Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Prozac Nation Trailer abspielen
Prozac Nation
Prozac Nation
Prozac Nation
Prozac Nation
Prozac Nation

Prozac Nation

Verdammte schöne Welt - Mein Leben mit der Psychopille. Sex, Pillen und Lou Reed.

USA, Deutschland 2001


Erik Skjoldbjaerg


Christina Ricci, Jessica Lange, Nicholas Campbell, mehr »


Drama

2,3
42 Stimmen

Freigegeben ab 16 Jahren

Abbildung kann abweichen
Prozac Nation (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 92 Minuten
Verleihpaket erforderlich
Nur diese Woche!
Regulär 2,49 €
Du sparst 20%
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:3L Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Trailer
Erschienen am:03.12.2009
Prozac Nation
Prozac Nation (Blu-ray)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Prozac Nation
Prozac Nation (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Prozac Nation
Prozac Nation
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Prozac Nation
Prozac Nation (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Prozac Nation
Prozac Nation (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Prozac Nation

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Prozac Nation

Elizabeth (Christina Ricci) ist eine junge Frau aus der Arbeiterklasse, die schon früh begann, für namhafte Zeitungen zu schreiben. Sie konnte dank eines Stipendiums ihr Studium an der begehrten Harvard-Universität beginnen. Trotz dieser Erfolge, gerät ihr Leben aus den Fugen. Nach der Scheidung ihrer Eltern und ständigem Streit mit Ihrer Mutter (Jessica Lange) gibt sie sich ganz den Drogen hin und vertreibt sich ihre Zeit mit wahllosen sexuellen Affären. Durch diesen Lebensstil vollkommen aus der Bahn geworfen und von Depressionen geplagt, sucht sie schließlich einen Psychiater auf, der ihr das Wundermittel 'Prozac' verschreibt. Diese Wunderdroge verleiht ihr zwar die Energie zum Schreiben, vernebelt jedoch gänzlich ihren Blick. Ein Teufelskreis aus Selbstbetäubung, Realitätsflucht und Zerstörung beginnt.

Film Details


Prozac Nation: Young and Depressed in America - Pledge allegiance. Life's a drag.


USA, Deutschland 2001



Drama


Sucht, Depression, Studenten, Literaturverfilmungen, Universität, Pharmazie, Eltern-Kind-Konflikt, Psychologie, Alleinerziehende



Darsteller von Prozac Nation

Trailer zu Prozac Nation

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu Prozac Nation

Starporträt Christina Ricci: Wir präsentieren: Die sexiesten 1,55m Hollywoods!

Starporträt Christina Ricci

Wir präsentieren: Die sexiesten 1,55m Hollywoods!

Als Teil der 'Addams Family' wurde sie zum Kinderstar. Zwischen damals und heute liegen viele Jahre und viele Rollen, in denen sich Christina Ricci einen Namen gemacht hat...

Bilder von Prozac Nation © Millennium Films

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Prozac Nation

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Prozac Nation":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Christina Ricci wird meines Erachtens immer völlig unterschätzt! Dabei ist sie eine grandiose Schauspielerin, die auch alles gibt um in ihre Rolle zu schlüpfen. Deshalb auch ein großes Kompliment, für die von ihr gespielt psychisch kranke junge Frau, die unbedingt auch sein will, wie alle anderen. Ich kenne die Problematik aus eigener Erfahung und eigentlich ist es erschütternd, zu sehen, daß ein Land "der unbegrenzten Möglichkeiten" mit Hilfe von Anti-Depressiva und Tranqulisern versucht, seinen Bewohnern eben ganz einfach ärztlich verordnet die unbegrenzten Möglichkeiten doch eingrenzt! Natürlich spielen die amerikanischen Gesetze, die Familie, Gesundheitspolitik, etc. betreffen auch eine große Rolle, aber diese kleine zarte Christina Ricci schafft es immer so mit einer Rolle zu verschmelzen, daß man sich in sie versetzten kann! Schade, daß Sie nicht viel, viel mehr Rollen bekommt! Diese hätte sie nämlich verdient! Meines Erachtens gehört Sie zur absoluten Elite-Rige von Hollywoods Top-Schauspielern. Aber vielleicht erkennt das ja noch mal ein Regisseur oder Produzent - ich würde es ihr wünschen! Ich finde diesen Film absolut sehenswert!!!

am
Sehenswertes Drama das einen sehr berührt. Es geht um "Normalität", was andere nicht für normal halten, und darum, was Psychologen und Psychopharmaka daran ändern können. Christina Ricci ist der Rolle der psychisch gestörten und zugleich liebenswerten Stundentin absolut gewachsen.

Die Drogentrips haben mich ziemlich an den Film "Pi" erinnert.

am
Beeindruckende Leistung Christina Riccis in einem Film, welcher versucht dem Zuschauer zu vermitteln, was Depression bedeutet, welche Auswirkungen diese auf die Mitmenschen hat und dass man diese überwinden kann. Man kann sich als Nichtbetroffener zwar schwer in die handelnden Personen hinein versetzen, aber die Geschehnisse zumindest verstehen. Zur Aufklärung also bestens geeignet. Mich störte am Ende lediglich, dass trotz der Kritik am massenhaften Einsatz von Psychopharmaka der Eindruck entstand, es könnte sich um Werbung für Prozac handeln. Dies war hoffentlich nicht die Absicht des Films.

am
Sehenswerter Film, ich selbst habe seit Jahren mit diesem Thema zu tun und da es sich bei dieser Verfilmung um eine wahre Geschichte handelt, tut es gut zu merken dass man nicht alleine ist. Christina Ricci spielt diese Rolle fantastisch.

am
Wichtiges Thema

Schade das der Film trotz des Themas nicht überzeugen kann. Er hat eine hervorragende Schauspielerin aber das Drehbuch hat aus diesem wichtigen Thema leider keine spannende Story gemacht.

am
Wie kann man nur diese interessante und auch filmisch überaus ergiebige Geschichte derart langweilig und inspirationslos auf die Leinwand bringen? PROZAC NATION - SEX, PILLEN & LOU REED benötigte wahrlich keinen Off-Erklärer, der Plot hätte locker für sich selbst sprechen können, der Film benötigte vielmehr einen Regisseur mit Ideen, insbesondere in der visuellen Umsetzung des zugrunde liegenden Romans. Aber auch das Drehbuch hätte sicherlich wesentlich flotter geschrieben werden können. Die Darsteller sind gut ausgewählt, können allerdings wegen der extrem schwachen Regie nur selten ihr Können beweisen. Das Werk verdient nicht mehr als 1,90 Harvard-Sterne in der Nähe von Boston.

am
Vor vielen Jahren habe ich das Buch gelesen und auf die Veröffentlichung des Films auf DVD mußte ich sehr lange warten. Leider war ich dann umso enttäuschter. Christina Ricci spielt überzeugend gegen die miese Umsetzung an, kann aber nicht gewinnen. Film und Figuren lassen einen einfach kalt, kein echter Zugang möglich. Schade - aus der Geschichte hätte man sehr viel mehr machen können.

am
Ich habe mir von diesem Film mehr versprochen! Trotz guter Schauspieler habe ich zu diesem Film nicht so richtig Zugang gefunden.
Prozac Nation: 2,3 von 5 Sternen bei 42 Bewertungen und 8 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Prozac Nation aus dem Jahr 2001 - per Post auf DVD zu leihen. Ein Film aus dem Genre Drama mit Christina Ricci von Erik Skjoldbjaerg. Film-Material © Millennium Films.
Prozac Nation; 16; 03.12.2009; 2,3; 42; 0 Minuten; Christina Ricci, Jessica Lange, Nicholas Campbell, Jesse Moss, Zoe Miller, Sheila Paterson; Drama;