Arbitrage

Der Preis der Macht - Macht ist das beste Alibi.

Robert Miller (Richard Gere) scheint alles im Leben erreicht zu haben. Er ist erfolgreicher Hedgefonds-Manager und mit einer großartigen Familie gesegnet. Seine Frau ... mehr »
Robert Miller (Richard Gere) scheint alles im Leben erreicht zu haben. Er ist ... mehr »
USA, Polen 2012 | FSK 12
Leihen Wunschliste
389 Bewertungen | 13 Kritiken
3.20 Sterne
Deine Bewertung

DVD & Blu-ray Verleih Abo

In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.

DVD

Arbitrage
Arbitrage (DVD)
FSK 12
DVD / ca. 102 Minuten
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Featurette, Interviews, Entfallene Szenen, Trailer
Erschienen am:08.05.2013
EAN:4013575625697

Blu-ray

Arbitrage
Arbitrage (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray / ca. 107 Minuten
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,85:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD 5.1, Englisch DTS-HD 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Featurette, Interviews, Entfallene Szenen, Trailer
Erschienen am:08.05.2013
EAN:4013575625796

DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte

Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir ganz einfach per Post zu.

DVD

Arbitrage
Arbitrage (DVD)
FSK 12
DVD / ca. 102 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Featurette, Interviews, Entfallene Szenen, Trailer
Erschienen am:08.05.2013
EAN:4013575625697

Blu-ray

Arbitrage
Arbitrage (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray / ca. 107 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,85:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD 5.1, Englisch DTS-HD 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Featurette, Interviews, Entfallene Szenen, Trailer
Erschienen am:08.05.2013
EAN:4013575625796
Unsere Streaming Filme kannst du unter Windows, macOS, per Google Cast auf dem TV, per Apple AirPlay auf dem Apple TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Player schließen
00:00:00 / 00:00:00
Arbitrage
Arbitrage in HD
FSK 12
Deutsch, Englisch
Stream  /  ca. 107 Minuten
Vertrieb:LEONINE
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:08.05.2013
Player schließen
00:00:00 / 00:00:00
Arbitrage
Arbitrage in SD
FSK 12
Deutsch, Englisch
Stream  /  ca. 107 Minuten
Vertrieb:LEONINE
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:08.05.2013
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Arbitrage
Arbitrage (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennst du schon?

DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen

DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht

Kaufen ab 1,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop

Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.

Kaufen ab 9,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand

HandlungArbitrage

Robert Miller (Richard Gere) scheint alles im Leben erreicht zu haben. Er ist erfolgreicher Hedgefonds-Manager und mit einer großartigen Familie gesegnet. Seine Frau Ellen (Susan Sarandon) steht ihm immer zur Seite, Tochter Brooke (Brit Marling) ist in Daddys Fußstapfen getreten und auf dem besten Weg, Karriere in seiner Firma zu machen. Doch ein Blick hinter die Kulissen zeigt ein ganz anderes Bild: Miller versucht verzweifelt sein Unternehmen an eine große Bank zu verkaufen, bevor die Betrügereien ans Tageslicht kommen, mit denen er jahrelang seine Geschäfte gedeckt hat - und auch privat führt Robert ein Doppelleben, hat er doch neben seiner Ehe eine Affäre mit der Kunsthändlerin Julie (Laetitia Casta). Gerade als er dabei ist, sein Imperium zu verkaufen, begeht er einen folgenschweren Fehler, der ihn ins Visier von Detective Bryer (Tim Roth) geraten lässt...

Als bloßer Schönling ist Richard Gere gern unterschätzt worden, auch wenn seinen besten Rollen - nicht nur seinem unvergesslich hinterhältigen Cop in 'Internal Affairs' (1990) - immer etwas Beunruhigendes anhaftete. Der glatte Finanzmann Robert Miller in 'Arbitrage' ist eine famose Rolle für den Hollywoodstar. Sein geschmeidiger Gang ist das Zentrum des Films: Gere manövriert sich von einer schwierigen Situation zur nächsten und dies mit der Selbstverständlichkeit eines Mannes, der keine Beschränkungen akzeptiert oder kennt. Bald nach Filmbeginn zeigt Millers Tochter ihrem Vater ein 'Forbes' Magazin mit ihm auf dem Cover. Doch der macht nur eine Handbewegung, wie um die lästige Bewunderung wegzuwischen. Robert Miller protzt nicht mit seinem Reichtum, er verkörpert ihn. Miller ist deutlich von Bernard Madoff inspiriert, aber statt auf polemische Erregung zu setzen, zieht Regisseur Jarecki Bilanz. Gordon Gekkos legendärer Spruch 'Gier ist gut' aus Oliver Stones 'Wall Street' (1987) wäre Miller in seiner Direktheit viel zu vulgär. Er steht für eine Klasse, die ihre Privilegien skrupellos nutzt und nicht darüber spricht. Und auch wenn Millers Frau (Sarandon) ein unerwartetes Ende herbeiführt, an der Oberfläche ändert sich nichts. Denn letztlich erzählt 'Arbitrage' ganz direkt von der Sorte Finanziers, die bewusst betrügen - im Wissen, dass sie immer davonkommen werden.

FilmdetailsArbitrage

Arbitrage - Power is the best alibi.
USA, Polen 2012

TrailerArbitrage

BilderArbitrage

Szenenbilder

Poster

Cover

FilmkritikenArbitrage

am
Richard Gere spielt einen sehr erfolgreichen und millionenschweren Manager der seine Firma verkaufen will damit er sich zur Ruhe setzen kann.Der Zuschauer erfährt aber nach und nach das dessen Imperium langsam aber sicher
einzustürzen droht.
Dieser Finanzthriller wird von einem hervorragend spielenden Richard Gere getragen,er ist sehr spannend und hat viele Wendungen.
Arbitrage hat auf jedenfall 4 Sterne verdient

ungeprüfte Kritik

am
Knapp 4 Sterne hat dieser Film verdient. Er ist nicht leicht einzuordnen, vielleicht am ehestens Finanzthriller + Drama. Ein tödlicher Unfall, ein Millionenbetrug, familiäre Probleme...
Gefällt sicherlich auch nicht jedem, ist aber spannend gemacht und durchaus sehenswert.

ungeprüfte Kritik

am
Der Film ist garantiert nicht jedermanns Geschmack, handelt es sich hier doch um ein Drama rund um das Thema Wirtschaft/Finanzen/Wallstreet.

Zudem ist es kein reißerischer WirtschaftsThriller (ala Wall Street Teil 1), sondern der Streifen kommt eher leise daher und es ist manchmal auch auf die Kleinigkeiten und Zwischentöne zu achten, zudem schadet auch etwas Börsianerwissen nicht (was ist ein Hedgefonds, wie arbeitet dieser, wer kennt solche Geschichten wie z.B. um "Bernard L. Madoff", ect.)

Wer eine gewisse Affinität oder Interesse/Verständnis zu Thema mitbringt und Filme wie "Der große Crash" (2011) oder evtl. auch "Rogue Trader - High Speed Money" (1999) gefallen haben, dem dürfte auch dieser Film interessieren. - Falls nicht, wirds garantiert schnell langweilig!

Von mir 4 Sterne! - Meine bessere Hälfte meinte am Ende des Films nur "...so nun haben wir diesen auch gesehen..." und gähnte... ;-)

ungeprüfte Kritik

am
Den Film muss man gesehen haben--> schon lange nicht mehr so einen spannenden und mitreißenden Finanz bzw. Familienthriller gesehen. Susan Sarandon + Richard Gere, besonders der Letztere, spielen mal wieder brillant und bringen die Story realitätsnah rüber. Der Streifen hat viele Wendungen, welche den Zuschauer immer in Atem halten. Volle 4 Sterne von mir!

ungeprüfte Kritik

am
Gut gemachter Film, der gemächlich startet und dann mächtig auf's Gas drückt. Spannende Katz-und-Maus-Jagd, die einige Figuren bewusst um Dunklen lässt. Das Genre ist schwierig zu fassen, vielleicht am ehesten eine Mischung aus Thriller, Finanzdrama und düsteren Verstrickungen.

Das Ensemble spielt grandios, vor allem Susan Sarandon und Richard Gere überzeugen. Was fehlt, ist eine vollständige Ausflösung aller offenen Fragen - der Schluss kommt überraschend und stellt nicht wirklich zufrieden.

ungeprüfte Kritik

am
Wir fanden den richtig gut. Wir würden den jeden empfehlen. Tolle Handlung und ein Film wo man nicht das Gefühl hat, den hat man schonmal so ähnlich gesehen wie viele filme.

ungeprüfte Kritik

am
gute unterhaltung garantiert durch
- klasse schauspieler
- gut erzählte story
- sehr gute regie/dramaturgie

würde ich auch noch einmal ansehen.

ungeprüfte Kritik

am
Nicht wirklich spannend. Fängt auch sehr langatmig an ... als dann der Unfall und vor allem die Vertuschungsaktion beginnt, beginnt auch der Film ein wenig Spannung aufzubauen...das hält aber nicht lange an.
Es dauert nicht lange und der Film wird wieder langatmig. Es ist einiges ziemlich zusammenhanglos .... die Übergänge hätten alles in allem besser dargestellt werden können.
Wie ich finde eine schwache Vorstellung von Richard Gere.

ungeprüfte Kritik

am
Sicherlich spannend und interessant ist diese WALLSTREET-Light-Version mit eingebauter Krimi-Ergänzung. ARBITRAGE - DER PREIS DER MACHT überzeugt leider in einigen weniger Details nicht so wirklich richtig und vor allem auch die Hauptfiguren bleiben immer ein wenig unglaubwürdig, obwohl sie von erstklassigen Darstellern gespielt werden. Vielleicht liegt dies in fragwürdigen moralischen Implikationen begründet, die nur selten über gewöhnliche Stammtisch-Ansichten hinweg kommen. 3,10 bilanzierte Sterne in New York City.

ungeprüfte Kritik

am
Die Geschichte ist nicht wirklich neu, aber aus einer interessanten Perspektive erzählt: Ein Tycoon hat Geldsorgen, obwohl er im Geld schwimmt. Die Sachzwänge seiner Lage zwingen ihn zu einem unmoralischen Handeln, obwohl seine Motive durchaus moralisch sind. Recht interessant, aber haut einen nicht wirklich um. Das erwartete Ende ist frühzeitig abzusehen und erfüllt sich auch entsprechend. Spannend ist, der Tatsache nachzugehen, dass alle Menschen, egal welcher sozialen Schicht sie angehören und egal, wie viel Geld sie haben, immer Probleme mit sich herumschleppen und auf der Suche nach dem perfekten Leben sind - und es doch nie erreichen.

ungeprüfte Kritik

am
Richard Gere spielt hier einen schwerreichen Manager, dessen Leben nach außen hin perfekt wirkt. Doch in Wirklichkeit hat seine Firma finanzielle Probleme, er hat Eheprobleme und dann ist auch noch die Polizei hinter ihm her ...

ungeprüfte Kritik

am
Der Film ist nicht schlecht, teilweise sogar spannend !!
Doch die Synchronsprecher sind eine totale Katastrophe !!
Absolute laienhafte Synchronisation !!

Wer die "normalen" Synchrosprecher gewohnt ist, wird enttäuscht sein.

In der Originalsprache ist alles akzeptabel.

Mit ganz fest zugedrückten Augen... 3 Sterne...

ungeprüfte Kritik

am
Abtauchen in die Welt der Reichen und Erfolgreichen. Doch hinter der Fassade ist eine Kaltherzigkeit, welche doch erschrickt. Da scheint das Sprichwort zu stimmen, wer viele Stiftungen und Wohltätigkeitsvereinen angehört, der hat viel Dreck am Stecken.
Der Film handelt von einem "reichen, wohlhabenden" Firmenboss, welcher sich jedoch stark verspekuliert hat mit einem Geschäft. Aus Geldnot stiftet er seine "Ergebenen" an, ihm 400Mio über Buchhalterische Tricks zu besorgen, damit er die Firma verkaufen kann. Seine Tochter kommt ihm jedoch auf die Schliche, und muss sich nun entscheiden, ob sie dicht hält oder nicht. Der Deal kommt nach einigen Windungen schlussendlich doch zu Stande, jedoch geht dem Firmenboss dadurch seine Familie zu Grunde.
Leider hört hier die Geschichte auch schon auf, denn hier wird es erst richtig interessant.
Insgesamt eher durchschnittliche Story, welche trotz Schauspielern wie Gere mich nicht lange fesseln konnte.

ungeprüfte Kritik

Der Film Arbitrage erhielt 3,2 von 5 Sternen bei 389 Bewertungen und 13 Kritiken.
Es findet keine Prüfung der Bewertungen und Kritiken auf Echtheit statt.

FilmzitateArbitrage

Deine Online-Videothek präsentiert: Arbitrage aus dem Jahr 2012 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - per Internet sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre Thriller mit Richard Gere von Nicholas Jarecki. Film-Material © Wild Bunch.
Arbitrage; 12; 08.05.2013; 3,2; 389; 0 Minuten; Richard Gere, Susan Sarandon, Brit Marling, Laetitia Casta, Tim Roth, Paul Fitzgerald; Thriller;