Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
The Quiet Trailer abspielen
The Quiet
The Quiet
The Quiet
The Quiet
The Quiet

The Quiet

Kannst du ein Geheimnis für dich behalten?

USA 2005


Jamie Babbit


Elisha Cuthbert, Camilla Belle, Mallory Culbert, mehr »


Thriller

2,9
207 Stimmen

Freigegeben ab 16 Jahren

Abbildung kann abweichen
The Quiet (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 97 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Sony Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Türkisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Dokumentation, Biographien, Trailer
Erschienen am:13.03.2007
The Quiet
The Quiet (Blu-ray)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
The Quiet
The Quiet (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
The Quiet
The Quiet
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
The Quiet
The Quiet (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
The Quiet
The Quiet (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu The Quiet

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von The Quiet

Die Hauptrolle in dieser fesselnden erotischen Geschichte um Sex, Lügen und Verrat spielt Elisha Cuthbert (die Kim Bauer aus der TV-Serie '24') als Nina Deer, eine hübsche Cheerleaderin, deren Leben durch die Ankunft von Dot (Camilla Belle aus 'Unbekannter Anrufer'), dem Patenkind ihrer Eltern, auf den Kopf gestellt wird. Das Mädchen ist taubstumm und hat erst vor kurzem ihren Vater verloren. Während Nina nur Verachtung für Dots Behinderung verspürt, fühlen sich ihre Familie und Freunde auf seltsame Weise zu dem Mädchen hingezogen und schon bald vertraut ihre Umgebung Dot sämtliche Probleme und Sorgen an. Als Nina jedoch den Verdacht hegt, dass Dot selbst etwas zu verbergen hat, verrät sie ihr ein gefährliches Familiengeheimnis, auf das sie reagieren muss.

Film Details


The Quiet - Isn't it time everyone hears your secrets?


USA 2005



Thriller


Psychose, Behinderung, Cheerleading



Darsteller von The Quiet

Trailer zu The Quiet

Bilder von The Quiet © Sony Pictures

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu The Quiet

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "The Quiet":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
gar nicht verkehrt
Unterm Strich muß man sagen, das der Film durchaus spannende Momente hat und einige Dinge sich nach und nach offenbaren.
Die Darsteller sind sehr gut in ihren Rollen und auch sonst kann die Story überzeugen.
Leider wurde die Handlung doch recht ausgedehnt, da sie eher auch in 60 Minuten gepasst hätte.
Ansonsten aber ein doch recht guter Streifen über Geheimnisse und familiäre Tragödien.
Durchaus empfehlenswert.

am
Kann die Meinung einiger hier nicht teilen. Absolut grausamer Film. Zumindestens die deutsche Synchronisation geht (hat man bei solchen Filmen ja auch schon mal anders). Nicht empfehlenswert

am
Tablettensucht, Inzest, totale Oberflächlichkeit, Ausgrenzung und nichts als verlogene Scheinwelt - "The Quiet" zeichnet ein reichlich düsteres Bild vom amerikanischen Familien-, Vorstadt- und High School-Idyll.
Auf den ersten Blick scheint die junge Dot die verlorenste Figur im Ganzen zu sein - seit dem frühen Tod ihrer Mutter kann sie nicht mehr hören und sprechen, nun ist auch noch ihr Vater bei einem Unfall gestorben und sie in der Familie ihres Onkels untergekommen, wo sie ebenso wie in der High School ein totales Schattendasein führt.
Aber schon auf den zweiten Blick wird klar, dass Dot vielleicht sogar so etwas wie "die Einäugige unter Blinden" ist, denn hinter den heileren Fassaden gibt es überall Lügen, jeder verstellt sich irgendwie gegenüber anderen und jeder verbirgt ein Geheimnis - selbst Dot. Die Dinge nehmen ihren zwangsläufigen Lauf und münden in einer Katastrophe - speziell die Minuten dieser dramatischen Zuspitzung sind großartig, fast soghaft, gefilmt.
Der Film erzählt seine Geschichte in ruhigen, oft unterkühlt wirkenden Bildern. In manchen Einstellungen denkt man an (gutes) europäisches Kino. Dialoge, Stimmungen, Gesten sind hier wichtiger als hohes Tempo und Action - was letztlich aber alles genau passend zum Drehbuch ist, denn "The Quiet" steht ja weit näher in der Nähe zu "American Beauty" als zu "Wild Things".
Und unter diesen Gegebenheiten funktioniert der Film vor allem deshalb so gut, weil das Ensemble hervorragend ist - Edie Falco (die Frau von Tony Soprano in der legendären Mafia-Serie "The Sopranos") und Martin Donovan ("Weeds", "The Sentinel", "Der eisige Tod") als Ehepaar, Elisha Cuthbert ("24", "The Girl next door") als Cheerleader-Girlie und Camilla Belle ("10.000 B.C.", "Unbekannter Anrufer") als verstörend verstörte Dot - sie alle überzeugen in diesem Film.

am
Nun ja. Kann man sich anschauen. Es gibt aber deutlich bessere Filme zu diesem Thema, - obwohl die wirklich guten SchauspielerInnen ihr Bestes geben....

am
Nix besonderes, die 5 Sterne kann ich nicht nachvollziehen. Am Anfang ist man voller Erwartung aber die ganze erste hälfte bleibt absolut langweilig und orientierungslos in der Handlung erst in den letzten minuten kommt Spannung auf und das wars. ein absoluter 0815 Film. Habe ihn nur geliehen wegen der 5 Sterne vergabe.
Kann ihn nicht weiter Empfehlen

am
Mir hat dieser Film sehr gut gefallen. Er baut von Anfang an Spannung auf und läßt einen richtig neugierig werden welches Geheimnis am Ende zum Vorschein kommt. Das Finale mit diesem Ausgang war echt Klasse und nicht übertrieben.

am
Schöner, spannender Film!
Die beiden Hauptdarstellerinnen finde ich schauspielerlisch einsame Klasse! Die Spannung des Filmes baut sich immer mehr auf. Der Zuschauer denkt, dass es nur um 1 Familiengeheimnis geht, aber Dot hat auch noch eines.
Die beiden Mädchen können sich am Anfang überhaupt nicht leiden, merken dann aber recht schnell dass sie doch gut zusammen passen!

Empfehlenswert!

am
klasse Story
Sicherlich, über Geschmack lässt sich streite. Aber ich finden der Film hat mindestens eine Note 2 verdient. Man sollte bestimmt nicht wei bei fast jedem Film, alles auf die Goldwaage legen. Jedoch, die Story ist gut und gut umgesetzt, als auch die schauspielerische Leistung ist vortrefflich. Schaut einfach mal rein und lasst euch überraschen.

am
Gut gemachter Film
Wie einfach und spannend sich doch Geschichten erzählen lassen. Super fand ich dann, welche Wendung alles nahm. Einzig die hingebungsvolle Liebesszene hätte man sich sparen können. Aber ansonsten echt gut gemacht.

am
einfühlsam und anders
Ein etwas anderer Film, den ich als sehr sehenswert und einfühlsam empfand mit hervorragenden Schauspielern

am
Wieso der Film von der FSK erst ab 16 freigeben wurde ist mir ehrlich gesagt ein Rätsel. Anscheinend hat es wohl am bösen F-Wort gelegen. Freunde nackter Haut oder harter Action müssen wohl auf den Directors Cut warten.

Zum Film als solches: Ein schöner Blick in den American way of life. Gute Story und sehr tolle Darsteller. Besonders Dot hat mir sehr gut gefallen und Edie Falco, die mir bis dato noch nirgends aufgefallen war. Und ich gebe es zu: Elisha Cusbert ist wirklich ein Hingucker.

am
Grauenhaft
die ganze Inzest-Story ist widerlich!

am
Also wirklich, ich fand's aber zum Gähnen langweilig. Viel zu lange Einstellungen, zu lange Dialoge, keine Spannung. Story an den Haaren herbeigezogen. Wirlich nicht zu empfehlen. *gähn*

am
Der Film war eigentlich nicht schlecht aber man hätte mehr daraus machen können. Etwas mehr Action hätte nicht geschadet und ein offenes Ende fand ich nicht so toll.
The Quiet: 2,9 von 5 Sternen bei 207 Bewertungen und 14 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: The Quiet aus dem Jahr 2005 - per Post auf DVD zu leihen. Ein Film aus dem Genre Thriller mit Elisha Cuthbert von Jamie Babbit. Film-Material © Sony Pictures.
The Quiet; 16; 13.03.2007; 2,9; 207; 0 Minuten; Elisha Cuthbert, Camilla Belle, Mallory Culbert, Troy Harris, Ricky Cavazos, Laura E. Johnston; Thriller;