Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Grizzly Park

Willkommen am Ende der Nahrungskette.

USA 2008 | FSK 18


Tom Skull


Glenn Morshower, Zulay Henao, Shedrack Anderson, mehr »


18+ Spielfilm, Horror, Abenteuer

2,2
116 Stimmen

So geht's

DVD & Blu-ray Verleih Abo

In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten
Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle
deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.

DVD

Abbildung kann abweichen
Grizzly Park (DVD)
FSK 18
DVD  /  ca. 91 Minuten
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Trailershow
Erschienen am:18.04.2008
So geht's

DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte

Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot!
Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.

DVD

Abbildung kann abweichen
Grizzly Park (DVD)
FSK 18
DVD  /  ca. 91 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Trailershow
Erschienen am:18.04.2008
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV, per Apple AirPlay auf dem Apple TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Grizzly Park
Grizzly Park (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Grizzly Park
Grizzly Park (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennst du schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
ab 1,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
9,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Fanshop
VB-Merch-Retro Tasse & T-Shirt im Fanshop
VB-Merch-Retro Tassen und T-Shirts im Fanshop
Weiße Keramiktasse und weißes T-Shirt mit dem bekannten VIDEOBUSTER-Retro-Filiallogo sind jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
ab 11,44 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Fanshop

Werbung

Grizzly Park
Grizzly Park (Shop)
Aktuell ist zu diesem Film kein Merchandising-Angebot vorhanden.

Kennst du schon?

VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
9,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Fanshop
VB-Merch-Retro Tasse & T-Shirt im Fanshop
VB-Merch-Retro Tassen und T-Shirts im Fanshop
Weiße Keramiktasse und weißes T-Shirt mit dem bekannten VIDEOBUSTER-Retro-Filiallogo sind jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
ab 11,44 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Fanshop

Verwandte Titel zu Grizzly Park

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Grizzly Park

Acht jugendliche Straftäter werden zu 6 Tagen gemeinnütziger Arbeit im California-State-Forest namens 'Grizzly Park' unter der Aufsicht von Ranger Bob (Glenn Morshower) verurteilt. Zur gleichen Zeit durchkreuzt ein flüchtiger Massenmörder genau diesen Park und macht vor niemandem halt. Doch schnell wird klar, dass er nicht der einzige blutrünstige Schlächter in diesem Park ist...

Mit diesem irren Mix aus Teenager-Schlachtplatte, blutrünstiger Massenmörder-Orgie und reißerischem Tierhorror kommen Horrorfans auf ihre Kosten. Mit 'Grizzly Park' von Regisseur Tom Skull gibt es endlich wieder einen Horrorfilm, der es in sich hat. Tabulose Teenager und ein gnadenloser Killer treffen auf einen Jäger dem man besser nicht begegnet.

Film Details


Grizzly Park - Eight troubled young people. Six days community service. It's gonna be a bear.


USA 2008



18+ Spielfilm, Horror, Abenteuer


Tierhorror, Teen Screams, Serienmörder, Bären



Darsteller von Grizzly Park

Trailer zu Grizzly Park

Einige Inhalte sind aus Jugendschutzgründen deaktiviert und nur mit Altersverifikation abspielbar.
Trailer in DeutschSD
1:23 Min.
Grizzly Park Trailer
Video 1
Trailer in EnglischSD
1:26 Min.
Grizzly Park Trailer
Video 2
Aktuelle Artikel Im Movie Blog

Movie Blog zu Grizzly Park

Aktuell gibt es noch keine Artikel zu diesem Film.

Spannende News zu den besten DVD und Blu-ray Starts, Collections, Starporträts und Gewinnspiele findest du im Movie Blog.

Bilder von Grizzly Park

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Grizzly Park

Eigene Kritik schreiben / ändern

Deine Kritik zu "Grizzly Park":

Dein Benutzername:

Deine Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Sehr gelungener Horrorstreifen mit sehr ungewöhnlichem und überraschendem Ende.An Splattereffekten wurde nicht gespart und genug "Opfer" sind vorhanden.
Für einen kurzweiligen Gruselabend ist er bestens gerüstet.

am
Gar nicht mal soooo schlecht! Also bei der Masse vom wirklich miesen Streifen, muß ich sagen, lag dieser doch beim eher erträglichen. man muß den Film nicht gesehen haben, aber zumindest habe ich mich nicht aufgreget. Effekte okay, Synchro erträglich, Handlung brauchen wir mal nicht zu bewerten...

am
Toller Horror mit höchst interessanten Schauspielern!

Acht Jugendliche müssen, wegen kleinerer Vergehen, Sozialstunden im Wildpark ableisten. Ford der heißt nicht umsonst Grizzly Park! Und dann ist da auch noch ein entflohener Straftäter unterwegs, von den Wölfen ganz zu schweigen!

Wer Horror mag, der wird auch diesen Film mögen.

am
Ich bin bei dem Film etwas zwiespältig, denn wenn der Film ernst sein sollte, dann wäre er ziemlich am Thema vorbei. Versteht sich der Film aber eher als Fun-Horror, dann punktet er.
Aber erstmal zum Film selbst: Die Charaktere entstammen dem Reißbrett und sind absolut klischeehaft. Wenn einer nach dem anderen nach dem 10-kleine-Negerlein-Prinzip ins Gras beißt, juckt das nicht wirklich jemanden. Der entflohene Massenmörder ist auch typisch für den Backwood-Horror der den heimischen DVD-Markt derzeit überflutet. Und der Bär, ja den gibts da auch noch und der beteiligt sich auch ganz gerne an der Schlachtplatte.
Die Story ist...tja...minimalistisch, die Darsteller agieren entweder "überzogen" oder gelangweilt und die Dialoge sind ganz schlecht. Einzig der Bär kann überzeugen...und einige der Splatterszenen.
Normalerweise würde ich dazu tendieren, den Film nicht zu empfehlen, aber wer den Film nicht so ernst nimmt und nen netten Horrorabend mit Freunden und Bier gestalten möchte, der kann hier mal einen Blick riskieren.

am
Ein interessanter Film. Keine Frage! Vom Horrorfilm weit entfernt und in die Rubrik Thriller zu stecken, das kann man sagen. Ohne Zweifel ist es richtig, das Bären diesen Ausmaßes tatsächlich vorhanden sind. Dazu eine entsprechende Ausbildung und die Killerbestie mit der entsprechenden, (nachweisbaren), Kraft, ist perfekt. Was allerdings den Ranger bewogen hat, so ein Tier entsprechend auszubilden, diese Frage bleibt offen. Darum ziehe ich auch den einen Punkt ab.

am
Für mich kommt dieser Streifen auf maximal 3 Sterne raus.
Einen gibt es wohl für das doch etwas überraschende ende die anderen beiden sind für die Spannung,die der Regisseur wirklich versucht lange zu halten.Es wurden Wohl jede Menge Falscher Blutkonserven für den Dreh verwedet

am
Bärenmarke - Qualität !
Acht jugendliche Straftäter werden zu sechs Tagen gemeinnütziger Arbeit im California State-Forrest "Grizzly Park" verurteilt. Unter der Aufsicht von Ranger Bob soll der Gruppe während ihres Aufenthalts in den Wäldern die Möglichkeit zur Rehabilitation gegeben werden, um so wieder zurück auf den Pfad der Tugend zu gelangen. Was sie jedoch nicht ahnen: zur gleichen Zeit durchkreuzt ein bestialischer, flüchtiger Massenmörder den Park, der in seinem Blutrausch vor niemandem halt macht. Doch schnell wird klar, dass er nicht der einzige blutrünstige Schlächter in diesem Park ist...
Eigentlich verblüffend: nicht gerade überragend grandiose Akteure, das Drehbuch... naja, nennen wir es: vorhersehbar, die Horroreffekte etwas zu selten, der Regisseur (im Vergleich zum heimlichen Hauptdarsteller) ein Leichtgewicht!
Trotzdem: Grizzly Park funktioniert als Tierhorror-Satire-Teenschocker-unterhaltsame DVD-Unterhaltung dennoch! Vielleicht liegt es doch an der Überzeichnung mancher allzu typischen amerikanischen Charaktere, vielleicht daran, dass der Film sich nicht zu ernst nimmt? (Werbeslogan: Willkommen am Ende der Nahrungskette).
Auch sind die wenigen (und auch die nur angedeuteten) Tierhorror-Szenen durchaus originell. (Was man vom Anfang und Ende nun wieder nicht so sehr behaupten kann.....)
Alles in allem:
Durchaus passable DVD-Kost:-)

am
Eigentlich eine gute Story vor toller Kulisse, wenn da nicht diese dusseligen Kommentare der Jugendlichen wären plus Verharmlosung krimineller Delikte. Seeehr langatmig, die seltenen interessanteren Szenen kamen keineswegs horrorhaft rüber,sondern drifteten ins Lächerliche Komische ab. Da reißt ein ungeahnter Schluß auch nix mehr raus !!
Reine Zeitverschwendung. Daraus hätte man mehr machen können.

am
In diesen Zeiten wo jeder Handkamera-Schrott in den Verleih darf finde ich den Grizzly Park gar nicht mal so schlecht, man kann ihn immerhin bis zum Ende durchschauen ohne einzuschlafen, das Bild ist ordentlich und er hat keine Porno-Synchro.

am
Mit “Grizzly Park” präsentiert sich ein unterhaltsamer Genrevertreter am Markt. Der Film hält zwar keinerlei Überraschungen für den Genrekenner bereit, zaubert aber solide Horrorkost auf den heimischen Fernseher. Wer einfach mal wieder einen ordentliche Horrorfilm sehen möchte, sollte “Grizzly Park” in den DVD-Player schmeißen. [Sneakfilm.de]

am
Wenn es den Begriff"absolutester" gäbe, hier wäre er angebracht! dies ist der "absoluteste" Schrott, den man sich vorstellen kann, unsagbar schlecht gemachter Müll.
Wer, wie ich, sich durch die 3- oder 4- Sterne- Bewertung dazu verleiten lässt, sich dieses hirnloses Machwerk anzutun, ist schlecht beraten!!
Grauenhaft gespielt, ohne jegliche Spannung, Drehbuch nicht vorhanden - Ed Wood hat vielleicht in der früheren Vergangenheit die schlechtesten Filme aller Zeiten gedreht, er wurde inzwischen unzählige Mal übertroffen, hier ist einer dieser Fälle!
Bloß Finger weg!!

am
Finger Weg !!
Selten so einen riesen Schund gesehen ! Absolut dümmliche Dialoge, eine lahme Handlung und ein paar widerliche Ekelszenen bei denen viel Blut spritzt und Gedärme, etc. umherfliegen. Mehr hat dieser Film nicht zu bieten ! Ach ja , vielleicht noch ein paar dralle weibliche Teenies für die Jungs..........
Grausig aber nicht gruselig !!!!!!

am
Das mit Abstand Beste an diesem Machwerk ist der animierte Vorspann, der aus einem Film von Tim Burton oder einem Video der Smashing Pumpkins stammen könnte. Leider kommt nach dem Vorspann aber auch noch ein Film.
Zu sagen, daß Grizzly Park eines der beknacktesten Drehbücher hat, die ich seit langem in einem B-Movie-Slasher gesehen habe, wäre noch geschmeichelt. Ich habe wirklich extrem schlechte Filme gesehen, aber die Story von Grizzly Park spielt definitiv in der Top Ten der schlechtesten Drehbücher, die je geschrieben wurden.
Was anfängt wie ein lieblos runtergekurbelter, hirnloser 0815-Slasher, entwickelt sich rasch zu einer munteren Konglomerat aus schwachsinnigen Wendungen, Logikfehlern und absolut irrationalem Verhalten. Absolut jeder in diesem Film verhält sich, als hätte er nicht mehr alle Tassen im Schrank. Angefangen beim Serienkiller, der mit einem blutverschmierten Hemd in der Gegend rumfährt und auch sonst jede Chance nutzt, sich möglichst auffällig zu verhalten, bis zu "Ranger Bob", worauf ich allerdings nicht eingehen kann, ohne noch den letzten beknackten Twist der Handlung zu verraten. Nur soviel: das Ende setzt der ganzen debilen Chose noch die Krone auf.
Auf die schlechten schauspielerischen Leistungen des gesamten Ensembles und die trashigen Splattereffekte will ich jetzt gar nicht mehr eingehen.
Das ist wirklich einer der seltenen Fälle, wo selbst ein Stern noch zuviel ist. Und wo kann ich jetzt bitte die 91 Minuten verschwendeter Lebenszeit zurückfordern?

am
Wer hinter dem Titel diese Films etwas Besonderes vermutet, dürfte dann tief enttäuscht sein, weil es sich hier um einen total schwachen und hirnlosen Streifen handelt! Die Schauspieler, mir völlig unbekannt, sind ebenso unfähig, der Handlung irgendetwas Spannendes zu geben. Dieser Film könnte aus dem Verleihprogramm genommen werden.

am
Asboluter Müll. Hat nichtmal viel mit Horror zu tun! Oki man sieht ab und zu mal Blut, aber das war auch schon! Spannung hat der Film garkeine. Immerhin sind aber die Stimmen nicht aus nem B-Movie konzept!

am
Schlechtes B-Movie mit billigen Effekten, kein Gruselfaktor und auch keine grossartigen Metzelszenen. Die Schauspieler sind schlecht, die Dialoge flach und dumm. Und wirklich Grizzly Park Atmosphäre kommt auch nicht auf! Immerhin kriegt man zu wenig von der Wildnis mit. Da läuft mal ein Stinktier durchs Bild, der ein oder andere Wolf und ein dicker Grizzly Bär der dann Genre-üblich nach und nach die acht beknackten Teenies zum fressen gerne hat, jedoch sieht man kaum was davon was er wirklich mit ihnen anstellt. Hauptsächlich wird der Hauptteil der Gore-Szenen weggeblendet und man sieht dann nur noch was von den Teenies übrig geblieben ist. Halbes Gesicht, ein Fuß etc. oder halt wie die anderen Tierchen die Überreste verspeisen! Das Ende kommt dann etwas überraschend und unerwartet, aber kann den Film auch nicht mehr retten bzw. aufwerten. Auch wenn die ein oder andere brutale Sequenz mal eingeblendet wird, sah mir das was da so an Fleisch durch die Gegend fliegt zu gekünzelt aus, was mir sagt das es sich eher um eine Low-Budget Produktion handelt. Zu langwierig, zu unspektakulär, zu dümmlich, und sogar für einen Teenie-Gore Streifen zu billig inszeniert. Da gibt es definitiv bessere Filme, diesen muss man echt nicht gesehen haben. Ich fand ihn lächerlich und schwach! Mit ein bisschen mehr Budget und Fantasie hätte man aus diesem Film echt was machen können. Dann lieber zu Filmen wie Wilderness greifen, aber den Grizzly Park sollte man ganz schnell wieder ins Regal stellen und verstauben lassen. Schade, hätte Potenzial gehabt der Streifen, so bleibt er leider einer von vielen schlechten!

FAZIT : Sehr billige Gore-Effekte, schlechte Schauspieler, dümmliche und flache Dialoge. Kaum Horror, Kaum Grusel und phasenweise schon lächerlich zu betrachten. Dieser Film ist nicht zu empfehlen und wird nur Zuschauern gefallen die sich mit einem B-Teenie Movie der schlechten Art zufrieden geben. Aber sogar die werden enttäuscht sein bei den zu gekünzelten Szenarien der Wildnis! Einzig und alleine der Grizzly sah gut aus, aber auch der wirkte wie aus einer Dokumentation eingeblendet. Für zwischendurch geeignet, aber auch dafür noch zu unspektakulär! Hat man alles schon mal besser gesehen. Dann lieber Movie Park besuchen und Batman & Robin die Hand schütteln, bevor man sich sowas antut.

am
mieser film miese synchro miese story,sind zwar einige blutige szenen im film aberkeine spannung und gruseleffekte

am
Nee, geht ja gar nicht. Absoluter Schrott. Super langweilige Handlung, schlechte Darsteller und völlig sinnlose Dialoge.

am
Geht das nicht?? Minus 10 Punkte??
Leute lasst die Finger weg der ist SCHEI......
Schlechte Schauspieler, schöner Bär das wars.
Also nochmal FINGER WEG SCHROTT!!!!!!!!!!!!!!!!

am
das war ja sowas von ......
hätte mir schenken können !
Schlechte Story und ebenso schlechte Schauspieler.

am
Unglaublich das der Streifen zum Teil mit 3 Sternen bewertet wurde. In meiner Bewertung gehört dieser Schrott zu den schlechtesten Filmen aller Zeiten. Nichts aber schon gar nichts ist an diesem Streifen gut. Musste mir zum Teil sogar den Arsch ablachen bezüglich einigen unfassbar schlecht gedrehten " Horrorszenen ".
Lasst bloß die Finger von diesem Streifen.
Grizzly Park: 2,2 von 5 Sternen bei 116 Bewertungen und 21 Nutzerkritiken

Film Zitate zu Grizzly Park

Neues Zitat vorschlagen

Zitat zu "Grizzly Park":

Dein Benutzername:

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für Film-Zitate. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser Support-Team.

Bei Zitaten gilt es zu beachten:
Das Zitat muss aus diesem Film sein! Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Zitat ändern' korrigieren.

Übrigens: Fleißige Schreiber werden jeden Monat in unserer Zitate-Rallye mit attraktiven Preisen belohnt.

Film schon gesehen?    Schreib das erste Filmzitat!

Deine Online-Videothek präsentiert: Grizzly Park aus dem Jahr 2008 - per Post auf DVD zu leihen. Ein Film aus dem Genre 18+ Spielfilm mit Glenn Morshower von Tom Skull. Film-Material © Splendid Film.
Grizzly Park; 18; 18.04.2008; 2,2; 116; 0 Minuten; Glenn Morshower, Zulay Henao, Shedrack Anderson, Whitney Cummings, Susan Blakely, Jelynn Sophia; 18+ Spielfilm, Horror, Abenteuer;