Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Das Relikt Trailer abspielen
Das Relikt
Das Relikt
Das Relikt
Das Relikt
Das Relikt
Das Relikt
Das Relikt (DVD)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf DVD verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Das Relikt (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 110 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:EuroVideo
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Hinter den Kulissen, Interviews mit Regisseur und Darstellern, Trailer
Erschienen am:03.02.2011
Das Relikt
Das Relikt (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Das Relikt
Das Relikt
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Abbildung kann abweichen
Das Relikt in HD
FSK 16
Stream  /  ca. 110 Minuten
Vertrieb:TMG - Tele München Gruppe
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:03.02.2011
Abbildung kann abweichen
Das Relikt in SD
FSK 16
Stream  /  ca. 110 Minuten
Vertrieb:TMG - Tele München Gruppe
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:03.02.2011
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Das Relikt
Das Relikt (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Das Relikt

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Das Relikt

Chicago im Museum für Naturgeschichte. Ein grauenvoller Mord überschattet die Vorbereitungen für eine große Ausstellung über den Aberglauben. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, denn die Eröffnung der Ausstellung darf sich keinesfalls verzögern. In den Katakomben unter dem Museum stoßen Lieutenant Vincent D'Agosta (Tom Sizemore) und die Evolutionsbiologin Dr. Margo Green (Penelope Ann Miller) auf die schreckliche Wahrheit: Kothoga, die Gottheit des südamerikanischen Stammes der Zenzera, wurde zum Leben erweckt. Eine blutrünstige Kreatur auf der Jagd nach neuen Opfern.

Film Details


The Relic - The next evolution in terror.


USA, Deutschland, Großbritannien, Japan, Neuseeland 1996



Thriller, Horror


Museum, Monster, Chicago



01.05.1997


672 Tausend

Darsteller von Das Relikt

Trailer zu Das Relikt

Bilder von Das Relikt © Concorde Filmverleih

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Das Relikt

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Das Relikt":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Ein spannender Film mit guten Schockeffekten! Von Anfang an, fesselt er einen und wenn man ihn öfter ansieht.... auch dann wird er nicht langweilig!

am
Diesen Film kann ich nur empfehlen. Er hat einfach die Spannung die ein Horrorfilm braucht. Hier kommt keine Langeweile auf, denn dazu kommt es auch nicht. Die Handlung und die Umsetzung des Stoffes, finde ich, gelungen und sehr gute Wahl bei der Besetzung.

am
Grusel-Thriller-TIPP, gute Story und spannender Film mit aufregenden Szenen, den sollte man gesehen haben.

am
Spannung pur von Anfang bis Ende !
Der Film fesselt einfach nur. Auch wenn es natürlich das eine oder andere mal ein wenig überdreht ist: egal! Dafür ist es Hollywood ... was wären wir ohne diese ein wenig unrealistischen bzw. überdrehten Szenen in einzelnen Filmen?! Dieser Film ist ein MUSS auf der Liste für einen spannenden DVD-Abend.
Ein wenig Gruseln darf man sich hier auch :-)

am
Das Relikt ist ein guter und spannender Horror-Thriller mit guter Schauspielerischer Leistung und einem düsteren, rasanten und sehr spannenden Ablauf. Anfangs dachte ich oh Backe, das wird sicherlich wieder ein Reinfall aber dann entpuppt sich der Film zu einem guten und gruseligen Streifen mit einigen Schockmomenten und einer beklemmenden und aufregenden Atmosphäre. Die ein oder anderen Dialoge kommen sogar noch amüsant daher, ich sage nur "Unten plumpst es wie ein Ei, und oben ist man high". Ein infizierter Forscher für das Museum infiziert sich auf seiner Reise in Brasilien und wird zu Kothoga, die Gottheit des südamerikanischen Stammes der Zenzera. Als alle denken er liefert die nächsten Forschungsergebnisse in Kisten, hat er sich quasi selbst geliefert und ist nun als grosses Monster unterwegs nach Hormonen die sich im menschlichen Gehirn bzw. Hypothalamus befinden. Somit metzelt er sich durch das Museum und einige Köpfe rollen! Die Effekte sind für das Jahrgang relativ gut gelungen, auch wenn man sieht das die Opfer von Mensch zu Gummi bzw. Latex Puppen mutieren wirkt das ganze ziemlich echt! Ansonsten ein recht ordentlicher Film, der durchaus solide Unterhaltung bietet, und auch in der Lage ist zu fesseln. Hier kann man beruhigt zugreifen!

FAZIT : Sehr spannend, aufregend, düster und durchaus solide Unterhaltung. Schauspielerisch zufriedenstellend. Keine langeweile, rasanter Ablauf mit einem Monstrum im Museum das es auf menschliche Gehirne abgesehen hat, es ist kaum aufhaltbar nur schade das man es erst gegen Ende richtig zusehen bekommt, hätte man ruhig öfter in Szene setzen können aber das gibt dem Film keinen Dämpfer. Fesselnd, Nervenkitzel pur und nett anzusehen mit einigen Schockmomenten! Für Horror-Thriller Fans definitiv mal ein Blick wert.

am
Mittelklasse
Leider bleibt der Film weit - kilometerweit! - hinter dem Buch von Preston/Child zurück. Während ich das Buch im Urlaub bei 30 Grad im Schatten gelesen habe und TROTZDEM vor Grausen und atemloser Spannung gefroren habe, handelt es sich bei der filmischen Umsetzung nur um einen ganz nett gemachten Mittelklasse-Horrorstreifen. Insbesondere war ich etwas enttäuscht über das Monster, das tricktechnisch etwas zu wünschen übrig ließ. Da habe ich schon weitaus besser gemachte Monster gesehen!
Kleine Empfehlung: Wer auf anspruchsvollen (im Gegensatz zu plumpem) Horror in Verbindung mit nervenzerfetzendem Thrill steht, sollte die Bücher von Douglas Preston und Lincold Child lesen!

am
also,
der film is ziemlich spannend

am
Empfehlenswert
Der Film gefiel mir und war vom Anfang bis zum Ende spannedn.
Einziges Minus war für meinen Geschmack, dass ziemlich viele Szenen im dunkeln spielen.
Alles in allem aber ein gelungener Film den ich empfehlen würde.

am
Gut
Das ist ein guter Horror-Schocker. Kann man sich ansehen.

am
Das Relikt
Klasse Horrorfilm!

am
Was Tiere fressen....
Als ich den Film das erste Mal sah, war ich begeistert. Nun nach einigen Jahren finde ich den Film immer noch toll. Es wurde hier ein guter Roman toll verfilmt. Sicher, wer das Buch kennt wird im Film einiges vermissen und die eine oder andere Abweichung feststellen. Trotzdem ist die Technik und auch die schauspielerische Leistung der Darsteller bemerkenswert. Eine gelungene Mischung aus Action und Horror die einem knappe 2 Stunden gute Unterhaltung beschert.

am
Der Film hat mit dem Buch von Preston-Child absolut nichts mehr gemeinsam, abgesehen von den Namen der Protagonisten und den Orten der "Handlung". Die Story wurde zu einem Horrorfilm a la Alien degradiert, in dem die Schockeffekte und die Angst der Opfer vordergründig sind. Ein Film kann es zwar generell mit einem Buch inhaltlich niemals aufnehmen, aber dieser Film ist ein gutes Beispiel dafür, wie man es nicht umsetzen sollte. Das Buch ist dagegen umso empfehlenswerter!

am
Guter Film Mit Echt Guten Effekten Von 'Stan Winston, Terminator' Fazit. Ein Echt Verdammt Guter Shocker

am
Hatte vorher das Buch gelesen, welches ich sehr spannend fand. Deshalb habe ich mir den Film angesehen.
Zu meinem Leidwesen wurde der Film gegenüber dem Buch sehr abgewandelt.
Das Relikt: 2,9 von 5 Sternen bei 469 Bewertungen und 14 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Das Relikt aus dem Jahr 1996 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - per Internet sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre Thriller mit Tom Sizemore von Peter Hyams. Film-Material © Concorde Filmverleih.
Das Relikt; 16; 01.05.1998; 2,9; 469; 0 Minuten; Tom Sizemore, Penelope Ann Miller, Kurt Naebig, Don MacLellan, Candy Coburn, David Hollander; Thriller, Horror;