Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
My Big Fat Greek Summer Trailer abspielen
My Big Fat Greek Summer
My Big Fat Greek Summer
My Big Fat Greek Summer
My Big Fat Greek Summer
My Big Fat Greek Summer

My Big Fat Greek Summer

2,8
182 Stimmen

Freigegeben ohne Altersbeschränkung

Abbildung kann abweichen
My Big Fat Greek Summer (DVD)
FSK 0
DVD  /  ca. 91 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:26.03.2010
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Special Edition
FSK 0
Blu-ray  /  ca. 91 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,85:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD 5.1, Englisch DTS-HD 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Interviews, Hinter den Kulissen, Reisetipps
Erschienen am:26.03.2010
My Big Fat Greek Summer
My Big Fat Greek Summer (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
My Big Fat Greek Summer
My Big Fat Greek Summer
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
My Big Fat Greek Summer
My Big Fat Greek Summer (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
My Big Fat Greek Summer
My Big Fat Greek Summer (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu My Big Fat Greek Summer

Weitere Teile der Filmreihe "My Big Fat Greek Wedding / Life / Summer"


Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von My Big Fat Greek Summer

Reiseführerin in Griechenland - für viele ein Traumjob. Für die amerikanische Geschichtsprofessorin Georgia (Nia Vardalos) ist es ein Albtraum. Ihre Schäfchen - ein anstrengender Mix aus trinkfreudigen Australiern, lauten Amerikanern und hochnäsigen Briten - zeigen wenig Interesse für die Schönheit der antiken Stätten. Bei ihnen stehen Souvenirs und Eiscreme hoch im Kurs. Der schrottreife Reisebus, miese Hotels und ihr muffiger Fahrer Procopi (Alexis Georgoulis) runden das Fiasko ab. Georgia steht kurz davor aufzugeben, da erhält sie unerwartet Hilfe. Ausgerechnet Irv (Richard Dreyfuss) - der nervige Senior-Witzbold der Gruppe - zeigt Georgia, wie sie das Leben wieder genießen kann. Nach und nach verwandelt sich die zugeknöpfte Akademikerin in eine charmant-witzige, mitreißende Reisebegleiterin, der plötzlich auch die Männer nicht widerstehen können.

Regisseur Donald Petrie ('Miss Undercover') und Hauptdarstellerin Nia Vardalos ('My Big Fat Greek Wedding') erhielten als erstes Filmteam die Erlaubnis, auf der Akropolis zu drehen. Für ihre Tour zu den schönsten Stätten der griechischen Antike stellten sie gemeinsam mit Produzent Tom Hanks eine amüsante, anregende Reisegruppe zusammen: angesäuselte Australier, verliebte Frischverheiratete, zänkische Familien, geschiedene Frauen auf Männerjagd und unbedarfte Single-Männer. Diesem ganzen Wahnsinn ist nur einer gewachsen: Irv - gespielt von Oscar(c)-Preisträger Richard Dreyfuss.

Film Details


My Life in Ruins / Driving Aphrodite


Spanien, USA 2009



Komödie


Urlaub, Tourismus, Griechenland, Spin-off, Athen, Interkulturell



15.10.2009


28 Tausend



My Big Fat Greek Wedding / Life / Summer

My Big Fat Greek Wedding
My Big Fat Greek Life - Staffel 1
My Big Fat Greek Summer
My Big Fat Greek Wedding 2

Darsteller von My Big Fat Greek Summer

Trailer zu My Big Fat Greek Summer

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu My Big Fat Greek Summer

My Big Fat Greek Summer: Reiseführerin in Griechenland - ein Albtraum!

My Big Fat Greek Summer

Reiseführerin in Griechenland - ein Albtraum!

Griechenland taucht momentan in allen Meldungen auf. So auch hier, allerdings mit einer guten Nachricht: die erfolgreichste aller romantischen Komödien erhält einen Nachfolger...

Bilder von My Big Fat Greek Summer © Splendid Film

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu My Big Fat Greek Summer

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "My Big Fat Greek Summer":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Mit ihrem Bühnenprogramm und der daraus entstanden Komödie "My Big Fat Greek Wedding" wurde Nia Vardalos weltweit bekannt. Ihr herziger, charmanter und leicht übertriebener Humor und um eine griechische Großfamilie in den USA war ein grandioser Überraschungserfolg. Vardalos versuchte darauf auf der von ihr erschaffenen Erfolgswelle weiter zu schwimmen, doch die Serie zum Kinofilm floppte massiv und so recht ging es für Mr. Vardalos nicht weiter. Auch "My Big Fat Greek Summer" war ein besonderer Erfolg, obwohl die Komödie alle Zutaten besitzt, die bereits die erste Big-Fat-Greek-Komödie ausmachte, nur dass hier amerikanische Touristen aufs Korn genommen werden. Gewiss fehlt "My Big Fat Greek Summer" die große Portion Liebenswürdigkeit, aber für eine kurzweilige Sommerkomödie mit romantischen Sockeln funktioniert der simple Film aber ganz gut, zumindest wenn nichts großes erwartet.

am
Wer anspruchsvolle oder dramatische Kost erwartet ist hier völlig falsch am Platz. Stattdessen wird er auf leichte, erfrischende und humorvolle Art in Urlaubsstimmung versetzt. Wer schon einmal eine Rundreise gemacht hat, kann sich ohne Probleme in die Reiseleiterin hineinversetzten und erinnert sich an so manchen kautzigen Gesellen während der Reise. Ich habe mich köstlich amüsiert und kann diese Komödie nur weiterempfehlen. Außerdem MUSS Frau Poupsi Kaka gesehen haben ;-)....der ist so süß! Also ich bin in Urlaubsstimmung und wünsche mir auch so einen süßen Busfahrer!

am
Wer hat Angst vor romantischen Komödien? Der beständige Erfolg zeigt, dass es viele Fans dieses Genres gibt, weibliche zumeist. So wie eine Mutter aus unserem Bekanntenkreis, deren Filmsammlung ausschließlich aus dieser Filmgattung bestand - weil "keine Toten" in ihren Filmen vorkommen durften. Ein Film fand sich dann doch im Regal, der mit dieser Bedingung bracht: VIER HOCHZEITEN UND EIN TODESFALL (1993). Die Neuerscheinung MY BIG FAT GREEK SUMMER wird sich bestimmt ausgezeichnet in die Sammlung dieser Mutter einreihen, andere werden sicher nicht so schnell zugreifen: "Das ist nicht mein Geschmack", sprach uns ein Kollege beim Anblick der auf dem Schreibtisch liegenden DVD an. Ihrer auch nicht? Abwarten, vielleicht können wir Sie ja mit der folgenden Vorstellung auf den selbigen bringen.

Angefangen hatte alles mit Nia Vardalos, einer Kanadierin mit griechischen Wurzeln. Nia verliebte sich in den Amerikaner Ian Gomez, der aus Liebe zu ihr zum griechisch-orthodoxen Glauben konvertierte. 1993 heirateten die Zwei trotz Widerstand aus der Verwandtschaft. Aus der Überbrückung der kulturellen Unterschiede zwischen ihrem Mann und ihrer traditionsbewussten griechischen Familie entwickelte Vardalos zunächst ein Comedy-Programm, das nur sie auf der Bühne zeigte. Im Publikum saß Rita Wilson, die Frau von Tom Hanks. Gemeinsam beschloss das Ehepaar, Vardalos' Geschichte mit Independent-Geldern auf die Kinoleinwand zu bringen, um Nia Vardalos einem weltweiten Publikum vorzustellen.

MY BIG FAT GREEK WEDDING wurde im Kinojahr 2002 ein echter Überraschungserfolg. Was "Erfolg" in diesem Fall heißt, zeigt sich, wenn man sich die Zahlen anschaut: 5 Millionen Euro hatten die Dreharbeiten in Toronto und Chicago damals gekostet. Der Film wurde zu einem 'sleeper hit', die US-Bezeichnung für einen Titel, dessen Erfolg nicht absehbar war und nicht von einem auf den anderen Tag passierte. So konnte MY BIG FAT GREEK WEDDING zwar nie die Nr. 1 der Kinocharts erklimmen, spielte aber nach und nach weltweit sagenhafte 369 Millionen Dollar ein, schlug in der Endabrechung des Erscheinungsjahrs sogar Steven Spielbergs Sci-Fi-Blockbuster MINORITY REPORT mit Tom Cruise und gilt seitdem als die finanziell erfolgreichste romantische Komödie.

Zu Recht? Gleich der Filmeinstieg ist gelungen, das verregnete Chicago um fünf Uhr morgens, unterlegt mit griechischer Volksmusik, der Vater neben Nia im Auto, der sie mit einem "Du siehst alt aus." zur Heirat überreden möchte. Das Reihenhaus der Familie mit einer an das Pantheon angelehnten Fassade. Die zentrale Figur der Toula Portokalos (Nia Vardalos), die über ihr Mittdreißiger-Dasein betrübt ist, viel lieber einen Computerkurs am College belegen will, statt im Restaurant der Eltern auszuhelfen. Ihr Vater Gus aber meint, für eine Frau sei sie schon klug genug. Als Toula einen sympathischen Lehrer und überzeugten Veganer kennenlernt und ihrer Mutter Maria gesteht: "Ich liebe ihn...", hat diese schnell eine Lösung parat: "Iss was!" Eine merkwürdige Familie? Wer hat die nicht, meint ihr Liebster, Ian Miller (John Corbett).

Einfache Weisheiten (die Familie bleibt, egal was passiert), eine simple Geschichte, überzeichnete Charaktere - hier funktioniert das erstaunlich leichtfüßig und rund. Ein anderthalbstündiges modernes Märchen, das bis zur letzten Minute keinen Gag zu lang ausspielt, das so trocken wirkt wie die bürgerlichen Eltern des Ian. Trocken, aber sehr erfrischend, wenn das keinen Widerspruch darstellt. Aber Gegensätze ziehen sich schließlich an, wie wir in MY BIG FAT GREEK WEDDING erleben. Auch wenn sich der Film gar nicht erst bemüht, kulturelle und religiöse Intoleranz aufzuarbeiten und sich Ian viel häufiger kompromissbereit zeigt, als es der Liebe gut tut kann - die überzogenen Dinge seien tatsächlich so passiert. Das berichtet Hauptdarstellerin, Drehbuchschreiberin und wahre 'Toula' Nia Vardalos im DVD-Interview. Die unspektakulären Passagen seien ausgedacht und ihr viel zu langes Drehbuch sei von den Produzenten rigoros zusammengestrichen worden. Das hat gut funktioniert, offenbar so wie die Ehe im richtigen Leben zwischen Nia und Ian Gomez, den man als besten Freund des Ian im Film erleben kann.

Wie kann man dieses positive Ergebnis in den Kassen der Produzenten und in den Herzen der Filmfans toppen? Nicht so, wie es im Folgejahr 2003 versucht wurde: MY BIG FAT GREEK LIFE nannte sich ein mehrteiliger TV-Ableger. Regie führte FRASIER und KING OF QUEENS Regisseurin Pamela Fryman. Oh jemine. Sieben Episoden lang wurde die 1. Staffel produziert, von der Sie sich - bei Video Buster zumindest handlich auf einer einzelnen DVD untergebracht - ein eigenes Bild machen können. Die vom Sender CBS und von Tom Hanks' Firma 'Playtone Production' finanzierten kurzen Episoden seien hier aber nur der Vollständigkeit halber erwähnt. Erfreulich lediglich, dass sich dort wieder die bekannten Gesichter der Filmfamilie Portokalos versammeln, auch wenn Ian-Darsteller John Corbett fehlte und inzwischen den 'Aidan Shawn' in der Serie SEX AND THE CITY spielte. Der 'Big Fat Greek' Fernsehableger wirkte auf uns im Vergleich zum Spielfilm wie eine TV-Zeichentrickfortsetzung zu einem tollen Kinofilm: lieblos 'gezeichnet' mit abgeflachten Dialogen. "It would make a good movie", hört man in der Pilotfolge, die Geschichte des Liebespaares würde einen tollen Film abgeben. Das stimmt und dabei wäre es am besten geblieben.

Ein griechisches Postkartenmotiv eröffnet jetzt MY BIG FAT GREEK SUMMER (USA/Spanien 2009) und zeigt Nia Vardalos allein in Athen. Hatte sie nicht im ersten Film geheiratet? Nun, Nia heißt in dieser DVD und Blu-ray Neuerscheinung nicht Toula, sondern Georgia und MY BIG FAT GREEK SUMMER heißt im englische Original "My Life in Ruins", frei übersetzt etwa "vor den Trümmern meines Lebens". Andere Länder, andere Pointen? Georgia ist in der Tourismusbranche tätig, führt einer bunten Schar von Touristen verschiedener Nationalitäten die Sehenswürdigkeiten des Landes vor. Doch romantische Komödie wäre nicht romantische Komödie, wenn auf einer mehrtägigen Busrundfahrt nur die ausländischen Reisenden zu den antiken Stätten finden würden - nein, Georgia kann womöglich nebenbei sogar zu sich selbst und zu einem Mann finden. Schnell werden aus den zwei kulturellen Gegensätzen des Erstlings MY BIG FAT GREEK WEDDING gleich ein Dutzend, da die Gruppe unterschiedliche Spleens (um nicht zu sagen: Klischees) aus ihren Ländern einbringt. Sogar Anthony Quinns Sirtaki-Tanz in Schwarz-Weiß aus ALEXIS SORBAS (1964) wird zur Hilfe geholt.

Selbstironie ist der größte Pluspunkt, denn schon zu Beginn sagt die Chefin zu Georgia: "You're not funny, stop trying." - "Du bist nicht witzig, also versuch's auch nicht." Hier präsentiert sich Nia Vardalos wie zu den Anfängen ihrer Karriere erfrischend selbstkritisch und zeigt erneut keinerlei Berührungsängste, die eigenen Schwächen vor der Kamera auszuspielen. Bemüht gibt sich die Komödie, wenn sie moralische Grundfragen angeht: ob man einen Lebensplan haben sollte, oder nicht, ob man seinem Verstand oder seinem Herzen folgen soll. Das ist alles nicht neu, hat aber seine Momente, ob man als Zuschauer will oder nicht. Georgias Einzug ins spärliche Hotelzimmer: lustig. Das anschließende Lied im Radio des Hotelportiers: das haben wir persönlich vor Jahren auf einer Kreta-Reise erlebt. So werden Sie bestimmt auch das ein oder andere Detail entdecken, dass Sie an einen zurückliegenden Urlaub erinnern wird.

Die Drehbuchvorlage schrieb diesmal Mike Reiss, der zuvor als Autor für Kultfiguren wie ALF und DIE SIMPSONS tätig war. Regie führte MISS UNDERCOVER Regisseur Donald Petrie. Allzu viel Tiefgang sollten Sie demnach nicht erwarten, stattdessen seichte Unterhaltung. Aber im seichten Gewässer kann man sich ja auch mal ganz gut treiben lassen, statt immer nur (anspruchsvolle Film-) Bahnen zu schwimmen. Wenn Sie sich dazu in der richtigen Stimmung fühlen, können wir Ihnen den 91-minütigen Ausflug nach Griechenland durchaus empfehlen. Punkten kann der Film außerdem mit Altdarsteller und Oscar©-Preisträger Richard Dreyfuss, der in einer warmherzigen, nachdenklichen Rolle für die richtige Balance sorgt.

Kurzum: MY BIG FAT GREEK SUMMER ist mal seicht, mal süß, vor allem harmlos und wirkt als romantische Komödie gar nicht griechisch sondern typisch amerikanisch. Selbst zu vorgerückter Stunde kann der Film mit kurzweiliger Unterhaltung angenehm wachhalten, kann bei Regenwetter genauso zum Abschalten (oder besser: Einschalten) einladen wie an einem strahlenden Sommertag, vor dem Urlaub zur Einstimmung oder nach dem Urlaub als Erinnerung. Als Nachfolger - nicht als Fortsetzung - zu MY BIG FAT GREEK WEDDING funktioniert er auch ohne Vorkenntnis der genannten Vorläufer gut. Keine Angst also vor romantischen Komödien.

am
Der Streifen hat rein gar nichts mit 'My Big Fat Greek Summer' zu tun, ausgenommen ein, zwei Darsteller (darunter Nia Vardalos, die von Film zu Film stets jünger zu werden scheint).
Vielleicht müßte man sich zwischendrin mal 'My Big Fat Greek Life' antun, um alle Zusammenhänge zu verstehen. Aber das dürfte wohl eher was für echte Fans des Genres sein.

Kurz gesagt, 'My Big Fat Greek Summer' bietet insgesamt mehr Gags als die 2002er 'Wedding' Variante, eine solide deutsche Synchro, gute Darsteller und auch ein paar Lacher.

Unterm Strich kann aber auch dieses Episödchen gestandenen Kultstreifen wie 'American Pie' nicht annähernd das Wasser reichen.
Dies kann natürlich auch Vorteile haben: weniger explizite Gags 'unter' der Gürtellinie machen das Teil garantiert jugendfrei und uneingeschränkt familientauglich ;)

am
Ich fand den Film gut. Natürlich vorhersehbar mit dem gewünschten Ende, aber mal ganz ehrlich, wer will bei einer ROMANTISCHEN Komödie denn was anderes? Nette seichte Unterhaltung ohne schweren Hinergrund mit einem schönem Ende. Gelungen!

am
Die ersten 10 Minuten war ich enttäuscht - ich dachte, das sei die Fortsetzung zu der tollen Komödie "My big fat greek wedding". Die selbe Hauptdarstellerin und diesmal spielte die Story in Amerika...
Ok - aber dann wurde der Film nach und nach immer besser.
Die Geschichts-Professorin, die als Überbrückungsjob lustlos als Reiseleiterin fungiert - das ganze in Griechenland mit vielen Details, die man aus dem Urlaub oder von Kollegen kennt. Und dazu die Sammlung von unterschiedlichen Reisenden aus verschiedenen Ländern - alle natürlich mit Spleen - witzig.
Ich kann den Film empfehlen, er steigert sich bis zum Schluss und hat viele viele Lacher.
Danke für den schönen Abend mit guter Laune!

am
Der Film "My Big Fat Greek Wedding" hat mir persönlich mehr gefallen.
Doch meist ist der zweite Film eh schlechter.

am
Habe nach 25 Minuten aufgegeben. Vorhersehbar, langweilig, simpel. Der erste Teil war zweifelsohne noch etwas spaßig, dieser nicht mehr.

am
Nia Vardalos kehrt zu ihren Wurzeln zurück und wird Touristenführerin in ihrer Heimat. Das ganze artet natürlich in Chaos aus. Wem Mamma Mia und My big fat... gefallen hat, wird auch hier seinen Spass haben.

am
"Romantische Komödie" ! Da bekomme ich eigentlich immer sofort ein ungutes Gefühl und muß irgendwie an Hugh Grant denken. Ich mag solche Filme nicht !!! Immer der selbe Ablauf, die selbe Handlung und die selben Gesichter. Die EINZIGE Ausnahme war "Big Fat Greek Wedding". Der war wirklich lustig. Das Zusammenspiel der Familie, der Vater und der Zusammenprall der beiden Kulturen war gut inszeniert. Dies ist nun die Fortsetzung ! Und diese kann nicht im Geringsten an den Vorgänger anknüpfen. Langweilig ohne Ende, hervorsehbare Gags und wieder die typische "Romatische-Komödie-Handlung" ! Hab nur noch darauf gewartet bis endlich Hugh Grant um die Ecke kommt - dann wäre das Elend wieder perfekt gewesen.

Normalerweise 1 Stern ! Den 2. gibts für die schöne Kulisse und die Landschaft von Griechenland ! Ansonsten : FINGER WEG ! ! !

am
Leider einer der sinnlosesten Filme, die ich seit Jahren gesehen habe. Offenbar konnte man sich bei dem Film nicht entscheiden, ob das nun eine Komödie, ein Liebesfilm, oder vielleicht sogar eine Mischung aus beidem werden soll. Ergebnis: eine flaue nichtssagende Billigromanze, dümmliche Witzchen, schwache Darsteller, langweilige Dialoge. Besonders enttäuschend: Dieser Film knüpft nicht an "My Big Fat Greek Wedding" an, der recht gut gelungen war. Insofern ist der Titel reinster Etikettenschwindel. Absolut nicht empfehlenswert!!!
My Big Fat Greek Summer: 2,8 von 5 Sternen bei 182 Bewertungen und 11 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: My Big Fat Greek Summer aus dem Jahr 2009 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Komödie mit Nia Vardalos von Donald Petrie. Film-Material © Splendid Film.
My Big Fat Greek Summer; 0; 26.03.2010; 2,8; 182; 0 Minuten; Nia Vardalos, Alexis Georgoulis, Richard Dreyfuss, Alberto Santiago, Alejandro Sanchez Spijksma, Jose Sacristan; Komödie;