Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Street Fighter - The Legend of Chun-Li Trailer abspielen
Street Fighter - The Legend of Chun-Li
Street Fighter - The Legend of Chun-Li
Street Fighter - The Legend of Chun-Li
Street Fighter - The Legend of Chun-Li
Street Fighter - The Legend of Chun-Li

Street Fighter - The Legend of Chun-Li

2,7
114 Stimmen


DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Street Fighter - The Legend of Chun-Li (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 92 Minuten
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Entfallene Szenen, Interviews, Zusätzliche Filminfos, Trailer
Erschienen am:15.07.2009

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Street Fighter - The Legend of Chun-Li (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 97 Minuten
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Entfallene Szenen, Interviews, Zusätzliche Filminfos, Trailer
Erschienen am:15.07.2009
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Street Fighter - The Legend of Chun-Li (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 92 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Entfallene Szenen, Interviews, Zusätzliche Filminfos, Trailer
Erschienen am:15.07.2009

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Street Fighter - The Legend of Chun-Li (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 97 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Entfallene Szenen, Interviews, Zusätzliche Filminfos, Trailer
Erschienen am:15.07.2009
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Abbildung kann abweichen
Street Fighter - The Legend of Chun-Li in HD
FSK 16
Deutsch, Englisch
Stream  /  ca. 97 MinutenProduct Placements
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:15.07.2009
Abbildung kann abweichen
Street Fighter - The Legend of Chun-Li in SD
FSK 16
Deutsch, Englisch
Stream  /  ca. 97 MinutenProduct Placements
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:15.07.2009
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Street Fighter - The Legend of Chun-Li
Street Fighter - The Legend of Chun-Li (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
ab 1,49 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetz im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Street Fighter - The Legend of Chun-Li

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Street Fighter - The Legend of Chun-Li

Das berühmteste aller Arcade-Games kehrt auf die Leinwand zurück: In 'Street Fighter - The Legend of Chun-Li' werden die Straßen Bangkoks zum Schauplatz der Schlacht zwischen Gut und Böse. Die Straßen werden von Gewalt und Verbrechen beherrscht, während der Unterwelt-Boss Bison und seine Handlanger immer weiter an Macht gewinnen. Bisons Gier nach Kontrolle und Besitz nimmt keine Rücksicht auf die Einwohner der Slum-Distrikte. Aber noch ist nicht alles verloren: Als die Konzertpianistin und ausgebildete Wushu-Kämpferin Chun-Li (Kristin Kreuk) erfährt, dass Bison (Neal McDonough) ihren totgeglaubten Vater gefangen hält, verzichtet sie auf ihr privilegiertes Leben und macht sich auf, um Rache zu nehmen. Sie kämpft für all die Verzweifelten, die sich selber nicht helfen können. Dabei bekommt sie Unterstützung von ihrem Wushu-Meister Gen (Robin Shou), dem Interpol-Cop Charlie Nash (Chris Klein) und Detective Maya Sunee (Moon Bloodgood). Der ultimative Kampf für die Gerechtigkeit beginnt.

Film Details


Street Fighter: The Legend of Chun-Li - Some fight for power. Some fight for us.


Kanada, Indien, Japan, USA 2009



Action


Martial Arts, Videospielverfilmungen, Bangkok, Deutschland-Premiere



Darsteller von Street Fighter - The Legend of Chun-Li

Trailer zu Street Fighter - The Legend of Chun-Li

Movie-Blog zu Street Fighter - The Legend of Chun-Li

Nachruf: Michael Clarke Duncan: Duncan: Abschied vom symphatischen Riesen

Nachruf: Michael Clarke Duncan

Duncan: Abschied vom symphatischen Riesen

Der 54-Jährige erlag am Montag den 3. September in L.A. den Folgen eines Herzinfarkts, den er vor zwei Monaten erlitt. Bei ihm war seine Verlobte Manigault-Stallworth...

Bilder von Street Fighter - The Legend of Chun-Li

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Street Fighter - The Legend of Chun-Li

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Street Fighter - The Legend of Chun-Li":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
ich finde eigentlich gut ^^ man muss nur die Geschichte kennen und sie auch verstehen :-) wenn nicht, dann kann man den Film nicht mögen :-(

am
Bereits 1994 versuchte man mit Jean-Claude Van Damme und Popstar Kylie Minogue das legendäre Videospiel aus dem Hause Capcom als Realfilm zu verwursten und genau wie damals ist der neuste Versuch purer Action-Schwachsinn der einer simplen und ununterhaltsamen Farce gleichkommt, denn hier haben die Cops noch 3-Tage Bärte und lassen Sätze wie "Ich liebe diesen Job" von sich, während die Schurken schlecht gemachte Klone eines Bond-Gegenspielers sein könnten. Richtig parodistisch wird's aber bei der Heldin. Die wandelt sich nämlich von einem kleinen asiatischen Mädchen, zu einer jungen Amerikanerin. Ob die Macher wirklich dachten, dass ihre Hauptdarstellerin Kristin Kreuk, bekannt aus der Serie "Smallville", mit ihren braunen Haaren asiatisch genug wirkt um die chinesische Kämpferin Chun-Li zu verkörpern, oder ob sie dieses blödsinnige Werk einfach nur zügig und ohne größere Casting über die Bühne bringen wollten, wissen wohl nur die Macher selbst. Freunde von trashiger Unterhaltung werden in "Street Fighter- The Legend of Chun-Li" aber gewiss ihre Anreize finden, denn es warten noch miserable Darsteller und Dialoge sowie lausige Effekte und Kampfszenen. Das Regisseur Andrezej Bartkowiak früher Filme mit Martial Arts Ass Jet Li inszeniert hat, merkt man bei dem leblosen und ungelenken Gekloppe zu keiner Sekunde an.

am
So schlimm war der Film jetzt gar nicht, auch wenn es kaum echte Bezüge zur Kult-Videospielreihe gibt. Die bekannten Figuren (Vega, Balrog, Bison) tauchen halt auf und heißen auch so. Ansonsten viel Mittelmaß, die Kampfszenen sind okay, ich bin allerdings auch kein Martial-Arts-Freak, der höchste Ansprüche stellt. Einzige richtige Fehlbesetzung: Taboo, Member der hohlsten Musikformation des Universums, den Black Eyed Peas, als Maskenmann Vega. Der Typ kann nicht nur nicht kämpfen, sondern entpuppt sich auch im Interview als totale Pfeife. Ansonsten? Schöne Bilder asiatischer Metropolen, da lässt sich gut vom Fernen Osten träumen. Ach so: Eine echte Asiatin bzw. wenigstens eine Kampfszene im traditionellen Originalkostüm (mit Kampfhäubchen) wäre eigentlich Pflicht gewesen. Fans lassen sich nicht beirren und schlagen trotzdem zu, aua.

am
Der Trailer versprach mal wieder sehr viel, was man jedoch in Wirklichkeit zu sehen bekommt ist eine billige Street Fighter Verfilmung die ziemlich schleifend bzw. langwierig daherkommt. Was möchte Capcom und Bartkowiak uns damit sagen? Das sie ab jetzt auf jeden Street Fighter Charakter intensiver eingehen um eine Geschichte zu erzählen!? Chun-Li hat man aus den spielen ganz anders in Erinnerung, wo ist das blau-weisse Kostüm? Die braune Strumpfhose und die weissen Stiefel geblieben? Das ganze in der Neuzeit abspielen zu lassen fand ich eher deplatziert. Wenn schon Street Fighter dann bitte auch so wie bekannt! Chun-Li mit Kristin Kreuk zu besetzen fand ich ebenfalls unpassend. Zwar hat sie als Kind mehr von ihrem chinesischen Vater und als erwachsene Frau mehr von ihrer amerikanischen Mutter, aber wirklich überzeugend spielt sie Chun-Li trotzdem nicht, auch wenn dies der Grund ist wieso sie jeweils anders ausschaut da sie zwei Nationen in sich trägt, da gibt es meiner Meinung nach aber genug asiatische Schauspielerinen die Chun-Li hätten besser verkörpert, schon alleine wegen der Choreografie her. Weil Schönheit ist ja bekanntlich nicht alles was eine Geschichte zu bieten haben sollte, sie wirkt in ihrer Rolle nicht sicher, im Kampf zu steif, das einzigste was sie drauf hat sind die melancholischen Blicke, sonst eher flach die Leistung. Die Geschichte wird zwar kindgerecht erzählt und einem berührend aber auch tragisch näher gebracht, trotzdem beschäftigt sich der Ablauf zu sehr mit der Story und vergisst dabei die anderen wichtigen Punkte in einem Film! Was dazu führt das der Film ohne spektakuläre Akzente zu setzen vor sich her schleift und dabei sogar noch ziemlich vorhersehbar ist! Die paar Kampfszenen die man zu sehen bekommt wirken lächerlich, unbeholfen und wurden mit ganz billigen Effekten bestückt. Das ganze hat einen gewissen TV Serien Charme und kann überhaupt nicht überzeugen! Es dreht sich quasi alles um die Entführung von Chun-Li´s Vater der von einen gierigen machtsüchtigen Boss der komplett Bangok übernehmen möchte und schon jegliche Slams unter seine Fittiche hat entführt wurde. Chun-Li macht sich auf die Reise um ihn zu finden, als er dann unlogischerweise doch stirbt und sie erst dann einen kleinen Rachefeldzug einleutet der aber überhaupt nicht so einen Eindruck auf einen macht als wäre er emotional glaubwürdig, bleibt der Film weiterhin Parodie-mässig! Interpol Cop Nash und Detective Maya hängen sich ebenfalls ins Szenario ein, sind aber auch keine Bereicherung für den Film, sogar Michael Clarke Duncan der aus Green Mile wohl doch lebend entfliehen konnte wirkt als Handlanger nicht gut genug. Wushu-Meister Gen zeigt ihr wie man Energie Bälle abfeuert davon benutzt sie jedoch nur einen im Final-Kampf, alles ziemlich unlogisch. Wirkte wie eine Low Budget Produktion, kein Moment der spektakulär erscheint! Habe oft gegähnt und war von dem Film ziemlich enttäuscht. Da erwartet man einfach mehr.

FAZIT : Und das ganze nochmal als Fazit zusammengefasst! Der Film beschäftigt sich zu sehr mit der Geschichte von Chun-Li, sie wird tragisch und kindgerecht erzählt, hauptsächlich läuft der Film langwierig und schleifend vor sich hin ohne irgendwelche Höhepunkte zu verzeichnen. Die paar Kampfszenen die man zu sehen bekommt sind lächerlich und wurden mit billigen Effekten aufgemotzt. Schauspielerisch auch nicht das beste vom besten, von einem Actionfilm erhofft man sich viel mehr! Hier kommt zu keiner Minute Street Fighter Atmosphäre auf, der Kampf gegen Vega war wirklich sehr kurz und schlecht und der Endkampf ebenfalls. Einige Logikfehler und auch sonst zu unspektakulär, wer hier einen reinen Martial-Arts-Kampffilm oder Rachefeldzug erwartet ist hier ganz falsch. Hier wird versucht eine Geschichte zu erzählen über eine Street Fighter Ikone mit TV-Serien charme, sowas billiges habe ich schon länger nicht mehr gesehen! Vor allem das Ende lässt auf eine Fortsetzung hoffen, dann aber bitte als TV-Serie auf ProSieben aber bitte nicht noch so eine schwachsinnige und langweilige Fortsetzung als Film. Die eigentlich guten Schauspieler, versagen hier komplett! Was da wohl schief gelaufen ist!? Wusste man nicht ob man ein Kinderfilm oder Erwachsenen-Film produzieren sollte, oder hatte man einfach kein Geld? Ich glaube das letzte trifft eher zu. Wirklich sehr Schade! Ich kann den Film leider nicht empfehlen, nach die Van Damme Street Fighter Klatsche aus dem Jahre 1994, flopt dieser neue Versuch ebenfalls! Man sollte es somit einfach bei den Spielen belassen, ist das beste was man machen kann.

am
Dieser Film ist schlechtere TV-Ware, die ziemlich lieblos daher kommt. Das Drehbuch ist lahm und unspannend. Die Darsteller überzeugen nicht, vor allem Bison, der sowas von blass ist das es nur zum gähnen ist.
Die Action ist ebenfalls mies und unspektakulär. Die Kampfszenen sind alles andere als gut, da guck ich mir doch lieber zum 20. Mal Dragon Tiger Gate an, der Hammergeile Kampfszenen zu bieten hat.
Wer Fan ist wird enttäuscht werden.

am
schade, musste ihn irgendwann ausmachen, totz kristin kreuk fan.aber es lohnte sich einfach nicht mehr weiter zu schauen.

am
Ich habe von diesem Film weitaus mehr erwartet, absolut langweilig trotz guter Besetzung. Muss man nicht gesehen haben.
Street Fighter - The Legend of Chun-Li: 2,7 von 5 Sternen bei 114 Bewertungen und 7 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Street Fighter - The Legend of Chun-Li aus dem Jahr 2009 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - per Internet sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre Action mit Kristin Kreuk von Andrzej Bartkowiak. Film-Material © Universum Film.
Street Fighter - The Legend of Chun-Li; 16; 15.07.2009; 2,7; 114; 0 Minuten; Kristin Kreuk, Neal McDonough, Robin Shou, Chris Klein, Moon Bloodgood, Sami Vayrynen; Action;