The Shrine

Eine Gruppe Journalisten reist nach Polen, um dem Fall eines verschwundenen amerikanischen Rucksacktouristen auf den Grund zu gehen. Die Spur des Verschwundenen führt ... mehr »
Eine Gruppe Journalisten reist nach Polen, um dem Fall eines verschwundenen ... mehr »
Kanada 2010 | FSK 18
99 Bewertungen | 19 Kritiken
2.83 Sterne
Deine Bewertung

DVD & Blu-ray Verleih Abo

In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.

DVD

The Shrine
Uncut
FSK 18
DVD / ca. 81 Minuten
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,78:1 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Trailer
Erschienen am:27.01.2012

Blu-ray

The Shrine
Uncut
FSK 18
Blu-ray / ca. 81 Minuten
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,78:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD 5.1, Englisch DTS-HD 5.1
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Trailershow
Erschienen am:27.01.2012

Blu-ray 3D

The Shrine
Uncut
FSK 18
Blu-ray 3D / ca. 81 Minuten
Blu-ray 3D Player und 3D Smart TV erforderlich
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,78:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD 5.1, Englisch DTS-HD 5.1
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Trailershow
Erschienen am:27.01.2012

DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte

Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir ganz einfach per Post zu.

DVD

The Shrine
Uncut
FSK 18
DVD / ca. 81 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,78:1 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Trailer
Erschienen am:27.01.2012

Blu-ray

The Shrine
Uncut
FSK 18
Blu-ray / ca. 81 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,78:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD 5.1, Englisch DTS-HD 5.1
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Trailershow
Erschienen am:27.01.2012

Blu-ray 3D

The Shrine
Uncut
FSK 18
Blu-ray 3D / ca. 81 Minuten
Blu-ray 3D Player und 3D Smart TV erforderlich
Kein Verleih per aLaCarte
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,78:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD 5.1, Englisch DTS-HD 5.1
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Trailershow
Erschienen am:27.01.2012
Unsere Streaming Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV, per Apple AirPlay auf dem Apple TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
The Shrine
Uncut in HD
FSK 18
Deutsch, Englisch
Stream  /  ca. 81 Minuten
Vertrieb:I-On New Media
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:27.01.2012
The Shrine
Uncut in SD
FSK 18
Deutsch, Englisch
Stream  /  ca. 81 Minuten
Vertrieb:I-On New Media
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:27.01.2012
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
The Shrine
The Shrine (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennst du schon?

DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen

DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht

Regulär ab 1,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop

Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.

Regulär 9,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand

HandlungThe Shrine

Eine Gruppe Journalisten reist nach Polen, um dem Fall eines verschwundenen amerikanischen Rucksacktouristen auf den Grund zu gehen. Die Spur des Verschwundenen führt in ein abgelegenes Dorf, welches ein grausames Geheimnis birgt. Die Dorfbewohner gehören einem heidnischen Kult an, der in blutigen Zeremonien Menschenopfer darbringt. Als die Journalisten dies bemerken, ist es jedoch bereits zu spät. Die Dorfbewohner sind fest dazu entschlossen, keinen der Journalisten lebend entkommen zu lassen...

Nach 'Jack Brooks - Monster Slayer' (2008) präsentiert Regisseur Jon Knautz mit 'The Shrine' (2010) einen Okkultschocker, der es wahrlich in sich hat. Die Geschichte um einen heidnischen Kult, der unschuldige Touristen opfert, ist nur so gespickt mit blutigen Schockmomenten und überraschenden Storywendungen. In seiner Gesamtheit ist 'The Shrine' einer der besten und originellsten Horrorfilme der jüngsten Zeit. Diesen Film darf man nicht verpassen.

FilmdetailsThe Shrine

The Shrine - Once you find it, they won't let you leave.
Kanada 2010

TrailerThe Shrine

Blog-ArtikelThe Shrine

Aktuell gibt es noch keine Artikel zu diesem Film.

Spannende News zu den besten DVD und Blu-ray Starts, Collections, Starporträts und Gewinnspiele findest du im Blog.
Aktuelle Artikel im Blog

BilderThe Shrine

Szenenbilder

Poster

Cover

FilmkritikenThe Shrine

am
ungeprüfte Kritik
The Shrine ist ein echter Horrorfilm, der klassische Gruselelemente vereint und zum Schluss ein richtig blutiges und spannendes Finale zu bieten hat. Mich hat The Shrine gt unterhalten, auch gerade weil es immer ein bisschen anders kommt, als man es erwartet.
am
ungeprüfte Kritik
Überraschend gut - düster, zum Teil innovativ, mit wirklich athmosphärischen Momenten. Wer hätte das gedacht bei einem B-Movie der Neuzeit. Witzig: Das gesprochene Polnisch der Akteure scheint irgend ein Kauderwelch zu sein.
Nach hinten raus ist der Film auch richtig blutig. Tatsächlich funktioniert hier meines Erachtens mal wieder das alte Gefühl des Horrors. Daumen hoch.
am
ungeprüfte Kritik
Gut gelungenes B-Movie, mit Schauspielern die sich sehen lassen können, die Handlung hat tatsächlich noch am Emde eine Überraschung offen. Ich habe mich auch die Stunde und zwanzig unterhalten gefühlt, jedoch will man den Streifen auch kein 2tes mal sehen. Und wenn (Achtung Spoiler): Mir im Nebel irgendeine Dämonenstatue begegnet, diese beim herumgehen und 2tem mal hinsehen, den Kopf in meine Richtung
gedreht hat, würde ich allerdings nicht so Ruhig bleiben wie das Mädel.
am
ungeprüfte Kritik
Der Film ist in Ordnung.Die Location ist gut ausgewählt und die Handlung langweilt nicht.Für Splatterneulinge sich eine Bereicherung.
am
ungeprüfte Kritik
"The Shrine" ist eine solide Mischung aus Backwood- und Dämonenhorror. Nachdem man es zunächst etwas gemächlich angehen lässt und das Gezeigte mal mehr, mal weniger aufregend ist, wird der Streifen mit zunehmender Spielzeit immer düsterer und auch atmosphärischer. Ein paar gelungene Schockmomente tun sich hier hervor und man kann auch die ein oder andere blutige Szene verbuchen. Die Darstellerleistungen sind nicht unbedingt erwähnenswert, wobei Cindy Sampson nach einer anfänglich etwas hölzernen Darbietung im letzten Teil richtig Gas gibt.

"The Shrine" ist ein ernster Horrorfilm, der sich nach und nach entwickelt und durchaus mal einen Blick wert ist.

Die 3D-Fassung kann man getrost vernachlässigen, da der 3D-Effekt recht schwach ist.

6 von 10
am
ungeprüfte Kritik
Netter kleiner Horrorstreifen. Leider sieht man dem Film sein geringes Budget schon arg an und auch die Inszenierung ist etwas plump und wenig einfallsreich. Aber zumindest ist der Film nicht langweilig. Kann man sich einmal ansehen.
am
ungeprüfte Kritik
Guter Film. Nicht alles ist wie es auf den ersten den Eindruck erweckt.
Unterhaltsam und man macht keinen Fehler ihn zu leihen.
am
ungeprüfte Kritik
im film wird eigtl zu 70% "polnisch" gesprochen (wenn man das polnisch nennen darf, denn ich bin dieser sprache mächtig aber die schauspieler haben sich da irgendwas zusamen gebrabbelt ^^ ) und ist für viele dann weniger interessant. von der handlung her ist er sehr einfach gehalten. er ist nicht schlecht aber auch nicht der burner, man kann ihn sich auf jeden fall mal ansehen :)
am
ungeprüfte Kritik
Darsteller, Regie und Kamera knapp unter mittlerem Niveau und die Frage, wieso dieser Film überhaupt eine FSK18-Auszeichnung hat auf der negativen Seite. Gelungene 10-15 Minuten am Schluss inklusive (wie es sich gehört) einem interessantenTwist auf der positiven Seite.
Die polnischen Dialoge klingen alles andere als polnisch und die Ausgangslage war eigentlich ziemlich dämlich: In dem Dorf verschwinden Leute, das Gepäck (inklusive Tagebuch!) taucht allerdings immer wieder irgendwo auf. Wollen die Dorfbewohner nun mehr neugierige Besucher oder nicht?
Unter'm Strich nicht mehr als 2 Sterne wert; außer, man hat so wirklich jeden Horrorfilm gesehen und muss nun unbedingt zur B-Ware greifen.
am
ungeprüfte Kritik
Man muss ihn nicht unbedingt gesehen haben, aber für das Genre doch beachtlich. Die Negativkritiker erwecken den Eindruck, den Film nicht verstanden zu haben und nur die videobuster-Einleitung widerzugeben. Tatsächlich weist die Handlung überraschende Wendungen auf und ist durchaus mit einigen ästhetischen Bildern und teils originellen Ideen versehen. Auch zeigt sich manches nur dezent, so dass dem Zuschauer sogar etwas Denken abverlangt wird. Wer sich einfach triefendes Blut wünscht mag mit anderen Filmen besser bedient sein, FSK 18 ist trotzdem angemessen.
am
ungeprüfte Kritik
Wer die Folterbox kennt, weiß was ich meine. Junge, billig syncronisierte Journalisten begeben sich nach Polen, um einen Typen der ebenfalls wie viele andere nicht nach Hause kamen zu finden. In dem Dorf angekommen werden Sie freundlich begrüßt und zum Heimkehren aufgefordert. Natürlich treibt Ihnen die Neugier und schon werden Sie von Bauernjungen und möchtegern Exzorzisten bedroht, gefangen genommen und gefoltet. Billger Film der sich wirklich nicht lohnt in die Wunschliste aufzunehmen....
am
ungeprüfte Kritik
Ich kann die vielen schlechten Kritiken nicht nachvollziehen, da ich persönlich spannend und düster unterhalten wurde. Mag sein das einiges unlogisch erscheint, aber ein wenig Fantasie gehört beim Horror schon dazu. 3-4 Sterne für gruslige und blutige Unterhaltung!
am
ungeprüfte Kritik
Guter Film, abraten kann ich nicht !! Geht bischen langweilig los, zwischenzeitig wieder spannend..aber danach find ich ihn richtig gut!!
am
ungeprüfte Kritik
Der Film ist ein solider B-Movie, aber kein Knaller. Die Reise in ein abgelegenes polnisches Dorf ist durchaus düster und gruselig gestaltet. Die Handlung an sich ist aber eigentlich blödsinnig und etwas schwer nachvollziehbar, am Ende wird sie mit sage und schreibe einem Satz erklärt und dann endet der Film? Woah...hatte den Eindruck, man wußte da nicht mehr weiter und mußte noch rasch ein halbwegs nachvollziehbares Ende einbauen. Nun ja. Und wenn man schon über große Teile des Filmes Polnisch spricht, dann doch wenigstens untertitelt. Gab es aber nicht.
Insgesamt ok, aber man sollte keine Wunder erwarten.
am
ungeprüfte Kritik
Ich nominiere diesen "Film" für den Schlefaz (Schlechtester Film aller Zeiten). Selten, dass ich einen Film auf DVD am liebsten nicht zu Ende sehen wollte.
am
ungeprüfte Kritik
Trotz B-Horror-Kost nicht vorhersehbar, wie man bei Ausgang der Story denken mag. Dreidimensionale Charaktere in einer gruseligen, blutigen Detektivgeschichte.
am
ungeprüfte Kritik
Oje, was war das? Schlechter B-Movie-Film. Schade, man hätte mehr draus machen können. Das angeblich polnische Geschwätz hat zudem genervt, billig gemacht. Zudem bezweifele ich, dass es polnisch war, eher ein Kauderwelsch... Frechheit.
Es tut mir echt leid, aber ich verstehe die vielen guten Bewertungen nicht *Grübel*. Finger weg!
am
ungeprüfte Kritik
Ein MEILEINSTEIN im Horror-Genre ...
...ist dieser dilettantische Murks wohl nicht geworden!
Eine Gruppe Journalisten reist nach Polen, um dem Fall eines verschwundenen amerikanischen Rucksacktouristen auf den Grund zu gehen. Die Spur des Verschwundenen führt in ein abgelegenes Dorf, welches ein grausames Geheimnis birgt. Die Dorfbewohner gehören einem heidnischen Kult an, der in blutigen Zeremonien Menschenopfer darbringt.
Könnte man ja soweit noch durchgehen lassen. Und leider gehört "The Shrine" nicht zu den Werken, bei denen man genau nach 5 Min. weiß: Mensch, das wird nix mehr! Eher lässt man sich (nach handelsüblichem 0815-Einstieg) noch dies oder jenes durchgehen in der Hoffnung, hier würde sich etwas in einen (wenigstens akzeptablen) Gruselfilm bewegen.
TUT ES NICHT!
Unfreiwillig komisch und auch unnötig brutal scheinen die "Kult"-Szenen, alle Ausflüge in die Symbolik langweilen bösartig, die Logik- und Spannungslöcher sind immens, die Tricks überaus mies -- es klemmt also an allen Ecken und Enden!
Allein für die tapferen Darsteller lässt sich das obligatorische eine Pünktchen halbwegs rechtfertigen.
Fazit:
Möchtegern...
(Ist aber nur ärgerlich!)
am
ungeprüfte Kritik
Also tut mir echt leid, aber da kann ich niemandem zustimmen. So etwas schlechtes und langweiliges hab ich lange nicht mehr geshen.
Der Film The Shrine erhielt 2,8 von 5 Sternen bei 99 Bewertungen und 19 Kritiken.
Es findet keine Prüfung der Bewertungen und Kritiken auf Echtheit statt.

FilmzitateThe Shrine

Deine Online-Videothek präsentiert: The Shrine aus dem Jahr 2010 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - per Internet sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre Horror mit Rod Price von Jon Knautz. Film-Material © I-On New Media.
The Shrine; 18; 27.01.2012; 2,8; 99; 0 Minuten; Rod Price, Danijel Mandic, Wally Michaels, Voytek Skrzeta, Jasmin Geljo, Alexander Krstich; Horror, 18+ Spielfilm;