Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Hypnos Trailer abspielen

Hypnos

Willkommen im Sanatorium des Wahnsinns.

Spanien 2004


David Carreras


Cristina Brondo, Cristina Garcia, Joan Massotkleiner, mehr »


Horror, Thriller

2,3
98 Stimmen

Freigegeben ab 16 Jahren

Abbildung kann abweichen
Hypnos (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 90 Minuten
Verleihpaket erforderlich
Nur diese Woche!
Regulär 2,49 €
Du sparst 20%
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:3L Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1 / DTS, Spanisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Trailer
Erschienen am:18.05.2006
Hypnos
Hypnos (Blu-ray)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Hypnos
Hypnos (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Hypnos
Hypnos
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Hypnos
Hypnos (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Hypnos
Hypnos (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Hypnos

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Hypnos

Beatriz (Cristina Brondo) ist eine Spezialistin auf dem Gebiet der Hypnose. Sie will einem jungen Mädchen helfen, das seit einem furchtbaren Ereignis in einer Psychiatrie befindet. Doch nach anfänglichen Erfolgen wird das Mädchen plötzlich mit aufgeschnittenen Pulsadern tot aufgefunden. Ein unheimlicher Patient warnt Beatriz: Es war kein Selbstmord. Je mehr sie sich mit dem Vorfall befasst, desto mehr verschwimmen für sie die Grenzen zwischen Traum und Realität. Und eines steht fest: Beatriz soll als Nächste sterben.

Film Details


Hipnos / Trauma - The horror of being dead. The nightmare of still being alive.


Spanien 2004



Horror, Thriller


Psychiatrie, Mystery


Darsteller von Hypnos

Trailer zu Hypnos

Bilder von Hypnos © 3L Film

Cover

Film Kritiken zu Hypnos

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Hypnos":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Durchgedreht!
Kann mich meinem Vorkritiker hier nur anschließen! Ein Labyrinth aus langen Fluren, ausladenden Treppenfluchten und völlig weißen Behandlungsräumen ohne jegliche Hintergrunddetails: Die Nervenklinik als archetypische Alptraumkulisse wird hier zu einer geradezu surreal abstrahierten Bühne, Traum und Realität können perfekt verschwimmen. Die alles dominierenden kühlen Farben, bewußte Überbelichtungen, schöne Kamerafahrten, eine gleichermaßen sorgfältige wie effektvolle Schnittechnik und der gut kalkulierte Einsatz ungemütlicher Background-Sounds runden das Ganze ab und schaffen eine stimmige, durchaus unheimliche Atmosphäre. Ein Geheimtipp, den sich kein Fan von spannenden Psychothrillern entgehen lassen sollte!

am
Hypnos ist handwerklich ordentlich und die Story klingt zunächst ganz interessant. Letztendlich krankt der Film daran, daß der Grund für die irrationalen Momente von Anfang an erklärbar ist. Daß sich diese Erklärung letztlich als bewußte Irreführung entpuppt, reißt es dann auch nicht mehr raus, denn so ist eines der wesentlichen Spannungselemente bereits verschenkt.
Man kann es wirklich sehen und fühlt sich nicht wirklich um die Zeit betrogen, die man investiert hat, aber letztlich kann man auch gut leben, ohne "Hypnos" gesehen zu haben.

am
Fünf Punkte für dieses Werk, die muß man einfach geben! Kein Film für nebenbei, sonst verliert man den Faden bzw. versteht nicht worum es geht. Eine Reise durch Haluzinationen, verworrene Gedanken und psychotische Zustände.

Am Ende wird man verstehen, warum es sich gelohnt hat diesen Film zu sehen. Die Geschichte ist sehr gut, die Umsetzung ebenfalls. Wieder mal ein spanischer Film, der zeigt, dass nicht nur in den USA gute Filme gemacht werden.

am
Filmkunst abseits der Hollywoodschiene
Es ist ein verwirrender Trip durch den menschlichen Geist und wer das alles auflösende Finale nicht gesehen hat und vorher mangels Geduld abgeschaltet hat, wird nicht wissen, was es mit alledem auf sich hat. Besonders fasziniert »Hypnos«, neben einer durchaus realistischen Ausgangssituation, durch die kalte, minimalistische Ausstattung (z.B. die weissen, beinahe leeren Behandlungszimmer) und diese streng formale, nüchterne Optik - die im krassen Gegensatz zu der inneren Aufgewühltheit der Protagonistin steht - besser hätte man ihre Angst und die Verwirrtheit nicht darstellen können! Gute schauspielerische Leistungen und ein verhalten-optimistischer Schluß lassen den Zuschauer mit dem Gefühl zurück, seine Zeit nicht unbedingt verschwendet zu haben.

am
Ein Film, den man erst verstehen muss ! Ein Film mit Tiefgang. Wenn einem hier im Verlauf des Films etwas verwirrend oder unlogisch vorkommt, muss man einfach weiter gucken; denn das Ende ist überraschend und der Schlüssel zum Verstehen des Films !
Nur soviel : Achten sie am Anfang des Films darauf, daß wir als Zuschauer von dem Mädchen verschluckt werden und alles was sie erlebt, denkt, träumt und halluziniert, sehen wir mit ihren Augen und empfinden mit ihren Gefühlen.
Wenn man sich in das traumatisierte, in Hypnose versetzte Mädchen hinein denkt, wird man am Ende des Films aus der Hypnose erwachen und sagen:" Na, klar - sonnenklar, was ich da erlebt habe.
Ein Film für Freunde von Hypnose und leicht übersinnlichem.
Deshalb 5 Sterne !!!!

am
Durchgedreht
Absolut verwirrender Film, ständig wechselnde Bilder. Man weiß nie was ist nun Wahrheit oder nicht...

am
Der Regisseur hat sich viel Mühe gegeben, den Film mit überflüssigen, völlig bescheuerten blitzartigen Kameraschwenks so zu gestalten, das stellenweise dem Zuschauer übel beim hinsehen wird. Mäßiger Film, auch in Punkto Handlung und Spannung.

am
also ich würde ihn zum einmal sehen empfehlen,,aber das ist kein film der in erinnerung bleibt,,fand ihn doch sehr langgezogen,,etwas fehlte einfach

am
Gääääääääääääähn.......
Ich kann mich meinen Vorgängern nur anschließen! Bin nach ca. 20 Min. auf der Couch eingeschlafen und das passiert mir eigentlich nie bei GUTEN Filmen! Das sagt dann wohl alles...

am
Nunja
eher wohl wer den Film kennt »Durchgedreht« für Arme.

am
Ich will eigentlich gar keinen Stern geben, da ich den Film als "Griff ins Klo" bezeichne... Verworren und absolut langweilig
Hypnos: 2,3 von 5 Sternen bei 98 Bewertungen und 11 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Hypnos aus dem Jahr 2004 - per Post auf DVD zu leihen. Ein Film aus dem Genre Horror mit Cristina Brondo von David Carreras. Film-Material © 3L Film.
Hypnos; 16; 18.05.2006; 2,3; 98; 0 Minuten; Cristina Brondo, Cristina Garcia, Joan Massotkleiner, José Adell, Rose Sherpac, Inma Subirà; Horror, Thriller;