Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Die Bande des Schreckens Trailer abspielen
Die Bande des Schreckens
Die Bande des Schreckens
Die Bande des Schreckens
Die Bande des Schreckens
Die Bande des Schreckens

Die Bande des Schreckens

3,7
100 Stimmen

Freigegeben ab 12 Jahren

Abbildung kann abweichen
Die Bande des Schreckens (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 88 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:S/W 16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 1.0, Englisch Dolby Digital 1.0
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:22.11.2004
Die Bande des Schreckens
Die Bande des Schreckens (Blu-ray)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Die Bande des Schreckens
Die Bande des Schreckens (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Die Bande des Schreckens
Die Bande des Schreckens
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Die Bande des Schreckens
Die Bande des Schreckens (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Die Bande des Schreckens
Die Bande des Schreckens (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Die Bande des Schreckens

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Die Bande des Schreckens

Den Versammelten läuft es eiskalt den Rücken herunter, als sie Clay Sheltons letzte Worte hören: Der skrupellose Verbrecher prophezeit allen, die an seiner Verurteilung beteiligt waren, einen baldigen Tod. Nach der Hinrichtung Sheltons sind diese Warnungen zunächst vergessen, bis Inspektor Long - maßgeblich an der Verhaftung beteiligt - nur knapp einem Mordanschlag entgeht. Der Staatsanwalt, der Richter und der Henker kommen bald danach auf mysteriöse Weise ums Leben. Zeugen sprechen von einem geheimnisvollen Unbekannten, der stets seine krallenartig gekrümmte Hand hebt bevor er spurlos verschwindet. Inspektor Long hat einen grausigen Verdacht: Er lässt den Sarg des Gehängten öffnen.

Film Details


Die Bande des Schreckens / The Terrible People / Hand of the Gallows


Deutschland 1960



Krimi, Deutscher Film


Edgar Wallace, London, Todesstrafe



19.08.1960


Darsteller von Die Bande des Schreckens

Trailer zu Die Bande des Schreckens

Bilder von Die Bande des Schreckens

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Die Bande des Schreckens

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Die Bande des Schreckens":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
ein schwächerer wallace
also so wirklich schrecklich ist diese band nicht wirklich. die handlung absehbar und ohne große highlights.
einer der etwas lieblos runtergedrehten filme der 60er.
nur für wallace liebhaber zum »mal wiedersehen«

am
Die Nummer 4 aus der Edgar-Wallace-Reihe gehört klar zu den Höhepunkten. Neben Fuchsberger und Arent glänzt hier Karin Dor in einem Film der nach einem schon klassischen Horrormuster gestrickt ist: Ein zum Tode verurteilter prophezeit Rache für seinen Tod zu nehmen und tatsächlich sterben bald eine Reihe Menschen. Gegen Ende des Films wird es zwar etwas hektisch, aber dafür gibt es einen doch eher unerwarteten Schluß (bzw. Hauptschuldigen), und das kann man wahrlich nicht von vielen dieser Filme sagen.

am
Super gedrehter Wallace Film mit einem spannenden Anfang und einem Ende mit der tollen Wendung. Ich hätte, das nicht vermutet.

am
Die "Galgenhand" ist unterwegs und löscht (fast) alle aus, die ihren Besitzer an den Galgen gebracht haben. Verständlich, daß die Produzenten diesen Roman als einen der ersten auswählten, um ihn zu verfilmen. Harald Reinl erwies sich als Experte für gepflegten Grusel mit selbst am Tage düsteren Bildern. Schade nur, daß man die ironischen Anspielungen am Rande heute kaum noch nachvollziehen kann. Was bleibt, ist ein exzellenter Krimi mit Horror-Einflüssen, der zum ersten Mal das Krimi-Traumpaar Fuchsberger/Dor präsentierte. Was beim "Roten Kreis" galt, gilt auch hier wieder: So sollten Edgar-Wallace-Filme, die sich ans Original halten, aussehen.

am
nicht ausergewöhnlich und doch kult
ist dieser Wallace-krimi. Gewohnmtes Rezept und durchschaubare handlung trüben zwar ein bnischen den Filmspaß, doch die Schauspieler machen das alölemal wett. ich fand ihn ganz nett, aber eben nicht sehr gut.

am
So schrecklich war´s doch nicht !!!!
Ein überragender Joachim Fuchsberger auf Verbrecherjagd ohne große Highlights.Aber jeder, der aufmerksam zuschaut,stellt fest,dass Joachim Fuchsberger diesem Wallace-Film es zu verdanken hat, dass er seinen Spitznamen » Blacky« bekommen hat.
Denn mehrfach wurde er in diesem Film » Blacky« genannt, und noch heute kennen seine Fans und Freunde ihn unter diesem Namen.
Also, ein Film, der Geschichte schrieb !!!!

am
Stellenweise spannend, aber leider auch ziemlich hemdsärmelig und daher wenig überzeugend. "Blacky" Fuchsberger als knutschende James-Bond-Persiflage...
muß man nicht gesehen haben.

am
Die Leute die sich Edgar Wallace Filme nicht gesehen hat kann gar nicht mit reden ich habe alle Edgar Wallace Filme gesehen und finde sie super ich werde sie jeder zeit gerne wieder angucken denn man kommt nicht aus der Spannung raus denn die Filme sind so spannend
Die Bande des Schreckens: 3,7 von 5 Sternen bei 100 Bewertungen und 8 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Die Bande des Schreckens aus dem Jahr 1960 - per Post auf DVD zu leihen. Ein Film aus dem Genre Krimi mit Horst Krüger von Harald Reinl. Film-Material © TOBIS Film.
Die Bande des Schreckens; 12; 22.11.2004; 3,7; 100; 0 Minuten; Horst Krüger, Marga Maasberg, Karl-Heinz Kreienbaum, Werner Hedman, Siegfried Frese, Günter Hauer; Krimi, Deutscher Film;