisches Wochenende (Blu-ray)
FSK 18
Blu-ray / ca. 114 Minuten

Nur diese Woche!

Regulär 3,49 €
Du sparst 20%
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,00:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Norwegisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Deutscher Trailer, Hinter den Kulissen
Erschienen am:29.10.2021
EAN:4061229278515
Unsere Streaming Filme kannst du unter Windows, macOS, per Google Cast auf dem TV, per Apple AirPlay auf dem Apple TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
The Trip - Ein mörderisches Wochenende
-20%-20% RABATTThe Trip - Ein mörderisches Wochenende
The Trip - Ein mörderisches Wochenende  (SD/HD)
FSK 18
Deutsch, Norwegisch
Stream  /  ca. 113 Minuten
Vertrieb:LEONINE
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Stereo 2.0, Norwegisch Stereo 2.0
Untertitel:Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:15.10.2021
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
-20%-20% RABATTThe Trip - Ein mörderisches Wochenende
The Trip - Ein mörderisches Wochenende (DVD), gebraucht kaufen
FSK 18
DVD
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,00:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Norwegisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Hinter den Kulissen, Trailer

Kennst du schon?

DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen

DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht

Kaufen ab 3,49 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand

HandlungThe Trip - Ein mörderisches Wochenende

Das sich aufs Blut hassende Ehepaar Lisa (Noomi Rapace) und Lars (Aksel Hennie) fährt unter dem Vorwand, sich versöhnen zu wollen, in ein abgelegenes Ferienhaus am See. Doch eigentlich haben die Beiden unabhängig voneinander den selben Plan: den jeweils anderen umzubringen. Bevor sie sich jedoch ihrer Partner entledigen können, tauchen drei entflohene und äußerst brutale Sträflinge im Ferienhaus auf. Ein blutiger und ziemlich schwarzhumoriger Kampf auf Leben und Tod beginnt...

In 'The Trip - Ein mörderisches Wochenende' (2021) trifft 'Mr. & Mrs. Smith' auf 'Hard Powder', in diesem explosiven Hybrid aus Dark-Comedy und Thriller. Als gefährliches Ehepaar brillieren Actionstar Noomi Rapace (ausder 'Millennium' Trilogie) und Aksel Hennie ('Headhunters'), die von niemand Geringerem als Genre-Ikone Tommy Wirkola ('Hänsel und Gretel - Hexenjäger', 'What Happened to Monday?') in Szene gesetzt werden.

FilmdetailsThe Trip - Ein mörderisches Wochenende

I onde dager / The Trip - Till death do us part.

TrailerThe Trip - Ein mörderisches Wochenende

Einige Inhalte sind aus Jugendschutzgründen deaktiviert und nur mit Altersverifikation abspielbar.

BilderThe Trip - Ein mörderisches Wochenende

Szenenbilder

Poster

Cover

FilmkritikenThe Trip - Ein mörderisches Wochenende

am
laut gelacht.
sehr makaber an einigen stellen aber echt funny.
ich mag auch noomie als schauspielerin.
echt zu empfehlen.
top

ungeprüfte Kritik

am
Lustiger Film mit paar echt harten Szenen.
Es braucht etwas bis er Fahrt aufnimmt, aber dann wird mit Blut nicht gegeizt.
Hier gilt, Kopf aus und sich unterhalten lassen.
Macht echt Spaß.

ungeprüfte Kritik

am
Raben schwarzer Humor. Sehr viele unvorhergesehene Wendungen. Coole Story, endlich mal was neues.
Der Film ist ab 18 und das zurecht. Mit Blut wird nicht gegeizt. Eher so Tarantino mäßig.

ungeprüfte Kritik

am
Zweifelsohne ein genialer Film, dem man gewiss mit einen Hang zur perfiden Unterhaltung begegnen muss. Die schwarzhumorigen Einfälle kommen nie lächerlich oder gar fremdschämlastig daher, wirkt "The Trip" hierfür auch viel zu ernsthaft, um den Zuschauer nicht gleichzeitig mitzureissen.

Durch die skurille Ausgangslage hätte "The Trip" bereits funktionieren können, gesellt sich jedoch noch ein weiterer Handlungsstrang hinzu, der das Ganze von einem Kammerspiel abrückt und mit weiteren spannungsgeladenen Wendungen versorgt.

Das Spiel der Macher mit dem Zuschauer, der irgendwann gar nicht mehr weiß, zu wem er halten mag, wer der gute oder der böse ist oder ob es solche Rollen hier überhaupt geben kann, fesselt auf ganz eigene Art - für mich ein Film, den ich seinerzeit via Amazon prime sah, den ich jedoch auch als KaufDVD mein eigen nennen mag.

"The Trip" ist einer der Filme, die man sich wiederholt anschauen kann, ohne das die bereits erlangte Kenntnis des Inhalts irgendwie negativ agiert.

ungeprüfte Kritik

am
Ich hatte einen normalen "Thriller" mit zwei bekannten Mimen erwartet. Aber die Art und Weise, wie hier der Spannungsbogen langsam aufgebaut und dann auf Spitzenniveau bis zum Schluss gehalten wurde, ist schon allererste Sahne! In jeder Minute unterhaltsam, fiebert man der nächsten "Überraschung" entgegen, und die ist natürlich noch hinterlistig-blutiger als die vorhergehende. Was diesen Streifen aber von den gewohnten US-Splatterfilmen unterscheidet, ist die aufgebotene Schauspielerriege inclusive der späteren drei "Gäste", die die Gewaltspirale glaubwürdig und logisch rüberbringt. Es kann (und darf) immer wieder herzhaft gelacht werden - "schwarzer" Humor in Bestform! Wer das Ganze nicht allzu ernst nimmt, wird sehr gut unterhalten .

ungeprüfte Kritik

am
Wir haben dieen Film gern gesehen!
Es gibt einige Szenen zum Lachen oder Schmunzeln. Eine Mords-Gauner-Komödie mit leichten Slapstick-Einlagen, ziemlich schwarz-humorig und nicht unbedingt unblutig.
Gelungen!

ungeprüfte Kritik

am
Es kommt halt im Leben manchmal anders als man denkt. Den Verlauf hätte sich Lars vorher wahrscheinlich anders vorgestellt bei der Beseitigung seiner Frau Lisa. Ein Thriller mit echtem rabenschwarzen Humor. Teilweise so lustig, dass man die ganze blutige Orgie in den Hintergrund schiebt. So zum Beispiel als der Vater am Ende aus dem Heim flieht und im Rollstuhl gegen die Einbrecher kämpft. Auf jeden Fall sehenswert, nicht nur wegen Noomi Rapace. Glatte 4 Sterne mit Daumen hoch!

ungeprüfte Kritik

am
Wenn man sich an die doch etwas ungewöhnliche norwegische Filmmusik gewöhnt hat, hat man durchaus seinen Spaß mit diesem Streifen. The Trip kommt hierbei überraschend blutig, makaber und schwarzhumorig daher. Die beiden Hauptdarsteller machen ihre Sache sehr gut, besonders die hier sehr coole Noomi Rapace. Das viele Blut ist sicher nicht jedermanns Geschmack, wer aber auf etwas härtere Action steht wird hier bestens unterhalten.

ungeprüfte Kritik

am
Einzigartig. Durchgehend Bewegung mit interessanten und unerwarteten Wendungen. Teilweise Urkomisch zum laut lachen, teilweise Splatter, aber in einer außergewöhnlichen Mischung. Spannend bis zuletzt.
Gebe selten alle 5, aber der hier hat es verdient

ungeprüfte Kritik

am
Mischung aus Thriller, Splatterfilm und Beziehungskomödie mit großartigen Schauspielern, einem großartigen Regisseur (Tommy Wirkola, "Dead Snow") und einem Tempo, dass dem Zuschauer kaum Zeit zum Lachen/Nachdenken/Ekeln lässt. Bitterböse, voller Wendungen und definitiv einen Durchlauf wert.

ungeprüfte Kritik

am
Echt brutal und blutig, aber ich habe auch lange nicht mehr so gelacht!
Der Film ist wirklich eine echte Ausnahme zum sonstigen aktuellen Filmmarkt.

ungeprüfte Kritik

am
Sehr blutig brutal aber durchgängig grandios. Alle Schauspieler sind erstklassige Typen. Man fühlt sich bis zur letzten Minute unterhalten.

ungeprüfte Kritik

am
Blutwurst und Hackepeter…

…wer das mag, der wird bei Tommy Wirkolas -The Trip- ziemlich oft an rohes Fleisch und den roten Lebenssaft denken. Tommy Wirkola hat einen exzentrischen, schwarzhumorigen, gewalttätigen Streifen auf die Filmrolle gebannt, wo einem schon beim Zuschauen alles weh tut. Was das Ehepaar Lissa (Noomi Rapace) und Lars (Aksel Hennie) da mit sich, und anderen, anstellen, das sucht seinesgleichen. Dabei wollten die beiden sich doch nur in aller Ruhe gegenseitig umbringen. Doch manchmal kommt es anders. Vor allem, wenn es ums nackte Überleben geht.

The Trip ist auf FSK 18 gesetzt. Und genau da gehört der Film auch hin. Tommy Wirkola hat ein paar Wendungen in die Story gebaut, die einen echt vom Hocker hauen. Dazu gibt es eine Vielzahl von absolut schrägen, nordischen Charakteren, die aus dem Film ein echtes Who is Who von verrückten Gestalten macht. Wie Tommy Wirkola dann den Dreh hinbekommt, eine saubere 180 Grad Wende hinzulegen, das hat Klasse. Noomi Rapace und Aksel Hennie scheinen sich bei den Dreharbeiten jedenfalls bestens amüsiert zu haben.

Wer sich von -The Trip- gut unterhalten lassen will, der darf nicht zartbesaitet sein. Der Film ist exzellent besetzt und kann sich manchmal nicht zwischen Thriller, Komödie und Slasher entscheiden. Ich persönlich fand das hervorragend. Sie müssen das für sich selbst herausfinden. In jedem Fall ist -The Trip- ein ganz besonderes Film-Vergnügen.

ungeprüfte Kritik

am
Das ist wieder mal so ein Kandidat, wo verschiedene Patzer, wegen der sonst weitgehend gelungenen Inszenierung, besonders ärgerlich auffallen.
Ich tue mich etwas schwer, den Film uneingeschränkt als „gelungen“ einzustufen. Kürzer, realistischer und weniger übertrieben, gerade was die Gewalt und die übermenschlichen Nehmerqualitäten der Akteure angeht, hätte für mich einen besseren Film ergeben. Gelegentliche unstimmige Verhaltensweisen und zu ausgewalzte Szenen bremsen den ansonsten schön ausgedachten, ideenreichen Storyfluss hin und wieder zusätzlich aus.
Trotzdem ist das unterm Strich überdurchschnittlich und sehenswert, nicht zuletzt wegen Noomi. Ihr erster Auftritt, mal als rosa Tusse, ist witzig. Auch sonst zeigt sie, dass sie auch lustig kann. Aber zur Freude der Zuschauer erfüllt sie im weiteren Verlauf natürlich die ihrem Image entsprechenden Erwartungen...
Wenn man den Film dann schon kennt, kann man in ruhig nochmal auf Norwegisch gucken. Was für eine lustige Sprache.
Wegen der angesprochenen Kritikpunkte muss ich leider unter der 4 Sterne Grenze bleiben und gebe 3,95:)
Da wäre mehr drin gewesen!

ungeprüfte Kritik

am
Noomi ist eine hervorragende Schauspielerin, auch in dieser Rolle, den Film allerdings einen Thriller zu nennen ist ein wenig übertrieben, eher trifft es zu das es eine Krimikomödie mit einigen blutigen Szenen ist. Trotzdem gefällt mir der Film recht gut.

ungeprüfte Kritik

am
Zu einem Tommy Wirkola Film braucht man eigentlich nicht all zu viel zu sagen: Er bietet wieder anarchische und sehr splatterige Unterhaltung jenseits des Mainstream und auch jenseits so manch guten Geschmacks. Solche speziellen schwarzhumorigen "Blutkomödien" (wie Dead Snow, Machete, Shawn of the Dead oder Evil Dead 2) muss man mögen. Ich finde, "The Trip" entwickelt sich nach einem recht faden Einstieg zu einer Aneinanderreihung von Gewalttaten und lässt ganz gehörig den Humor vermissen. Klar gibt es hier und da mal einen Spruch aber der Witz ist schon fast zu subtil bis zurückhaltend. Die Überraschungen, geschickt als Rückblende eingebaut, sind sehr gelungen. Vorhersehbar ist kaum etwas. Dennoch geht es eigentlich nur um die Brutalität, eine nach der anderen, über die man dann lacht...oder auch nicht. Fazit: Sagen wir es mal so: Der Film ist erwartungsgemäß sehr speziell aber in meine Sammlung neben die oben genannten Filme kommt er nicht. Die kann man nämlich immer wieder gucken. Dieses Gemetzel hat einfach nicht den nötigen Humor und Pfiff in der Story, sondern ruht sich nur auf den Splattereffekten aus, die "witzig" aber in ihrer Menge unnötig und aufdringlich sind.

ungeprüfte Kritik

am
Fängt gut an, geht gut weiter. Hat lustige Passagen mit schwarzem Humor und hätte was werden können. Die ganze Geschichte hätte man mit viel viel weniger Kunstblut genau so gut beenden können. Die Splatterei macht einen Film nicht immer besser. Den Film hätte man mit weniger Blut zum Schluß genau so schwarz beenden können,

ungeprüfte Kritik

am
Was für ein Müll

Der Trailer war gut und die ersten paar Minuten auch.
Aber alles in der Hütte ist stumpfsinniger Schwachsinn.

ungeprüfte Kritik

am
ein Stern ist noch zuviel.

ein Film, den man nach einer halben Std. beendet. Schade um die Zeit und das Guthaben.

absoluter Mist.

ich frage mich,wie kann so etwas 3,8 Sterne bekommen???????

ungeprüfte Kritik

am
Selbst wenn man das als Satire oder Humor betrachtet, es bleibt völliger billig gemachter Schwachsinn! Ein Vergleich mit Tarantino Filmen ist hier nicht angebracht, da liegen Universen zwischen! Hektoliterweise Blut und ein schlecht inzenierter schwarzer Humor reichen nicht für eine brauchbare Unterhaltung.

ungeprüfte Kritik

Der Film The Trip - Ein mörderisches Wochenende erhielt 3,7 von 5 Sternen bei 476 Bewertungen und 20 Kritiken.
Es findet keine Prüfung der Bewertungen und Kritiken auf Echtheit statt.

FilmzitateThe Trip - Ein mörderisches Wochenende

Tanzmaus74
am 22.04.2022
Wer hier ein Stern vergibt, hat überhaupt nicht verstanden wie Großartig der Film ist. Ich fand es von vorn bis hinten sehenswert. Die Wendungen erste Sahne. Ein genialer Film und definitiv würde Tarantino diesen Film loben und es kommt an seine Filme dran. Danke ich habe lange nicht mehr 5 Sterne vergeben.
Deine Online-Videothek präsentiert: The Trip - Ein mörderisches Wochenende aus dem Jahr 2021 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - gebraucht zu kaufen - per Internet sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre Thriller mit Noomi Rapace von Tommy Wirkola. Film-Material © LEONINE.
The Trip - Ein mörderisches Wochenende; 18; 15.10.2021; 3,7; 476; 0 Minuten; Noomi Rapace, Aksel Hennie, Tor Erik Gunstrøm, Jeppe Beck Laursen, Drew Gould, Bjørnar Bruun; Thriller, 18+ Spielfilm;