Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
MR 73 Trailer abspielen
MR 73
MR 73
MR 73
MR 73
MR 73

MR 73

Bis dass der Tod dich erlöst.

Frankreich 2008 | FSK 16


Olivier Marchal


Daniel Auteuil, Olivia Bonamy, Franck Henry, mehr »


Krimi, Thriller

3,4
167 Stimmen


DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
MR 73 (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 125 Minuten
Vertrieb:EuroVideo
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Französisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of
Erschienen am:25.02.2010

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
MR 73 (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 125 Minuten
Vertrieb:EuroVideo
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Französisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of
Erschienen am:25.02.2010
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
MR 73 (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 125 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:EuroVideo
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Französisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of
Erschienen am:25.02.2010

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
MR 73 (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 125 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:EuroVideo
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Französisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of
Erschienen am:25.02.2010
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
MR 73
MR 73 (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
MR 73
MR 73 (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
ab 1,49 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetz im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu MR 73

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von MR 73

Der vom Leben schwer gebeutelte Kommissar Louis Schneider (Daniel Auteuil) entführt im Suff einen Linienbus, was ihm die Degradierung an den Schreibtisch fort von den Ermittlungen in einem Serienkiller-Fall einbringt. Seinen Instinkt hat das Alkoholwrack dennoch nicht verloren: Als ein sadistischer Sexualmörder aufgrund seines vorgeblichen Sinneswandels freikommt, wendet sich Justine Maxence (Olivia Bonamy), die traumatisierte Überlebende seines letzten Massakers, hilfesuchend an Schneider. Der entdeckt, dass entscheidende Beweise verschwanden.

Film Details


MR 73 / The Last Deadly Mission - Let the hunt begin!


Frankreich 2008



Krimi, Thriller


Serienmörder, Entführung, Cops, Deutschland-Premiere



Darsteller von MR 73

Trailer zu MR 73

Bilder von MR 73

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu MR 73

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "MR 73":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Grossartiger Film, ich bin beeindruckt. Vor allem Daniel Auteuil beweist das er ein verdammt guter Schauspieler ist. Als Alkoholkranker Polizist verkauft er sich unheimlich cool und abgeklärt! Ein Film der eine Mischung aus Thriller, Drama und Krimi darstellt. Von Anfang bis Ende eine unheimlich bombastische Atmosphäre, grandiose Kameraführung und Spannung Pur. Nebenbei bleibt das ganze ziemlich unvorhersehbar und originell, trägt aber immer einen tragischen und melancholischen Touch mit sich herum. Die einzelnen Schicksale kann man gut nachvollziehen und sie sind glaubwürdig. Die Charaktere im Film haben entweder selbst dreck am stecken, tragen ihre Ängste und Probleme vor sich her und erfüllen doch ihren Sinn im Film. Doch Hauptattraktion ist und bleibt Daniel Auteuil, den er hat im Film gleich drei Sorgen! Da sein Alkoholproblem, und das Schicksal mit seiner Familie. Was ihn nach einer Bus Entführung Strafversetzt zurück an den Schreibtisch bindet. Nebenbei hat er Proleme mit einem nervenden "Kollegen" der ihm seine Fälle klaut und seinen Platz bei der Polizei komplett versauen möchte aber trotzdem widmet sich Schneider weiterhin einer brutalen Mordserie und lässt sich davon nicht abbringen, auch wenn irgendwie alles tragische und dramatische Konturen annimmt. Und dann taucht auch noch eine gewisse Justine auf, die sich an Schneider wendet weil der Psychopath der einst ihre Familie abschlachtete bald wegen guter Führung aus dem Knast entlassen wird. Und sie bei ihm Rat und Unterstützung sucht da er den Mörder und Vergewaltiger damals in den Knast brachte! Der von Philippe Nahon ("High Tension")ideal vertretten wird. Ein Film der von Anfang bis Ende unterhaltsam bleibt, sogar das Ende an sich kann sich sehen lassen. Zwischendurch etwas langwierig, aber nie langweilig. MR 73 bleibt stimmig und atmosphärisch depressiv! Olivier Marchal gelingt es einen düsteren, finsteren aber auch wuchtigen Cop-Film zu inszenieren der berührt. Hoffnungslose Charaktere, starke tiefgründige Handlung und das ganze wird mit einer tollen Bildführung abgerundet. Absolut empfehlenswerter Film aus Frankreich!

Fazit : Toller Film, spannend, atmosphärisch, tragisch, dramatisch
aber durchgehend mitreissend und schauspielerisch brillant besetzt. Kein Actionfeuerwerk sondern eher ein ruhiger, nachdenklicher und depressiver Film! Nicht vorhersehbar, gut gemacht. Sehr stimmig und traurig zugleich! Ängste, Schicksallschläge, Sucht, melancholische Stimmung macht sich breit. Ein Film den ich nur empfehlen kann. Weit weg vom amerikanischen Kino, zeigen die Franzosen mal wieder das sie in der Lage sind gute Filme zu produzieren und das krasse am ganzen, der Film läuft nach einer wahren Begebenheit ab. Realistisch, düster und wundervoll gespielt. Nach "36 tödliche Rivalen" zeigt Regiesseur Olivier Marchal das er es echt drauf hat, Absolut zu empfehlen!

am
Ein Film den man getrost weiterempfehlen kann.Ein Polizist der durch das
Schicksal sehr gebeutelt wurde findet nicht mehr den richtigen Tritt
ins Leben.Trotz aller Widrigkeiten ist er einem Serienmörder auf der Spur

am
Der Film beweist: es gibt gute europäische Filme. Weitgehend unbekannte französische Schauspieler überzeugen in einem beeindruckeendem Film den man lange nicht aus dem Kopf bekommt und im Hollywood-Brei untergeht. Der spannende Krimi nach einer wahren Geschichte entwirft natürlich auch ein erschreckendes Bild der Polizei- und Justizorgane unseres Nachbarlandes und führenden EU Mitgliedes. Unter dem Filmtitel konnte man sich nicht vorstellen, dass sich ein so hervorragender Film dahinter "versteckt"

am
Ein Film wie ein Buch!
So würde ich ihn in einem Satz beschreiben.
Ein Polizist am Abgrund seines lebens , gebeutelt von der Tragödie die seiner Familie zugestoßen ist , probiert er trotz allem einen Serientäter das Handwerk zu legen.
Ihm stellen sich diverse Steine in den Weg und es geht immer weiter bergab.
Der Film ist sehr ruhig , es gibt keine Actionszenen , dafür um so mehr Dramatik.
Die Schauspieler machen durch die Bank weg einen sehr guten Job und auch die Synchro ist (bis auf eine Person) wirklich gelungen. Die Geschichte fängt zwar ein wenig verwirrend an und es dauert bis man Bezug zum Film aufnimmt , am Ende war ich aber einfach nur begeistert.
Kann man sich öfters anschauen!

am
Melancholisch, depressiv, analytisch, alkoholabhängig. - Dass ist der Gemütszustand des Hauptdarstellers - wie auch des Films.

Fertig mit sich und der Welt, versucht der Hauptdarsteller seinen Beruf als Kommissar auszuüben und (mit letzter Kraft) einen Serienmörder auf die Spur zu kommen.

Großartiges neues französisches Kino!

am
Super!!! Spannend von anfang bis zum Ende, sehr gute schauspielerische Leistung. Ein wirklich sehenswerter Psycho-Krimi!

am
Der Film ist nicht das übliche französische Kino.er kann sich nicht entscheiden ob er als Thriller oder Drama daherkommen will.Es geht um Menschen deren Lebenslinien sich schon einmal getroffen haben und die sich dann noch einmal wieder treffen.Doch nun liegt ein langer Weg mit vielen prägenden Ereignissen hinter ihnen,die sie in andere Menschen verwandelt hat,vermeintlich oder tatsächlich,dies bleibt bewußt zunächst offen.Eine durchaus originelle Geschichte in denen auch durchaus gute Schauspielkunst geboten wird.Aber die Story kommt trotzdem manchmal leider etwas zäh herüber und bedient doch auch Klischees.Da ich auch etwas Anderes erwartet habe kann ich leider nur 3Sterne geben.Für weniger kritische Persönlichkeiten könnte dieser Film anspruchsvolle Unterhaltung sein,daher bildet euch eure eigene Meinung.

am
Gähn...
Sorry, aber ich fand ihn etwas öde.

Wie an sich eben einen französischen Film vorstellt.
Alles gaaaanz laaangsaaaam.
Mit möglichst viel Drama und wenig los.

Er ist nicht ganz schlecht, wobei die Story, finde ich, auch einige Logik-Löcher hat und wie gesagt schon alles sehr gemächlich daherkommt.
Die meiste Zeit dreht es sich darum, darzustellen, WIE fertig und kaputt der arme Hauptdarsteller den nun ist. War am Ende schon etwas zu viel der guten.

Ein bißchen mehr Tempo hätte auch nicht geschadet.

am
Schlechthin ein wahnsinnig guter Film der nicht nur spannend ist, sonder auch eine Tragik zeigt, die einem wirklich berührt. Absolut zu empfehlen und ich verstehe nicht, warum er nur 3 Sterne hat. Auch schauspielerisch top!

am
Der Film ist mehr ein Drama als ein Krimi. Ein alkoholabhängiger Bulle der nach einigen schweren Schicksalsschlägen nicht mehr in die Spur kommt jagt einen Sexualmörder der freikommt weil er angeblich geläutert ist. Damit dieser Mörder die einzige Überlebende seiner letzten Tat nicht belästigt geht der desillusionierte Bulle bis zum Äußersten.
Der Film ist sehr eindringlich gespielt und bietet seinen Charakteren genug Platz sich entsprechend zu entfalten. So werden sehr gute Charakterprofile gezeichnet die die Grenzen zwischen Gut und Böse verschwimmen lassen.
Die einzig heftige Szene finde ich ist die gezeigte Live-Geburt des Babys von Justine.

am
Der Film bietet leider nichts, was ihn von anderen Streifen des Genres abheben würde. Er ist sehr langsam erzählt, was über die 125min anstrengend wird. Nachdem dann auch geklärt ist, was "MR 73" überhaupt bedeutet, konnte man sich den Rest des Films frühzeitig zusammenreimen. Das mindert die, ohnehin kaum vorhandene, Spannungskurve.
Leider nicht weiterzuempfehlen.

am
Ein guter französischer Krimi (oder eher ein Drama?). Es geht knallhart zur Sache. Sämtliche Polizisten haben irgendwie Dreck am Stecken und versuchen gewisse Sachen zu vertuschen. Und dem heruntergekommenen, alkoholabhängigen Kommissar ist jedes Mittel recht, um den Fall zu klären.

Insgesamt ist die Story zwar etwas lange geworden, aber durchaus spannend bis zum (tragischen) Ende.

Wie einer meiner "Vorredner" schon schrieb: Die Live-Geburt hätte in dieser "Deutlichkeit" nicht sein müssen. Macht für die Story keinen Sinn.

Aber insgesamt auf jeden Fall eine Empfehlung.

am
Ode an die Melancholie

Die Story ist Standardkost eines gewöhnlichen Fernsehkrimis, 0815 Serienkiller ohne Dialog oder taktieren.
Die anderen Protagonisten runden die öde Szenarie ab -
Den ganzen Film über säuft, raucht & jammert die französische Polizei rum, daß man gänzliche Achtung verliert.
Auf der anderen Seite laufen alle in eleganter Kleidung herum, die Frisuren sind 3-Wetter-Taft Reklame, und selbst das Auto des Trunkenboldts parkt immer glänzend auf der Strasse.
habe diese alberne Farce bei 3/4 abgebrochen .......
MR 73: 3,4 von 5 Sternen bei 167 Bewertungen und 13 Nutzerkritiken
Deine Online-Videothek präsentiert: MR 73 aus dem Jahr 2008 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Krimi mit Daniel Auteuil von Olivier Marchal. Film-Material © Gaumont.
MR 73; 16; 25.02.2010; 3,4; 167; 0 Minuten; Daniel Auteuil, Olivia Bonamy, Franck Henry, Yasmine Lafitte, Jean-Pierre Gourdain, Gabriel Dermidjian; Krimi, Thriller;