Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Das Philadelphia Experiment - Reactivated Trailer abspielen
Das Philadelphia Experiment - Reactivated
Das Philadelphia Experiment - Reactivated
Das Philadelphia Experiment - Reactivated
Das Philadelphia Experiment - Reactivated

Das Philadelphia Experiment - Reactivated

1943 schlug das Experiment fehl. Jetzt wird es reaktiviert.

Kanada 2012


Paul Ziller


Dmytro Kolesnyk, Tom McBeath, Lauro Chartrand, mehr »


Science-Fiction, TV-Film

2,2
149 Stimmen

Freigegeben ab 12 Jahren

Abbildung kann abweichen
Das Philadelphia Experiment - Reactivated (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 85 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Sunfilm Entertainment
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,85:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1 / DTS, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:06.12.2012
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Das Philadelphia Experiment - Reactivated (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 89 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Sunfilm Entertainment
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,85:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 7.1, Englisch DTS-HD Master 7.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:06.12.2012
Das Philadelphia Experiment - Reactivated
Das Philadelphia Experiment - Reactivated (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Das Philadelphia Experiment - Reactivated
Das Philadelphia Experiment - Reactivated
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Abbildung kann abweichen
Das Philadelphia Experiment - Reactivated in HD
FSK 12
Stream  /  ca. 89 MinutenProduct Placements
Vertrieb:Tiberius Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:06.12.2012
Abbildung kann abweichen
Das Philadelphia Experiment - Reactivated in SD
FSK 12
Stream  /  ca. 89 MinutenProduct Placements
Vertrieb:Tiberius Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:06.12.2012
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Das Philadelphia Experiment - Reactivated
Das Philadelphia Experiment - Reactivated (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Das Philadelphia Experiment - Reactivated

Weitere Teile der Verfilmungen "Das Philadelphia Experiment"


Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Das Philadelphia Experiment - Reactivated

Ein geheimes Regierungsprojekt versucht, das 'Philadelphia Experiment' aus dem 2. Weltkrieg wiederherzustellen, das Kriegsschiffe unsichtbar machen sollte. Als das gelingt, wird plötzlich das original Kriegsschiff in die Gegenwart katapultiert, welches 1943 bei dem ersten Versuch verschwand. Doch das Schiff bringt auch Tod und Zerstörung mit in das 21. Jahrhundert. Nun liegt es an dem einen, letzten Überlebenden des ersten Experiments, die Katastrophe zu stoppen.

Film Details


The Philadelphia Experiment: Reactivated


Kanada 2012



Science-Fiction, TV-Film


Zeitreisen, 2. Weltkrieg, Schiffe, Mystery, Remake




Das Philadelphia Experiment

Das Philadelphia Experiment
Das Philadelphia Experiment 2
Das Philadelphia Experiment - Reactivated

Darsteller von Das Philadelphia Experiment - Reactivated

Trailer zu Das Philadelphia Experiment - Reactivated

Bilder von Das Philadelphia Experiment - Reactivated © Tiberius Film

Szenenbilder

Cover

Film Kritiken zu Das Philadelphia Experiment - Reactivated

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Das Philadelphia Experiment - Reactivated":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Schon als ich den Labelnamen Sunfilm im Vorspann sah schwante mir was.
Ich hatte eigentlich gedacht, dass es sich bei diesem Film um ein Remake des Originals von 1984 in Kinoqualität handelte.
Leider musste ich erkennen, dass wir es hier mit einem B-Movie in TV-Qualität zu tun haben.
Nun will ich den Film aber gar nicht zerreissen. In seiner Qualitätsklasse war der Film gar nicht mal so schlecht.
Schauspieler, Set und Tricks entsprechen dem, was man vom Sci-Fi-Channel gewohnt ist.
Wenn man also weiß worauf man sich einlässt hat man hier einen akzeptablen Zeitvertreib.
Technisch ist das Bild gut aber an Extras werden nur Trailer geboten.

am
Mit Abstand einer der schlechtesten SF-Filme überhaupt, die ich je gesehen habe.
Eine absolut dünne Story mit schlecht gemachter Computergrafik, dieser Film ist qualitativ meilenweit vom Original entfernt - meine Meinung: Es lohnt sich nicht ihn anzuschauen.

am
Einen Stern zu geben, täte diesem Streifen im vergleich zu wirklich grottigen Filmen unrecht.

Wenn man den Film als das betrachtet, was er scheinbar zu sein scheint, nämlich eine naiv gestrickte TV Produktion im Stile von Steven Kings "Longoliers" oder diversen Dünnsinn-Serien wie "Airwolf", dann ist er nämlich ganz erträglich. Ungefähr zwei Drittel der Laufzeit mag man ihm noch folgen, doch dann kann man aufgrund der massiven Unlogik, der abstrusen Blitze und Teleportationen, die nicht den geringsten Sinn machen, nur noch den Kopf schütteln. Malcom McDowell gab seinen Namen als Werbeträger her und spielt eine unglaublich überflüssige und kurze Rolle. Michael Paré soll scheinbar das Bindeglied zum ersten Film herstellen - spielt aber eine völlig andere Person und hat nichts mit dem Original zu tun. Nein, das ist wahrlich kein guter Film. Er ist aber geradlinig und bis zu einem gewissen Punkt...die Wortwahl fällt mir schwer...unterhaltsam. Man sollte ihn nur auf RTL II im Nachtprogramm erwarten, denn dort gibt es sonst noch größeren Quatsch.

Fazit: Wirkt wie aus einer anderen Zeit. Solch naive und dumme Filme gab es zuletzt anfang der 90er Jahre.

am
leider muss ich mich dem negativen Eindruck einiger anschließen. Dieser äußerst schlecht gemachte Film ist sogar noch mieser, als der erste den man wenigstens Anschauen konnte. Die Handlung völlig kurz gefasst, nicht einmal die Action eines billig Streifens kommt da an diesen Film heran. Auch die Schauspieler wirklich schlecht sind.

am
Übelste B-Movie-Produktion mit Tricktechnik auf drittklassigem TV-Serien-Niveau, stereotypen Charkteren und schwachem Drehbuch. Ist den Strom nicht wert, den das Heim-Kino-System verbraucht. Schade um's Porto.

am
Die Macher haben es tatsächlich geschafft, knapp 30 Jahre nach dem Original-Streifen, einen noch langweiligeren und noch unlogischeren Film zu fabrizieren. Das zweite Sequel, nach DAS PHILADELPHIA EXPERIMENT 2 (von 1993), mit dem Titel DAS PHILADELPHIA EXPERIMENT - REACTIVATED ist nun meist völlig an den Haaren herbeigezogen und kann leider nur selten überraschen. 2,20 Zeitreise-Sterne für ein Kriegsschiff im Wolkenkratzer.

am
Wenn ich mir die schlechten Bewertungen anschaue zweifel ich manchmal an mir selbst, ich hab gegen den Film eigentlich nicht auszusetzen. Finde die Handlung ganz interessant und mir persönlich hat der Film sehr gut gefallen. Vllt. bin ich auch einfach nicht zu anspruchsvoll was Sci-Fi-Filme angeht.

am
Das kommt dabei heraus, wenn man eine noch relativ annehmbare Story mit einem Cast von 10 schlechten Darstellern und mäßigen Computertricks zu einem Film zusammenmixt....ein Grauen, ein Albtraum für jeden, der den ersten Film gesehen hatte. Michael Pare, im ersten Film noch einigermaßen ertragbar, weil der Film in der damaligen Zeit doch mal was Neues war, mutiert hier zum Killer, ohne dass irgendein Zusammenhang zu seiner vorherigen Rolle erkennbar würde.

Eine "Lady" in Blüschen und High Heels hat die Befehlsgewalt über die Streitkräfte, die sie scheinbar über die gesamte Erde steuert. Auch ansonsten Billigserienflair....der Lieblingssatz im Film ist "Ich weiß es nicht" und die Komparsen stehen mit aufgerissenen Augen hilflos im jeweiligen Raum herum, maximal stammeln sie irgend etwas Hilfloses.

Um den Film gut umzusetzen, hätte es Hunderter Komparsen bedurft, überzeugender und gewinnender Darsteller, guter Special-Effects und eines sinnigeren Drehbuchs. Schrecklich mutet es schon an, dass in unserer Zeit ein altes Kriegsschiff in der Spitze eines Chicagoer Wolkenkratzers einschlägt und bis zum Abend keine Schaulustigen vor Ort sind, keine Medien um den Ort schwirren, keine Armee aufmarschiert und auch niemand außer 5 der gecasteten Komparsen diesen dann in der Nacht stürmt.

Wer nicht ganz abgehärtet ist, kann nur noch über sich schmunzeln, dass man sich den Film bis zum Ende angetan hat. Ich für meinen Teil habe durch die Vorlauftaste das Ganze zumindest abgekürzt...hatte ja immer noch Hoffnung, dass es mal fesselnd werden könnte. Die ist dann aber nicht erst zuletzt gestorben.

am
Was hätte aus dem Thema gemacht werden können: so lebt der Film nur vom Versuch spektakuläre Tricks in ein paar Sequenzen zu zeigen. Ablauf ist vorhersehbar und einfältig, die handelnden Personen werden unrealistisch flach dargestellt. Diesen Film muss niemand gesehen haben.
Das Philadelphia Experiment - Reactivated: 2,2 von 5 Sternen bei 149 Bewertungen und 9 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Das Philadelphia Experiment - Reactivated aus dem Jahr 2012 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - per Internet sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre Science-Fiction mit Dmytro Kolesnyk von Paul Ziller. Film-Material © Tiberius Film.
Das Philadelphia Experiment - Reactivated; 12; 06.12.2012; 2,2; 149; 0 Minuten; Dmytro Kolesnyk, Tom McBeath, Lauro Chartrand, Michael Paré, Dean Redman, Mark Pawson; Science-Fiction, TV-Film;