Outlaw

Genug geredet - handeln!

London 2007. Als der Fallschirmjäger Danny Bryant (Sean Bean) von seinem Kriegseinsatz im Irak zurückkommt, erkennt er sein Land nicht wieder. Auf den Straßen ... mehr »
London 2007. Als der Fallschirmjäger Danny Bryant (Sean Bean) von seinem Kriegseinsatz ... mehr »
Großbritannien 2007 | FSK 18
153 Bewertungen | 14 Kritiken
2.58 Sterne
Deine Bewertung
Wie gefällt dir unsere neue Filmseite?

DVD & Blu-ray Verleih Abo

In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.

DVD

Outlaw
Outlaw (DVD)
FSK 18
DVD  /  ca. 101 Minuten
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Entfallene Szenen
Erschienen am:17.12.2008

Blu-ray

Outlaw
Outlaw (Blu-ray)
FSK 18
Blu-ray  /  ca. 104 Minuten
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Entfallene Szenen, Videotagebuch, Featurette
Erschienen am:25.11.2011

DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte

Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir ganz einfach per Post zu.

DVD

Outlaw
Outlaw (DVD)
FSK 18
DVD  /  ca. 101 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Entfallene Szenen
Erschienen am:17.12.2008

Blu-ray

Outlaw
Outlaw (Blu-ray)
FSK 18
Blu-ray  /  ca. 104 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Entfallene Szenen, Videotagebuch, Featurette
Erschienen am:25.11.2011
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV, per Apple AirPlay auf dem Apple TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Outlaw
Outlaw (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Outlaw
Outlaw (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennst du schon?

DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen

DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht

Regulär ab 1,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop

Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.

Regulär 9,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand

HandlungOutlaw

London 2007. Als der Fallschirmjäger Danny Bryant (Sean Bean) von seinem Kriegseinsatz im Irak zurückkommt, erkennt er sein Land nicht wieder. Auf den Straßen regiert rohe Gewalt. Raub, Drogenhandel, Vergewaltigung, Mord - die Regierung verliert mehr und mehr die Kontrolle. Bryant fasst einen Beschluss: Das Gleichgewicht zwischen Recht und Unrecht, zwischen Gut und Böse muss wiederhergestellt werden. Auch wenn man hierfür dieselben Mittel und Waffen einsetzen muss, wie die bislang unbestraften Gewalttäter. In Gene Dekker (Danny Dyer), Cedric Munroe (Lennie James), Sandy Mardell (Rupert Friend) und Simon Hillier (Sean Harris) findet der ehemalige Soldat Gleichgesinnte. Die Gruppe beginnt ihren brutalen Rachefeldzug.

FilmdetailsOutlaw

Outlaw - There will be no excuses. The guilty will be punished. No one is above oulaw.

TrailerOutlaw

Blog-ArtikelOutlaw

Aktuell gibt es noch keine Artikel zu diesem Film.

Spannende News zu den besten DVD und Blu-ray Starts, Collections, Starporträts und Gewinnspiele findest du im Blog.
Aktuelle Artikel im Blog

BilderOutlaw

Szenenbilder

Poster

Cover

FilmkritikenOutlaw

am
"Outlaw" erzählt eine interessante, wenn auch etwas arg konstruierte, Geschichte. Der Film schafft es die Spannung einigermaßen hoch zu halten und beinhaltet eine angemessene Härte. An den Darstellerleistungen gibt es nichts auszusetzen. Abzug gibt es aber ganz klar für die wacklige Kameraführung, welche das Filmvergnügen eindeutig einschränkt.

Insgesamt ist "Outlaw" ein guter Selbstjustiz-Thriller mit teils schonungslosen Bildern.
am
Na ja, der Film hat meine Erwartungen an einen Selbstjustiz-Thriller der in London spielt einigermaßen erfüllt. Die zwei Sterne gelten aber nur für die Leute die kein Problem mit der Handkamera haben. Für diejenigen die es stört kann ich nur sagen FINGER WEG - kein Stern. Das Bild wackelt dauernd, auch in Szenen in denen sich nichts bewegt. Ist noch viel schlimmer als beim 'Bourne Ultimatum' und 'Blair Witch Projekt'. Der Kameramann hatte offensichtlich Dauerschüttelfrost.
am
Katastrophe!
Nach nur 5 Minuten wurde mir schwindelig, weil die Kamera ständig (!) am Hin- und Herwackeln ist. Diese Kameraführung hätte mein Vierjähriger mit einer billigen Videokamera besser hinbekommen. Obendrein äußerst schlechte Bild- und Tonqualität. Soll das authentisch wirken?
Für mich einfach nur billig. Um es mit den Worten von Peter Lustig zu sagen:
Abschalten!
am
Ein weiterer Film über Selbstjustiz und ein weiterer Film der mehr schlecht als recht um das Thema herumschleicht und wenn er es dann endlich anpackt kommt nur plakatives Material dabei heraus. Dabei versucht der Film immer wieder die Gruppendynamik der "Outlaws" zu hinterfragen, doch immer dann wenn man meint der Film würde clever die daraus gesponnenen Handlungsfäden fortführen besinnt sich der Film auf seine plakative Kraft und macht seine anspruchsvollen Bestrebungen wieder zunichte. Demgemäß bleibt "Outlaw" trotzt guter Darsteller weitestgehend zu oberflächlich und geht dazu mit seinen Figuren viel zu unsorgsam um.
am
Naja, ganz schön öde und unglaubwürdig der ganze Mist hier. Verstehe nicht ganz das doch so viele gute Schauspieler bei dem dünnen Filmchen mitgemacht haben. Teilweise zu konstruiert und oft schlichtweg unlogisch ... also weder "real" noch richtig "comichaft" überzogen. Weder Fisch noch Fleisch und daher unausgegoren und nicht wirklich schön anzusehen.
am
Dieser ganze Streifen hat durchgehend eine bedrohliche, hoffnungslose Atmosphäre, eingefangen in kalten Bildern eines düsteren Londons. Die ständig in Bewegung befindliche Kamera sorgte bei mir ebenfalls zu diesem bedrohlichen Gefühl welches sich durch den ganzen Film trägt.
Ich finde eine gelungene Story über den schmalen Grat aus berechtigten Rachegefühlen und diese auch in die Tat umzusetzen, bzw Selbstjustiz zu üben.
Am Ende des Films wird nichts und keiner der Protagonisten mehr wie beim Beginn der Geschichte sein...
Hier möchte ich übrigens auch das grandiose fast anderthalb Stunden gehende Bonusmaterial erwähnen, wo sich erfrischend der Regisseur und die Protagonisten mal nicht nur gegenseitig Honig um den Mund schmieren, sondern extrem unterhaltsam jeden und alles beleidigen der irgendwas mit dem Film zu tun hat.
am
Wenn es möglich gewesen wäre, würde ich keinen Stern gegeben. Eine gute Idee wird durch völlig schwachsinnige Handlungen zerstört.
Da helfen auch sonst gute Schauspieler nicht.
am
Spannender und brutaler Rächerfilm mit etwas fragwürdiger Ethik. Die einzelnen Handlungslinien und Personen finden nach ca 1/2 Stunde zusammen. DIe femegerichtartige Idee einer Selbstjustiz wurde gut dargestellt, ist aber vom Ergebnis her fragwürdig und langfristig ineffizient, denn dort, wo Haifischzähne abbrechen rücken die nächsten nach. Das Ende überrascht doppelt, reichlich Action mit durchschnittlichem Anspruch. Sean Bean in der Hauptrolle überzeugend. Sehenswerter, entspannender Film zum abreagieren. Ich sah weder einen wackelnden Film noch eine Handkamera, das sieht ganz anders aus. Vielleicht war eine DVD beschädigt oder einige Abspielgeräte wollten nicht so richtig!
am
Film an sich nicht schlecht, aber diese Kameraführng, der Kameramann der das verzapft hat, bekommt sicherlich nie wieder einen Job.Sieht so aus ,als das der Kameramann so einen auf Bourne Idendität machen wollte aber nicht konnte.
am
Grottenschlecht. Total wackelige Kameraführung. Wer´s mag...ich jedenfalls nicht. Story häten man besser umsetzen können, aber was soll man machen wenn das Buget so winzig klein ist. Langweilig, Zeitverschwendung.
am
Der Film wurde dramaturgisch interesaant und spannend aufgebaut, nur um dann zum Finale hin komplett zu zerbrechen. Möglicherweise ist OUTLAW politisch korrekt, aber alles andere als befriedigend. Der Spagat zwischen Robin Hood und Selbstjustiz funktioniert wirklich nur stellenweise. Meist wartet man als Zuschauer auf den ganz großen Knall, der dann aber nie kommt. Für den gleichwohl mutigen Versuch zu jenem schwierigen Thema, gibt es von mir dann doch noch 2,80 KickAss-Sterne im Ohnmachtsbereich gegenüber sinnloser Gewalt.
am
der Film greift das Thema Gewalt ganz gut auf am Anfang,verläuft sich dann aber in ewigen Gesprächen,die action bleibt etwas auf der Strecke
Die Darsteller haben sehr gut gespielt,vor allem Danny Dyer hat mich überzeugt.
Mittelmässiges filmchen,hätte man mehr draus machen können
am
Ich fand den Film von der Story und den Schauspielern recht gut.
Ich möchte noch ein paar Worte zum visuellen sagen:
Ich hatte die Kritik zur wackligen Kameraführung gelesen und bin nicht vorbelastet in das Filmvergnügen.
Ich habe eine wacklige Kamera erwartet und genau diese auch bekommen.
Das war am Anfang auch so schlimm das meine Augen kaum den Details in einer Szene folgen konnten und ich befürchtete Kopfschmerzen.
Das ist echt schlimmer als so manche billige Naturkatastrophen TV Produktion wo ständig rein und rausgezoomt wird.
Jetzt aber die gute Nachricht... nach einer Weile merkt man das ncith mehr und die Story reißt einen eh mit.
Das Bild hat auch immer wieder längere ruhige Passagen.
Und es stimmt, die ganze Sache wirkt dadurch bedrohlicher.
Wenn ohne Erwartung und nicht ahnend an den Film geht ,bekommt man sehr gute Unterhaltung. Dafür 4 Sterne.
am
Knallharter Rache Krimi sehr gut gedreht in Großbritannien. Die Story ist sehr interessant und nachvollziehbar. Auch die Rollen sind optimal und glaubhaft besetzt, daher auf jeden Fall 3 Rache Sterne.
Der Film Outlaw erhielt 2,6 von 5 Sternen bei 153 Bewertungen und 14 Rezensionen.
Es findet keine Prüfung der Bewertungen und Rezensionen statt.

FilmzitateOutlaw

Deine Online-Videothek präsentiert: Outlaw aus dem Jahr 2007 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Action mit Sean Bean von Nick Love. Film-Material © Vertigo Films.
Outlaw; 18; 17.12.2008; 2,6; 153; 0 Minuten; Sean Bean, Danny Dyer, Lennie James, Rupert Friend, Sean Harris, Duran Fulton Brown; Action, Thriller, 18+ Spielfilm;