Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

End of Days

Nacht ohne Morgen.

USA 1999 | FSK 16


Peter Hyams


Arnold Schwarzenegger, Robin Tunney, Gabriel Byrne, mehr »


Thriller, Fantasy

3,2
549 Stimmen

So geht's

DVD & Blu-ray Verleih Abo

In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten
Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle
deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.

DVD

Abbildung kann abweichen
End of Days (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 117 Minuten
Vertrieb:Buena Vista
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Hinter den Kulissen, Musik-Video, Trailer
Erschienen am:08.06.2000
So geht's

DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte

Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot!
Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.

DVD

Abbildung kann abweichen
End of Days (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 117 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Buena Vista
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Hinter den Kulissen, Musik-Video, Trailer
Erschienen am:08.06.2000
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV, per Apple AirPlay auf dem Apple TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
End of Days
End of Days (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
End of Days
End of Days (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennst du schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
ab 1,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
9,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Fanshop
VB-Merch-Retro Tasse & T-Shirt im Fanshop
VB-Merch-Retro Tassen und T-Shirts im Fanshop
Weiße Keramiktasse und weißes T-Shirt mit dem bekannten VIDEOBUSTER-Retro-Filiallogo sind jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
ab 11,44 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Fanshop

Werbung

End of Days
End of Days (Shop)
Aktuell ist zu diesem Film kein Merchandising-Angebot vorhanden.

Kennst du schon?

VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
9,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Fanshop
VB-Merch-Retro Tasse & T-Shirt im Fanshop
VB-Merch-Retro Tassen und T-Shirts im Fanshop
Weiße Keramiktasse und weißes T-Shirt mit dem bekannten VIDEOBUSTER-Retro-Filiallogo sind jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
ab 11,44 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Fanshop

Verwandte Titel zu End of Days

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von End of Days

28. Dezember 1999, noch drei Tage bis zur Jahrtausendwende. Diese letzten Tage sind der Anfang vom Ende der Welt. Oder doch nicht? Arnie is back und bekämpft in diesem mitreißenden Thriller die dunkelste Seite, die das Universum zu bieten hat: den Teufel selbst. Jericho Cane (Arnold Schwarzenegger) ist ein heruntergekommener Ex-Cop, der sich mit Security-Jobs über Wasser hält. Ein Mann, der seit dem Tod von Frau und Kind nichts mehr vom Leben erwartet. Durch Zufall rettet er der attraktiven Christine York (Robin Tunney) das Leben, die vor zwanzig Jahren aus einem einzigen Grund geboren wurde: um dem Satan als Braut den Antichristen zu gebären. Es sind noch drei Tage bis zum Vollzug des Aktes - und plötzlich befindet sich Cane in einem höllischen Kampf gegen die Zeit und gegen den Satan (Gabriel Byrne) selbst. Zerrissen zwischen zynischer Selbstaufgabe und dem Glauben an das Gute, nimmt er den Kampf um das Wohl der Welt auf.

Film Details


End of Days - Prepare for the end.


USA 1999



Thriller, Fantasy


Teufel, Glaube / Religion, Silvester, Cops



02.12.1999


2.1 Millionen


Darsteller von End of Days

Trailer zu End of Days

Movie Blog zu End of Days

Arnold Schwarzenegger: Action-Legende Schwarzenegger akzeptiert kein Nein!

Arnold Schwarzenegger

Action-Legende Schwarzenegger akzeptiert kein Nein!

Arnold Schwarzenegger hat sich nie unterkriegen lassen und kann deshalb auf eine erfolgreiche Karriere zurückblicken...
Arnold Schwarzenegger: Go West - Arnie! Vom Gouverneur zum Cowboy?

Arnold Schwarzenegger

Go West - Arnie! Vom Gouverneur zum Cowboy?

Arnold Schwarzenegger wird für den Western 'The Last Stand' vor die Kamera treten. Der ehemalige Gouverneur von Kalifornien, der für das politische Amt seine...
Frohes neues Filmjahr: Ein Silvesterabend mit Filmhelden und Serienstars

Bilder von End of Days

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu End of Days

Eigene Kritik schreiben / ändern

Deine Kritik zu "End of Days":

Dein Benutzername:

Deine Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Leider nicht meins...Arnie passt einfach nicht in diese Rolle - weiß nicht wieso er so einen Film angenommen hat. Düster, komisch erzählt und absolut nicht das was man vom Film erwartet.

am
Vielleicht hat Arnie das Drehbuch nicht gelesen,oder er brauchte dringend Geld. Was aber den Mann,der uns Knaller wie "Terminator 2" und "Eraser" brachte,veranlasst hat,in einem solchen Langweiler mitzuspielen,weiß man nicht. Okay,der Film hat gute Effekte,Arnie spielt seine Rolle eindringlich und Gabriel Byrne gibt einen fantastischen Luzifer ab. Und das wars auch schon. In diesem Film passiert so gut wie nichts. Die Action beschränkt sich auf ein bischen Geballer,insgesamt gesehen hat der Film etwa 90 Minuten Leerlauf. Der Schlußkampf ist mehr als nur unspektakulär. Für einen Schwarzenegger-Streifen ist das alles zu durchschnittlich.

am
Also ich bin zwar großer Arni-Fan, aber das hier ist wirklich sein schlechtester Film. Der Film ist platt, überladen von Effekten und nimmt sich leider zu ernst.
Der Teufel manifestiert sich in Menschengestalt und sucht eine speziell Auserwählte, die ihm einen Sohn gebären kann. Dazu muß er sie in der letzten Stunde vor der Jahrtausendwende begatten.
Es scheint so, als hätte man sich gedacht, nehmen wir einfach mal die Idee von Rosemariess Baby und machen einen Action-Film draus. Leider wirkt das eher stümperhaft und lächerlich. Das religiöse Geschwafel nervt tierisch und wirkt aufgesetzt. Arni ist eher blaß und wirkt saft- und kraftlos. Gabriel Byrne ist zwar ok, aber ich meine, jeder etwas zwielichtig erscheinende Schauspieler im gesetzten Alter kann den Satan spielen, wenn er nur die ganze Zeit verschlagen dreinschaut.
Robin Tunney ist auch hauptsächlich schmückendes Beiwerk.
Am Ende geht viel zu Bruch, es wird viel über Gut und Böse gefaselt und so endet der Film auch. Die Welt ist mal wieder gerettet und alles toll. Na ja.
Nicht wirklich eine Empfehlung.

am
düsterer Fantasy-Action-Kracher mit guten Schauspielern, aber unglaubwürdiger Story und "1-Mann-Armee-Schwarzenegger"

Dieser Film hat mir durch seinen mythologisch-religiösen Anspruch und die recht spannende, düstere Inszenierung anfangs eigentlich sehr gut gefallen und wäre mir durchaus noch eine bessere Bewertung wert, aber leider driftet er ab ca. der Hälfte in den üblichen, völlig unglaubwürdigen "1 Mann kämpft allein gegen das übernatürlich Böse und den Rest der Welt"- Hollywood-Kitsch ab, wodurch auch fast jegliche, vorher mühsam konstruierte, Spannung sich schnell wieder verflüchtigt.
Dabei sind schauspielerische Leistungen, Trick- / Effekttechnik, Drehbuch und Kamera-führung eigentlich durchwegs auf recht hohem Niveau angesiedelt, können aber nicht den deutlichen Abfall bezüglich der Glaubwürdigkeit der Geschichte wettmachen, so daß am Ende nur der unbefriedigende Nachgeschmack eines zwar gut gemachten, düsteren Fantasy-Action-Werks bleibt, der aber schnell wieder vergessen sein wird und ich daher auch nur jenen Leuten empfehlen kann, die auf anspruchslose Action- Fantasy-Kost stehen, oder absolute Fans der Hauptdarsteller sind. Wobei hierzu zu sagen wäre, daß "Gabriel Byrne", als personifizierter Satan, mit Abstand die beste - und glaubwürdigste - schauspielerische Leistung zeigt, aber auch "Schwarzenegger" und "Robin Tunney" ihre Rollen einigermaßen glaubhaft verkörpern.
Wenn mann nicht zu obiger Zielgruppe gehört, aber dennoch bis zur zweiten Hälfte des Films durchhält, kann man alllerdings auch in den Genuß eines relativ langen, köstlichen Zwiegesprächs zwischen "Schwarzenegger" und "Gabriel Byrne" kommen, bei welchem sich diese darüber streiten, ob man eher Gott oder Satan dienen sollte, und welches ein fast beabsichtigt wirkendes komödiantischen Potential enthält (ich habe jedenfalls herzhaft lachen können), aber leider eine Ausnahme bleibt und ganz und gar nicht zur sonstigen Atmosphäre des Films paßt ... und einige gläubige Christen wohl als sehr blasphemisch empfinden werden (Sie seien hiermit gewarnt ;-)).

am
Einer der besten Arnie-Filme
So hat man Schwarzenegger noch nicht gesehen.
Super Szenen , geniale Technik einfach ein absoluter hingucker!
Macht spass mit Arnold dem Teufel gegenüber zu stehen.

am
Arni wie er leibt und lebt. Ein düsteres Szenario. Zwar unwirklich, aber grade deshalb gut. Auch die technischen Spezialeffekte.
Wie er sich auch von dem Teufel nicht unterkriegen lässt und Ihn am Schluss austrickst. Das ist schon genial. Auch die anderen Schauspieler. Insbesondere der Teufel.

am
Guter Milleniumthriller

Starke Schauspieler in einem guten Thriller mit gelungenen Actioneinlagen.

am
"End of Days - Die Nacht ohne Morgen" hat eine gute Story verpackt mit Action a la Arnie. Die Special Effects sehr gut. Selbst die Schauspielerischen Leistungen des Österreichers sind gut! Ich kann diesen Film auch Leuten empfehlen die Arnie nicht mögen.

Gelungen!

am
Da Arnold Schwarzenegger sich ja wirklich schon mit sämtlichen Bad Guys angelegt hat die man auftreiben kann, muss nun sogar schon der Teufel persönlich hinhalten. Das ist aber ein nettes Schauspiel, besonders von Arnie da man hier versucht ihm richtige Gefühle rein zu drücken. Ist mal eine nette kleine Abwechslung, die zwar nicht wirklich überzeugend ist aber naja. Was dagegen wieder mal sehr überzeugend ist, ist die Action. Sie ist, wie sollte es auch anders sein, sehr düster und brutal.
Ich würde auf jeden Fall in punkto Bewertung sagen: Arnie= 1, Teufel= 0

am
gut
schöner, spannender Arnie Film, mit einer richtigen Handlung. Gut gemacht!!

am
Arnie heizt Belzebub ordentlich ein
Eigentlich ein aussichtsloser Kampf, denn der Teufel ist unsterblich, Arnie nicht, aber Arnie wäre nicht Arnie, wenn er da nicht alles geben würde um zu siegen.
Die Story ist für einen Actionfilm ganz gut durchdacht.
Und gabriel Byrne ist echt ein guter Teufel. Ihm hat es sichtlich Spaß gemacht, den Bösewicht zu spielen. Die Effekte wissen zu überzeugen.
Der finale Fight zwischen Gut und Böse hätte etwas mehr Action vertragen, jedoch ist das Ende äußerst überzeugend.
Von solchen Filmen braucht der geneigte Konsument mehr.

am
Super
Schwarzenegger at its best.War 1999 ein top Film wegen der aktualität.Sehr gute Effekte und eine Top Besetzung machen den Film zum absoluten Blockbuster.

am
Mega-Action-Horror mit Arnie. Spannend und unterhaltend.

Sehr sehenswert, auch für nicht Arnie-Fans.

am
Ihr werdet über Arnie überrascht sein!
Hätte Arnie doch mehr solcher Filme gemacht! Eine gute Story verpackt mit Action a la Arnie. Die Special Effects sehr gut. Selbst die Schauspielerischen Leistungen des Österreichers sind gut! Ich kann diesen Film auch Leuten empfehlen die Arnie nicht mögen.

am
Wer hätte gedacht, das es noch gute Filme mit Governor Arnie gibt. Selbst die Handlung hat was. Auch wenn Arnie manchmal zu weich wirkt.

am
Zu Unrecht zerrissen
»End Of Days« wurde im Vorfeld von fast allen gängigen Kritiken nach unten gewertet, wie ich finde zu Unrecht! Wir erleben in diesem Film einen bis dahin völlig unbekannten Arnold Schwarzenegger, nicht strahlend und erhaben, sondern als menschliches Wrack, als Alkoholiker und stark suizidgefährdet. Eigentlich wäre er auch am Ende, wären da nicht diese mysteriösen Vorfälle, in die er als Mitarbeiter eines privaten Personenschutzes hineingerät. Fest entschlossen, Licht in die Sache zu bringen, gerät er an eine gefährliche Sekte von Teufelsanbetern und - wen wundert's - an deren obersten Chef, den Teufel höchstpersönlich! Dieser wird geradezu excellent verkörpert von Gabriel Byrne und es kann einen schon ein wenig erschauern. Angereichert mit einem ins sakrale gehenden Soundtrack ist der Film ein echtes Erlebnis!!!

am
absolut genial
arnie in höchstform, seit terminator wieder ein echter
Kultfilm.

am
In den 80ern und 90ern hat Arni wirklich noch sehr sehr geile Filme gedreht.

End of Days ist für mich auch ein richtig geiler Film, obwohl der glaub ich gefloppt ist an den Kassen.

Also ich war kurz vor Sylvester im Kino und ich kann mich noch an das mulmige Gefühl erinnern, als der Sprecher im Prolog von den ganzen Dingen erzählt, die zum Millenium alle schief gehen werden.
Der Film greift das Thema "Rückkehr des Teufels" zur Jahrtausendwende auf und erzählt eine sehr diabolische Geschichte, die mehr an einen Horror/Action Film erinnert.

Arni ist halt der coole Arni, aber der Film hat zum einen gute Action Sequenzen, die sich bis heute gut gehalten haben und vor allem auch Tempo und Spannung.
(Der Sudden Death Regisseur lässt halt grüßen)
Gabriel Byrne als Teufel in Menschengestalt ist auch ein Super Bösewicht und auch wenn der Schluss nicht ganz so mein Fall ist, habe ich den Film immer toll gefunden.

Note 1 für Arni's (meiner Meinung nach) letzten richtig geilen Film !

Alles andere was danach kam, Sixt Day, Collateral Damage, The Last Stand etc. kommt nicht mehr an diesen Streifen ran.
End of Days: 3,2 von 5 Sternen bei 549 Bewertungen und 18 Nutzerkritiken

Film Zitate zu End of Days

Neues Zitat vorschlagen

Zitat zu "End of Days":

Dein Benutzername:

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für Film-Zitate. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser Support-Team.

Bei Zitaten gilt es zu beachten:
Das Zitat muss aus diesem Film sein! Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Zitat ändern' korrigieren.

Übrigens: Fleißige Schreiber werden jeden Monat in unserer Zitate-Rallye mit attraktiven Preisen belohnt.

Film schon gesehen?    Schreib das erste Filmzitat!

Deine Online-Videothek präsentiert: End of Days aus dem Jahr 1999 - per Post auf DVD zu leihen. Ein Film aus dem Genre Thriller mit Arnold Schwarzenegger von Peter Hyams. Film-Material © Touchstone.
End of Days; 16; 08.06.2000; 3,2; 549; 0 Minuten; Arnold Schwarzenegger, Robin Tunney, Gabriel Byrne, Denice D. Lewis, Elaine Corral Kendall, Renee Olstead; Thriller, Fantasy;