Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Kids Trailer abspielen
Kids
Kids
Kids
Kids
Kids

Kids

Irgendwann stirbst du sowieso - Scheiß drauf, dann will ich wenigstens Spaß haben.

USA 1995 | FSK 16


Larry Clark


Leo Fitzpatrick, Chloë Sevigny, Justin Pierce, mehr »


Drama

3,1
242 Stimmen


DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Kids (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 88 Minuten
Vertrieb:BMG Video
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,85:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte
Extras:Biographien, CloseCaption für Hörgeschädigte, Originaltrailer, Trailershow, Szenenanwahl, Making Of, Interaktives Menü, Musikvideo, Interviews
Erschienen am:28.05.2001
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Kids (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 88 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:BMG Video
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,85:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte
Extras:Biographien, CloseCaption für Hörgeschädigte, Originaltrailer, Trailershow, Szenenanwahl, Making Of, Interaktives Menü, Musikvideo, Interviews
Erschienen am:28.05.2001
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Kids
Kids (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Kids
Kids (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
ab 1,49 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetz im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Kids

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Kids

Telly (Leo Fitzpatrick) und Jennie (Chloë Sevigny) küssen sich. Jennie hat noch nie mit einem Jungen geschlafen. "Jungfrauen knacken", darauf steht der 17-jährige Telly. "Jungfauen sind geil. Und du kannst dir nichts holen." Zuerst hat Jennie Angst, doch dann kommt Telly zum Ziel. Reine Routine, Technik. Danach wimmelt er Jennie ab. Später trifft sich Telly mit seinem Freund Casper (Justin Pierce). Sie kaufen sich Dope mit Geld, das sie gerade Tellys Mutter geklaut haben. Total bekifft, verprügeln sie einen Schwarzen, der Casper versehentlich angerempelt hat. Währenddessen sitzen die Mädchen bei Ruby (Rosario Dawson) zusammen und Reden über Sex, über den Unterschied zwischen "making love", "having sex" und "fucking". Jennie erzählt, daß sie entjungfert wurde. Noch weiß sie nicht, dass Telly AIDS hat.

Film Details


Kids


USA 1995



Drama


AIDS, Sexualität, Drogen, Pubertät, Teenie, Erstlingswerk, Cannes-Filmfestival-Aufführung



09.11.1995


554 Tausend


Darsteller von Kids

Trailer zu Kids

Movie-Blog zu Kids

Kate Beckinsale & Chloë Sevigny: Kate Beckinsale und Chloë Sevigny wieder vereint

Kate Beckinsale & Chloë Sevigny

Kate Beckinsale und Chloë Sevigny wieder vereint

Die Schauspielerinnen werden zum zweiten Mal gemeinsam mit Filmemacher Whit Stillman drehen. Diesmal adaptiert Stillman einen Jane Austen Roman für die Leinwand...
Matthew McConaughey: McConaughey: authentisch durch Tagebuch

Matthew McConaughey

McConaughey: authentisch durch Tagebuch

McConaughey konnte sich erst komplett in seine Rolle in 'Dallas Buyer Club' hineinversetzen, nachdem er die Tagebücher von Ron Woodroof studiert hatte...
Skandalfilm Collection: Gewalt und Sex: Hollywood und seine Skandale!
Zu jung gestorben: Strahlende Sterne Hollywoods - viel zu früh erloschen
Rosario Dawson: Herzlichen Glückwunsch, Rosario Dawson!

Bilder von Kids

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Kids

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Kids":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
extrem pessimistisch-nihilistisches vermeintliches ''generationenporträt''. gute jung- und laiendarsteller. prima soundtrack. macht aber nicht gerade gute laune.

am
Erschreckender Blick auf die jugendliche Generation

Schonungsloser Blick auf eine Generation ohne Hoffnung. Sehenswert.

am
Kultfilm halt, der eine Story hat die realitätsbezogen ist.
Die Jugend verfährt in der heutigen Zeit nicht wirklich anders und das wird auch immer schlimmer! Saufen, Kiffen, kriminell sein, ungeschützt Sex haben und sich mit Aids infizieren. Dieser Film ist eher eine Abschreckung dafür das man als Junger Mensch anders denken sollte als wie es die Darsteller hier tun, wer solch einen Lebensstil nacheifert ist schnell am Ende seiner Tage angekommen und dann hilft auch der Satz "Jesus, Gott was ist passiert" nicht weiter.

Habe den Film mit Kumpels angeschaut, die fanden das alle ziemlich cool ich fand ihn eher bescheiden, da die Realität nun mal extrem ausschaut. Aber aufgrund des Kultstatutes sollte man ihn sich mal anschauen, ist wohl ein Film der die Jugend zum umdenken animieren soll.

am
Kult Drama!

Ganz gut erzähltes Drama. Sehr realistisch und dadurch auch so authentisch.
Die jungen Schauspieler machen ihre Sache gut und überzeugend.

am
Kultfilm der 90er Jahre mit einer Message, ist durchweg unterhaltsam.
kann man sich heute noch anschauen, da sich die Jugend letztendlich nicht verändert hat

am
Ich war damals 17 Jahre, als der Film im Kino lief.
Zweimal war ich mit meinem Freundeskreis drin und anschließend etliche Male auf VHS geschaut.

Wird er dadurch zum Kult? Eigenltich schon!

Der Film war der Hit. Nur die Message kam nicht so wirklich bei uns an. Es war einfach nur cool, sogar die Mädels fanden den Film cool.

Vor kurzem mit meine Ehefrau geschaut und naja, völlig unnötig.
Man(n) ist jetzt erwachsen - ich bin mir aber sicher, dass die heutige Jugend noch derbe Unterhaltung braucht um eine Film so oft zu sehen wie wir damals KIDS.

Ach ja, eine Message ist in dem Alter der betreffenden Zielgruppe eher Zweitrangig. Mit 17 will man in erster Linie "Spaß".

am
Kultfilm - muss man gesehen haben! Aber muss man nicht ständig sehen...

am
Tja, ich fand den Film zu 98% langweilig.

Wie schon in den anderen Bewertungen angesprochen nervt das belanglose "Ey Digger bla bla" Gelaber auf Dauer schon arg.

Meine Freundin meinte sie hätte den Film in der 8. Klasse als "Aufklärungsfilm" gesehen. Ich denke da passt er auch ziemlich gut hin.
Als abendfüllender Film oder Kultfilm taugt er meiner Meinung nach aber nicht.

Ich würde drauf verzichten und warten bis er mal wieder beim WDR im Nachtprogramm läuft.

am
kids
geht so einmal angucken reicht..kids sind nun mal so..heute vielleicht noch schlimmer.der film ist ja schließlich elf jahre her..

am
Kult? Also wenn das kult ist dann fresse ich bald einen Besen. Dies ist eher eine heftige Darstellung einer jugendlichen Gemeinde die sich von Zeit zu Zeit selbst zerstört, liegt ziemlich nah an der realität der heutigen jugendlichen Gesellschaft die nichts anderes anstrebt als Alkohol trinken, kiffen, ungeschützten Sex hat und sich damit noch versucht positiv auszuzeichnen! Nebenbei schockt der Film mit ziemlich perversen und ekeligen Szenen, die man sich eher ersparen sollte. Ein Film der eher abschrecken sollte anstatt ihn als Kultfilm anzusehen! Ein Film der die Unterschicht widerspiegelt, und eher eine Botschaft an die Leute sendet, die ebenfalls so ungesund und naiv mit ihrem Leben spielen und umgehen. AIDS ist hier wohl das Hauptthema, kommt aber trotzdem als Anti-Aids Film daher wenn ständig wild drauf los "gebumst" wird -auf gut deutsch- gesagt und nicht darauf aufmerksam gemacht wird das man stets Kondome benutzen sollte, ist dies für mich auch kein Leerfilm mehr! Abartig, krass, und geschmacklos inszeniert. Die Dialoge sind kaum auszuhalten, da auch die Synchronisation furchtbar ist und der Umgangston miserabel ist. Richtig eintönig, spiegelt aber die Unterschicht-Jugend detailverliebt wieder. Ein Gesellschaftsdrama das die Augen öffnet, zum nachdenken anregt aber trotzdem billig erscheint. Ist die Realität wirklich so farblos? Wenn ja dann möchte ich doch eher einen schönen Traum leben! Ich finde auch das die Thematik hier sehr übertrieben dargestellt wird - Die Orgien, die Sauf & Kiffpartys, und auch im allgemeinen die Drogen-WG´s in denen auch Kinder drogen-technisch schon aktiv sind kam mir sehr überzogen daher, was nicht heissen muss das es aus der Luft gegriffen ist, weil es ja schon eine Art Schock-Therapie-Dokumentation ist! Kids ist ein Film wo ich mir sage "ist er der grund wieso viele Kinder, selber schon Kinder bekommen?" Zumindest würden viele solche Filme dazu anregen! Deswegen kann ich nur sagen, viele Jugendliche werden sich in solch einem Ablauf wohl wiedererkennen, sollten aber trotzdem den Zerfall und den tragischen Ablauf unter dem ganzen Schwachsinn nicht vergessen, den nur dann erfüllt der Film seinen Zweck : Keine Drogen mehr, auf Alkohol verzichten, Sex immer geschützt haben um die gefürchtete Aids-Infektion zu verhindern, Mitmenschen respektieren und kriminelle Energie gar nicht erst entstehen lassen. Das ist für mich die eigentliche Botschaft des Filmes, und darin zeichnet er sich auch aus, nur muss man dazu zwischen den Zeilen lesen auch wenn es krass dargestellt wurde! Die Jugend-Schauspieler an sich, sind für diese Rollen ideal ausgewählt, und wirken so als würden sie selbst solch ein Leben führen was mir gar nicht so unwahrscheinlich erscheinen würde, da die Bildqualität so wirkt als hätten sie den Film selbst Amateur-mässig abgedreht.

FAZIT : Den Film muss man deuten können, was wie ein asoziales Gesellschaftsdrama daherkommt, entpuppt sich eigentlich "wenn man zwischen den Zeilen liest" zu einem Film der einige Botschaften vermitteln möchte. Trotzdem ist er für viele Zuschauer abstossend und nicht sehenswert! Wichtig ist bei dem ganzen schwachsinn den man zusehen bekommt, einem wieder die Augen geöffnet werden und man der Realität in die Augen blickt. Ein Film den man mal auf einer Politik-Versammlung ablaufen lassen sollte, das die Politiker mal sehen wie sich viele Jugendliche präsentieren und naiv handeln da sie keine Ziele haben, und das ist definitiv nicht nur in Amerika so, sondern auch in Deutschland weit verbreitet. Für die Jugend müsste viel mehr gemacht werden!

Kann man sich anschauen, wenn man mit dem gewissen "Strassenumgangston" auf dauer nicht zu genervt ist und auch den Rest des Filmes mit offenen Augen betrachtet, der ja eigentlich wie schon gesagt einige Botschaften übermitteln möchte. Und genau deswegen sollte man ihn auch nicht als Ghetto-Drama bezeichnen! Es wird krass dargestellt wie Drogen konsumiert werden, wie kriminelle Dinge einfach so abgewickelt werden als wäre es normal, Sex wird auch ziemlich stark präsentiert, jedoch noch im Rahmen gehalten aber trotzdem nicht gerade nett anzuschauen. Jugend die wie hier dargestellt keine Seltenheit ist, wer mit offenen Augen herum läuft, weiss dies! Kids, einmal anschauen, Hintergrund verstehen, Botschaften deuten, abhaken, und es anders machen. Mein Ratschlag an die Jugend!

am
GRAUENVOLL!
Das ist der mit Abstand schlechteste Film den ich je gesehen habe.

Die Akteure machen mich agressiv, der sprachgebrauch ist grauenhaft, das Verhalten absolut asozial. Sicher, vielleicht spiegelt dieser Film die realität wieder, aber ich befürchte das viele Jugendlichen diesen Film als Vorbild nehmen, und davon ist dringend abzuraten. Die Altersfreigabe ist hier fast schon zu niedrig angesetzt.

Vielleicht bin ich mit meinen 26 Jahren auch einfach schon zu alt für so einen Mist, aber über Geschmack lässt sich ja am besten streiten. Ich bestreite ja nicht das dieser Film technich wirklich gut gemacht ist, aber ich kann mir sowas nicht ansehen.
Kids: 3,1 von 5 Sternen bei 242 Bewertungen und 11 Nutzerkritiken
Deine Online-Videothek präsentiert: Kids aus dem Jahr 1995 - per Post auf DVD zu leihen. Ein Film aus dem Genre Drama mit Leo Fitzpatrick von Larry Clark. Film-Material © Senator Film.
Kids; 16; 28.05.2001; 3,1; 242; 0 Minuten; Leo Fitzpatrick, Chloë Sevigny, Justin Pierce, Rosario Dawson, Carisa Glucksman, Michele Lockwood; Drama;