Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
The Witch Trailer abspielen
The Witch
The Witch
The Witch
The Witch
The Witch

The Witch

A New-England Folktale - Das Böse hat viele Gesichter.

Kanada, USA, Großbritannien 2015 | FSK 16


Robert Eggers


Ralph Ineson, Kate Dickie, Anya Taylor-Joy, mehr »


Horror, Abenteuer

2,7
123 Stimmen


DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
The Witch (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 89 Minuten
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,66:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Französisch Dolby Digital 5.1, Italienisch Dolby Digital 5.1, Spanisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Niederländisch, Spanisch, Türkisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:29.09.2016

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
The Witch (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 92 Minuten
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,66:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS 5.1, Französisch DTS 5.1, Italienisch DTS 5.1, Spanisch DTS 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Niederländisch, Türkisch, Spanisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:29.09.2016
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
The Witch (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 89 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,66:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Französisch Dolby Digital 5.1, Italienisch Dolby Digital 5.1, Spanisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Niederländisch, Spanisch, Türkisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:29.09.2016

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
The Witch (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 92 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,66:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS 5.1, Französisch DTS 5.1, Italienisch DTS 5.1, Spanisch DTS 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Niederländisch, Türkisch, Spanisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:29.09.2016
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
The Witch
The Witch (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
The Witch
The Witch (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
ab 1,49 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetz im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu The Witch

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von The Witch

Neuengland, 1630. Farmer William (Ralph Ineson) findet gemeinsam mit Frau Katherine (Kate Dickie) und den fünf Kindern ein neues Zuhause auf einem abgelegenen Stück Land nahe eines düsteren Waldes. Bald kommt es zu beunruhigenden Vorfällen. Tiere verhalten sich aggressiv, eines der Kinder verschwindet, während ein anderes von einer dunklen Macht besessen zu sein scheint. Misstrauen und Paranoia wachsen und die älteste Tochter Thomasin (Anya Taylor-Joy) wird der Hexerei beschuldigt. Als sich die Lage immer weiter zuspitzt, werden Glaube, Loyalität und Liebe jedes einzelnen Familienmitgliedes auf eine schreckliche Probe gestellt...

Hexerei, Besessenheit und Magie sind die Jahrhunderte alten Zutaten für eine beklemmend schaurige und bahnbrechende Neuinterpretation des Genres: 'The Witch', das Debüt von Regisseur und Drehbuchautor Robert Eggers, hatte seine gefeierte Premiere beim Sundance-Filmfestival, wo er den Preis für die beste Regie erhielt. Sorgfältig inszeniert Eggers das gottesfürchtige Neuengland, Jahrzehnte vor den berüchtigten Hexenprozessen in Salem. Erzählt wird die auf Protokollen damaliger Hexenprozesse basierende Geschichte aus der Perspektive der jungen Thomasin, gespielt von der vielversprechenden Newcomerin Anya Taylor-Joy. Ihre Glanzleistung sowie die faszinierende Kameraarbeit und die kraftvolle Musik machen 'The Witch' zu einem innovativen Horrorfilm, der bis ins Mark erschreckt.

Film Details


The VVitch: A New-England Folktale - Evil takes many forms.


Kanada, USA, Großbritannien 2015



Horror, Abenteuer


Hexen, Mystery, 17. Jahrhundert, Sundance-prämiert, Erstlingswerk, Backwood



19.05.2016


93 Tausend



Darsteller von The Witch

Trailer zu The Witch

Movie-Blog zu The Witch

Stephen Kings Filmempfehlungen: Stephen King verrät seine Lieblingsfilme

Stephen Kings Filmempfehlungen

Stephen King verrät seine Lieblingsfilme

... lautet eine spektakuläre Schlagzeile im Netz. Aber wie kam diese Meldung zustande und welche King'schen Empfehlungen stecken wirklich dahinter?...
Das Geheimnis von Marrowbone: Eine Familie und ihr dunkles Geheimnis

Das Geheimnis von Marrowbone

Eine Familie und ihr dunkles Geheimnis

"Großartig, tiefgründig, unvorhersehbar, sehenswert!" Was steckt hinter den ersten Kritikerstimmen? Das Regiedebüt des Drehbuchautors von 'Das Waisenhaus'...
YouTuber präsentieren...: Die besten Horrorfilme der letzten 5 Jahre
Halloween Collection: Süßes, sonst gibt's Saures!
The Witch: Besessen von dunklen Mächten

Bilder von The Witch

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu The Witch

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "The Witch":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Der Film war gar nicht so schlecht. Zugegeben, Regie und Kameraführung sind etwas eigenwillig. Insgesamt betrachtet, passt das aber durchaus zum Thema und vor allem unterstreicht es die bedrückende Atmosphäre, die der Regisseur erzielen wollte. Ausstattung und Kostüme wirken sehr authentisch, ebenso die Dialoge. Es ist kein Hollywood-Mainstream Film über Hexen, Exorzismus oder dergleichen. Wer so einen Film erwartet, ist hier völlig falsch und wird bitter enttäuscht sein.

am
Die Geschichte, die "The Witch - A New-England Folktale" erzählt ist interessant, aber die Umsetzung ist leider nicht gelungen. Es liegt nicht an den Schauspieler, welche ihre Rollen sehr gut spielen, sondern wie der Film gemacht ist. Die Dialoge sind interessant und stammt aus dem Altdeutschen. Was diesen Streifen deutlich fehlt, ist die Abwechslung, denn man muss aufpassen, dass man nicht einschläft. Man hat versucht anhand der Kulissen ein wenig Abwechslung in das geschehen zu bringen, aber das ist zu wenig. Des Weiteren hat der Film keine Spannung und keine Schockmomente. Der Film geht 92 Minuten, aber er fühlt sich deutlich länger an, da er sehr langsam erzählt ist und er kommt nicht aus den Hufen. Schade, denn das Thema ist interessant, aber miserabel umgesetzt.

Wenn Sie einen langweiligen Film sehen möchten, dann kann ich Ihnen "The Witch - A New-England Folktale" empfehlen, wenn nicht, dann sollten Sie die Finger davon lassen.

am
Der Film zeigt in beeindruckender Weise wie es damals (1630 in Neuengland) zuging. Es zeigt auch wie fanatischer Glaube sich gegen die Menschen selbst wendet. Das Ende ist leider Kitsch. Deshalb Abzug von einem Stern. Schauspieler sind ganz in Ordnung. Musik etwas schräg. Zum Teil hat der Film auch Längen. Deshalb ein weiterer Abzug eines Sterns. Sonst sehenswert!

am
Nach 2 Minuten war ich zunächst mal komplett genervt von diesem dämlichen Graufilter, der dem Zuschauer per Holzhammer einbläuen soll, dass eine düstere, depressive Stimmung herrscht. Dadurch wirkt der Film fast schwarzweiß und das ist nicht realistisch, verdammt noch mal! - Doch dann macht der Regisseur alles wieder gut, indem er eine ästehetische und atmosphärische Gruselmär erzählt, die ruhiger kaum sein könnte. Der Film ist ein Familiendrama. Wenn man das weiß, dann kommt man auch mit "The Witch" klar und hat keine falschen Erwartungen, die zu schlechten Kritiken führen. Das ist kein Film zum Erschrecken, in dem viel Blut fließt, er ist eher eine Charakterstudie und fängt die Familie mit all ihren Fehlern sehr realitätsnah, fast dokumentarisch ein. Kurz gesagt, der Film spaltet, aber ich finde ihn sehr gut. Er wirkt sehr realistisch und man kann sich vorstellen, wie damals der Hexenglaube entstand. Religiöser Wahn und merkwürdige Zufälle führen zu falschen Beschuldigungen. Im Abspann wird erwähnt, dass Märchen und Protokolle der wahren Hexenprozesse als Inspiration dienten. Und das merkt man in jeder Faser dieses Streifens. Der Zuschauer ist ständig auf der Hut und auch im Unklaren darüber, ob es wirklich eine Hexe gibt. Diese subtile Spannung wird durch die Musik verstärkt. Mag sein, dass am Ende dick aufgetragen wird, aber dafür ist es unerwartet. Fazit: Düsterer Arthouse Hexenfilm, der authentisch wirkt und faszinieren kann, wenn man sich auf die ruhige Art einlässt.

am
Einer der schlechtesten Filme die ich je gesehen habe. Die Story und Umsetzung mangelhaft. Das Mädchen kann gut schauspielen aber das war's dann auch. Wenn der Trailer besser ist als der Film ... nicht empfehlenswert

am
Ok, nachdem der Abspann gelaufen ist, fragt man sich: Was zum Teufel(ja, wie passend) will der Film eigentlich darstellen?
"The Witch" fängt an sich ja durchaus vielversprechend an, und auch die Bilder können sich sehen lassen. Leider driftet der Film im Laufe immer mehr ins Absurde und Unklare ab. Und das nicht im positiven Sinne. Spätestens ab der Hälfte scheinen den Machern die Ideen ausgegangen zu sein. Bis dahin baut der Film zwar eine gewisse beklemmende Atmosphäre auf, jedoch passiert zu wenig, und dann kommt Leerlauf. Zum Schluß hin geht es dann auf einmal urplötzlich nochmal los, nur sehr stark übertrieben. Das Ende ist - ohne zu viel zu verraten - wohl mal der größte Witz seit Langem und erinnert schon fast an eine Horrorkomödie. Nur ist der Film eindeutig keine. Die Charaktere sind auch nur mäßig gut gestaltet, am besten kommen noch der Vater und der älteste Sohn herüber, die beiden kleineren Kinder sind dagegen schon recht nervig und die Mutter das Abziehbild der hysterischen verhärmten Bäuerin. Die Darstellerin der ältesten Tochter ist zwar ganz hübsch und könnte auch mehr aus der Rolle herausholen, wäre da nur nicht das schlechte Drehbuch. Schade.
Insgesamt wurde eine gute Idee hier gegen die Wand gefahren. Es reicht leider nicht, auf Krampf vom Mainstream abweichen zu wollen, ein Film sollte ja auch trotzdem einen roten Faden, Spannung und eine zumindest im Ansatz logische Handlung bieten, was hier leider nicht der Fall ist.
Insofern keine Empfehlung.
44 %

am
Religiöser Wahn, Aberglaube und eine reelle Bedrohung...

Ein (bedächtiger, teilweise fast schon meditativer) düsterer "Gruselfilm" im weitesten Sinne, in der Machart von "2001 Odyssee im Weltraum", inspiriert von Märchen, Volksmärchen und Berichten von Fällen angeblicher Hexerei in Tagebüchern und Anklageakten. Viele Dialoge entstammen direkt diesen historischen Quellen.

Respekt, der Film ist besonders, aber gefällt sicherlich nicht jedem!

PS: Das religiöse Elend ist in einem der Ausdruck des wirklichen Elendes und in einem die Protestation gegen das wirkliche Elend. Die Religion ist der Seufzer der bedrängten Kreatur, das Gemüth einer herzlosen Welt, wie sie der Geist geistloser Zustände ist. Sie ist das Opium des Volks. - Karl Marx

am
Langweilig, keine Spannung, zum einschlafen. Beim Trailer dachte ich, der muss gut sein. Aber falsch gedacht.

am
"The Witch" erinnert mich an einen "Found Footage"-Film, nur dass er nicht mit einer Wackelkamera aus der Ich-Perspektive gedreht wurde (was wohl auch daran liegen könnte, dass der Film anno 1630 spielt). Die langweilig hintereinander aufgereihten, spannungsarmen, Szenen bringen nicht den Horror, den man laut Trailer erwartet hätte.

am
So ein Unsinn! Der Film ist verschwendete Zeit! Es gibt viele Filme über das Böse. Dies hier ist ein 0-8-15 Abklatsch, zusammengewürfelt aus allem ein bisschen. Es vermag keine Stimmung aufzukommen, höchstens die, den TV ausmachen zu wollen. Kann ich leider nicht weiter empfehlen!
The Witch: 2,7 von 5 Sternen bei 123 Bewertungen und 10 Nutzerkritiken
Deine Online-Videothek präsentiert: The Witch aus dem Jahr 2015 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Horror mit Ralph Ineson von Robert Eggers. Film-Material © A24.
The Witch; 16; 29.09.2016; 2,7; 123; 0 Minuten; Ralph Ineson, Kate Dickie, Anya Taylor-Joy, Andy Volpe, Paul Kenworthy, Axtun Henry Dube; Horror, Abenteuer;