U-900

Essen, 1944. Schwarzmarkthändler Atze Schröder und sein Kumpel Samuel (Oliver K. Wnuk) hoffen auf einen baldigen Einmarsch der Amerikaner, damit der Krieg endet. Doch ... mehr »
Essen, 1944. Schwarzmarkthändler Atze Schröder und sein Kumpel Samuel (Oliver K. Wnuk) ... mehr »
Deutschland 2008 | FSK 6
350 Bewertungen | 26 Kritiken
2.62 Sterne
Deine Bewertung

DVD & Blu-ray Verleih Abo

In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.

DVD

U-900
U-900 (DVD)
FSK 6
DVD / ca. 94 Minuten
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Entfallene Szenen, Trailer
Erschienen am:03.04.2009

Blu-ray

U-900
U-900 (Blu-ray)
FSK 6
Blu-ray / ca. 98 Minuten
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 2.0 / DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Entfallene Szenen, Trailer
Erschienen am:03.04.2009

DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte

Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir ganz einfach per Post zu.

DVD

U-900
U-900 (DVD)
FSK 6
DVD / ca. 94 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Entfallene Szenen, Trailer
Erschienen am:03.04.2009

Blu-ray

U-900
U-900 (Blu-ray)
FSK 6
Blu-ray / ca. 98 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 2.0 / DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Entfallene Szenen, Trailer
Erschienen am:03.04.2009
Unsere Streaming Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV, per Apple AirPlay auf dem Apple TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
U-900
U-900 (Stream)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Stream vorhanden.
Kein Stream
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
U-900
U-900 (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennst du schon?

DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen

DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht

Regulär ab 1,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop

Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.

Regulär 9,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand

HandlungU-900

Essen, 1944. Schwarzmarkthändler Atze Schröder und sein Kumpel Samuel (Oliver K. Wnuk) hoffen auf einen baldigen Einmarsch der Amerikaner, damit der Krieg endet. Doch eine Verkettung unglücklicher Umstände sorgt für eine überstürzte Flucht, der sich auch Schauspielerin Maria (Yvonne Catterfeld) anschließt. Sie endet auf dem letzten verfügbaren deutschen U-Boot, der U-900, das von dem Trio gekapert wird. Die Crew ist allerdings auf Geheimmission.

FilmdetailsU-900

U-900
09.10.2008

TrailerU-900

BilderU-900

Szenenbilder

Wallpaper

Poster

Cover

FilmkritikenU-900

am
ungeprüfte Kritik
Auf jeden Fall ein klasse Film zum entspannen. Wer Atze nicht mag, sollte die Finger davon lassen. Ansonsten gute 3 Sterne, da der Film Handlung hat, man wirklich auch mal "abgrölen" kann und die kleinen Anspielungen auf den Klassiker "Das Boot" einen ebenfalls ein Lächeln über das Gesicht huschen lassen. Was Frau Catterfeld in diesem Film zu suchen hatte, entzieht sich meiner Kenntnis. Totale Fehlbesetzung bzw. hätte man diese Rolle auch aus dem Drehbuch streichen können.
am
ungeprüfte Kritik
Eine Klamotte aus dem Bilderbuch.
Ein Mann mit zeitlich atypischer Minipli und Grossglasbrille möchte mit seinem jüdischen Freund und einer zufällig zustossenden Jungschauspielerin mit Auftrittsverbot im April 1944 nach USA ausbüchsen, weil man ihm beim Poppen mit der Generalsgattin erwischt hat. Dazu fährt man sinnigerweise im Dreirad-Goliath von Essen nach Südfrankreich, kapert das U-Boot welches den Heiligen Gral auf dem Seeweg nach Deutschland bringen soll und schippert unbehelligt der damals da unten vorhanden absoluten Übermacht der USA/GB zur See und Luft, aufgetaucht, durch Mittelmeer, verfolgt vom gehörnten General und dessen Adjutanten auf einem kleinen Fischerboot.
Den militärischen Abwehrdienst, Gestapo, SS alles was die Mission auf deutscher Seite in der Realität verhagelt hätte lassen wir im Film mal aussen vor....

Die Ambiente des Films wirken zeitgemäss realistisch, die Story ist total blödsinnig unrealistisch, Die Gags...gehen so....und so hat man sich wirklich zwischen die Stühle gesetzt. Mit etwas mehr Ernsthaftigkeit hätte eine Satire werden können...so ist es nur eine Klamotte mit weniger Realitätsbezug als ein durchschnittlicher Peter Alexander Film der 50ger.
am
ungeprüfte Kritik
Nachdem die letzten Kinofilme mit bekannten TV-Komikern immer ein Riesenerfolg waren, verblüffte es schon etwas dass der erste Film mit Atze Schröder in der Hauptrolle an den Kinokassen Schiffbruch erlitt. Immerhin führte Sven Unterwaldt Regie und der inszenierte Hits wie die beiden "7 Zwerge" Filme oder Tom Gerhardts "Siegfried", eine sehr freie Variante der Nibelungen. Vielleicht war dem Publikum einfach nicht danach, dass der Essener Minipli- Proll mit der großen Klappe und dem großen Herz im Kinofilm zur Zeit des zweiten Weltkriegs agiert und tatsächlich will sich die Figur des Atze Schröders nur sehr schwer in diese schreckliche Epoche einfügen. Zwar gehen die Macher nicht zu sehr auf komödiantischen Konfrontationskurs mit dem dritten Reich aber ihr Versuch die Komik ihres Hauptdarstellers passend und nicht politisch unkorrekt in den Film einzufügen macht aus dem oft unterschätzten Humor des bekannten Komikers nur ein laues Lüftchen. "U-900" hätte besser daran getan den Witz etwas aggressiver gegen die Zeit des dritten Reiches zu richten statt sich im Verlauf des Films nur noch behäbig in Filmzitaten aus dem Kinoklassiker "Das Boot" zu wälzen. So ist "U-900" nur eine müde Schleichfahrt und nicht besonders empfehlenswert.
am
ungeprüfte Kritik
Lustig, einfach lustig.
So beurteile ich den Film jetzt einmal. Wer, wie ich aus dem Ruhrgebiet kommt, der kann mit dem Humor von Atze Schröder was anfangen.
Der skurile Komiker hat sich in dem Film eben so gegeben wie er auf der Bühne auch agiert.
Der Film ist kein Kracher, aber unterhaltsam. Selbst die Story hat einen gewissen Handlungsfaden. Auch wenn, aber das ist ja auch eine Komödie, die ganze Sache sehr überspitzt ist.
Nichts destotrotz, der Film ist leichte, entspannte und gute Kost zum Einerlei der TV-Landschaft.
Allemal sehenswert.
am
ungeprüfte Kritik
Spannung **
Action **
Unterhaltsam ***
Storry ***
Realität
Schauspieler ***
Humor ***
Musik *
Emotion

Für Atze-Fans ein empfehlenswerter Film!
am
ungeprüfte Kritik
Für Fans von Atze Schröder. Story ok, gute Kulisse. Teilweise witzig. Einmal anschauen reicht völlig aus.
am
ungeprüfte Kritik
Atze mag passen und hat auch etwas - die anderen Schauspieler verleihen dem Film weder Glanz noch Herrlichkeit, noch tragen sie zur Komik bei. Frau C. ist wie bereits auch durch andere vorgetragen völlig fehl am Platze und wirkt wie der Bremsklotz am Siegeswagen der Nation (sprich hier des Films).
Die Thematik ist die eine und vermag in gewissem Sinne sehr gut passen, leider sitzen manche Witze aus meiner Sicht daneben - was nicht dem ewig "Asche auf das Deutsche Haupt" Zwang folgt, doch einfach nicht oportun ist.

Wer also Atze mag und die Anspielungen auf das Boot wie andere Aspekte versteht, für den ist der Film eine nette Entspannung - für alle anderen eine Qual der man sich nicht aussetzen muss...
am
ungeprüfte Kritik
Ganz witzig anzuschauen, aber einmal reicht auch. Hat ein paar gute Lacher dabei. Was aber Yvonne Catterfeld in diesem Film für eine Rolle spielen sollte, ist mir rätselhaft.
am
ungeprüfte Kritik
Naja, wers mag.Langatmige Hadlung.Schauspielerische Leistungen haben nicht überzeugt.Auch als Witz schwehr nachzuvollziehen.
am
ungeprüfte Kritik
Mein lieber Schröder! Eigendlich mag ich ja deinen prolligen Ruhrpottscharm.
Aber der Film schlägt dem Fass den Boden aus. Da brauchtest Du wohl dringend Kohle
für deinen Kiosk in Essen Krey. Leider kann ich dazu nur sagen Finger weg- weil unterirdischer geht es schon nicht mehr. Totlangweilig!
am
ungeprüfte Kritik
Für Atze Schröder Fans ein muss!Leute die "DAS BOOT"nicht verallbert sehen möchten,sollten die Finger davon lassen.
am
ungeprüfte Kritik
Ganz gute deutsche Quatschkomödie mit Comedian Atze Schröder. Die Gag´s sind zwar nicht überragend, aber zum Schluss wissen wir nun endlich wer den Hamburger erfunden hat :-) Wer Atze mag kann´s sich anschauen, sonst eher durchschnittlich. Und übrigens passt Ivonne K. ganz gut in den Film!
am
ungeprüfte Kritik
Es gibt gute deutsche Komödien, aber auch schlechte ... wie diese.
Die Aufmachung ist ordentlich. Kulisse, Kostüme, hier hat sich jemand Mühe gegeben. Beim Rest, vor allem der Story und den Dialogen, mit Sicherheit nicht.
Bin eigendlich jemand der gerne und viel lacht, was hier während des gesamten Films nicht der Fall war.
Schlechter Film ... der Videoabend war versaut.
am
ungeprüfte Kritik
Finger weg.Der Film ist der letzte Müll-Atze wie immer unterste Schublade-hat es wahrlich geschafft sich selbst zu unterbieten.
am
ungeprüfte Kritik
Atze bleib bei dem was du richtig gut kannst:Geh auf die Bühne und klopf Sprüche.
Ähnlich wie bei den Otto Filmen,der Humor des Hauptdarstellers in eine feste Handlung integriert,greift hier nicht oder nur sehr selten.Kein besonders großer Spass.
am
ungeprüfte Kritik
Man muss schon ein Atze Schröder Fan sein um den Film zu mögen. Die Geschichte fängt in der Mitte an interessant zu werden, gute Lacher sind dabei, die Scahuspieler sind gut gewählt, ales i allem eine interessante Blödelei-Geschichte, kann man sich mal anschauen.
am
ungeprüfte Kritik
Für eine deutsche Produktion sind die Effekte toll gelungen. Wer im Besitz einer 5.1 Anlage ist, kann sich schon auf diverse Wasserbomben freuen, die Soundumgebung ist Wahnsinn. Mir hat der Film wirklich Spass gemacht, für einen Filmabend mit guten Freunden kann ich es nur empefehlen.
am
ungeprüfte Kritik
Atze Schröder und Nazi`s das passt irgendwie nicht zusammen. Ich meine damit nicht die unfreiwillig dämlichen Anspielungen auf wirklich alles was nicht bei drei auf der Palme ist.
Atze ist halt ein Ruhrpottkind und dort passen auch seine Witze, Anspielungen und Verkleidungen wie die Faust aufs Auge.
Die Darsteller geben ihr Bestes und auch U900 ist sehenswert.
Wer ein großer Fan von Atze Schröder ist, sollte den Film sich angucken.
am
ungeprüfte Kritik
Ein typischer Atze Schröder Knaller .

Megageile anlehnung an "Das Boot"

Handlung , Besetzung und Regie passen supergenau zusammen .
am
ungeprüfte Kritik
Oh man, also im kino haben wir den ja schon nicht gesehen, ein glück, der film ist noch nicht mal nach 3 bier lustig. sehr enttäuscht. nur billig witze.
am
ungeprüfte Kritik
Ich kann mich nur der Kritik von beta17 anschließen. Eine kurzweilige und amüsante Parodie, die auf "Das Boot" anspielt. Die Handlung ist demzufolge auch nicht ernst zu nehmen. Mit Yvonne Catterfeld hatte ich keine Probleme, obwohl Frauen auf einm Schiff bzw. U-Boot Unglück bringen sollten, was natürlich nicht stimmt, den heutzutage gibt es ja auch weibliche Besatzungsangehörige bei der Bundesmarine. Ansonsten ein Durchschnittsfilm zum Entspannen.
am
ungeprüfte Kritik
Ich wusste ja, daß ich mir nicht ein Highlight des Filmschaffens ausleihe, aber dieser Film ist mehr als dürftig.

Die mangelnde Handlung wird nur noch von der Blässe der Darsteller übertroffen. Reine Zeit- und Geldverschwendung.
am
ungeprüfte Kritik
Atze delüx,
bin kein Fan von Atze und seiner Show trotzdem musst ich einfach seinen Film sehen. Ich finde man sollte ihn sich auch unbedingt anschauen, falls man ihn noch nicht gesehen hat. Was ich bei dem Film echt gut fand, ist dass der Film eine Story hat und kein totaler blödel Film ist, der Witz und die Comedy ist nicht übers Knie gebrochen oder übertrieben wie man vermuten könnte. Die Witze sind gut gesetzt und echt lustig, so bietet der Film dem Zuschauer wirklich einige gute Lacher auch für nicht Atze Fans richtig cool.
Möchte auch nicht zu viel vorweg nehmen aber wer mal wieder eine richtig lustige Komödie sehen möchte sollte sich diesen Film unbedingt anschauen. Das einzigste was mir nicht so gefallen hat, ist das der Film in den Zeiten der Nazis gedreht wurde. Schadet dem Film aber nicht mir hat er sehr gefallen. Keine fünf Sterne aber gute vier.
am
ungeprüfte Kritik
Uhhh, was war dass denn? Dann doch lieber japanische Zombiefilme. U-900 ist nicht witzig und dies nicht nur weil Atze ätzend ist, sondern weil es schlechter nimmer geht. Eine Parodie von DAS BOOT mit nichten, das hätte sogar Florian Silbereisen besser hinbekommen. 1,23 Sterne für ... na wenn es wenigtsens Schwachsinn gewesen wäre, aber nicht mal das! Der Kameramann hat hier zumindest ordentliche Arbeit abgeliefert.
am
ungeprüfte Kritik
Der film war super,spanent und lustig .Ganz besonders die super sey

Yvonn Katefild. Das war wohl die rolle Des lebens. In der serie

wars zu letzt Auf Deutsch Scheisse.
am
ungeprüfte Kritik
Ich habe schon wesentlich bessere Filme gesehen Atze macht eine durchwachsene Figur - seine Serie "Alles Atze" steht ihm eindeutig besser !
Nichtsdestotrotz eine kurzweilige Abendunterhaltung rund um den "Elektrischen Fritierfetterhitzer mit mangelhafter Isolierung" ;o)
Der Film U-900 erhielt 2,6 von 5 Sternen bei 350 Bewertungen und 26 Kritiken.
Es findet keine Prüfung der Bewertungen und Kritiken auf Echtheit statt.

FilmzitateU-900

Deine Online-Videothek präsentiert: U-900 aus dem Jahr 2008 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Komödie mit Atze Schröder von Sven Unterwaldt. Film-Material © Warner Bros..
U-900; 6; 03.04.2009; 2,6; 350; 0 Minuten; Atze Schröder, Yvonne Catterfeld, Wilfried Hochholdinger, Horst Krause, Doreen Jacobi, Nina Radonjic; Komödie, Deutscher Film, Kriegsfilm;