Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Der Informant! Trailer abspielen
Der Informant!
Der Informant!
Der Informant!
Der Informant!
Der Informant!

Der Informant!

2,4
390 Stimmen

Das GOLDENE TICKET bei VIDEOBUSTER.de
DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Der Informant! (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 104 Minuten
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Spanisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte, Spanisch, Dänisch, Schwedisch, Finnisch, Norwegisch, Englisch für Hörgeschädigte, Deutsch, Portugiesisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Entfallene Szenen
Erschienen am:05.03.2010

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Der Informant! (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 108 Minuten
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,78:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1 / Dolby True-HD 5.1, Italienisch Dolby Digital 5.1, Französisch Dolby Digital 5.1, Thailändisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Italienisch, Niederländisch, Französisch, Dänisch, Norwegisch, Portugiesisch, Schwedisch, Rumänisch, Thailändisch, Chinesisch, Finnisch, Koreanisch, Griechisch, Hebräisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Entfallene Szenen
Erschienen am:05.03.2010
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Der Informant! (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 104 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Spanisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte, Spanisch, Dänisch, Schwedisch, Finnisch, Norwegisch, Englisch für Hörgeschädigte, Deutsch, Portugiesisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Entfallene Szenen
Erschienen am:05.03.2010

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Der Informant! (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 108 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,78:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1 / Dolby True-HD 5.1, Italienisch Dolby Digital 5.1, Französisch Dolby Digital 5.1, Thailändisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Italienisch, Niederländisch, Französisch, Dänisch, Norwegisch, Portugiesisch, Schwedisch, Rumänisch, Thailändisch, Chinesisch, Finnisch, Koreanisch, Griechisch, Hebräisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Entfallene Szenen
Erschienen am:05.03.2010
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Abbildung kann abweichen
Der Informant! in HD
FSK 12
Deutsch, Englisch
Stream  /  ca. 108 MinutenProduct Placements
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:05.03.2010
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Der Informant!
Der Informant! (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
ab 1,49 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetz im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Der Informant!

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Der Informant!

Was denkt sich Mark Whitacre (Matt Damon) nur dabei? In dem gigantischen Agrarkonzern Archer Daniels Midland (ADM) hatte er eine glänzende Karriere vor sich - jetzt verrät er plötzlich seinen Arbeitgeber ans FBI: Weil es um multinationale illegale Preisabsprachen geht, sieht er sich bereits als aufrechten Einzelkämpfer, der am Ende mit einer Beförderung belohnt wird. Doch zunächst braucht das FBI handfeste Beweise - Whitacre ist sofort bereit, mit dem in seinem Aktenkoffer versteckten Recorder Gespräche aufzuzeichnen: Er kommt sich dabei wie ein Geheimagent vor. Leider findet das FBI bald heraus, dass dieser Hauptzeuge seine eigenen Unterschlagungen in der Firma tunlichst verschwiegen hat. Weil Whitacre seine Aussagen immer wieder ändert, sind die zuständigen Agenten (Scott Bakula und Joel McHale) völlig frustriert, denn damit steht das gesamte Verfahren gegen ADM auf dem Spiel - inzwischen lässt sich nicht mehr auseinanderhalten, wann Whitacre die Wahrheit sagt und wann seine Fantasie mit ihm durchgeht.

Film Details


The Informant! - Based on a tattle-tale.


USA 2009



Krimi, Komödie


FBI, Wirtschaft, Satire, Spionage



05.11.2009


59 Tausend


Darsteller von Der Informant!

Trailer zu Der Informant!

Movie-Blog zu Der Informant!

Magic Mike 2: Der Dreh von 'Magic Mike 2' beginnt schon im Herbst

Magic Mike 2

Der Dreh von 'Magic Mike 2' beginnt schon im Herbst

Mädels aufgepasst - der Starttermin für die Dreharbeiten von 'Magic Mike 2' steht...
Steven Soderbergh: Feierabend! Steven Soderbergh fehlt der Hunger

Steven Soderbergh

Feierabend! Steven Soderbergh fehlt der Hunger

Steven Soderbergh erklärt, dass ihm der Hunger fehlt, um noch weiter Filme zu drehen. So entschloss er schon vor einigen Jahren, dass seine Karriere 2013 endet...
Haywire Deutschlandpremiere: Umjubelte Haywire-Premiere auf der Berlinale 2012
Rooney Mara: Nach 'Verblendung' erwartet Rooney Mara 'Side Effects'
Contagion: Steven Soderbergh: Seuchenthriller ist nicht nur Fiktion!

Bilder von Der Informant!

Szenenbilder

Wallpaper

Poster

Cover

Film Kritiken zu Der Informant!

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Der Informant!":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Eine seltsane Geschichte wird dem Zuschauer hier aufgetischt:
Erst weiß man nicht ob es sich dabei um einen spannenden Industriethriller handelt oder das ganze in einer Art ironischem Plot ausartet.

Bis zur Hälfte des Streifens hat man daher Zeit die einzelnen Personen einzuschätzen und bis dahin sollte einem auch klar sein, was hier gespielt wird.

Damon spielt den notorischen Lügner mit Bravour, aber die Story selbst ist nicht sonderlich interessant oder gar weltbewegend.
Daher plätschert das Ganze so vor sich hin und die künstlich geschaffenen Handlungshöhepunkte können einen da auch nicht vom Hocker reißen.

Das Ganze wird dann noch untermalt von jazzig-fröhlichen Orchestertönen, die aus einem Woody Allen Film geklaut zu sein scheinen und dem ganzen eine Art Slapstick-Athmosphäre verschaffen sollen.
Auch das macht den Film nicht lustiger.

Drum das Fazit: Mal gesehen ist ok, aber in die Sammlung braucht man ihn nicht aufnehmen.

am
Der Film zeigt - und zwar mit voller Absicht - wie wunderbar leicht die Zuschauer eines Films manipuliert werden können. Nähere Ausführungen dazu sind leider nicht möglich, sonst würde der Film nicht mehr funktionieren. Und das Verblüffende daran ist, wenigstens mir ist es so gegangen, dass man als Zuschauer hinterher über sich selbst lacht, wie rasch man dem Regisseur Steven Soderbergh auf den Leim gegangen ist. Mit dazu beigetragen hat natürlich die überragende Darstellung von Matt Damon in der Hauptrolle. Aber man muss Geduld haben, der Film macht es einem anfangs nicht leicht, doch es lohnt sich, dranzubleiben!

am
Matt Damon und Steven Soderbergh, herrgott, was kann man da schon falsch machen? Eine Menge! Diese todsichere Information bringt uns der Informant gnadenlos auf die Leinwand. Nach 30 Minuten Film wartet man weiterhin vergeblich auf eine stringente Handlung, zündende Dialoge, Spannung jedweder Art, oder zumindest das einem der Protagonist irgendwie sympathisch wäre. Fassungslos habe ich bis zur 104 und letzten Minute durchgehalten (nur aus Respekt vor den beiden grossen Namen) und damit die deprimierende Erkenntnis verinnerlicht, wie schwer es sein muss, gute Drehbücher zu finden. Warum kritzel ich nicht auch mal so eins zusammen?

am
Der Film plätschert vor sich hin und bekommt es nicht hin, sich für seine Inhalte zu interessieren. Eine Anreihung von Lügen und Verstrickungen, blass, grau und spiessig inzeniert.
Fazit : leider nur 1 Pünktchen

am
Satirischer Film über Preisabsprachen in der Lysin-Branche, angesiedelt im spießbürgerlichen mittleren Westen der USA. Es dauert schon ein bißchen, eh man bemerkt, daß der tapsig wirkende Hautprotagonist letztendlich allen Beteilligten ein Lügengebäude aufgetischt hat, um seine Millionenunterschlagungen zu verbergen.
Allerdings hätte man das ganze etwas flotter inszenieren können.

am
Ja, es stimmt schon, der Look des Films ist furchtbar, aber das ist eben die graue Welt der amerikanischen Provinz bzw. des Lebens in der Maisstärke-Industrie. Es stimmt auch, dass der Film lange braucht, bis die Doppelbödigkeit klar wird. Es stimmt ebenso, dass man Matt Damon natürlich lieber als Jason Bourne, Ripley-Doppelgänger oder Will Hunting sieht. Aber dann - warum nicht auch mal ein Film über spießige Amis? Über Filme über kleinkarierte Deutsche lacht doch auch jeder, oder?!

am
Einmal anschauen und dann schnell vergessen! Bin enttäuscht das sich Matt Damon auf so ein langweiliges Drehbuch eingelassen hat.

am
Man muss etwas durchhalten und geduldig sein, bis in der zweiten Hälfte sich die gelungene Satire entfaltet. Matt Damon als biederer Möchtegern-James Bond.

am
Tolle Story, sehr interessant, allerdings zieht sich die Umsetzung das ein oder andere mal. Aber sehenswert ist der Film allemale.

am
Öder Ausflug in die Finanzwelt

Für eine Komödie nicht witzig genug und für einen Thriller nicht spannend genug. Da hilft auch eine gute Leistung von Matt Damon nicht, so dass dieser Film nicht zu empfehlen ist.

am
Matt Damon wie immer sehr gut. Der Film hat zu viele Längen, als Buch bestimmt nett zu lesen. Insgesamt hätte dies aber nicht unbedingt verfilmt werden müssen.

am
Die wahre Geschichte um Mark Whitacre hätte durchaus Potenzial gehabt für einen altmodischen aber ansprechenden Firmenthriller mit doppeltem Boden und einer Figurenbezogenen Dramaturgie. Eigentlich geht Steven Soderbergh auch diesen Weg bei seiner fünften Zusammenarbeit mit Hauptdarsteller Matt Damon, der trotz Gewichtszunahme und Schnauzbart recht deplaziert in der Rolle des Informanten wirkt. Das Problem bei Soderberghs Film ist, dass er steif umherpendelt und dabei weder spannende Spionageelemente hat, noch unterschwellige, humoristische Akzente besitzt, die dem Film allein vom Look her gut gestanden hätte.
"Der Informant" erweist sich als lang gezogenes Neutrum. Hier will nichts richtig funktionieren und dass die komplizierte Geschichte mit all ihren Charakteren, Lügen und Verwicklungen dabei noch sträflicherweise weder entschlackt noch aufgelockert wurde, macht aus Steven Soderberghs Film ein Werk dessen Unterhaltsamkeit penibel auf Sparflamme gehalten wird.

am
Von Steve Soderbergh hatte ich mehr erwartet. Die Handlung aus den 90er, die Frisuren aus den 60er und die Musik aus den 30er. Vorallem letzte nervt unendlich und verhindert jede Unterhaltung

am
Ich bin enttäuscht. Weder Filmisch noch Drehbuchtechnisch überzeugend. Natürlich Matt Damon geht in seiner Rolle auf und gegen Ende gibt es Starke Szenen die andeuten was daraus hätte werden können. Aber der Film ist größtenteils einfach zu zäh.

5 von 10

am
Die komplette Zeitverschwendung
104 Minuten warten auf: Die originelle Wendung, eine Handlung die unterhält, irgendetwas was einem das Gefühl gibt nicht völlig umsonst den Abend mit diesem sinnlosen Film verbracht zu haben. Ich weiß nicht was manche Kritiker hier in solch ein Machwerk hineininterpretieren wollen aber eines garantiere ich: Wer Ihn anschaut und UNTERHALTEN werden möchte wird auf jeden Fall enttäuscht.

am
Habe den Film nach 45 Minuten aus gemacht.
1. Langweilig
2. Schon nach kurzer Zeit alles vorraus zu sehen.
Wie toll manche meiner Vorrednern ihn gefunden haben, kann ich nicht verstehen.........................................................................................

am
Totlangweilig, ich habe immer darauf gewartet das etwas
passiert.

Folgende Fehler sind aufgetreten:

•Ihre Kritik ist kürzer als 100 Zeichen. Bitte schreiben Sie etwas ausführlicher.

Meine Meinung ist nicht länger !!!!!!!!!!!!!

am
Dieser Film wird bestimmt viele Preise bekommen:

2 sind ihm schon wohl sicher!

-eine "Goldene Himbeere" für Matt Damon als "schlechtesten Schauspieler"

-eine weitere "Goldene Himbeere" als "schlechtester Film"

Die Story an sich ist soetwas von langweilig und grenzt an Idiotie,wie nur bei "Ice Cube" Filmen.

Auch die Video- und Tonqualität ist unterdurchschnittlich.

am
Also mit ganz großem Abstand der schlechteste Film den ich seit langem gesehen habe! Die Story ist lahm, man hat nie das Gefühl das man völlig in den Film reinkommt! Man hat ständig das Gefühl man hat irgendeine Stelle verpasst obwohl man natürlich die ganze Zeit zugesehen hat!

am
Langweilig wie drei Jahre Einzelhaft, hässlich wie die Letzte bei der Wahl zur Miss Wanne-Eickel. Was denken sich die Produzenten, wer sich solche Filme freiwillig anschaut? Gerade angesichts der großen Namen eine herbe Enttäuschung.
Der Informant!: 2,4 von 5 Sternen bei 390 Bewertungen und 20 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Der Informant! aus dem Jahr 2009 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - per Internet sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre Krimi mit Matt Damon von Steven Soderbergh. Film-Material © Warner Bros..
Der Informant!; 12; 05.03.2010; 2,4; 390; 0 Minuten; Matt Damon, Scott Bakula, Joel McHale, Randy Bernales, Sean Streaty, Patricia Kakridas; Krimi, Komödie;