Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Die Regeln der Gewalt Trailer abspielen
Die Regeln der Gewalt
Die Regeln der Gewalt
Die Regeln der Gewalt
Die Regeln der Gewalt
Die Regeln der Gewalt

Die Regeln der Gewalt

Wer das Geld hat, hat die Macht.

USA 2007 | FSK 12


Scott Frank


Joseph Gordon-Levitt, Jeff Daniels, Isla Fisher, mehr »


Thriller, Krimi

3,1
317 Stimmen

DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Die Regeln der Gewalt (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 98 Minuten
Vertrieb:Buena Vista
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Englisch für Hörgeschädigte, Türkisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:17.01.2008
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Die Regeln der Gewalt (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 98 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Buena Vista
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Englisch für Hörgeschädigte, Türkisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:17.01.2008
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Die Regeln der Gewalt
Die Regeln der Gewalt (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Die Regeln der Gewalt
Die Regeln der Gewalt (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
ab 1,49 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetz im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
9,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Die Regeln der Gewalt

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Die Regeln der Gewalt

Chris Pratt (Gordon-Levitt), dessen glorreiche Zukunft durch eine Kopfverletzung ein jähes Ende nimmt, arbeitet nachts als Putzmann in einer Bank. Einsam und frustriert tappt Chris in die verlockende Falle eines Betrügers, der ihm die große Liebe und ein besseres Leben verspricht, und stimmt zu, beim Überfall der Bank, in der er arbeitet, zu helfen. Spannend, raffiniert und durchdacht: ein faszinierendes und prickelndes Szenario, das von der ersten bis zur letzten Minute fesselt...

'Die Regeln der Gewalt' ist das Regiedebüt des brillanten Drehbuchautors Scott Frank ('Minority Report'), ein kühl arrangierter und leidenschaftlich umgesetzter Thriller mit Joseph Gordon-Levitt ('Brick'), Jeff Daniels ('Arachnophobia') und Isla Fisher ('Die Hochzeits-Crasher').

Film Details


The Lookout - Whoever has the money has the power.


USA 2007



Thriller, Krimi


Bankraub, Erstlingswerk



13.09.2007


Darsteller von Die Regeln der Gewalt

Trailer zu Die Regeln der Gewalt

Movie-Blog zu Die Regeln der Gewalt

Liam Neeson: Liam Neeson: Actionhelden müssen nicht jung sein

Liam Neeson

Liam Neeson: Actionhelden müssen nicht jung sein

Actionstar Liam Neeson aus '96 Hours' und 'Non-Stop' findet, dass die Actionhelden von heute nicht jung sein müssen. Das beweist er im neuen 'Ruhet in Frieden'...

Bilder von Die Regeln der Gewalt

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Die Regeln der Gewalt

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Die Regeln der Gewalt":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Kino vom allerfeinsten.

Wer sich Zeit lässt auf Handlung und Charaktere einzulassen wird mit einem grandiosem Thriller der sanften Art belohnt. Schauspieler und Szene sind aus einem Guss, solche Filme sind leider derzeit sehr selten.

Wer Fargo oder No Country for old Men mag, wird auch diesen Film liegen.

am
das wichtigste...
... zuerst:
bitte nicht vom titel oder teilen der beschreibung blenden lassen. dieser film ist im grunde eher ein (psycho)drama, was ihn aber nicht weniger sehenswert macht. für mich ein film, der mehr beachtung verdient hätte. ein junge hat nach einem schweren autounfall einen üblen hirnschaden davongetragen und kann sich praktisch nichts mehr merken. er kämpft sich aber trotzdem grossartig durch sein leben und wohnt mit einem blinden zusammen. der erinnert mich an den »dude«, wenn ihr wisst was ich meine. klasse sprüche. chris arbeitet nachts in einer bank als reinigungskraft und eines tages quatscht ihn ein typ in einer bar an und so nimmt die story ihren lauf. super gespielt von joseph-gordon-levitt, gut erzählte und gefilmte story. wer sich auch mal filme ohne tonnenweise kugelhagel und action reinziehen kann, ist hier goldrichtig, für mich ein echter geheimtip!

am
Film-Noir-Krimi und Charakterstudie
Elegant gefilmt und überzeugend gespielt! Diese interessante Mischung aus Drama und Thriller ist spannend und klug inszeniert und hat mich von der ersten Minute an gefesselt. Nur das allzu versöhnliche Ende hat etwas entäuscht, sonst hätte ich dem Film vielleicht sogar 5 Punkte gegeben. Der Film ist im Verleih ab 12 freigegeben. Das wundert mich schon etwas... ab 16 ist wohl realistischer.

am
Die Regeln der Gewalt bietet eine gute, aber vorhersehbare Story - ein wenig zu langsam umgesetzt. Dafür konnte mich das Ende überzeugen. Zu viel Action sollte man nicht erwarten, es ist ein sehr dialoglastiger Film - mehr ein Drama. Die Darsteller konnten überzeugen.

am
Klein, nett und spannend
Obwohl die Story einen verschachtelten Gedächtnis- Thriller a la »Memento« erwarten lässt, ist »Die Regeln der Gewalt« eher ein etwas altmodischer aber nichtsdestotrotz ein spannender Thriller, der mit Joseph Gordon- Levitt und Jeff Daniels zwei umwerfend gute Darsteller zu bieten hat. Levitt der u.a. in »Brick« gerade zu brillierte ist wohl einer der besten jungen Schauspieltalente der letzten Jahre und Jeff Daniels, ein alter Hase, kehrt langsam aber sich wieder zurück zum großen Kino, nicht unbedingt das Kino des großen Budgets, dafür aber das Kino er großen Rollen und dies passt zu ihm einfach perfekt. Ein nicht zu vergessene Eigenschaft des Films ist außerdem die gekonnten Genreabstecher raus aus dem Thriller und rein ins Drama, ohne dass der Film seinen Drive verliert, eher im Gegenteil, die dramatischen Szenen gehören zum besten des Films. »Die Regeln der Gewalt« ist gewiss kein Film für die Ewigkeit, aber ein Thriller für einen spannenden Abend vor dem Fernseher und mehr will dieser kleine aber feine Film auch nicht sein.

am
Charakterstudie mit brillanten Darstellern.
Ergreifendes Drama einer Tragödie.Einfühlsam inszeniert und mitreißend gespielt.
Tief bewegend und trotzdem sehr spannend.
Sehenswert von Anfang bis zum Ende.

am
Kein Aktionfilm
Ich finde der Tital des Films passt nicht zu dem was dann wirklich passiert. Ich kann den Zusammenhang jedenfalls nicht herstellen. Dennoch ein guter Film den man sich angucken kann. Macht ein wenig nachdenklich an manchen Stellen und ist nicht ganz vorhersehbar wie es heute ja bei einigen Filmen der Fall ist.

am
Selten war ich von einem Film so hin- und hergerissen. Langatmiger Beginn, aber herausragend gespieltes Psychogramm eines traumatisierten Unfallopfers.
Dann aufgrund einer nicht akzeptierten Dominanz der eigenen Familie der Übergang in kriminelles Denken, gesteuert durch Hörigkeit gegenüber neuen dominanten Personen.
Geniale Story.......... nur irgendwie nicht mitreissend......

am
Ein paar Konstruktionen zu Beginn, eine ordentliches Drehbuch im Mittelteil, plus ein gewalttätiges Finale und fertig ist der Drama-Gangster-Thriller. Starke Schauspieler ergänzen bei DIE REGELN DER GEWALT das erfreuliche Gesamtprodukt. All diese positiven Aspekte, können aber leider nicht gänzlich den grundsätzlich schwachen Plot kaschieren. 3,20 Abblendlicht-Sterne in Winnipeg.

am
Grandioser Independentthriller mit einigen Überraschung und einem hervorragenden Joseph Gordon-Levitt als Hauptdarsteller. Der Mann hat es einfach drauf, auch bei Brick konnte er mich schon überzeugen und ich sage ihm eine große Zukunft vorraus. Und der Film ist einfach nur gut und spannend.

am
Der Weg ist das Ziel
Joa, auch ich finde den Film zufriedenstellend für einen schönen Abend. Irgendwie hatte ich einen Actionfilm erwartet nach dem Filmcover und der Story, aber der Film bleibt ruhig und wird dennoch nicht langweilig. Aus genügend anderen Filmen weiß man, dass man sich um die Teenager im Wagen erstmal keine Sorgen machen muss.

am
kein Muß aber ok
ist kein Film der Extraklasse,der Verlauf ist typisch für solche Filme,es fehlt ein bissl der Pepp,aber am Besten selber ne Meinung bilden.

am
schon irgendwie gut
es ist eine nette story und mit Joseph Gordon-Levitt auch sehr gut besetzt worden. Man kann zwar ahnen wie sich der film entwickelt bleibt aber trotzdem spannend mit gutem schluß

am
Kein richtiger Actionsfilm aber durchaus sehenswet und interessant.ein Film auf den man sich einlassen muss und der dann auch eine Menge zu bieten hat.

am
Enttäuschender Film. Die Handlung wirkt konstruiert, für einen Thriller kommt kaum Spannung auf, die Story ist unglaubwürdig. Ein Mann mit Gedächtnisverlust und Störung des Kurzzeitgedächtnisses fährt perfekt Auto (unglaubwürdig) vergißt nur den Schlüssel und kann eine Repetierflinte problemlos laden, aber keine Büchse mit Essen öffnen. Das Ende ist arg übertrieben und auch nicht besser, er macht zusammen mit einem Blinden (lauter Behinderte) ein Restaurant auf. Na ja!

am
Nicht des Gelbe vom Ei!!!

Mit hat der Film eher weniger überzeugt, in den Film kann keine richtige Stimmung auf, hab in daher nach 10 Minuten rausgeschmissen. Die Atmosphäre aber auch die Schauspieler wirken irgendwie billig.

am
Weitere Regel.....
hört auf so nen Mist zu verfilmen
Die Regeln der Gewalt: 3,1 von 5 Sternen bei 317 Bewertungen und 17 Nutzerkritiken
Deine Online-Videothek präsentiert: Die Regeln der Gewalt aus dem Jahr 2007 - per Post auf DVD zu leihen. Ein Film aus dem Genre Thriller mit Joseph Gordon-Levitt von Scott Frank. Film-Material © Miramax.
Die Regeln der Gewalt; 12; 17.01.2008; 3,1; 317; 0 Minuten; Joseph Gordon-Levitt, Jeff Daniels, Isla Fisher, Tracy Beemer, Toni Reimer, Gordie Farrell; Thriller, Krimi;