Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
The Neon Demon Trailer abspielen
The Neon Demon
The Neon Demon
The Neon Demon
The Neon Demon
The Neon Demon

The Neon Demon

Beauty isn't everything. It's the only thing.

USA, Dänemark, Frankreich 2016


Nicolas Winding Refn


Elle Fanning, Christina Hendricks, Keanu Reeves, mehr »


Thriller

2,4
102 Stimmen

Freigegeben ab 16 Jahren


Abbildung kann abweichen
The Neon Demon (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 113 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Koch Media
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Interviews, Hinter den Kulissen, Audiokommentare, Bildergalerie, Trailer
Erschienen am:27.10.2016
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
The Neon Demon (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 118 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Koch Media
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Interviews, Hinter den Kulissen, Audiokommentare, Bildergalerie, Trailer
Erschienen am:27.10.2016
The Neon Demon
The Neon Demon (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
The Neon Demon
The Neon Demon
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
The Neon Demon
The Neon Demon (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
The Neon Demon
The Neon Demon (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu The Neon Demon

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von The Neon Demon

Los Angeles, Stadt der unbegrenzten Möglichkeiten, Glamourwelt, Schauplatz zahlloser Träume und Abgründe. Als das junge aufstrebende Model Jesse (Elle Fanning) nach L.A. kommt, kann sie nicht ahnen, dass ihre Jugend und Lebendigkeit schon bald den Neid einer Gruppe schönheitsfanatischer Frauen auf sich ziehen wird - und die scheuen keinerlei Mittel, um das zu bekommen, was Jesse hat...

'The Neon Demon', der neue Film von 'Pusher' (1996), 'Drive' (2011) und 'Only God Forgives' (2013) Regisseur Nicolas Winding Refn mit Elle Fanning, Christina Hendricks, Keanu Reeves und Jena Malone.

Film Details


The Neon Demon - The wicked die young.


USA, Dänemark, Frankreich 2016



Thriller


Los Angeles, Modewelt, Cannes-Filmfestival-Aufführung



23.06.2016


20 Tausend


Darsteller von The Neon Demon

Trailer zu The Neon Demon

Bilder von The Neon Demon

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu The Neon Demon

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "The Neon Demon":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Selten so ein schlechten und langweiligen Film gesehen. Hab am Ende per Schnellvorlauf den Film vorgespult um zu sehen wie er ausgeht. Kategorie : Muss man nicht gesehen haben

am
Ein Film von Schönheit und Horror.

Die noch sehr junge Jesse kommt neu nach LA um sich als Foto-Model zu versuchen.
Neben ihrem Aussehen u ihrer Jugend bringt sie das mit, was in der Branche gefragt ist,
das gewisse etwas. Sie ist sofort ganz oben gefragt.
Der Film brilliert hier zu Beginn mit sehr schönen Aufnahmen zu der künstlerischen Tätigkeit.

Soviel zu Schönheit, bleibt da noch der Horror.

Es entsteht ein explosives Gemenge, da zum einen extreme Eitelkeit u selbstsüchtige hohe Erwartungen der Models zusammentreffen auf eine große Zahl von Konkurrentinnen auf die nur wenigen lukrativen Plätze.
Nutzen kann dies die Branche für Extra-profite, da die einzelnen Models konkurrieren u austauschbar sind -- Ausbeutung ist möglich. Der Mensch ist dabei eben nicht Ziel, sondern nur Mittel zum Zweck.
Da die Beteiligten dieses System nicht durchschauen, sondern den neben sich als Problem sehen, sind Vertreibungshandlungen (Mobbing) die Folge.
Wer sich behauptet und Stress u Demütigung erträgt, entfremdet sich dennoch in dieser unmenschlichen Tätigkeit von sich selbst – wird krank an Körper u. Psyche.

An der Stelle werden die Bilder widerlich und ekelig.

Der Film ist zweifelsohne professionell inszeniert, hier wäre er mir auch 4 Sterne wert.
Als Veranschaulichung u Kritik für das Prinzip "völlig freier deregulierter Markt, jeder gegen jeden" kann ich dem Film auch noch etwas abgewinnen.
Als Empfehlung an andere ihn zu schauen zur Unterhaltung stelle ich mit 2 Sternen da.

am
"The Neon Demon" versucht schön zu sein. Wir bekommen viele schöne Szenen zu sehen. Man hat das Gefühl, dass der Film nicht wirklich weiß, was und wie er es erzählen möchte. Er fühlt sich sehr lang an, da er sehr langsam und schleppend erzählt ist. Die Kameraführung ist ruhig. Wir bekommen in diesen Streifen sehr viele Szenen zu sehen, die für die Handlung keine weitere Rolle spielt. Man merkt, dass man einen Schauspieler dabei haben wollte, der bekannt und beliebt ist und man merkt, dass die Szenen dafür hineingepresst sind, obwohl diese für die Haupthandlung keine große Rolle spielen. Des Weiteren ist die Story ziemlich klein und mager. Die Schauspieler haben versucht, dass bestmögliche daraus zu machen, aber wenn das Drehbuch schon so bescheuert ist, kann der Film dadurch nicht besser werden. Die Idee finde ich sehr gut, aber sie ist schlecht umgesetzt worden.

Ich kann Ihnen "The Neon Demon" nicht empfehlen, außer Sie suchen einen Film, wo Sie sich langweilen können.

am
Der Film ist absolut überflüssig und ekelig. ( oder wie soll man es bezeichnen, wenn jemand ein von einem anderen ausgekotztes Auge verschluckt ? )
Die "Story" ist in 3 Minuten erzählt, der Film dauert fast 2 Stunden. Das Machwerk erinnert mich an den "andalusischen Hund" von Luis Buñuel und Salvador Dalí aus dem Jahr 1929. Surrealistisch, absurd und langweilig. Nur kommt "The Neon Demon" nicht im geringesten an diesen Film dran.
Fazit : Überflüssig, langweilig, ekelig
0 von 5 Punkten
2 Stunden vergeudete Lebenszeit

am
Ich habe mir den Film wegen den „GUTEN“ Sternen heute gekauft…Was soll da ein Thriller sein ? Der Film plätschert so belanglos vor sich hin wie eine schlecht gespielte Topmodel Folge !!! So ca. 5 Minuten vor Ende kommt ein bisschen Spannung auf & dann ist der Film ohne wirklichem Ende zu Ende… - Zum GLÜCK !!!

am
Ein sehr makaberer Psychofilm. Eigentlich hat er mir so gar nicht gefallen, was besonders einige Film-Szenen der Handlung betrifft. Dennoch war dieser Film qualitativ gut umgesetzt und besonders die Filmmusik fand ich toll. Auch war die schauspielerische Leistung der Darsteller recht gut. Deshalb vergebe ich 3 Sterne dafür.

am
Von Filmen von Nicolas Winding Refn bin ich entweder ziemlich begeistert (Drive, Only God Forgives), oder ich kann damit überhaupt nichts anfangen, wie damals mit "Walhalla Rising" und jetzt mit "The Neon Demon". Surreal, abgefahren, symbolisch, auf kommunikativer Ebene nahezu nicht zu verstehen und fast bar jeglicher Handlung. Sicher, optisch wahnsinnig interessant in Szene gesetzt, aber was auch immer der Regisseur durch die Demaskierung der Model-Branche sagen wollte, ich zumindest habe es nicht herausgefunden.

am
Eine Film-Technische Katastrophe von der ersten bis zur letzten Minute. Lediglich die Musik (harte Synthesizer-Musik) ist etwas für deren Musik-Liebhaber. Jeglicher weiterer Kommentar ist überflüssig.

am
Ach du liebe Zeit. Was soll man davon halten? Wenig bis gar nichts. Ich denke der Regisseur muss irgendwie unter Drogen gestanden haben und ich denke dieser Film ist nur gut zu finden wenn man sich in einem ähnlichen Rauschzustand befindet. Im Grunde passiert nicht wirklich viel in diesem Streifen. Ein junges Model, anfangs noch sehr eingeschüchtert wird entdeckt, hochgelobt und den anderen Models bevorzugt, die deswegen natürlich total eifersüchtig sind. Bereits nach den ersten zwei Jobs dreht unsere Hauptdarstellerin total ab und hält sich für das non-plus-Ultra der Modelszene, was dann recht abrupt ein jähes, tragisches und äußerst schräges Ende nimmt. Es gibt viel...sehr sehr sehr viel Leerlauf zwischen drinnen. Ich frage mich wie solche Darsteller wie Elle Fanning (Maleficent), Jena Malone (Tribute von Panem) und Keanu Reeves, der einen sehr nichtssagenden und völlig belanglosen 5 Minuten Auftritt hatte, sich für so einen Müll hergeben können. Hatten sie das Geld so nötig?

am
Mein Gott....was für ein grottenschlechter Film ! Kann mich den Kollegen hier nur anschliessen ==> rausgeschmissenes Geld und vergeudete Zeit :-((

am
Optisch erstklassig in Szene gesetzt, aber stofflich recht grenzwertig und bisweilen leider ziemlich inhaltsleer. THE NEON DEMON ist damit sicherlich nicht das Beste Werk des interessanten Regisseurs Nicolas Winding Refn (DRIVE), aber gleichwohl auch einen Blick wert. Zumindest wurde der fragwürdigen Model-Industrie nicht nur ein Spiegel vorgesetzt, sondern sie wurde gleich noch ziemlich geschickt demaskiert. 3,40 Auge-Sterne in Los Angeles.

am
Du meine Güte - was war bzw. ist das für ein Streifen ? Ein Thriller ? Hätten die wohl gerne ! Horror ? Einfach lächerlich ! Diese Frage erschließt sich mir auch nach dem Film nicht. Mehr als fast 2 Stunden Langeweile pur kann ich dem wirklich nicht abgewinnen - und das macht auch die zumindest schön anzusehende Elle Fanning nicht besser. Ich weiß wirklich nicht, wo und wie ich den einsortieren soll ... als einziges "Highlight" muss man ja fast den verirrten Puma in dem Motelzimmer nennen !?! ;-) Ich habe den Streifen mehrmals vorgespult, damit er endlich zuende war ... über das einfach nur bizarre Ende muss man zudem auch kein Wort mehr verlieren ... das war fast noch "besser" als die nekrophile Einlage einer Protagonistin ! Absolut vergeudete Lebenszeit - dafür ist 1 Stern fast noch zu viel des Guten.

am
Das einzig Positive was man dem Film schreiben kann ist eine "kleine" Kritik am Schönheitswahn in LA. Sonst gibt's eigentlich nichts besonderes. Musik und Machart wie ein schlechtes B-Movie. Kein Sinn, keine Logik. Keanu Reeves hat auch etwa 20 Sekunden lang seinen Auftritt. Ab etwa der Hälfte begann ich den Film mit größeren Vorwärts-Sprüngen durchzugehen.
The Neon Demon: 2,4 von 5 Sternen bei 102 Bewertungen und 13 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: The Neon Demon aus dem Jahr 2016 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Thriller mit Elle Fanning von Nicolas Winding Refn. Film-Material © Gaumont.
The Neon Demon; 16; 27.10.2016; 2,4; 102; 0 Minuten; Elle Fanning, Christina Hendricks, Keanu Reeves, Jena Malone, Jennifer Wade, NiCole Robinson; Thriller;