Die Taschendiebin

Solange du lügst.

Korea in den 1930er Jahren. Die schöne, aber unnahbare Lady Hideko (Kim Min-hee) lebt mit ihrem dominanten Onkel Kouzuki (Jo Jin-woong) und ihrem ererbten Vermögen in ... mehr »
Korea in den 1930er Jahren. Die schöne, aber unnahbare Lady Hideko (Kim Min-hee) lebt ... mehr »
Südkorea 2016 | FSK 16
89 Bewertungen | 7 Kritiken
3.79 Sterne
Deine Bewertung

DVD & Blu-ray Verleih Abo

In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.

DVD

Die Taschendiebin
Die Taschendiebin (DVD)
FSK 16
DVD / ca. 140 Minuten
Vertrieb:Koch Media Films
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Japanisch / Koreanisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Making Of, Hinter den Kulissen, Bildergalerie, Trailer
Erschienen am:08.06.2017
EAN:4020628822439

Blu-ray

Die Taschendiebin
Die Taschendiebin (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray / ca. 145 Minuten
Vertrieb:Koch Media Films
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Japanisch / Koreanisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Making Of, Hinter den Kulissen, Bildergalerie, Trailer
Erschienen am:08.06.2017
EAN:4020628822415

DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte

Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir ganz einfach per Post zu.

DVD

Die Taschendiebin
Die Taschendiebin (DVD)
FSK 16
DVD / ca. 140 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Koch Media Films
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Japanisch / Koreanisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Making Of, Hinter den Kulissen, Bildergalerie, Trailer
Erschienen am:08.06.2017
EAN:4020628822439

Blu-ray

Die Taschendiebin
Die Taschendiebin (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray / ca. 145 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Koch Media Films
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Japanisch / Koreanisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Making Of, Hinter den Kulissen, Bildergalerie, Trailer
Erschienen am:08.06.2017
EAN:4020628822415
Unsere Streaming Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV, per Apple AirPlay auf dem Apple TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Die Taschendiebin
Die Taschendiebin (Stream)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Stream vorhanden.
Kein Stream
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Die Taschendiebin
Die Taschendiebin (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennst du schon?

DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen

DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht

Regulär ab 1,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop

Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.

Regulär 9,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand

HandlungDie Taschendiebin

Korea in den 1930er Jahren. Die schöne, aber unnahbare Lady Hideko (Kim Min-hee) lebt mit ihrem dominanten Onkel Kouzuki (Jo Jin-woong) und ihrem ererbten Vermögen in einem abgelegenen Anwesen, dessen Herzstück eine hingebungsvoll gepflegte und bewachte Bibliothek ist. Kouzuki sammelt und verkauft Bücher voll schonungsloser Erotik, die Hideko zahlungskräftigen Herren vorlesen muss, um so den Preis der Bücher in die Höhe zu treiben. Eines Tages kommt ein neues Dienstmädchen, die junge und naive Sook-Hee (Kim Tae-ri), ins Haus von Lady Hideko. Doch das Mädchen hat ein Geheimnis: Sook-Hee ist eine Taschendiebin und Betrügerin, engagiert, um Hideko dem gerissenen Grafen Fujiwara (Ha Jeong-woo) in die Hände zu spielen, der sie nach der Hochzeit um ihr Vermögen bringen will. Doch zwischen den beiden jungen Frauen entwickelt sich etwas Unerwartetes: ein ganz eigenes Begehren, eine ungeahnte Zuneigung, die die Karten der Macht neu verteilt...

Nach Sarah Waters' Bestseller 'Solange du lügst' inszeniert Südkoreas berühmt-berüchtigter Kult-Regisseur Park Chan-wook (siehe auch 'Oldboy' und 'Stoker') einen intensiven und unvorhersehbaren Thriller über die Macht, die im Spiel der Maskerade und Täuschung liegt. Mit großer Lust am Erzählen verführt uns 'Die Taschendiebin' in überraschende Wendungen und zu schwelgerischer Intimität, die sich in überwältigenden Bildern auf die Zuschauer überträgt. Eine einzigartige visuelle Erfahrung voll befreiender erotischer Spannung.

FilmdetailsDie Taschendiebin

Ah-ga-ssi / Ahgassi / The Handmaiden
05.01.2017
33 Tausend (Deutschland)

TrailerDie Taschendiebin

Blog-ArtikelDie Taschendiebin

Aktuell gibt es noch keine Artikel zu diesem Film.

Spannende News zu den besten DVD und Blu-ray Starts, Collections, Starporträts und Gewinnspiele findest du im Blog.
Aktuelle Artikel im Blog

BilderDie Taschendiebin

Szenenbilder

Poster

Cover

FilmkritikenDie Taschendiebin

am
Park Chan Wook ist ein genialer Filmemacher und seine Rachetrilogie inzwischen legendär. Da werden die Erwartungen sehr hoch geschraubt. Und was soll ich sagen? Der Mann hat sich selbst übertroffen und in meinen Augen hier ein Meisterwerk abgeliefert. Von Anfang an hat mich der Film allein durch seine Bildsprache gepackt. So kann es allein schon wie ein Kunstwerk wirken, wenn ein Auto durch eine Baumallee fährt und dabei die Lichtstrahlen des Scheinwerfers über die Leinwand wandern. Fantastische Kamerawinkel und Perspektiven, trickreiche Übergänge, satte Farben und passende Musik, nicht zuletzt eine unvorhersehbare Geschichte und fantastische Darsteller ließen die knapp 170 Minuten (der Langfassung) ohne Langeweile an mir vorüberziehen. Und das, obwohl hier natürlich wieder mit typisch asiatischer Langsamkeit inszeniert wurde. Eine unglaubliche Leistung. Die Geschichte sieht man am besten ohne Vorkenntnisse. Nur soviel: Im ersten Drittel dachte ich: "Wo bleibt denn nun die Überraschung, was ist aus dem Regisseur geworden?"-Doch ähnlich wie die Protagonisten wurden wir, die Zuschauer, nur auf eine falsche Fährte gelockt und dann schlägt "Die Taschendiebin" in aller brutaler Härte und mit an Pornografie grenzenden, hocherotischen Szenen zu, die schon überraschend freizügig sind. Fazit: Das Gesamtwerk aus verschachtelter und wechselreicher Story und der visuellen Wucht eines genialen Regisseurs ist anspruchsvoll aber überraschend packend, kurzweilig und meisterhaft.

ungeprüfte Kritik

am
Nicht jeder Zuschauer wird Gefallen an diesem Film finden, soviel steht fest. Für mich war er faszinierend einerseits und verwirrend andererseits. Die schauspielerischen Leistungen sind hervorragend, die Kameraführung und die Regie sind meisterlich. Die Erzählstruktur der raffinierten Geschichte bietet ein paar sehr überraschende Wendungen und ist zunächst ziemlich verwirrend und fordert die ganze Aufmerksamkeit. Rückblenden und unterschiedliche Blickwinkel ein und der selben Situationen sind äußerst geschickt angewendet. Für unseren europäischen, westlichen Blick sind viele Dinge in diesem Film einfach nur skurril und schräg. Daher muss man schon wissen, dass man sich hier nicht auf einfache Filmkost einlässt. Sehenswert ist der Film allemal!

ungeprüfte Kritik

am
Für Cineasten sicherlich ein Leckerbissen

"Die Taschendiebin" ist einer dieser Filme, an dem sich die Geister scheiden. Während er für die Einen ein Meisterwerk ist, werden die Anderen verwundert den Kopf schütteln. Obwohl die schauspielerische Leistung, das Flair und die Ausstattung durchweg überzeugen, konnte mich der Film nicht vollends in seinen Bann ziehen. Park Chan-wook versteht sein Handwerk, aber es ist einer dieser Filme, die vor allem von ihrem Twist leben. Die Wendungen und Irreführungen sind großartig, aber bis dahin muss man einige Längen überstehen. Bis zum großen Aha-Effekt windet sich der Film zwischen Gewalt, Klamauk und Sex und kratzt dabei arg an der Grenze zum Kitsch. Wenn es ans Eingemachte geht laden Ausdrücke wie "südliche Pforte" schon zum Fremdschämen ein. Vielleicht ist es aber auch so, dass das weibliche Publikum eher einen Zugang zu diesem Film findet, da die Geschichte nun mal von zwei Frauen getragen wird und die männlichen Protagonisten nicht unbedingt als Identifikationsfiguren taugen. Sehenswert ist "Die Taschendiebin" trotzdem, nicht zuletzt wegen des Finales.

ungeprüfte Kritik

am
Für Cineasten auf jeden Fall ein Leckerbissen. Für Fans des Regisseurs ein Muss. Der Mann ist für Korea, was Kurosawa für Japan war.

ungeprüfte Kritik

am
Interessante aber sehr ruhig und langatmig erzählte Geschichte eines Komplotts um an das Geld einer jungen reichen Erbin zu Anfang des 19. Jahrhunderts in Korea zu kommen...

In dieser Geschichte aus drei Akten wird auch die Koreanisch/Japanische Seele offenbart und deren in europäischen Augen teilweise etwas seltsam anmutenden Gelüste. Der Film ist eine Mischung aus Intrigen, dem was "Fifty Shades of Grey" wohl gerne hätte sein wollen, jenem billigen Pornostreifen "Emanuel" aus der 80er und wenigen brutalen Elementen, gepaart in schönen Bildern.

Böse Zungen würden behaupten, ein Softporno versteckt in (angeblicher) Kunst. - Andere würden sagen, die Koreaner/Japaner haben schon einen an der Waffel was ihre (unterdrückte) Sexualität betrifft...

Kann man mal machen, aber kein Vergleich z.B. mit Titeln wie "Hero".

6,5 von 10 Punkten

ungeprüfte Kritik

am
"Die Taschendiebin" ist ein sehr gutes Werk geworden. Im ersten Drittel ist die Geschichte gut, aber dann im letzten Abschnitt wirft er sehr viele Fragen auf, die er nach und nach beantwortet. In der kompletten Auflösung ergibt dann fast alles einen Sinn, nur eine Szene will nicht hineinpassen und man fragt sich, wie diese Szene für die Geschichte relevant ist (Bootszene). Wenn es in Richtung Liebesszenen geht, hält die Kamera für meinen Geschmack deutlich zu lange drauf. Es wird klar, was der Film damit ausdrücken möchte, aber kurze Szenen hätte es auch getan. Was ich gut finde, dass dieser Streifen mit einigen Überraschungen auf einen wartet, die man so nicht kommen sehen hat. Die schauspielerische Leistung ist sehr gut und überzeugend. Die Musik passt in den einzelnen Szenen sehr gut und ist nicht störend eingesetzt worden.

Ich kann Ihnen "Die Taschendiebin" weiter empfehlen, auch wenn er einen logischen Fehler begangen hat. Das Werk ist sehr interessant gestaltet, sodass sich die knapp 2,5 Stunden nicht so anfühlen.

ungeprüfte Kritik

am
Nice.

Opulenter Film, der im Gewand eines Geisha-Exploitation daherkommt, sich aber dann in ein Thriller mit vielen Twists verwandelt. Der Geist von "Parasite" schwingt definitiv mit. Die schauspielerische Leistung ist wirklich ansprechend und der Cast stimmig.

Ich fand ihn sehr sehenswert, wenn auch der Sex ein bisschen zu viel war.

ungeprüfte Kritik

Der Film Die Taschendiebin erhielt 3,8 von 5 Sternen bei 89 Bewertungen und 7 Kritiken.
Es findet keine Prüfung der Bewertungen und Kritiken auf Echtheit statt.

FilmzitateDie Taschendiebin

Deine Online-Videothek präsentiert: Die Taschendiebin aus dem Jahr 2016 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Drama mit Kim Min-hee von Park Chan-wook. Film-Material © CJ Entertainment.
Die Taschendiebin; 16; 08.06.2017; 3,8; 89; 0 Minuten; Kim Min-hee, Jo Jin-woong, Kim Tae-ri, Ha Jeong-woo, Kim In-soo, Al Rek-san; Drama;