Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Boy A Trailer abspielen
Boy A
Boy A
Boy A
Boy A
Boy A

Boy A

Jeder verdient eine zweite Chance.

Großbritannien 2007


John Crowley


Andrew Garfield, Peter Mullan, Katie Lyons, mehr »


Drama

3,5
120 Stimmen

Freigegeben ab 12 Jahren


Abbildung kann abweichen
Boy A (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 102 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Senator Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:16.09.2009
Boy A
Boy A (Blu-ray)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Boy A
Boy A (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Boy A
Boy A
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Boy A
Boy A (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Boy A
Boy A (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Boy A

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Boy A

Im Alter von 24 Jahren wird Jack (Andrew Garfield) aus dem Gefängnis entlassen, in dem er die letzten 14 Jahre verbracht hat. Eines schweren Verbrechens schuldig und gleichzeitig völlig unbedarft betritt der in den Medien nur als 'Boy A' bekannte junge Mann eine Welt, die er zuletzt als Kind erlebt hat. Unter dem Schutz seines väterlichen Bewährungshelfers Terry (Peter Mullan) nimmt er eine neue Identität an, findet einen Job, Freunde und verliebt sich in Michelle (Katie Lyons). Durch die Akzeptanz ermutigt, will er sein belastendes Geheimnis offenlegen - aber er hat nicht mit der Sensationsgier der Presse gerechnet, die noch immer auf der Suche nach 'Boy A' ist. Unweigerlich und heftig wird Jack von seiner Vergangenheit eingeholt. Nun hat er mehr zu verlieren als jemals zuvor...

In 'Boy A' von Regisseur John Crowley wird Jack aus dem Gefängnis entlassen und versucht ein normales Leben zu beginnen. Aber das Geheimnis über das Verbrechen, das er als Junge begangen hat belastet ihn und er lernt wie schwer es ist seiner Vergangenheit zu entkommen.

Film Details


Boy A - Who decides who gets a second chance?


Großbritannien 2007



Drama


Gefängnis, Berlinale-Filmfestival-Aufführung, Medienkritik, Justiz, Adoleszenz



07.05.2009


8 Tausend


Darsteller von Boy A

Trailer zu Boy A

Bilder von Boy A © Senator Film

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Boy A

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Boy A":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Sehr guter Film über einen jungen Mann der nach einer Haftstrafe aus dem Knast entlassen wird und ein neues Leben, mit einer neuen Identität beginnt.
Er baut sich ein neues Leben auf und ist glücklich bis zu einem bestimmten Augenblick, wo ihn sein altes Leben wieder einholt.
Ein sehr gutes Drama, mit einem Ende ....
das ich nicht verraten werde.
Absolut sehenswert, wer auf etwas anspruchsvollere Filme steht.

am
Das britische, preisgekrönte Drama ist ohne Zweifel zutiefst bewegend und emotional. Wenn sich Jack mit seinem Bewährungshelfer Terry trifft dann erreicht "Boy A" dramatische, ökonomische Spitzen. Die zwei Männer sprechen nämlich mit jedem einzelnen Blick und mit jeder Geste. Dies erzeugt zum einen erzählerisch Spannung und zum anderen eine packend-triste Atmosphäre, die den Film in seiner Traurigkeit stärkt.
"Boy A" enthält jedoch auch Hoffnung. Auch hier ist es die Kommunikation die dem Film förderlich zur Seite steht. Wenn Jack endlich einen Freund und die erste Liebe findet und er nach 14 Jahren wieder Liebe Geborgenheit, Vertrauen und Zärtlichkeit erfährt, dann präsentiert der Film dies so anrührend wie nüchtern, dass man mit Jack mit leidet, wenn ihm zum einen die Schatten seiner Vergangenheit sowie Unsicherheit eines für ihn noch unbekannten Lebens plagen.
Leider macht "Boy A" aber auch viele Fehler: Die Geschichte braucht zu lange um ihre wichtigen Wendungen in Gang zu bringen, einige Szenen wirken wie zu beliebig und kitschig und der Film versucht Jacks Verbrechen, dass er als Kind beging, viel zu platt zu entschuldigen. "Boy A" ist nichtsdestoweniger ein wirklich herzzerreißendes Drama geworden und das harte, offene Ende stellt den Zuschauer vor eine Frage, die so mancher bestimmt lieber vom Film beantwortet haben will. Vom dramatischen Standpunkt ist das Ende aber überaus gelungen, wie der Rest der Films.

am
Dieser Film zeigt deutlich das in England und den USA der Pranger exestiert.
Die Presse schafft Monster und macht diese zu Helden, wenn sie will.Die Menschen ohne eigenes Urteilsvermögen sind die wahren Opfer.
Rehabilitation ist ein schwieriges Thema.
Mir hat gut gefallen, das auf trostlose Art und Weise der eine Junge schildert, was sein Bruder Ihm regelmäßig antut.Dieser kam ja scheinbar ungeschoren davon und keiner setzt auf Ihn ein Kopfgeld aus.
Ich muss zugeben, das eine Eskalation mit diesem rotzfrechen Mädchen, bei diesem gestörten und auch selbst geschundenen Kind vorprogrammiert war.
Die Schauschpielerische Leistung von Andrew Garfield ist grandios.
die Panik und Verzweifelung ist derart realistisch gespielt, so das man sich
problemlos in Ihn hinein versetzten kann.

Grandios

am
"Boy A" ist ein stiller, trauriger & überzeugender Film mit einem sehr feinfühligen Geflecht aus Schuld und Sühne, der Film bezieht zwar Stellung - lässt aber dem Zuschauer genügend Raum über dieses immer wieder aktuelle Thema nachzudenken.
Der Hauptdarsteller Andrew Garfield spielt SENSATIONELL,
kein Wunder das er wahrscheinlich nun in Hollywood's First Class Produktionen engagiert wird.
Ebenfalls eine GROSSE performance liefert Jack Mulan als sein Bewährungshelfer ab, der dem eigenen Sohn nicht so nah kommen kann, wie seinem Schützling "Jack"!

am
Ruhiger nachdenklich stimmender Film über einen jungen Mann der einen Neubeginn starten will. Als Zuscauer wird amn hin und her gerissen, ob man sich dem Täter öffnet oder die Tat verurteilt.

am
Ein sehr emotionales und anspruchsvolles Drama über die Rehabilitation von entlassenen Straftätern, die ihre Haftstrafe verbüßt haben. Die Story ist erschreckend realistisch und glaubhaft, vor allem in England; die Darsteller bringen ihre Rollen ebenfalls glaubhaft rüber.

Insgesamt kommt der Film trotzdem meiner Meinung nach nicht über das Mittelmaß hinaus, weil er doch sehr schleppend umgesetzt ist. Dadurch, dass fast der gesamte Film ausschließlich aus Sicht des Täters erzählt wird, gibt es einige langatmige Passagen und machmal überschlagen sich Ereignisse. Ausserdem bleiben dadurch bei den anderen Figuren aus dem Film viele Fragen offen.

am
Leicht vorhersehbar, mit zu viel Sozial-Romantik und einem zumindest leicht grenzwertigen Finale. Dies waren dann die negativen Aspekte von BOY A, ansonsten ist der britische Film sicherlich beachtlich, denn genrebefreit kann er eine (im Kino) nicht alltägliche Handlung, ein ganz klein wenig anders erzählen und dies mit Hilfe großartiger Schauspieler. Drehbuch und Regie sind nicht schlecht, gleichwohl etwas zusätzlich Kreativität hätte auch hier nicht geschadet. Insgesamt daher 3,30 Bewährungshelfer-Sterne in Manchester.

am
Ein bewegender Film um Schuld und Sühne. Ein Film der leider den Opfern keinen Platz einräumt aber dennoch ein immer aktuelles Thema behandelt. Wer leise, nachdenkliche Filme mag, wird hier ein Gesellschaftsdrama besonderer Art mit guten Schauspielern finden.

am
Etwas zu langatmig und diffus - da hätte man mehr draus machen können. Aber das Thema ist grundsätzlich nicht unspannend: Schuld und Vergebung - wann endet das eine und beginnt das andere...???

am
Spannung **
Action ***
Unterhaltsam ***
Storry *****
Realität *****
Schauspieler ***
Emotion ***

OK, eine gute Storry! Bei weitem Realistisch und glaubwürdig, aber diese Storry kann ich auch wöchentlich im Tagesblatt lesen! In meinen Augen kann ich mit diesem Film nichts anfangen! Auch wenn ich es 100mal anschaue, mein Standpunkt bleibt: Ein hinterhältiger, feiger, brutaler Mörder hat keine zweite Chance verdient, das kleine Mädchen hatte auch keine zweite Chance, warum soll ein Mörder diese haben???
Boy A: 3,5 von 5 Sternen bei 120 Bewertungen und 10 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Boy A aus dem Jahr 2007 - per Post auf DVD zu leihen. Ein Film aus dem Genre Drama mit Andrew Garfield von John Crowley. Film-Material © Senator Film.
Boy A; 12; 16.09.2009; 3,5; 120; 0 Minuten; Andrew Garfield, Peter Mullan, Katie Lyons, Iris Sharples, Josh Moran, Martin L. Evans; Drama;