Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Nader und Simin Trailer abspielen
Nader und Simin
Nader und Simin
Nader und Simin
Nader und Simin
Nader und Simin

Nader und Simin

3,6
104 Stimmen

Freigegeben ab 12 Jahren


Abbildung kann abweichen
Nader und Simin (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 118 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Al!ve AG
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,85:1 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Persisch Dolby Digital 3.0
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Interviews, Dokumentation, Trailer
Erschienen am:04.01.2012
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Nader und Simin (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 123 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Al!ve AG
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,85:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Persisch Dolby Digital 3.0
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Interviews, Dokumentation
Erschienen am:04.01.2012
Nader und Simin
Nader und Simin (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Nader und Simin
Nader und Simin
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Abbildung kann abweichen
Nader und Simin in HD
FSK 12
Stream  /  ca. 123 MinutenProduct Placements
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Persisch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:04.01.2012
Abbildung kann abweichen
Nader und Simin in SD
FSK 12
Stream  /  ca. 123 MinutenProduct Placements
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Persisch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:04.01.2012
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Nader und Simin
Nader und Simin (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Nader und Simin

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Nader und Simin

Nader (Peyman Moaadi) und Simin (Leila Hatami) sitzen vor dem Scheidungsrichter. Dabei wird schnell klar, dass sich die beiden lieben, es sind nur die Umstände, die sie auseinander treiben. Simin will die Scheidung, um mit ihrer Tochter das Land zu verlassen. Nader weigert sich mitzugehen, er möchte seinen an Alzheimer leidenden Vater nicht zurücklassen. Als der Richter die Scheidung verwehrt, zieht Simin schweren Herzens zurück zu ihren Eltern. Nader engagiert für die Pflege seines Vaters die junge Mutter Razieh (Sareh Bayat). Doch Razieh arbeitet ohne Erlaubnis ihres jähzornigen und hoch verschuldeten Ehemannes ­und sie erwartet ein weiteres Kind. Mit der Pflege des verwirrten Vaters ist sie schon bald überfordert. Eines Tages bindet sie den alten Mann ans Bett und verlässt die Wohnung. Als Nader seinen bewusstlosen Vater findet, stößt er Razieh wütend aus der Wohnung. Am nächsten Tag erfährt Nader, dass Razieh bei dem Sturz ihr Kind verloren hat. Wusste er, dass sie schwanger war? Sagt Razieh die volle Wahrheit? Ein Netz aus Lügen, Angst und Beschuldigungen spinnt sich unentrinnbar um alle Beteiligten...

Das Schicksal von zwei Familien im Iran - die eine aus dem modernen Mittelstand, die andere aus streng gläubigen, ärmeren Verhältnissen - bei einer aufreibenden Suche nach den vielen Gesichtern der Wahrheit. Meisterhaft und emotional erzählt der iranische Regisseur Asghar Farhadi - festgemacht an einer ganz privaten Situation - wie Menschen in einer unfreien Gesellschaft leben. Dabei ist 'Nader und Simin - Eine Trennung' kein politisches Pamphlet, sondern eine einfühlsam erzählte Geschichte, die mit dokumentarischer Wahrhaftigkeit und zutiefst menschlicher Eindringlichkeit und einem Ensemble großartiger Schauspieler mitten ins Herz zielt und weit über die Grenzen des Iran hinaus strahlt. Auf der Berlinale 2011 gewann das vielschichtige iranische Drama den 'Goldenen Bären' sowie zwei 'Silberne Bären' und wurde von Presse wie Publikum euphorisch umjubelt.

Film Details


Jodaeiye Nader az Simin / A Separation - Ugly truth,sweet lies.


Iran 2011



Drama


Berlinale-prämiert, Iran, Scheidung, Golden-Globe-prämiert, Oscar-prämiert



14.07.2011


125 Tausend



Darsteller von Nader und Simin

Trailer zu Nader und Simin

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu Nader und Simin

69. Filmfestspiele Berlin 2019: Die Filme der Berlinale Filmfestspiele 2019

69. Filmfestspiele Berlin 2019

Die Filme der Berlinale Filmfestspiele 2019

Die Highlights des Festivalprogramms 2019 zum Vormerken für künftige Heimkino-Aufführungen, dazu alle 'Goldene Bären' Preisträger bis zurück ins Filmjahr 2000...
Offenes Geheimnis: Javier Bardem, Penélope Cruz und ein offenes Geheimnis

Offenes Geheimnis

Javier Bardem, Penélope Cruz und ein offenes Geheimnis

Kennt das Ehepaar Cruz & Bardem auch privat "die Fragilität menschlicher Beziehungen und die Abgründe hinter einer gutbürgerlichen Familienfassade"?...
BBC Top 100 Filme: Die 100 besten Filme der 2000er
65. Berlinale 2015: Berlinale-Filme und 'Goldener Bär' Gewinner im Verleih
Criminal Justice: Robert De Niro ersetzt verstorbenen James Gandolfini

Bilder von Nader und Simin

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Nader und Simin

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Nader und Simin":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Hervorragender Film, der Einsicht in die Welt des heutigen Iran gewährt. Schnell wird klar, dass die Menschen zwischen Tradition und Moderne, Religion und Weltlichkeit, ihre moralische Orientierung verloren haben und sich von Bürokratie, Umständen, Angst und Eigennutz leiten lassen. Alle Charaktere wirken glaubwürdig und sehr real, ihre Handlungsweisen verkörpern verschiedene Perspektiven des Gesamtproblems und sind weder einseitig gut noch böse. Läuterungen à la Hollywood am Ende bleiben dem Zuschauer erspart. Der Film ist gleichzeitig Familiendrama und Sozialkommentar. Es liegt viel Augenmerk darauf, was in Kindern vorgeht, wenn Ehen auseinanderbrechen. Die unterschiedliche gesellschaftliche und religiöse Position der beiden streitenden Familien ist eben so ein Thema wie das willkürlich anmutende Justizsystem. Lange habe ich keinen Film mehr gesehen, der soviel Einblick in ein fremdes Land verschafft und gleichzeitig so gut unterhält.

am
Bereits die erste Szene von “Nader und Simin – eine Trennung” macht klar, dass es sich hier um keinen Film handelt, den man sich einfach mal so nebenbei anschaut. Von Beginn an der Film mich dann auch in seinen Bann gezogen und schon in der Phase in der die verschiedenen Charaktere eingeführt werden, dafür gesorgt, dass ich erste Sympathien und Antipathien für die Figuren entwickelt habe. Das geschickt gewobene Netz aus Intrigen und falschen Fährten hat dann dafür geführt, dass sich diese Sympathien und Antipathien mehrfach im Verlauf der Erzählung verschoben haben und der Film wirklich zu keiner Minute langweilig wurde. Wenn Nader beginnt die Polizeiarbeit mit seinen eigenen Nachforschungen und dem nachspielen des Unfalls zu unterstützen oder sich immer mehr die Frage aufdrängt, wie Raziehs Ehemann in dem Vorfall mitverwickelt ist, weiß man einfach, dass man hier ein ganz großes Stück Filmkunst zu sehen bekommt.

Da es sich um einem iranischen Film handelt, darf man allerdings keinen typischen Gerichtsfilm erwarten. Viele Szenen spielen zwar in einem Verhandlungszimmer, doch funktioniert das Rechtssystem im Iran dann doch auf eine ganz andere Art und Weise, als man es aus Gerichtsfilmen der amerikanischen Filmindustrie kennt. So ist in “Nader und Simin – eine Trennung” zum Beispiel Blutgeld eine legitime Art seine Schuld zu begleichen und die eigene Ehre steht zum Teil über der richtigen Auslegung der Gesetze.

Für mich ist “Nader und Simin – eine Trennung” ein Film, den ich gerne weiterempfehle. Der Film benötigt zwar die volle Aufmerksamkeit des Zuschauer, doch wer den Film gesehen hat, wird mir zustimmen, dass man dem Film die Aufmerksamkeit gerne schenkt. [Sneakfilm.de]

am
Ein ganz besonderer Film, der den Zuschauer nicht zuletzt wegen der intelligenten Dialoge von Anfang an in seinen Bann zieht. Die Schicksale zweier iranischer Familien, die beide aus verschiedenen Gründen am Abgrund stehen, werden durch eine scheinbar harmlose Auseinandersetzung auf dramatische Weise miteinander verknüpft. Der Film bietet neben anspruchsvoller Unterhaltung hochinteressante Einblicke in das Leben im Iran. Ob allerdings die Rechtsprechung in einem muslimischen Gottesstaat wirklichkeitsnah dargestellt ist, ob dort beispielsweise die Aussage einer Frau vor Gericht tatsächlich denselben Beweiswert hat wie die eines Mannes, sei dahingestellt.

am
Ein hervorragender Film - anspruchsvoll und fesselnd zugleich, mit grandiosen Schauspielern. Unbedingt ansehen!

am
Ein durchaus sehenserter Film. Fernab von alle politische Überlegungen, es gibt ein Einblick in das tägliche leben in (vermutlich) Teheran, von einem zerüttelten Familien der oberen Mittelschicht. Das besondere in diesem Film fand ich, das es eigentlich keine Bösewicht gibt, sondern nur in Prinzip ehrliche Menschen unter verschiedene besondere Drücke, die steuern auf eine Tragödie zu.

am
Ein toller Film für Freunde des Iran und all jene, die Einblicke in eine andere Gesellschaft erhalten wollen. Ein Film für Liebhaber differenzierter Charaktere, realistischer Darstellungen und origineller Regie. Und ein Lehrstück für all jene, die noch immer an eine "Achse des Bösen" glauben.

am
Top Film! 3 mal schon gesehen.. Übersetzung ist ganz okay, auf persisch natürlich um einiges besser!
Nader und Simin: 3,6 von 5 Sternen bei 104 Bewertungen und 7 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Nader und Simin aus dem Jahr 2011 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - per Internet sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre Drama mit Leila Hatami von Asghar Farhadi. Film-Material © Alamode Film.
Nader und Simin; 12; 04.01.2012; 3,6; 104; 0 Minuten; Leila Hatami, Sareh Bayat, Mazdak Mohaymeni, Majid Nameni, Ali Nazari, Manuchehr Mohammadzade; Drama;