Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Mother! Trailer abspielen
Mother!
Mother!
Mother!
Mother!
Mother!

Mother!

2,5
49 Stimmen

Freigegeben ab 16 Jahren

Abbildung kann abweichen
Mother! (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 116 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,39:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Türkisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Dänisch, Finnisch, Norwegisch, Schwedisch, Türkisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of
Erschienen am:25.01.2018
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Mother! (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 121 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,39:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Digital Surround 5.1, Englisch Dolby Atmos, Französisch Digital Surround 5.1, Italienisch Digital Surround 5.1, Japanisch Digital Surround 5.1, Spanisch Digital Surround 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Arabisch, Chinesisch, Dänisch, Estnisch, Finnisch, Französisch, Griechisch, Hebräisch, Hindi, Isländisch, Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Lettisch, Litauisch, Malaysisch, Niederländisch, Norwegisch, Portugiesisch, Rumänisch, Schwedisch, Slowakisch, Spanisch, Thailändisch, Tschechisch, Türkisch, Ungarisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of
Erschienen am:25.01.2018
Mother!
Mother! (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Mother!
Mother!
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme können Sie unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Mother!
Mother! (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Mother!
Mother! (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Mother!

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Mother!

Der neue Film von Darren Aronofsky 'Mother!' handelt von einem Paar, dessen Beziehung bei Eintreffen von ungeladenen Gästen auf eine harte Probe gestellt wird: Ein Dichter (Javier Bardem) und seine junge Ehefrau (Jennifer Lawrence) leben allein in einem großen viktorianischen Haus auf dem Land. Eines Tages steht ein fremder Mann (Ed Harris) und kurz darauf dessen Gattin (Michelle Pfeiffer) vor der Tür, die der Dichter beide begeistert einlädt, bei ihnen zu wohnen. Als überraschend auch noch die Söhne (Domhnall Gleeson und Brian Gleeson) des Ehepaars auftauchen, eskalieren die Spannungen im Haus. Im Streit bringt ein Sohn den anderen um. Durch den tragischen Vorfall inspiriert, verfasst der Dichter ein Werk, das nicht nur mit einem renommierten Preis bedacht wird, sondern ihm schlagartig großen Kultstatus und Ruhm verschafft. Seine mittlerweile schwangere Frau sieht sich mit einer immer aggressiver werdenden Fangemeinde konfrontiert, die sich bald als unberechenbare Bedrohung entpuppt.

Film Details


Mother! - Seeing is believing.


USA 2017



Drama


Surrealismus, Home Invasion, Schwangerschaft



14.09.2017


194 Tausend



Darsteller von Mother!

Trailer zu Mother!

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu Mother!

Mord im Orient Express: Remake mit hochkarätigem Star-Ensemble

Mord im Orient Express

Remake mit hochkarätigem Star-Ensemble

Kenneth Branagh verleiht Agatha Christies Weltbestseller einen neuen Anstrich und wird dabei von einem hochkarätigen Star-Ensemble unterstützt...

Bilder von Mother!

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Mother!

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Mother!":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwenden Sie diesen Bereich ausschließlich für Ihre Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden Sie sich an unser Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte Ihren persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehmen Sie also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in Ihrer Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte können Sie nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Für mich ist der Film sehr schwer einzuordnen. Wer Darren Aronofsky Werke wie "Requiem for a Dream" oder "Black Swan" kennt, weiß, dass er ein Meister ziemlich verstörender Bilder ist. In Mother wird dies auf die Spitze getrieben. Der Film fängt relativ ruhig, beinahe langweilig an. Als die Fremden bei dem Paar auftauchen, steigert sich die Spannung, um dann aber noch einmal abzuflachen. Was folgt ist ein Finale mit rasanten Zeitsprüngen, die Ereignisse überschlagen sich regelrecht und dazu die bereits erwähnten heftig verstörenden Bilder. Als Zuschauer sitzt man nur noch da, und denkt sich "was passiert hier gerade?" und bleibt ziemlich ratlos zurück. Im Netz findet man einen sehr plausiblen Erklärungsansatz, der den Film im Nachhinein etwas logischer erscheinen lässt. Technisch ist der Film wirklich gut gemacht, ohne Zweifel. Wirklich schlecht ist er auch nicht. Aber ob ich ihn nochmal schauen würde? Ich weiß es nicht.

am
Ich habe schon einige furchtbare Filme gesehen, aber etwas so unnötiges, mit einer eigentlich so tollen Besetzung, macht mich echt fassungslos. Ich habe ihn mit einer Freundin gesehen und wir haben uns noch lange, nach dem der Film endlich vorbei war, kopfschüttelnd mit offenem Mund angeguckt.

Niemand sollte seine Zeit mit diesem Mist verschwenden. Ernsthaft. Leider ist es nicht möglich Minussterne zu geben!

Mal wieder ein Beweis dafür wie einen ein Trailer in die Irre führen kann. Wie schon bei The Village handelt es sich hier nicht annähernd um einen Horrorfilm/Gruselfilm.

am
Geburt und Tod....

Der narzistisch getriebene Künstler, welcher immer und immer wieder ein neues, noch besseres Werk erschaffen möchte, wie im Fieberwahn bis zum Exzess, alles um ihn herum bedeutungslos, zerstörend, bis er seinen Diamanten aus den Scherben seines Tuns geschürft hat, um am Ende wie Phönix aus der Asche aufzusteigen, zu neuen Höhen, immer getrieben vom Wunsch es noch besser machen zu wollen, nur noch ein einziges Mal...

Oder war es eine ganz andere Geschichte die wir hier gesehen haben, eine Parabel von Tod und Auferstehung, religiöse Symbolik, das Alte Testament, ein Spiegelbild unserer gestörten Gesellschaft...?!

Fakt ist, es wird ein Ensemble von Charakterdarsteller aufgeboten, welche uns in einer Art Kammerspiel etwas ziemlich Abgedrehtes präsentieren. In den Sinn kommt einem beim Schauen der alte Polanski Streifen "Rosmaries Baby", auch wenn beide eigentlich wenig gemein haben.

Wer "The Tree of Life", "Hinter dem Horizont" und "Antichrist" interessant fand und Filme bei welchen im Anschluss nach der Interpretation gerungen wird, kann hier einmal reinschauen.

Garantiert kein Mainstream, garantiert nicht jedermanns Geschmack und sicherlich nichts für jene die hier etwa "Jumpscares" erwarten!

7 von 10 für dieses seltsame, andersartige, auch irgendwie faszinierende und am Ende sichtlich verstörende Machwerk.

am
"Mother!"...WTF war das!?!

Was für eine schwachsinnige Story,dazu absolut schwachsinnige und belanglose Dialoge und noch viel mehr schwachsinnige Handlungs bzw. Logikfehler,zwischendurch gähnende Langeweile und für keinen einzigen der Darsteller kam ein Gefühl von Em­pa­thie auf!!!

Für dieses "Kunstwerk" gibt es deshalb keine Empfehlung von mir,das wäre vertane Lebenszeit!!!
Ganz klar 1 Stern!!!

am
Also erst war ich positiv überrascht, dass dieser Thriller einen etwas anderen Inhalt vorwies, als man das sonst so kennt, wenn ein junges Paar ein Haus renoviert und dann gruselige Dinge passieren. Ich war dann auch zwischenzeitlich echt gethrillt und voll unter Strom. Zum Ende hin ist das allerdings alles etwas sehr durchgeknallt, unrealistisch und auch nicht so ganz einfach zu verstehen ...
Schade irgendwie ... Deswegen dann insgesamt nur 3 Sterne.
Mother!: 2,5 von 5 Sternen bei 49 Bewertungen und 5 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Mother! aus dem Jahr 2017 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Drama mit Javier Bardem von Darren Aronofsky. Film-Material © Paramount.
Mother!; 16; 25.01.2018; 2,5; 49; 0 Minuten; Javier Bardem, Jennifer Lawrence, Ed Harris, Michelle Pfeiffer, Domhnall Gleeson, Brian Gleeson; Drama;