Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Affentraum (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 109 Minuten
Vertrieb:Arthaus
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 1.0, Englisch Dolby Digital 1.0
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Biographien, Trailer, Produktions-Notizen
Erschienen am:05.01.2007
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Affentraum (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 109 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Arthaus
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 1.0, Englisch Dolby Digital 1.0
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Biographien, Trailer, Produktions-Notizen
Erschienen am:05.01.2007
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV, per Apple AirPlay auf dem Apple TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Affentraum
Affentraum (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Affentraum
Affentraum (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennst du schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
ab 1,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
9,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Fanshop
VB-Merch-Retro Tasse & T-Shirt im Fanshop
VB-Merch-Retro Tassen und T-Shirts im Fanshop
Weiße Keramiktasse und weißes T-Shirt mit dem bekannten VIDEOBUSTER-Retro-Filiallogo sind jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
ab 11,44 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Fanshop

Werbung

Affentraum
Affentraum (Shop)
Aktuell ist zu diesem Film kein Merchandising-Angebot vorhanden.

Kennst du schon?

VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
9,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Fanshop
VB-Merch-Retro Tasse & T-Shirt im Fanshop
VB-Merch-Retro Tassen und T-Shirts im Fanshop
Weiße Keramiktasse und weißes T-Shirt mit dem bekannten VIDEOBUSTER-Retro-Filiallogo sind jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
ab 11,44 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Fanshop

Verwandte Titel zu Affentraum

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Affentraum

Im New York der Zukunft hat ein verheerendes Virus tausende Menschen dahingerafft. Das tägliche Leben ist geprägt von Zerfall und Barbarei. Gérard Lafayette (Gérard Depardieu) hat die menschliche Sprache bereits verlernt und kann sich nur noch durch Pfeifen und andere Geräusche artikulieren. Der alte Herumstreicher Luigi Nocello (Marcello Mastroianni) vertraut ihm ein Affenbaby an. Während ihn das eigene Kind, das bei seiner Frau lebt, nicht interessiert, entwickelt Gérard für das Affenbaby eine fast väterliche Liebe. Er träumt davon, mit Hilfe des Schimpansen das Fortbestehen der Menschheit zu sichern.

Film Details


Ciao maschio / Rêve de singe / Bye Bye Monkey


Italien, Frankreich 1978



Science-Fiction


Affen, New York, Virus, Epidemie



20.04.1979


Darsteller von Affentraum

Trailer zu Affentraum

Haben Sie Trailer zu diesem Film?    Schreiben Sie uns!

Aktuelle Artikel Im Movie Blog

Movie Blog zu Affentraum

Aktuell gibt es noch keine Artikel zu diesem Film.

Spannende News zu den besten DVD und Blu-ray Starts, Collections, Starporträts und Gewinnspiele findest du im Movie Blog.

Bilder von Affentraum

Szenenbilder

Cover

Film Kritiken zu Affentraum

Eigene Kritik schreiben / ändern

Deine Kritik zu "Affentraum":

Dein Benutzername:

Deine Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Leider ist die Inhaltsangabe irreführend und falsch. Bei "Affentraum" handelt es sich nicht um einen Science-Fiction-Film. Kein Virus löscht die Menschheit aus; kein Hauptdarsteller verlernt seine Sprache. Hier hat jemand nur die ersten 10 Minuten des Films gesehen und eine "Inhaltsangabe" erfunden.

Der Film ist ein verstörendes Drama. Marco Ferreri zeichnet ein düsteres Bild der Zivilisation, in der die unwirkliche Liebe zu einem Affen leichter gelingt als der Umgang mit Menschen und ihren Emotionen. Der Film gewann 1978 den Preis der Jury in Cannes. Keine leichte Kost, aber interessant.

am
Der Anfang des Films ist merkwürdig, das Ende äußerst seltsam...
Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen und sagen: »Was für ein Schwachsinn«. Wie können sich bekannte Schauspieler wie Gérard Depardieu und Marcello Mastroani nur für so einen Schrott hergeben.

Der Anfang des Films ist merkwürdig, das Ende äußerst seltsam und dazwischen ist auch nur merkwürdiger und seltsamer Schwachsinn passiert.

Bei einigen Stellen des Films habe ich mich zurecht gefragt, was sollte das. Was zum Beispiel sollte die überdimensionalle Nachbildung von King Kong am Strand gegenüber dem World Trade Center (siehe Cover) oder wieso hängt der junge Hauptdarsteller, der scheinbar auf seine Trillerpfeife fixiert zu sein scheint, mit einem Haufen alten Leuten bei diesem Riesenaffen herum? Ist das so eine Art Sozialprojekt von ihm oder was?

Unlogisch war auch das jemand ernsthaft vorschlug in einem Römermuseum Wachsfiguren der amerikanischen Präsidenten aufzustellen und das der Museumsdirektor, der auch noch etwas gegen Affen zu haben scheint, das auch umsetzt. Wenn ihm sein Museum so am Herzen liegt wie er behauptet hat, hätte er sich dagegen mit Sicherheit zur Wehr gesetzt.

Apropos Affe mir ist bis zum Schluß unklar geblieben wieso am Strand ein herrenloser Chimpanse herumläuft und wie es möglich ist das eine Beamtin eine menschliche Geburtsurkunde für diesen ausstellt während er anwesend war.

Die Liste der unlogischen Ereignisse dieses Films ist erschreckend lang. Das Unlogischste überhaupt aber ist der Schluß als der Affe von Ratten gefressen wird und das Museum samt Museumsdirektor und Hauptdarsteller in Flammen aufgeht. Das es sich hier nicht einfach um einen einfachen Brand handelt, dürfte jedem inzwischen klar sein.

am
"Affentraum" ist ein negatives Paradebeispiel für den europäischen Film. Dieses Pseudoendzeitdrama leidet sehr darunter so gut wie keine Geschichte zu erzählen. Vielmehr werden hier skurille Eindrücke aneinandergereiht. Diese sind zum Teil optisch sehr gelungen - aber wen interessiert's, wenn man sich schon längst in Morpheus Arme begeben hat. Abgesehen von einigen schauspielerischen Leistungen ist an diesem Film einfach alles unerträglich. Gérard mag sich nicht richtig artikulieren können - aber muss er deswegen dem Zuschauer mit seiner Trillerpfeiffe auf die Nerven gehen? Auch der Rest der porträtierten Charaktere rangiert irgendwo auf einer Skala von langweilig bis nervig. Aufgrund der vielen pseudoanspruchsvollen und vor allem viel zu langen Szenen, die dann doch keinen Inhalt vermitteln, zieht sich der Film in gähnende Länge. Und das trifft selbst auf die schockierenden Szenen wie z. B. die Vergewaltigung zu, die einfach dämlich wirkt - und das ist bei dem dargestellten Thema schon wirklich eine Kunst. Was die Botschaft, sofern es überhaupt eine gibt, sein sollte, hat sich mir nicht erschlossen. Sollte ich einmal in die Verlegenheit kommen, mir Gedanken über unsere desolate Gesellschaft zu machen, guck' ich mir lieber die 8-Uhr-Nachrichten an. Das ist nicht nur informativer sondern auch wesentlich zeitsparender und interessanter.
Fazit: Anspruch der unerträglichen Art.

am
Es handelt sich hierbei nun wirklich nicht um einen Science Fiction Film. Eher um ein Drama mit euriopäischen Mitteln. Wer solche Filme mag, könnte an ihm gefallen finden. Ich jedoch finde diesen Film wirklich schrecklich.

am
Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen und sagen: "Was für ein Schwachsinn". Wie können sich bekannte Schauspieler wie Gérard Depardieu und Marcello Mastroani nur für so einen Schrott hergeben.

Der Anfang des Films ist merkwürdig, das Ende äußerst seltsam und dazwischen ist auch nur merkwürdiger und seltsamer Schwachsinn passiert. Bei einigen Stellen des Films habe ich mich zurecht gefragt, was sollte das. Was zum Beispiel sollte die überdimensionalle Nachbildung von King Kong am Strand gegenüber dem World Trade Center (siehe Cover) oder wieso hängt der junge Hauptdarsteller, der scheinbar auf seine Trillerpfeife fixiert zu sein scheint, mit einem Haufen alten Leuten bei diesem Riesenaffen herum? Ist das so eine Art Sozialprojekt von ihm oder was?

Unlogisch war auch das jemand ernsthaft vorschlug in einem Römermuseum Wachsfiguren der amerikanischen Präsidenten aufzustellen und das der Museumsdirektor, der auch noch etwas gegen Affen zu haben scheint, das auch umsetzt. Wenn ihm sein Museum so am Herzen liegt wie er behauptet hat, hätte er sich dagegen mit Sicherheit zur Wehr gesetzt.

Apropos Affe mir ist bis zum Schluß unklar geblieben wieso am Strand ein herrenloser Chimpanse herumläuft und wie es möglich ist das eine Beamtin eine menschliche Geburtsurkunde für diesen ausstellt während er anwesend war.

Die Liste der unlogischen Ereignisse dieses Films ist erschreckend lang. Das Unlogischste überhaupt aber ist der Schluß als der Affe von Ratten gefressen wird und das Museum samt Museumsdirektor und Hauptdarsteller in Flammen aufgeht. Das es sich hier nicht einfach um einen einfachen Brand handelt, dürfte jedem inzwischen klar sein.

am
Schrott
erschienen 05.01.2007
NEIN gedreht 1978

ein totaler Schrottfilm von Anfang bis Ende
brauch man nicht gesehn haben
reine Zeitvschwendung
Affentraum: 2,1 von 5 Sternen bei 24 Bewertungen und 6 Nutzerkritiken

Film Zitate zu Affentraum

Neues Zitat vorschlagen

Zitat zu "Affentraum":

Dein Benutzername:

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für Film-Zitate. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser Support-Team.

Bei Zitaten gilt es zu beachten:
Das Zitat muss aus diesem Film sein! Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Zitat ändern' korrigieren.

Übrigens: Fleißige Schreiber werden jeden Monat in unserer Zitate-Rallye mit attraktiven Preisen belohnt.

Film schon gesehen?    Schreib das erste Filmzitat!

Deine Online-Videothek präsentiert: Affentraum aus dem Jahr 1978 - per Post auf DVD zu leihen. Ein Film aus dem Genre Science-Fiction mit Gérard Depardieu von Marco Ferreri. Film-Material © Arthaus.
Affentraum; 16; 05.01.2007; 2,1; 24; 0 Minuten; Gérard Depardieu, Marcello Mastroianni, Luciano Pallocchia, Anselma Dell'Ollo, Enrico Blasi, Achille Antonaglia; Science-Fiction;