Berlin Calling

Der Berliner Elektro-Komponist Martin (Paul Kalkbrenner), genannt 'DJ Ickarus', tourt mit seiner Managerin und Freundin Mathilde (Rita Lengyel) durch die Tanzclubs der ... mehr »
Der Berliner Elektro-Komponist Martin (Paul Kalkbrenner), genannt 'DJ Ickarus', tourt ... mehr »
Deutschland 2008 | FSK 12
164 Bewertungen | 13 Kritiken
3.77 Sterne
Deine Bewertung

DVD & Blu-ray Verleih Abo

In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.

DVD

Berlin Calling
Berlin Calling (DVD)
FSK 12
DVD / ca. 105 Minuten
Vertrieb:AV Visionen
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Englisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Musik-Video
Erschienen am:07.09.2009

Blu-ray

Berlin Calling
Berlin Calling (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray / ca. 109 Minuten
Vertrieb:AV Visionen
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,85:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Englisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Musik-Video
Erschienen am:27.11.2009

DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte

Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir ganz einfach per Post zu.

DVD

Berlin Calling
Berlin Calling (DVD)
FSK 12
DVD / ca. 105 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:AV Visionen
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Englisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Musik-Video
Erschienen am:07.09.2009

Blu-ray

Berlin Calling
Berlin Calling (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray / ca. 109 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:AV Visionen
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,85:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Englisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Musik-Video
Erschienen am:27.11.2009
Unsere Streaming Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV, per Apple AirPlay auf dem Apple TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Berlin Calling
Berlin Calling (Stream)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Stream vorhanden.
Kein Stream
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Berlin Calling
Berlin Calling (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennst du schon?

DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen

DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht

Sonderangebot

Regulär ab 1,99 €
Du sparst 20%
inkl. Mwst., zzgl. Versand
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop

Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.

Regulär 9,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand

HandlungBerlin Calling

Der Berliner Elektro-Komponist Martin (Paul Kalkbrenner), genannt 'DJ Ickarus', tourt mit seiner Managerin und Freundin Mathilde (Rita Lengyel) durch die Tanzclubs der Welt. Sie stehen kurz vor ihrer größten Albumveröffentlichung. Als Ickarus jedoch nach einem Auftritt im Drogenrausch in eine Berliner Nervenklinik eingeliefert wird, geraten alle Pläne durcheinander. Eine Tragikomödie im Berlin von heute.

Regisseur Hannes Stöhr über 'Berlin Calling': "Normalerweise handeln Musikerporträts ja immer von Amerikanern oder Engländern, die tot sind. Ob Jim Morrison, Charlie Parker, Joe Strummer, Kurt Cobain, Brian Jones, Ian Curtis oder Johnny Cash, immer wird der Überlebenskampf des Musikers im Kontext der Zeit, in der er lebt, erzählt. So werden diese Filme auch immer zum Gesellschaftsporträt, zum Sittengemälde, zur Sozialstudie, zum Zeitporträt. Der meist selbstzerstörerische Kampf des Künstlers wird zur Metapher für eine Generation, wenn es sich um Rock'n'Roll Helden handelt, dann wird der gesellschaftliche Aufbruch betont. 'Kunst und Wahnsinn' ist bei allen diesen Künstlerporträts für mich das Oberthema. Der Zuschauer ist gefesselt vom leidenschaftlichen, eigenwilligen Lebensstil der Hauptfigur. Man wartet gespannt darauf, bis es den Künstler vom Seil haut oder, anders ausgedrückt, sieht zu, wie er zu nah an der Sonne fliegt. Schon 'Led Zeppelin' verwendete ja die Sagengestalt Ikarus als Logo. Warum nicht mal ein Porträt eines deutschen Musikers zeichnen? Vielleicht sogar über einen Künstler, der noch lebt. Warum sich mit der Vergangenheit beschäftigen, wenn die Gegenwart doch spannend genug ist? Warum keinen Film über einen Komponisten von elektronischer Musik? Die Musiker der Youtube Generation komponieren auf ihren Laptops, fliegen um die ganze Welt und benötigen keine Texte. Sie verkaufen ihre Tracks über Downloads, sind auf diese Weise unabhängig von großen Majors und sie sind im besten Sinne Dienstleister für die Tanzbegeisterten der internationalen, globalisierten Clublandschaft. 'Berlin Calling' ist kein Biopic. Der Film zeichnet ein erfundenes Musikerporträt im Berlin von heute, handelt von Kunst und Wahnsinn, Rausch und Ekstase, von Hoffnung und Zukunft, Freundschaft und Familie, von Musik und der Lust am Leben... und natürlich von der Liebe."

FilmdetailsBerlin Calling

Berlin Calling
02.10.2008
112 Tausend (Deutschland)

TrailerBerlin Calling

Blog-ArtikelBerlin Calling

Aktuell gibt es noch keine Artikel zu diesem Film.

Spannende News zu den besten DVD und Blu-ray Starts, Collections, Starporträts und Gewinnspiele findest du im Blog.
Aktuelle Artikel im Blog

BilderBerlin Calling

Szenenbilder

Poster

Cover

FilmkritikenBerlin Calling

am
Ein Berliner DJ im Rausch von Musik und Drogen. Wer die Technoszene liebt und lebt, wird auch den Film mögen. Auch für alle anderen ist der Film ein interessanter Einblick in eine Welt, die von elektronischen Beats, berauschten Höhenflügen und rasanten Abstürzen geprägt ist. Obendrauf gibts gute Musik von Paul Kalkbrenner auf die Ohren, aufdrehen!

ungeprüfte Kritik

am
Wunderschöner Film, den man auch mögen kann wenn man weder eine Affinität zu Techno oder zur Szene hat.
Warum ich das sage? Ich habe diese Affinität, meine Frau jedoch nicht. Aber nachdem wir diesen Film geschaut haben, geht er ihr nicht aus dem Kopf, sie möchte ihn am liebsten direkt noch einmal sehen.
Wenn das keine Empfehlung ist :-)
Ansonsten ist es ein Märchenfilm, ein wenig im Till-Schweiger-Stil, der ja relativ gut ankommt, wenngleich mit einer leicht erhöhten Abgedrehtheit.
Anschauen!

ungeprüfte Kritik

am
Hm, ziemlich "speziell", Sex, Drugs&Techno. Einige Szenen sind sehr schön anzusehen, alleine das Menü-Bild der DVD ist sehr passend und hübsch. Der Teil mit der "geschlossenen" Anstalt für Drogensüchtige ist etwas herb. Ich wurde gut und abwechslungsreich unterhalten, man sollte aber zumindest eine gewisse Affinität zur Stilrichtung haben.

ungeprüfte Kritik

am
Der Film ist einfach klasse. Die Feierscene wird realistisch dargestellt. Ich wurde Sehr gut unterhalten von Anfang bis Ende. Daumen hoch super Film.

ungeprüfte Kritik

am
Paul Kalkbrenner beweist in der Rolle des DJ Ikkarus (ja, mit doppeltem "K"), dass er nicht nur ein begnadeter Musiker und Komponist ist, sondern obendrein ein sehr talentierter Schauspieler. Mit voller Inbrunst spielt er die Rolle des "abgestürzten" Techno-DJs der sich nach Konsum der "falschen" Pille in der Psychiatrie wiederfindet.

"Berlin Calling" ist eines der leider seltenen Beispiele dafür, dass deutsche Produktionen eben doch richtig gut sein können. Authentisch und künstlerisch zugleich gibt der Film einen realistischen Einblick in die Techno-Szene und erzählt eine Geschichte, wie sie sich so oder so ähnlich tausendfach abspielt. Lobenswerter Weise verzichtet der Film auf das Aufzeigen simpler Lösungen - stattdessen schaut er einfach ganz genau hin und überlässt es dem Zuschauer, sich seine eigenen Gedanken zum Thema zu machen.

Wer mit elektronischer Musik allerdings nichts anfangen kann, der wird vielleicht Probleme haben, den im Film gezeigten Lebensstil nachzuvollziehen. Alle, die eine Affinität zu Techno haben oder mal hatten, für die ist dieser Film ein "Must-See" - und der Soundtrack ein "Must-hear"!

ungeprüfte Kritik

am
Ich habe selten so einen guten deutschen Film gesehen! Sehr interessantes Thema, dass prima vom Regisseur und den Schauspielern umgesetzt wurde.
Weiterhin erwähnenswert sind der tolle Soundtrack und die Schauspielerische Leistung des Debütanten Paul Kalkbrenner!

Wirklich sehr zu epmfehlen!

ungeprüfte Kritik

am
Den Film habe ich mir ausgeliehen aufgrund der tollen Kritiken hier. Wir haben Ihn uns nicht zu Ende angeschaut und uns echt gelangweilt. Liegt wohl daran, dass wir jetzt nicht so auf die Musik stehen wir hier einige. Geschmäcker sind halt unterschiedlich. Wer auf diese Art von Musik abfährt, dem wirds gefallen... wer auf einen guten Film hofft... sollte lieber die Finger davon lassen.

ungeprüfte Kritik

am
Tolle Musik, aber ob man den Film dazu sehen muss ... Ich finde eindeutig nein, weil es zwar gewiss einenTeil der Szene darstellt, aber nicht repräsentativ ist und auch ein wenig überdreht und schlecht gespielt ist.

ungeprüfte Kritik

am
Einfach sackstark dieser Film. Ein Kultfilm der doch wohl recht deutlich zeigt wie's in der Szene zu und her geht. Musik, Story und Umsetzung sind seeehr gelungen. Was Lola Rennt für die Zeit ums Millennium war, das ist Berlin Calling für die Nullerjahre. Für Raver und ehemalige ein Muss!

ungeprüfte Kritik

am
Ein unerwartet guter Film!

Allerdings *keine* Empfehlung für den Start in einen Club-Abend... außer man möchte das nächtliche Treiben mit besonders kritischen Augen erleben.

ungeprüfte Kritik

am
Ein ziemlich fesselnder und authentisch wirkender Film, der einen absolut mitreisst, nicht nur vom Soundtrack her sondern auch von der tragischen und zugleich beeindrucken Story, die sich als Charakterstudie verkauft. Natürlich sollte man einen Draht zur Technoszene haben, und elektronische Musik schätzen! Paul Kalkbrenner legt ein einwandfreies Schauspieler-Debüt hin, auch wenn er nicht mehr machen braucht, als sich quasi selbst zu spielen, den niemand kennt sich wohl besser in der Szene aus als er. Auch wenn Kalkbrenner und Ikarus natürlich zwei unterschiedliche Personen sind, verkörpert Kalkbrenner den Drogensüchtigen DJ Ikarus ideal. Regisseur Hannes Stöhr gelingt es dem Zuschauer die Technoszene näher zu bringen, zwischen Musikrausch, Drogenkonsum, Sex und den dazugehörigen Absturz zwischen Halluzinationen, Entzug, Nervenklinik und Erfolg ohne dabei den moralischen Finger zu heben!


Abgerundet wird das ganze mit einer grandiosen Kameraarbeit, viele Szenen werden wunderbar eingefangen, die Schnittarbeit ist brillant und viele Sequenzen sind schön anzusehen, vor allem werden einige Ecken von Berlin atmosphärisch toll in Szene gesetzt. Mit den Charakteren kann man sich als Otto Normalverbraucher gut identifizieren, da die Darsteller natürlich bleiben, sie suggerieren dem Zuschauer eine gewisse "echtheit", so als würde sich das ganze direkt um die Ecke abspielen! Wundervoll auch die Tatsache das Stöhr seinen Hauptcharakter nicht als sauberen DJ darstellt, ohne Schusslöcher! Sondern ihn eher als psychisch gebrochenen Genie darstellt, der unter schwerwiegenden Umständen, versucht ein Album auf die Beine zu stellen, und stellt somit die künstlerische Fähigkeit ins Rampenlicht, die trotz Abhängigkeit, Entzug und privaten Eskapaden das Zepter in die Hand nehmen soll!


Ein ziemlich atmosphärischer Film, in dem uns Paul Kalkbrenner mit seinem besten Minimal und Electro Sound in Party Stimmung versetzt, der ideal in diesen Film passt und sich gut ins Szenario einfügt. Der restliche Cast ist nicht besonders auffällig, abgesehen von Corinna Harfouch die bekannt ist für solide Leistungen! Die Dialoge fallen eher mager aus, aber das verzeiht man dem Film. Dafür kann man sich gut in die Situation hinein versetzen die der Berliner DJ so durchlebt, im großen und ganzen eine ziemlich gute deutsche Produktion, die uns mit alltäglichen Abhängigkeiten, Problemen, und Abstürzen konfrontiert! So stellt man sich eine Therapie vor, abfeiern in der Klinik! Und genau da ist die einzigste Schwäche im Film erkennbar. Der Aufenthalt in der Nervenklinik wird viel zu oberflächlich und verantwortungslos dargestellt, unfähiges Personal, zu wenige Pfleger, und wie kann man bitteschön einen 19 jährigen mit akut unberechenbaren Entzugspatienten konfrontieren und ihm sogar die Nachtschicht überlassen? Einzigstes unglaubwürdiges Drehbuchdefizit!


Sonst verwöhnt uns "Berlin Calling" aber mit einem wundervollen Sountrack, einer guten Kameraarbeit, authentischer Atmosphäre und einem gut spielenden Paul Kalkbrenner, der die anderen eher schwachen Darsteller in den Schatten stellt. Wer ein Fan von Paul Kalkbrenner ist und die Musikrichtung electro/minimal schätzt (sich mit der Technoszene auseinandersetzt) ist mit diesem schicksalsreichen Film gut bedient! Wer eine Hollywood-Produktion erwartet wird vielleicht enttäuscht sein, aber das kann man hier auch nicht erwarten, irgendwo zwischen "Wir Kinder vom Banhof Zoo" und Club-Szenario. Kritisieren könnte man noch die Altersfreigabe, ich weiß nicht ob bildlich festgehaltenes Drogen konsumieren, leichte Sexszenen für 12 Jährige so vom Vorteil sind, da die Geschehnisse schon ziemlich erschütternd sind. Nebenbei ist der Film nicht unbedingt Massentauglich, wer mit der Musikrichtung und der Club-Szene nichts zu tun hat, wird weniger begeistert sein das Schicksal eines Berliner DJs zu begutachten, Sonst aber finde ich keinen weiteren Kritikpunkt, der den Unterhaltungswert einschränkt!


Fazit : Aus meiner Sicht eine souveräne realistische deutsche Produktion mit Style und das seit langer Zeit! Die von mir 4 von 5 Sterne erhält, und das nicht nur wegen dem authentischen Effekt und dem genialen Soundtrack, aus dem auch das Album "Berlin Calling" resultierte, sondern weil ich mich voll und ganz unterhalten fühlte, da man zwischen dem Leidensweg und der Dramaturgie auch immer mal wieder was zum lachen geliefert bekommt. Ein Stern Abzug kassiert der Film für ein paar Drehbuch schwächen, und der eher schwachen Leistung der Nebendarsteller. Trotzdem ein absolutes MUSS für Liebhaber der elektronischen Musik und der Techno Club-Szene! Wer den Film noch nicht gesehen hat, sollte das unbedingt nachholen, ein gelungenes Zeitprotät.

ungeprüfte Kritik

am
Berlin Calling zählt zu den schlechtesten Filmen, die ich je gesehen habe und diese 1-Stern-Qualitätsstufe ist bisher bei mir einzigartig.
Der Film hinterlässt einen bleibenden Eindruck und schlechte Laune.
Mehr nicht.

ungeprüfte Kritik

am
Ein laaangweiliger Film. Lahme Dialoge. Die Erzählung bleibt immer nur an der Oberfläche. Die Szenen sind teils zäh und inhaltsarm. Story sowie Charaktere kommen sehr uninteressant daher, es fehlt an Ecken und Kanten, die dieses Thema gut vertragen kann.
Der Film dient wohl mehr der Promotion für Kalkbrenners "Musik".
Leider ist die Tonqualität auch schlecht, der Soundtrack ist immer ziemlich laut und die Dialoge sind kaum zu verstehen.

ungeprüfte Kritik

Der Film Berlin Calling erhielt 3,8 von 5 Sternen bei 164 Bewertungen und 13 Kritiken.
Es findet keine Prüfung der Bewertungen und Kritiken auf Echtheit statt.

FilmzitateBerlin Calling

Deine Online-Videothek präsentiert: Berlin Calling aus dem Jahr 2008 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Deutscher Film mit Paul Kalkbrenner von Hannes Stöhr. Film-Material © Movienet Film.
Berlin Calling; 12; 07.09.2009; 3,8; 164; 0 Minuten; Paul Kalkbrenner, Rita Lengyel, Araba Walton, Corinna Harfouch, Megan Gay, Henriette Müller; Deutscher Film, Musik;