Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Michael Kohlhaas Trailer abspielen
Michael Kohlhaas
Michael Kohlhaas
Michael Kohlhaas
Michael Kohlhaas
Michael Kohlhaas

Michael Kohlhaas

2,8
98 Stimmen


Das GOLDENE TICKET bei VIDEOBUSTER.de
DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Michael Kohlhaas (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 117 Minuten
Vertrieb:WVG Medien
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Französisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Interviews, Trailer
Erschienen am:13.03.2014

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Michael Kohlhaas (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 121 Minuten
Vertrieb:WVG Medien
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD 5.1, Französisch DTS-HD 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Interviews, Trailer
Erschienen am:13.03.2014
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Michael Kohlhaas (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 117 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:WVG Medien
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Französisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Interviews, Trailer
Erschienen am:13.03.2014

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Michael Kohlhaas (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 121 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:WVG Medien
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD 5.1, Französisch DTS-HD 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Interviews, Trailer
Erschienen am:13.03.2014
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Michael Kohlhaas
Michael Kohlhaas (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Michael Kohlhaas
Michael Kohlhaas (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
ab 1,49 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetz im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Michael Kohlhaas

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Michael Kohlhaas

Ein Mann fordert Gerechtigkeit und sein Recht: Michael Kohlhaas (Mads Mikkelsen) steht auf gegen die Lehnsherren und ihre Willkür. Im 16. Jahrhundert führt der Pferdehändler Kohlhaas ein glückliches Familienleben mit Frau und Tochter auf dem eigenen Hof. Auf dem Weg zum nächsten Markt verlangt der Verwalter des neuen Barons ohne rechtliche Grundlage einen Passierschein. Kohlhaas muss seine zwei Rappen als Pfand zurücklassen, die er später nach schonungsloser Feldarbeit in miserablem Zustand zurücknehmen soll. Gegen dieses Unrecht reicht der ehrliche und gläubige Mann erfolglos Klage ein. Als seine geliebte Frau bei der Prinzessin um Gerechtigkeit flehen will, wird sie gar nicht zu ihr vorgelassen, sondern von ihren Untergebenen abgewiesen und lebensbedrohend verletzt. Sie stirbt an den Folgen ihrer Verletzungen in Kohlhaas' Armen. Untröstlich über den Verlust und voller Zorn gegen die ungerechte Obrigkeit begibt er sich gemeinsam mit seinen Getreuen und Rebellen aus der Bevölkerung auf einen Feldzug gegen die Herrschenden und hält das Land in Atem. Die Prinzessin bietet ihm freies Geleit an bis zur Wiederaufnahme der Rechtssache, wenn er die Waffen niederlegt. Kohlhaas geht auf die Bedingungen ein und schickt seine Männer nach Hause. Am Ende aber muss er für die Taten anderer büßen. Er bekommt zwar Recht, aber keine Gerechtigkeit, bezahlt seinen Kampf gegen die Obrigkeit mit dem Leben...

Heinrich von Kleists Novelle 'Michael Kohlhaas' aus dem Jahre 1810 erzählt eine universelle Geschichte vom Widerstand gegen Willkür, vom Kampf des Individuums gegen Obrigkeit, ein Schrei nach Gerechtigkeit. Universelle Themen, die weit über den deutschen Sprachraum hinweg Gültigkeit haben. Der Franzose Arnaud des Pallières verfilmte feinfühlig und fulminant dieses Stück deutsche Literatur, verlegt die Handlung aus dem 16. Jahrhundert von Brandenburg und Sachsen in die Cévennen, eine karge Region wie geschaffen für diese Tragödie eines aufrechten Mannes, dargestellt von einem faszinierenden Mads Mikkelsen. 'Michael Kohlhaas', ein kraftvoller Film mit starken Emotionen und einer atemberaubenden Bildsprache - mit der Kamera-Arbeit von Jeanne Lapoirie - über eine große Liebe und den ewigen Konflikt zwischen Oben und Unten, den nie verhallenden Ruf nach Freiheit. Dieser Michael Kohlhaas schlägt furios den Bogen zur Gegenwart mit ihrer Unterdrückung und Ungerechtigkeit und den Kampf oppositioneller Bewegungen und unterstreicht auch Stéphane Hessels Aufforderung 'Empört Euch!'.

Film Details


Michael Kohlhaas


Deutschland, Frankreich 2013



Drama, Abenteuer


16. Jahrhundert, Revolution, Historienfilme, Monarchie, Cannes-Filmfestival-Aufführung, César-prämiert



12.09.2013


43 Tausend


Darsteller von Michael Kohlhaas

Trailer zu Michael Kohlhaas

Bilder von Michael Kohlhaas

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Michael Kohlhaas

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Michael Kohlhaas":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Habe den Film gestern gesehen - und war absolut begeistert. Bitte nicht vergessen: im Abspann steht 'frei nach'! Ich habe die Novelle nie gelesen, vielleicht hat mich deshalb der Film so begeistert. Wunderschöne Bilder, starke Schauspieler - allen voran Mads Mikkelsen mit einem beeindruckenden Spiel. Auch wenn es etwas dramatisch klingt: allein sein Gesicht zu betrachten ist eine Offenbarung. Daß einige Personen 'blass' bleiben - den Eindruck hatte ich anfangs auch. Dadurch hat der Film aber auch etwas zeitloses, ein bißchen wie eine Parabel. Gleiches gilt für den Ort - Frankreich und nicht Brandenburg/Preußen. Eine Geschichte, die sich an jedem Ort, zu jeder Zeit und unter Menschen jeder Nationalität zutragen kann. Vielleicht werden die Personen auf imdb deshalb auch nur 'the preacher', 'the governor', 'the theologist', 'the princess' genannt? Interessante Filmmusik. Ein langer Film, der aber jede seiner 122 min wert ist und mich bestimmt noch eine Weile begleiten wird.

am
Nichts gegen die schönen landschaftsaufnahmen und gute Kamera aber mich hat der Film leider nicht so sehr überzeugt. Das lag daran das er völlig verwirrend gedreht wurde,schon fast zu verwirrend für mich, da ich an manchen stellen im Film einfach plötzlich nicht mehr durchblicke und dachte, sag mal ist der geschnitten, was kommt da für eine Szene aufeinmal, ohne irgendwie gezielter eine Handlung zu filmen die den Film besser hätte machen können. Dem war nicht so.

am
Einen Actionfilm hätte man ja auch nicht unbedingt erwartet, aber dieser Streifen im Stile eines französischen Autorenfilms ist doch sehr betulich. Die eingeschränkte Mimikvielfalt von Mads Mikkelsen paßt zwar ganz gut zu Kohlhaas. Das Kleistsche Drama wird hier aber nicht besonders überzeugend nacherzählt. Da der Film im französischen Zentralmassiv spielt, hätte man den Titel und den Namen auch ändern können. Ein preußischer Räuber aus dem 16. Jh. wirkt etwas lächerlich zwischen französischen Rénaissance-Menschen.

am
Beeindruckende Landschafts-Totalen und eine einzige wirklich hervorragende Szene (das Zusammentreffen von Kohlhaas mit der Prinzessin von Angouleme) reichen nicht aus, um den Film über den Durchschnitt zu heben. Michael Kohlhaas und seine inneren Beweggründe bleiben dem Zuschauer genau genommen ziemlich fremd. Wenn man die zugrundeliegende Kleist-Novelle nicht kennt, kann man vermutlich noch viel weniger mit dem Film anfangen.

am
Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich das Buch nie gelesen habe, obwohl es abirelevant ist. So bin ich rein auf den Film zurückgeworfen. Und der war stinklangweilig! Extrem spärliche Dialoge, minutenlang spricht niemand und man muss die Handlung aus dem Handeln der Personen entschlüsseln. Ewig lange Landschaftsaufnahmen und Mads Mikkelsen ohne Sprache in Großaufnahme. Was kommt da für eine Geschichte bei rum? Total wenig, lässt sich festhalten. Ein Mann wird von seinem Lehnsherrn betrogen und kämpft anschließend als Outlaw für sein Recht und zettelt dabei einen Bauernaufstand an. Diese Art von Geschichte kennen wir von Rambo und Braveheart und sie wird dort aufregender und spannender erzählt als hier. Total langatmig und langweilige Geschichte, die man auch auf 30 Minuten hätte eindampfen können, statt daraus einen 2-Stunden-Langweiler zu machen. Nach dem Film frage ich mich, was daran Weltliteratur sein soll. Gibt das Buch so wenig her? Hier fühlt sich nicht nur Michael Kohlhaas betrogen. Wahrscheinlich hat man nur den Titel gewählt, um Leute (wie mich) anzulocken. Hätte der Film einen anderen Titel, würde sich kein Schwein dafür interessieren.

am
Die Novelle habe ich nicht gelesen, aber ich denke man könnte mehr daraus machen. Stellenweise hatte ich Probleme der Handlung zu folgen und die Zusammenhänge zu verstehen. Schöne Landschaftsaufnahmen und sicherlich auch gute Schauspieler, aber das kann den Film nicht retten. Mich hat dieser Film nicht begeistert.

am
Da wurde wieder einmal krampfhaft versucht, einen besonders künstlerischen Film zu machen. Das Ergebnis ist, dass der Film quälend langsam dahin plätschert und immer wieder mit nichtssagenden, affektierten Bildern nervt. Die rudimentäre Handlung hätte in 10 Minuten erzählt werden können. In dem knapp zweistündigen Film gibt es in der Summe keine 10 Minuten Dialog. Zudem ist die Geschichte nur entfernt an Kleists Erzählung angelehnt. Dieser Etikettenschwindel ist geradezu unverschämt (der Hinweis "frei nach..." ist keine Entschuldigung). Mads Mikkelsens gewohnt großartige Darstellung und einige ganz ansehnliche Landschaftsbilder können den Film bei weitem nicht retten.

am
Eigentlich wollte ich den Film gar nicht sehen, da ich Vorurteile gegenüber dem französischen Film habe und gegen Autorenfilme, französische noch dazu. Allein wegen Meister "Mads" wagte ich es doch. Aber das war falsch: dieser Film ist langweilig, langatmig, fürchterlich geschnitten, ohne stringente Dramatik und es fehlt ihm alles, was einen Zuschauer, selbst einen gewogenen, packen könnte. Dieser Film ist nicht für ein Publikum gemacht, sondern für 2 Kultusminister, 5 Kulturjournalisten, ein paar Filmfestfuzzies und sog. Kulturschaffende, die an der Titte des Steuerzahlers zutzeln. Wieder mal hat sich bewahrheitet, dass Vorurteile auch dazu da sind, um einen vor Schaden zu beschützen. Den einen Stern gibt es dafür, dass der Film in Farbe ist ...
Michael Kohlhaas: 2,8 von 5 Sternen bei 98 Bewertungen und 8 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Michael Kohlhaas aus dem Jahr 2013 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Drama mit Mads Mikkelsen von Arnaud des Pallières. Film-Material © Polyband.
Michael Kohlhaas; 12; 13.03.2014; 2,8; 98; 0 Minuten; Mads Mikkelsen, Monique Roussel, Victor Druet, Claude Funkiewiez, Stéphane Gatinet, Bernard Chevreul; Drama, Abenteuer;