Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Die Träumer Trailer abspielen
Die Träumer
Die Träumer
Die Träumer
Die Träumer
Die Träumer

Die Träumer

3,2
283 Stimmen

Freigegeben ab 16 Jahren

Abbildung kann abweichen
Die Träumer (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 110 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Concorde Filmverleih
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,78:1 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 2.0 / 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:29.07.2004
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Die Träumer (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 114 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Concorde Filmverleih
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,78:1
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Interviews, Featurette, B-Roll, Trailer
Erschienen am:06.03.2013
Die Träumer
Die Träumer (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Die Träumer
Die Träumer
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Abbildung kann abweichen
Die Träumer in HD
FSK 16
Stream  /  ca. 114 Minuten
Regulär 3,99 €
Du sparst 12%
Regulär 6,99 €
Du sparst 3%
Vertrieb:TMG - Tele München Gruppe
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:06.03.2013
Abbildung kann abweichen
Die Träumer in SD
FSK 16
Stream  /  ca. 114 Minuten
Regulär 2,99 €
Du sparst 13%
Regulär 5,99 €
Du sparst 8%
Vertrieb:TMG - Tele München Gruppe
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:06.03.2013
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Die Träumer
Die Träumer (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Die Träumer

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Die Träumer

Paris 1968: In einer Zeit der sexuellen Experimentierfreude treffen sich der Amerikanter Matthew (Michael Pitt) und das französische Geschwisterpaar Isabelle (Eva Green) und Theo (Louis Garrel) auf einer Protestveranstaltung gegen die Entlassung des Leiters der 'Cinematique', Henri Langlois. Sie teilen nicht nur die Liebe zum Film, sondern auch die Begierde nach sexueller Befreiung. Und da die Eltern für eine Woche verreist sind, laden die Zwillinge den neuen Freund zu einer gemeinsamen Zeit in ihr Zuhause ein. Was als harmloses Filmquiz in der elterlischen Wohnung beginnt, entwickelt sich zu einem gefährlichen Spiel um Lust und Leidenschaft. Es gibt kein Tabu und kein Pardon in dieser 'Ménage à trois', die Träumer überschreiten die Grenzen bürgerlicher Moral, stellen in ihrer hermetisch abgeschlossenen Welt eigene Regeln auf. Ohne sich darum zu kümmern, was draussen passiert, lieben und quälen sie sich, eintdecken die Freiheit der Sexualität, entblößen nicht nur ihre Körper, sondern auch ihre Seelen. Doch dann werden sie plötzlich in die Wirklichkeit zurückgeholt.

Film Details


I sognatori / The Dreamers


Großbritannien, Frankreich, Italien 2003



Drama


Paris, 60er, Zwillinge, Inzest, Demonstration



22.01.2004


Darsteller von Die Träumer

Trailer zu Die Träumer

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu Die Träumer

Nackt im Film II: Keine Tabus: Nackte Tatsachen im Film

Nackt im Film II

Keine Tabus: Nackte Tatsachen im Film

Mit den Waffen der Frauen haben wir den zweiten Teil unserer 'Nackt im Film' Reihe für euch gefüllt. Ladies - nach Ihnen, bitte!...
Nackt im Film: Erwischt: Diese Schauspieler zogen blank!

Nackt im Film

Erwischt: Diese Schauspieler zogen blank!

Sie waren jung und brauchten das Geld, oder einfach weil sie kein Problem mit Nacktheit haben, zeigen sich diese Darsteller vor der Kamera wie Gott sie schuf...
Eva Green über Sexszenen: Die unanständige Schönheit der Eva Green

Bilder von Die Träumer

Szenenbilder

Wallpaper

Poster

Cover

Film Kritiken zu Die Träumer

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Die Träumer":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwenden Sie diesen Bereich ausschließlich für Ihre Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden Sie sich an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte Ihren persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehmen Sie also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in Ihrer Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte können Sie nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Interessant
Die Erotik ist ein bisschen pubertär, im Zusammenhang mit dem politischen/historischen Hintergrund ganz interessant. Die Schauspieler sehr intensiv, aber der Inhalt etwas, bemüht,...

am
Ein extrem bewegender Film, der den Zuschauer in der Tat allein lässt, aber nicht mit der Frage, worum es in ihm ging, sondern mit der Frage, worum es überhaupt im Leben geht. Der Film ist Sex mit all seinen Implikationen (Gewalt, Beherrschung) und dieser Film ist Politik. Er beschreibt die Furcht vor ihr und belegt aber auch die Notwendigkeit sich ihr zu stellen. Die Flucht aus der realen Welt ins Private ist nicht möglich!

am
Ein Gedicht!
So poetisch kann ein Film über die 68er werden- aber eben nur, wenn er von Bertolucci gefilmt ist. Visuelle Opulenz, betörende und verstörende Nacktheit der jungen und schönen Schauspieler, Besessenheit des Verlangens, und nicht zuletzt eine Hommage an den Film - und an Paris. Die Bilder dieses Films lassen nicht wieder los: lauter memorable Szenen, lauter intensive Bilder von überwältigender Sinnlichkeit und freilich auch Besessenheit. Wer sich an der Anstößigkeit anstößt, nun ja, dem ist wohl nicht zu helfen. Man muss bereit sein, sich auf die epische Langsamkeit des Werks einzulassen, und auf die lyrische Gestimmtheit des Erinnerns.
Dieser Film ist eine Erlesenheit sondergleichen!

am
Sex, Kino, Politik - traumhafter Dreier
Trotz expliziter Erotik ist Bertoluccis Film kein Kunstporno, sondern ein elegant-ironisches Zeitporträt.

am
sehenswertes Psychodrama
Der Film ist sicher nichts für jedermann, denn er thematisiert die Begegnung mit einer Familie, in der es keine Grenzen zu geben scheint. Die Zwillinge können nicht erwachsen werden und spielen mit sich und ihren Körpern und anderen und bewegen sich dabei auf schmalem Grat. Keine leichte Kost.

am
Na ja, der Film ist nicht wirklich toll. Eher langatmiges pseudophilosophisches Geschwafel um irgendwelche Möchtegern-Rebellen. Am Besten ist sicher noch die Tatsache, daß Eva Green über eine nicht unerhebliche Zeit des Films splitternackt herumläuft.

am
Ich war dann doch ein bisschen enttäuscht. Der Film ist irgendwie schön, wirkt aber wie eine Kopie der alten, ganz großen Leinwandepen. Und die sehr ansehnlichen Darsteller helfen nicht über den etwas gewollten Charakter des Buches hinweg.
Dabei bleibt es natürlich interessant, zu sehen, wie Eva Green sich vor ihrer Zeit als eines der schönsten und intelligentesten Bond-Girls gezeigt hat.

am
Es handelt sich nicht um die Concorde DVD,sondern um die EuroVideo Fassung.Es fehlt sämtliches Bonusmaterial.Das Cover was man hier sieht ist das Cover der Concorde DVD.Der Film ist übrigens gelungen und eine Empfehlung wert.

am
Erotik? Fehlanzeige!!
Ich bin kein Student, - doch war bislang ein Bewunderer der Filme von Bertolucci.
Fand aber diesen Film weder erotisch, noch irgendwie intellektuell?
Was ist die Quintessenz?

Ich weiß es nicht?!

am
Idealistisch, Chaotisch, gut!
Wer fühlt sich nicht noch an die alten Studentenzeiten erinnert? Ein bißchen idealistisch, chaotisch, durchgeknallt und auch sexistisch gibt sich dieser Film. Sehr gut gespielt von den jungen Schauspielern. Sehenswert.

am
Langweilig! Ich dachte, der Film würde die Atmosphäre der 70iger Jahre einfangen, - dem war aber nicht so! Die vielen Nacktszenen machen den Film auch nicht besser!

am
Kunstfilm
ein film den man sich auf alle fälle anschauen kann. erotisch, tiefgründig. er hält einen noch ein wenig fest auch wenn er schon zu ende ist!
früher hätte der film wegen den sexszenen eine fsk von 18 bekommen. heute scheint es niemanden mehr zu kümmern.

am
ein schwieriger film
auch nicht leicht zu verstehen, aber kann man sich ansehen. wegen der teilweise drastischen szenen fsk 18

am
schwieriger film.
paris, französisches lebensgefühl, kinematographie, studentenbewegung... und auf dieser grundstimmung zeichnet sich eine ausgesprochen erotische dreier-geschichte um unkonventionelle liebe und leidenschaft.
leider lässt der film einige fragen offen. somit lässt er den zuschauer am ende zunächst allein mit der frage "worum ging es denn nun?"

am
Der Film langweilt auf der ganzen Linie. Die Story ist äußerst dünn. Eigentlich geht es nur um eine Dreiecksbeziehung zwischen Bruder und Schwester und deren gemeinsamen Freund. Hat mir nicht gefallen.

am
Geschildert wird eine Bruder/Schwester Liebe. Daraus entwickelt sich eine leichte und unbeschwerte "Dreier Beziehung". Im Kern ist der Film auch eine Hommage an das Kino selbst. Aufsässigkeit und Revolution -obwohl sehr wichtig in der Sache- die Zeitgeschichte ist diesem Film nur Beiwerk. Und wird zur Kulisse degradiert. Man hat schließlich Wichtigeres zu tun.

Erzählt wird vor dem Hintergrund der 68er Zeit. Verschämte Prüderie wird man dem Film sicher nicht vorwerfen können.

Neben den sexuellen Beziehungen geht es um die großen Werte des Lebens. Bertolucci bezeichnet den Film als sein persönlichstes Werk. WER würde dieser Aussage ohne besseres Wissen ...widersprechen?

am
na ja
Ich mag erotische Filme und hatte mir mehr unter dem Titel vorgestellt. Ziemlich enttäuscht habe ich den Film sofort wieder zurückgeschickt. Die Erotik kommt nicht zu kurz, aber die Geschichte um 2,5 kommunistische Spinner, die die Welt mit ihren albernen Demonstrationen verändern wollen, ist doch eher einschläfernd langweilig.

am
Noch ein seichter Rückblick in die 68èr Szene
Man kann nicht viel politschen Hintergrund oder Diskussion über den Werteumbruch erwarten. Eher ein schwüles amouröses Abenteuer vor geschichtlichem Hintergrund in Paris

am
The Dreamers (Die Träumer)
Ein Meisterwerk. Eine Liebeserklärung an das Kino von Meisterregisseur Bernardo Bertolucci mit einem wunderbaren Soundtrack. Ein Film über Politik, Kino, Rebellion und Sexualität, Passion und Protest, Aufbruch und Utopie, Radikalität und Gefühl.

am
Ein wunderbarer Film über einen "flotten Dreier" in den 60igern in einer wunderschönen Pariser Altbau-Wohnung.
Und eine atemberaubend schöne Eva Green in einer der Hauptrollen. Nackt erotisch, atemberaubend!

am
Einer der schlechtesten Filme, die ich je gesehen habe! Wollte mir nach "Casino Royale" mal einen anderen Film mit der Eva Green anschaun, v.a. weil ich gerne Erotikfilme anschaue. Aber Bitte mit einer Story und Niveau! Absolut langweilig und keine Ahnung, was der Film überhaupt aussagen soll, total unrealistisch. Und wenn des ein "flotter Dreier" sein soll, dass zwei Geschwister miteinander rummachen und der andere wird am Anfang zwecks Wette dazu gezwungen, ja dann bravo !! Also da bleib ich doch lieber bei den guten "alten" Erotikfilmen wie "Basic Instinct" oder "9 1/2 Wochen" - da weiß man was man hat :-) Kommt irgendwie nix gscheids mehr nach...
Aber jedem das seine, einige fanden ihn wohl super, so verschieden sind die Geschmäcker.....zum Glück :-)

am
Die Träumer
Genial,sehr schöner Film! Ist weiter zu empfehlen!
Die Träumer: 3,2 von 5 Sternen bei 283 Bewertungen und 22 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Die Träumer aus dem Jahr 2003 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - per Internet sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre Drama mit Michael Pitt von Bernardo Bertolucci. Film-Material © Concorde Filmverleih.
Die Träumer; 16; 29.07.2004; 3,2; 283; 0 Minuten; Michael Pitt, Eva Green, Louis Garrel, Valentin Merlet, Pierre Hancisse, Ingy Fillion; Drama;